Jetzt offiziell: Netflix hebt Preise im Juni – so teuer wird es

3 Minuten
Es ist weder Phishing-Betrug noch ein verspäteter Aprilscherz. Netflix hebt die Preise für deutsche Bestandskunden an. Diese müssen ihrerseits aktiv werden. Tun sie dies nicht, werden ihre Abonnements kurzerhand gekündigt. Die Frist läuft im Juni 2024 aus.
Netflix
Netflix hebt Preise in Deutschland anBildquelle: Bing IC / Dall E 3

Die Einführung des werbefinanzierten Basis-Abos für 4,99 Euro im Monat scheint für Netflix finanziell ein voller Erfolg gewesen zu sein. Seither ist das ehemalige Basis-Abo für 7,99 Euro ein Dorn im Auge des US-amerikanischen Streaming-Diensts. Nutzer werden mit praktisch allen verfügbaren Mitteln dazu gedrängt, zum werbebasierten Abo zu wechseln oder dem Aufpreis zum Standard-Abo zuzustimmen. Dieses ist hierzulande für monatlich 13,99 Euro verfügbar. Nun hat das Unternehmen eine Offensive gestartet, die unaufmerksame Kunden ihre Konten kosten könnte.

Netflix startet Flankenangriff auf Basis-Abonnenten

Netflix informiert Zuschauer mit einem Basis-Abo gegenwärtig per Mail darüber, dass die monatlichen Kosten für ihr Abonnement im Juni 2024 von aktuell 7,99 Euro auf 9,99 Euro angehoben werden. Erste Details zur anstehenden Preiserhöhung sind bereits im April durchgesickert, doch nun wurde auch die konkrete Vorgehensweise publik. Und diese Information ist extrem wichtig für Kunden, die ihr Basis-Abo behalten möchten.

Wer die Netflix-Ankündigung lediglich überfliegt, könnte einen äußerst wichtigen Aspekt übersehen. So reicht es nicht aus, die neuen Preise gedanklich zu akzeptieren. Die Zusage muss darüber hinaus auch aktiv auf der Plattform erfolgen. Lehnt man den neuen Preis dagegen ab oder – und hier ist der Knackpunkt – tut überhaupt nichts, so kündigt Netflix die Mitgliedschaft automatisch. Da das Basis-Abo Neukunden nicht mehr zur Verfügung steht, müssen Betroffene anschließend entweder zum werbebasierten Abo wechseln oder monatlich rund 4 Euro Aufpreis zahlen. Und genau darauf scheint es der Streaming-Anbieter auch abgesehen zu haben, wie das aktuelle Vorgehen in den USA nahelegt.

Netflix
Netflix erhöht Preise und kündigt Abos

Vorsicht: Das Bestätigungsfenster erscheint irgendwann in der Netflix-App und vermutlich auch auf weiteren Geräten. Wer nicht sofort darauf eingeht und es wegklickt, könnte anschließend Probleme bekommen. Denn aktuell ist unklar, ob und wie sich die Preiserhöhung in solchen Fällen bestätigen lässt. Nichtstun führt hingegen wie bereits erwähnt zur Kündigung des Abonnements.

Netflix
Netflix hebt Preise in Deutschland an

In den USA: Netflix kündigt alle Basis-Mitgliedschaften

In einem Brief an seine Anleger schrieb Netflix bereits früher offen, dass Kunden mit Basis-Abo ohne Werbung zu einem der anderen Abos wechseln sollen. Darauf, dass das US-Unternehmen das Basis-Abo loswerden möchte, deuten aktuell zudem Nutzermeldungen aus den USA hin. So geht aus einer auf Reddit veröffentlichen E-Mail hervor, dass Basis-Kunden bis zum 1. Juni zu einem der anderen Abonnements wechseln sollen. Lehnen sie ab, kündigt Netflix die Mitgliedschaften zum 1. Juli automatisch. Ganz so drastisch sind die hierzulande getroffenen Maßnahmen zwar noch nicht. Doch es wirkt zumindest so, als seien die Tage des Basis-Abonnents für 9,99 Euro auch hierzulande gezählt.

Bildquellen

  • Netflix erhöht Preise und kündigt Abos: Artem Sandler / inside digital
  • Netflix hebt Preise in Deutschland an: Artem Sandler / inside digital
  • Mit diesen Apps holst du alles aus deinem Smartphone: Bing IC / Dall E 3
  • Netflix hebt Preise in Deutschland an: Bing IC / Dall E 3

Jetzt weiterlesen

Hit-Serie auf Netflix geht in die zweite Runde
"The Night Agent" ist eine Erfolgsserie, die im Jahr 2023 veröffentlicht wurde. Aufgrund des Streiks in Hollywood war es unklar, wann es Fortsetzung geben wird. Doch jetzt verrät Netflix nicht nur mehr zur zweiten Staffel, sondern auch über die Zukunft der Thriller-Serie.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Nutzerbild Karsten Frei

    Kündigen, kündigen, kündigen.

    Ohne Netflix ist das Leben viel schöner, und im Sommer braucht man Netflix eh nicht.

    Antwort
  2. Nutzerbild Marcel

    Netflix wird ziemlich unverschämt. Ich lasse es auslaufen. Sollen sie mein Abo kündigen. Ist ja nur noch eine Preistreiberei. Genau wie bei Amazon. Die Streamingdienste bringen die Kunden wieder zu der Zeit des verbotenen Streamings auf diversen Seiten zurück.

    Antwort
    • Nutzerbild Karsten Frei

      Die Zeiten, wo die Anbieter auf Wachstum von Nutzerzahlen gesetzt haben, sind vorbei.
      Jetzt ist die Zeit, die Nutzer zu melken.
      Ich habe Netflix mit Restriktionen gegen Accountsharing, im Juni letzten Jahres, gekündigt und vermisse nichts.
      Sogar im Gegenteil, ich habe mehr Zeit für andere Vorhaben.
      Ich sehe Netflix mehr und mehr, als sinnlose Lebenszeitverschwendung.

      Antwort
  3. Nutzerbild RaMa

    warum ist der Artikel nicht zu Ende recherchiert?

    Netflix erhöht auch die Preise der anderen Abonnements.

    ich habe aktuell das teuerste plus einen 4,99€ Zusatz Haushalt.

    da kam nun auch die Erhöhung von 22,sowieso€ auf insgesamt 24,sonstenschei߀ wird glaub auch Mal Zeit damit aufzuhören.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein