Erstes Apple-Event 2022 angeblich schon mit neuem iPhone

2 Minuten
In einigen Wochen könnte uns bereits das erste Apple-Event im Jahr 2022 erwarten. Teil der Präsentation von Tim Cook und seinen Mitarbeitern soll dann laut aktuellen Berichten auch ein neues iPhone sein.
Apple-CEO Tim Cook auf der Bühne des Steve Jobs Theater
Apple-CEO Tim Cook auf der Bühne des Steve Jobs TheaterBildquelle: Apple/YouTube

Es hat mittlerweile Tradition, dass der iPhone-Hersteller nicht nur im Juni oder im Herbst neue Produkte ankündigt. Oftmals nutzt Apple ein Event im Frühjahr, um das neue Jahr einzuläuten.

Bloomberg-Analyst Mark Gurman beschreibt laut MacRumors in seinem Newsletter, welche Neuheiten das Unternehmen für das Event geplant hat. Apples Frühjahrs-Event soll demnach im März oder April stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wird es sich dabei sehr wahrscheinlich erneut um ein reines Online-Event handeln.

Apple-Event soll neues 5G-iPhone bringen

Während Apple im Frühjahr 2020 auf ein Event verzichtete – vermutlich aufgrund der gerade beginnenden Pandemie – zeigte das Unternehmen im April 2021 unter anderem die AirTags, ein neues iPad Pro und den iMac im 24-Zoll-Format mit M1-Chip.

In diesem Jahr könnte Apple das erste Event zur Vorstellung eines überarbeiteten iPhone SE 3 nutzen, welches dank 5G-Unterstützung neue Käufer locken soll. Damit könnte Apple erstmalig ein günstiges iPhone anbieten, welches den neuen Mobilfunkstandard nutzt.

Am Äußeren sollen sich im Vergleich zum aktuellen Modell keine großen Änderungen ergeben. Die Neuheiten stecken wie von früheren SE-Modellen bekannt im Inneren. Dazu gehört neben 5G auch ein schnellerer Prozessor. Statt Face ID wird weiterhin Touch ID zum Einsatz kommen.

Ein neues Design in Anlehnung an das iPhone XR oder iPhone 11 wird laut aktuellen Gerüchten erst im Jahr 2024 erwartet. Das derzeit aktuelle iPhone SE 2 hatte Apple vor rund zwei Jahren am 15. April 2020 vorgestellt.

Neuheiten für Mac-Fans möglich

Neben dem neuen iPhone erwarten Beobachter aber auch Neues für Mac-Fans. Hier stehen angeblich ein neuer iMac (Pro) mit 27-Zoll-Display und ein High-End-Modell des Mac mini in den Startlöchern. Beide sollen über die aus dem neuen MacBook Pro bekannten M1-Pro- und M1-Max-Prozessoren verfügen und könnten Teil des nahenden Apple-Events sein.

Gurman schreibt in seinem „Power On“-Newsletter weiter, dass der für die Apple Watch Series 8 erwartete Temperatur-Sensor möglicherweise doch nicht Bestandteil der Smartwatch sein wird. In der jüngeren Vergangenheit soll es ruhig um den neuen Sensor geworden sein. Es sei daher derzeit unklar, ob das Feature in diesem Jahr erscheinen wird oder nicht.

Teil des aktuellen Berichts waren aber auch Vorhersagen zur WWDC im Juni. Die Entwicklerkonferenz soll demnach ebenfalls erneut virtuell stattfinden. Ein Hinweis darauf sei die Ankündigung, dass die Spiele-Messe E3 im Juni ebenfalls ein reines Online-Event ist.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL