iOS 16 und iPadOS 16: Diese iPhones und iPads bekommen das Upgrade

2 Minuten
Mit der offiziellen Vorstellung von iPadOS 16 und iOS 16 hat Apple auch bekannt gegeben, welche Geräte im kommenden Herbst die Updates erhalten werden. So werden mehrere iPhone- und iPad-Modelle in diesem Jahr leer ausgehen.
iPhone 12 Pro Max mit iOS-Update
Installation eines iOS-Updates auf dem iPhone 12 Pro Max.Bildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Bei Apple hat es Tradition, dass selbst vergleichsweise alte Smartphones und Tablets viele Jahre Software- und damit auch Sicherheitsupdates erhalten. So unterstützte iOS 15 dieselben Geräte wie zuvor schon iOS 14. Doch irgendwann ist auch für den spendablen iPhone-Hersteller die Hardware zu alt, um die neue Software unterstützen zu können. Mit iOS 16 dreht Apple nun erstmals seit mehreren Jahren an der Hardware-Schraube und schiebt einige iPhones und iPads aufs Abstellgleis.

iOS 16: Diese iPhones müssen auf das Update verzichten

Die Gerüchte der vergangenen Monate haben sich bestätigt. Apple hat sich, wie bereits vermutet, von fünf iPhone-Modellen für iOS 16 verabschiedet. Besitzer von iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus und dem iPhone SE (2016) werden im kommenden Herbst kein großes Update für ihr Smartphone erhalten. Bei den iPhones setzt Apple also ab sofort mindestens einen A11-Chip, beziehungsweise ein iPad 8 oder neuer voraus. Der iPod touch wird nicht länger unterstützt.

Diese iPhones unterstützen iOS 16
Diese iPhones unterstützen iOS 16

Das iPhone 6s wurde im September 2015 vorgestellt, feiert damit also bald den 7. Geburtstag. Ursprünglich wurde es mit iOS 9 ausgeliefert. Die Präsentation des iPhones SE und des iPhone 7 erfolgtem im März beziehungsweise im September 2016. Auch hier zeigt sich also eine lange Unterstützung durch Software-Updates.

iPadOS 16: Software-Aus für mehrere Apple-Tablets

Beim iPad und iPadOS 16 fällt die Liste, der zukünftig nicht länger unterstützen Geräte, kürzer aus. Nur das iPad mini 4 und das iPad Air 2 fallen hier aus dem Support. Das normale iPad der 5. und 6. Generation werden weiterhin unterstützt – und das, obwohl hier dieselben Prozessoren wie in iPhone 6S beziehungsweise iPhone 7 verbaut sind.

Diese iPads unterstützen iPadOS 16
Diese iPads unterstützen iPadOS 16

Die finalen Versionen von iOS 16 und iPadOS 16 stehen vermutlich wieder im September zum Download parat. Schon heute können Entwickler eine erste Beta-Version testen, eine öffentliche Beta soll im Juli folgen.

Die Neuerungen in iOS 16 im Überblick

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Dirk Westphal

    Ich hoffe das dass iPhone 13mini noch lange käuflich zu erwerben ist! Denn ich mag große Smartphones nicht ‼️‼️‼️

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein