Ist das der Geheimplan von Huawei? Beliebter Smartphone-Reihe droht böse Überraschung

2 Minuten
Huawei kämpft, um bei deutschen Handynutzern im Gespräch zu bleiben. Denn das Interesse an Smartphones des chinesischen Herstellers sinkt von Tag zu Tag. Nun ist ein Geheimplan aufgetaucht, der Besitzer von beliebten Huawei-Modellen mit Android und Google-Diensten nicht gefallen dürfte.
Ist das der Geheimplan von Huawei? Beliebter Smartphone-Reihe droht das Android-Aus
Ist das der Geheimplan von Huawei? Beliebter Smartphone-Reihe droht das Android-AusBildquelle: Blasius Kawalkowski

Langsam aber sicher gerät Huawei hierzulande in Vergessenheit. Der US-Bann und die damit nicht vorhandenen Google-Dienste bei neuen Smartphone-Modellen sind schuld. Einerseits. Andererseits sind es Hersteller wie Xiaomi, die die Fußstapfen, die Huawei hinterlassen hat, mittlerweile ziemlich gut ausfüllen. Geräte wie das Redmi Note 8 Pro oder das Xiaomi Mi 10, das vor Kurzem in unserer Top-20-Liste die Pole Position übernommen hat, erobern die Herzen deutscher Smartphone-Nutzer.

Huawei indes kämpft mit einer Neuauflage des P30 Pro um die Gunst der Kunden. Doch bereits im kommenden Jahr könnten Käufer dieses Modells und anderer beliebter Handys des Herstellers eine böse Überraschung erleben. Es droht das Android-Aus. Das legt nun auch ein Geheimplan offen, der die einzelnen Phasen beschreibt.

Huawei aus Angst zum Tode verurteilt

P30 Pro und Co.: Verschwindet Android 2021 von den Smartphones?

Diesem Plan zufolge, der beim chinesischen Twitter-Klon Weibo aufgetaucht ist, bestimmt der in den Smartphones verbaute Prozessor das Update auf HarmonyOS. Zuerst soll Huawei alle Modelle mit dem Kirin 9.000 versorgen. Dieser Chip kommt vermutlich im Mate 40 Pro zum Einsatz. In der zweiten Phase soll Android in der P40-Reihe durch HarmonyOS ersetzt werden.

Es folgt die dritte Phase, in der etwa das Mate 30 Pro und eine Reihe weiterer Smartphones mit den Kirin-Prozessoren 990, 985 und 820 betroffen sein sollen. In der vierten Phase dann folgen der Quelle nach Modelle mit den Kirin-Chips 820, 980 und 990. Darunter befinden sich etwa das Huawei P30 Pro und das Mate 20 Pro. Zuletzt soll dann unter vielen anderen Modellen auch das immer noch sehr beliebte Huawei P30 lite ein Update auf HarmonyOS bekommen.

Huawei immer unbeliebter: Neue Zahlen zeigen den dramatischen Absturz

Huawei will Umstellung reibungslos gestalten

Eine Huawei-Sprecherin hat uns vor Kurzem bereits mitgeteilt: „Unsere nächsten Smartphones, die wir auf den Markt bringen werden, werden Android-basierte HMS-Smartphones sein.“ Einzelheiten zur Markteinführung von HarmonyOS-Smartphones, wie die Produkt-Roadmap oder technische Details, wollte man aber nicht verraten.

Zudem teilte Huawei uns mit: „Auf jeden Fall werden wir eine Umstellung, sowohl aus Sicht der Verbraucher als auch aus Sicht der App-Entwickler, reibungslos gestalten.“ Insbesondere dieser Satz deutet darauf hin, dass Huawei auch Geräte wie das P30 und P30 Pro auf HarmonyOS umstellen und ihnen somit die Google-Dienste entziehen könnte. Der nun veröffentlichte Geheimplan bestätigt dieses Vorhaben.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

28 KOMMENTARE

  1. Cool, ein Smartphone ohne durch Apple und Google verseucht zu sein? Klingt für mich hochinteressant! Die Alternativen zum Google Play Store werden immer besser umfangreicher. Samsung war vor einigen Jahren mal in der Machtposition etwas eigenes zu starten, haben sie aber nicht gemacht und weiter auf Google gesetzt. Tja, jetzt können es die Chinesen versuchen. Lieber darf Huawei ein paar Betriebssystem-Daten von mir haben, als die kompletten, gläsernen Informationen, Google durch seine ganzen, monopolistischen Dienste wie Maps, Gmail, Youtube, Suchmaschine, Android usw.

    • Die richtige Einstellung, lieber gehen meine Daten an die Chinesen als an die Amerikaner…und das was ich von google brauch krieg ich auch so.

      • Vollkommen richtig. Ein jeder weiß ja, China steht für Freiheit, Einhaltung der Menschenrechte und stringenten Datenschutz. Das chinesische, kommunistische Regime wird nahezu jährlich für seinen Humanismus, seinem Altruismus und seinem Einsatz zum Schutz der Bürgerrechte ausgezeichnet.
        Die würden nie, aber auch nie jemanden ausspionieren. Ich beneide heute die chinesischen Bürger, deren Privatsphäre vorbildlich vom Staat geschützt wird.

        Boah, bei solchen Kommentaren kann man unmöglich noch für das allgemeine Wahlrecht eintreten.

  2. Der Ton des Artikels ist herablassend und feindselig und trägt zu einem Vertrauensverlust in den Autor bei.

    Ein Plan, der gerade veröffentlicht wurde, ist kein Geheimplan.

    Der hochnäsige Autor hätte sich mit den technischen Details des Hongmeng-Betriebssystems befassen sollen. Aufgrund des Mikrokernelsystems ist es 60% schneller als die beiden Yankee-Konkurrenten.

    Heute lachen, morgen weinen.

    • Das finde ich auch, zumal Huawei es ja schon offiziell angekündigt hat. Ich denke auch der Autor hat seinen Artikel nicht richtig erarbeitet.

  3. Moin Paul,

    bitte vergesse deinen Alu Hut nicht.
    Denkst du wirklich das es bei Huwei besser wäre?
    Es wird ein geschlossenes System sein wo keiner einen Einblick haben wird.
    Und selbst wenn, fast alle Systeme haben ihre Schwächen und diese werden erste behoben oder angegangen wenn diese eine gewisse Ausbreitung in der Öffentlichkeit haben.

    Ich nutze gerne Google und seine Dienste!
    Sie sind gut und umfangreich und das auch noch komplett Kostenlos!
    (Finanziell betrachtet)
    Ich kenne einige kostenpflichtige Dienste, die wirklich nicht Preiswert sind und nicht einmal im Ansatz so umfangreich oder gut sind wie Google.

    Ja natürlich ist nicht alles perfekt aber man weiß es und kann dem entsprechende Einstellungen vornehmen das es nicht so ist.
    Ach und ja ich kenne auch anderes als Google und nutze auch einiges davon.

    Für das was Google mir bietet, zahle ich gerne mit ein paar Daten!
    Also falls du es mal schaffst in die Neuzeit oder vielleicht sogar Gegenwart zu kommen Daten sind eine Währung und diese Gehört nicht mehr nur den Geheimdiensten!

    Einen Schönen Tag noch

    P.s du solltest „monopolistischen“ vieleicht noch einmal googlen, entschuldige in der AOL Suche suchen.
    Es gibt genug alternativen, es wird nicht verhindert das du diese nutzt und es gibt keine Gewinnmaximierung, es ist Kostenlos!

  4. Lieber Harmony Sich S Nutzer der ersten Stunde als in 5 Jahren runzuheuken das Google auf Amazon Niveau vor sich hinschaukelt. War Android Nutzer der ersten Stunde und hab vielerlebt was mich siehe Google nur genervt hat, jetzt gebe ich gerne Huawei die Chance mir zu beweisen das es eine Welt ohne Google gibt. Und eure Redakteure sollten Mal etwas bessere Sprache lernen ….Google leckt Uhr den Arsch Apple auch alles andere ist für euch Dreck ..ihr seit nicht innovativ.

    • Klassischer Fall von Eigentor. Anderen eine bessere Sprache (?) nahelegen, aber selbst durch Orthographie und Grammatik stolpern, dass es das pure Grauen ist. Nun ja, Bratwurst: nomen est omen?

  5. Für mich wäre das, das sofortige aus für Huawei.
    Ich habe ein P30 Pro und möchte es so wie jetzt mit Google Dienste läuft. Ich nutze zB Google Pay.. Es wäre dann einfach nicht mehr möglich es zu nutzen.
    Huawei kann doch nicht einfach denn älteren Geräten das Antroid löschen..
    Oder habe ich da was falsch verstanden.

  6. Für mich wäre das, das sofortige aus für Huawei.
    Ich habe ein P30 Pro und möchte es so wie jetzt mit Google Dienste läuft. Ich nutze zB Google Pay.. Es wäre dann einfach nicht mehr möglich es zu nutzen.
    Huawei kann doch nicht einfach denn älteren Geräten das Antroid löschen..
    Oder habe ich da was falsch verstanden.

  7. Dass bereits beim Kunden befindliche Smartphones gegen denn Willen der Benutzer von Android auf Harmony umgerüstet werden, halte ich für völlig ausgeschlossen. Das wäre selbst dann eine große technische Herausforderung, wenn der Kunde mit einem kompletten Datenverlust einverstanden wäre.
    Huaweis Plan kann sich nur auf neu auszuliefernde Smartphones beziehen.

  8. Ich keine ahnung.Who ist das problem.In amazon app store alle app herunterladen können.Alle kostenlos.Facebook,Messenger,Whatsapp,Instagram…alles was muss.Keine google play,keine problem….

  9. Oh, das wäre aber nicht sehr schön. Da ich das P20 Lite von 2018 habe, bin ich quasi wie auf Google angewiesen. Naja, nächstes Jahr gibt’s eh ein neues Smartphone. Da ist es mir egal, was dann passiert

  10. Ich stimme Paul voll und ganz zu . Ich warte noch auf mein Weihnachtsgeld und dann gibt es ein P40 eventuell sogar ein Pro.

  11. Ich glaube eher den Amis bzw Google, droht eine böse Überraschung, wenn Harmony OS erfolgreich wird und die Abhängigkeit von Google und Co nicht mehr so groß ist. Das was die Amis machen wird ein Eigentor. Größter Spion der Welt beschuldet die Chinesen auf Spionage. Typisch Amis.

    • Au Mann Seryoga, du weißt schon um welche Gesellschaftsform und welches Staatssystem in China herrscht? Also ein totalitärem System mehr zu trauen als einer Demokratie und Rechtsstaat (Was die USA immer noch sind – Trump hin, Trump her) kann echt nur einem Deutschen einfallen.

  12. Ein Android basiertes (das dürfte HarmonyOS ja wohl sein) ohne Skynet…ähhh…ich meine Google Spitzel-Dienste? Das wäre ein Traum (auf den ich seit Jahren warte).
    Hab derzeit ein Huawei P smart 2019, da wird es wohl (leider) kein UpDate auf HarmonyOS geben, Schade

  13. Ich habe ein p40 Huawei nutze ich schon seit 10 Jahren und es ist ein verzweifelter Action der Amis damit I phone und Co besser sind als die ich frage mich ob es mit rechten Dingen zugeht mit den sanktionien. Ich finde die Amis schießen sich nicht nur ein eigentor sondern mehre. Das ich mir keine andere Handymarke kaufen will sondern nur huawei

  14. Ach – das sehe ich ganz entspannt.
    Bis dahin ist doch die Bevölkerung längt unter ihren mobilen Gaskammern im Gesicht mit CO2-Konzentrationen weit oberhalb der im Arbeitsschutz zulässigen MAK-Werte erstickt. Und wer das überlebt, der taumelt dann im O2-Mangel-Syndrom zur Pandemrix-Schweinegrippenimpfung mit neuem Gen-Impfstoff.
    Impfstoffe waren ja schon immer absolut sicher, wie die hunderten Todesfälle und 10.000en schweren Impfschäden in der Impfschadensbank des Paul-Ehrlich-Instituts beweisen – extrem todsicher.

    Ich freue mich jetzt schon auf die freien Autobahnen und den Anstieg des durchschnittlichen Intelligenzquotienten der Bevölkerung. Denn es war ja ausgerechnet die böse besser gebildete Bevölkerung, die am wenigsten geimpft ist – dank ihrer „Überheblichkeit“.

    Außerdem hat Huawei keinen Hoch-Auflösungs-Zoom. Da ist ein Preis von über 600 Euro für eine P 30 Pro schon amitioniert.
    Wenn Huawei mal wieder was Konkurrenzfähiges rausbringen sollte – möglichst ohne 5G aber mit Klinke, dann können wir weiter sehen.

    • Was hat den hier impfen verloren?
      Nur weil der Welt sagen willst, das Du ungeimpft bist und denkst dadurch heller zu sein… Aber hier geht’s um was ganz anderes Du Schwarzlicht.
      Diese Scheißhausparolen Menschen sind echt anstrengend.

  15. Der fragwürdige Lobbyismus des Autors zieht sich wie ein roter Faden durch all seine Beiträge. Das ist kein Journalismus sondern Meinungsmache mit clickbait Charakter. Stumpfsinnige persönliche Meinungen gehören nicht in eine Ordentliche Berichterstattung. Die offensichtliche Angst vor dem chinesischen Fortschritt, der Amerikaner ist schon eklatant. Die Wunde die Trump in die eigene Wirtschaft schlägt, wird schlussendlich das voranschreitet der Chinesischen Vormachtstellung beschleunigen und die eigene Wirtschaft eklatant schwächen. Huawei produziert stimmige, innovative Hardware und wird sich durch die neue Software am Markt etablieren. Ein Betriebssystem das schneller und ausgewogener ist als dieses von Google und Smartphones die wieder eine Woche halten mit einer Akkuladung. Danke Trump, du Trottel…

  16. Leute, bitte überlegt doch in Zukunft etwas bevor ihr einen Artikel so schreibt oder habt ihr vor der Bild-Zeitung ihren Rang abzulaufen?
    Ob Plan oder Geheimplan? Wer weiß das und wer weiß was wirklich kommt? Glaubt ihr wirklich Huawei ist so dumm und vergrault bestehende Kunden indem diese ganz plötzlich ein Update auf Harmonie OS erhalten? Wäre es nicht viel logischer, dass Huawei diesen bestehenden Kunden die Wahl lässt? Ist es nicht Tatsache, dass Huawei weitere Hardware verloren hat die von nicht amerikanischen Unternehmen kommen, sich aber der Diktatur der USA unterwerfen müssen und sie somit Alternativen brauchen wo es dann schwierig mit Android wird? Heißt das im Umkehrschluss nicht, dass bestehende Geräte die noch diese Hardware besitzen auch weiterhin mit Android funktionieren? Schließlich ist es doch schon jetzt nur die Open Source Software und die kann ja nach wie vor jeder Hesteller verwenden.
    Muss man dann hier bei Menschen die sich weniger damit beschäftigen unnötige Ängste schüren? Macht doch einmal etwas neues. Versucht es doch einfach einmal mit 2 Autoren oder noch besser, macht ein Video, dieser Autor und jemand der die andere Variante vertritt. Wäre jedenfalls nicht so einseitig wie dieses hier.
    Und Leute die Angst um ihr G Pay haben. Wartet doch etwas ab. Huawei will doch schon bald mit seinem Huawei Pay starten. Und nun denkt hier bitte auch alle einmal weiter. Huawei will Kunden behalten und gewinnen und die stecken sogar schon riesige Summen in die Entwicklung von Apps. Glaubt ihr wirklich, Huawei macht es wie z.B. Apple und will großartig mit abkassieren? Warum sonst hat es so lange gedauert bis Apple Pay in Deutschland an den Start ging? Könnte es nicht viel eher so sein, dass Huawei da kaum etwas oder überhaupt nichts verlangt um viele Kunden zu behalten? Da sollte sich jedenfalls jede Bank und Sparkasse freuen und wie ein Hündchen mit dem Schwanz wedeln. Wäre das so abwegig? Apple macht viel Geld durch Zusatzleistungen. Huawei nicht, wie auch ohne Geräte. Also muss Huawei schon seine Geräte an den Mann bringen damit sie so einen Service nutzen und die wissen auch, Banken müssen mitziehen und dann kann es dem Kunden am Ende auch komplett egal sein ob es G Pay, Apple Pay oder Huawei Pay ist, solange am Ende seine Hausbank steht. Also wird Huawei logischerweise wohl bemüht sein in diesem Bereich zu liefern.
    Würde dann sogar Honor und deren Smartwatches interessanter machen mit Pay_funktion. Günstiger sind die schon eh.
    Spinnt man das ganze weiter und die anderen Chinesen wie Xiaomi, springen dann auch noch auf Harmony und Huawei Pay auf… Dann wird es schon arg dunkel für Google.
    Ansonsten weiß ich aus direktem Umfeld, dass Huawei gerade beim Kundenservice extrem ranklotzt. Ein Bekannter hat so ein Smart, glaube 2019 und das hatte Displayfehler. Er dachte es liegt am Gerät und es wurde eingeschickt. Innerhalb von 2 Wochen war es repariert zurück, Flüssigkeitsschaden und aus Kulanz repariert. Da fiel ihm ein, das könnte der Kaffee gewesen sein welchen er einmal umgekippt hat. Liest man zu Reklamationen bei anderen Herstellern nie, selbst mit IP68 gibt es da eher negative Erfahrungen im Netz.
    Und angemerkt, ich habe und hatte noch nie Huawei. Finde es nur daneben wenn man mit so einem Artikel immer alles nieder machen muss. Man sollte einfach einmal weiter denken wenn man schon wilde Thesen aufstellt. Dumme Berichte gibt es da doch immer wieder. Erst neulich hieß es Huawei zieht sich komplett aus dem Smartphone-Geschäft zurück. Und, nun kommt das Mate 40. Totaler Rückzug aber auch. Warum sollten die auch? Huawei hat nach wie vor gute Verkaufszahlen.
    Also liebe Mitleser, lasst euch von solchen Artikeln nicht wahnsinnig machen. Ein Unternehmen was wirklich kämpfen muss wird garantiert nichts machen was ihm noch mehr schadet als ein Bann durch dieses Amiland und das ist nur eins, verärgerte, unzufriedene Kunden.

  17. Ich habe ein Huawei P20 lite vor ein paar Jahren für ca. 200€ und zusätzlich eine SD-Karte mit 256 GB gekauft. Es war die Lite-Version des Huawei Flaggschiffs. Die Qualität ist 1A. Ähnliche Smartphones von der Konkurrenz sind viel teurer und einige davon kann man leider nicht intuitiv benutzen.
    Ich finde es sehr schade, dass man diese innovative und auch bei 5G sehr erfolgreiche Firma vom Markt verdrängt.
    Da Google-Dienste auf den neuen Huawei-Smartphones nicht mehr zugelassen sind, ist Huawei gezwungen, eigenes OS samt App-Store anzubieten.
    Meiner Meinung nach, bekommen auch Besitzer von einigen früheren Huawei-Smartphones, die Möglichkeit das neue Huawei-OS zu installieren.

  18. Die Kommentare lesen sich so als hätte Aspiegel seine Berliner Praktikanten angewiesen etwas chinesische Staatspropaganda zu verbreiten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL