Neue Smartwatches und Fitness-Tracker für deine Workouts

7 Minuten
Nicht nur Samsung und Honor haben in den vergangenen Tagen neue Wearables und Fitness-Produkte vorgestellt, sondern auch noch einige andere Hersteller. Vor allem neue Smartwatches stehen in diesen Tagen hoch im Kurs. Eine Übersicht.

Fit bleiben ist angesagt. Jetzt, wo die Temperaturen in weiten Teilen Deutschlands nicht mehr an der 30-Grad-Marke kratzen oder diese sogar übersteigen, macht es auch wieder mehr Spaß, die Laufschuhe zu schnüren oder das Fahrrad zu besteigen. Wenn du deine zurückgelegten Kilometer genauer analysieren willst, brauchst du das passende Wearable dafür. Zum Beispiel eine Smartwatch oder einen Fitness-Tracker. Wir zeigen dir in dieser Übersicht die interessantesten Neuerscheinungen der vergangenen Tage.

Huawei Watch Fit

Zum Beispiel in Saudi-Arabien neu erhältlich: die Smartwatch Huawei Watch Fit. Auffällig bei dieser Smartwatch mit 4 GB Speicherplatz ist vor allem das in die Länge gezogene, rechteckige Touch-Display. Das AMOLED-Panel ist 1,64 Zoll groß und kann 456 x 280 Pixel darstellen. Mit integriertem GPS und einem Akku für bis zu zehn Tage Laufzeit kostet die Uhr umgerechnet rund 90 Euro. Wenn sie auch nach Deutschland kommen sollte, dürften hierzulande aber eher 110 bis 130 Euro der Standardpreis sein.

In drei Farben ist die 21 Gramm leichte Huawei Watch Fit zum Start verfügbar: Schwarz, Rosé und Mintgrün. Zwölf animierte Workouts sollen dich dazu motivieren, deinen Alltag durchweg sportlich zu gestalten. Für alle, die auch draußen aktiv sein möchten, stehen zahlreiche Trainings-Modi zur Verfügung. Neben klassischen Sportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen auch Yoga und Co.

Huawei Watch Fit
Fitness-Tracker mit langgezogenem Display: die Huawei Watch Fit.

Auf Wunsch kannst du über einen rückseitigen Herzfrequenzsensor nicht nur manuell, sondern auch automatisiert 24 Stunden am Tag deinen Puls messen lassen. Und auch eine Messung der Blutsauerstoffsättigung ist mit der Huawei Watch Fit möglich. Für Frauen ist ein Zyklus-Protokoll an Bord, auch an einer Schlafanalyse-Funktion mangelt es nicht. Und natürlich spiegelt die Watch Fit auf dem Smartphone eingehende Nachrichten auf dem Uhren-Display am Handgelenk – sofern du eine Kopplung über die Bluetooth-Schnittstelle vorgenommen hast.

Zu einer Verfügbarkeit in Deutschland gibt es seitens Huawei aktuell noch keine Informationen.

Huawei 3s: Kinder-Smartwatch mit LTE

Speziell für die Bedürfnisse einer jungen Zielgruppe hat Huawei unterdessen die Kinder-Smartwatch Huawei 3s entwickelt. Sie steht neuerdings bei Gearbest zu einem Preis von knapp 140 Euro zur Verfügung. Wahlweise in Rosa oder Blau. Das Besondere: Die wasserdichte Uhr ist LTE-kompatibel, funkt also auch in Mobilfunknetzen. Kinder bleiben so immer in Kontakt mit den Eltern.

Huawei 3s Watch
Klar zur erkennen: Die Huawei 3S richtet sich an Kinder.

Der LCD-Bildschirm ist 1,4 Zoll groß und liefert eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln. Ein GPS-Empfänger ist ebenso an Bord wie 4 GB Speicherplatz. Huawei verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Stunden.

Bluon.me Armband

bluon.me Kinderarmband
Wearable der ganz leichten Art: das Blueon.me Kinderarmband.

In Deutschland verfügbar ist jetzt auch das neue 2 Gramm leichte Kinderarmband von Bluon.me. Es kostet nur knapp 20 Euro und ist vor allem für Eltern gedacht, die verloren gegangene Kinder wiederfinden möchten.

In dem Armband ist ein NFC-Chip integriert, der verschiedene wichtige Informationen zum Träger speichert. Sobald das Armband zum Beispiel mit einem Smartphone gescannt wird, leitet ein automatischer Chat den Finder Schritt für Schritt durch die Kontaktaufnahme mit den Familienmitgliedern, die in diesem Moment eine Sofortbenachrichtigung inklusive des Fundorts erhalten.

Acme Act307

Ganz so wie man es sich von einem typischen Fitness-Armband vorstellt, ist das neue IP68-zertifizierte Acme Act307 gestaltet. Rechteckiges TFT-Display (0,96 Zoll), bis zu zehn Tage Akkulaufzeit und ein Gewicht von gerade einmal 23 Gramm. Zu einem Preis von knapp 35 Euro ist das Armband ab sofort zum Beispiel bei Amazon erhältlich.

Acme Act307
Fitness-Tracker der einfachen Art: der Acme Act307.

Schlussendlich möchte das Acme Act307 vor allem eines sein: ein smarter Begleiter in deinem Alltag. Einer, der seinen Nutzer an Land und im Wasser nicht nur über die schon getätigten Schritte oder die zurückgelegte Distanz informiert, sondern auch den Puls messen kann und den Schlaf analysiert. Bei zu längeren Sitzphasen erinnert das Armband daran, sich mal wieder zu bewegen.

Per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden, benachrichtigt der Fitness-Tracker auch über eingehende SMS und Anrufe. Vor dem nächsten Termin setzt ein dezenter Vibrationsalarm am Handgelenk ein, damit das Meeting auch nicht vergessen wird.

Für alle, die regelmäßig unterwegs sind, ist der Tracker außerdem mit verschiedenen Sportmodi nutzbar. Allerdings nicht losgelöst von einem Smartphone. Denn einen eigenen GPS-Empfänger hat das Armband nicht.

Amazfit Neo: Retro-Smartwatch im Casio-Stil

Ordentlich in der Retro-Kiste wühlt unterdessen Amazfit. Mit der neuen Amazfit Neo bedient der Hersteller vor allem die Interessen all jener Nutzer, die früher gerne Digitaluhren aus dem Hause Casio getragen haben. Denn eine gewisse Ähnlichkeit der Neo zu alten Casio-Uhren ist nicht wegzudiskutieren. Selbst eine auf Knopfdruck aktivierbare Hintergrundbeleuchtung fehlt nicht.

Amazfit verspricht für die 32 Gramm schwere Neo eine Akkulaufzeit von bis zu 28 Tagen, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter, einen Schlaf-Tracker und die Möglichkeit, durchgehend deinen Puls messen zu lassen. Stellt die Uhr eine Abweichung der Herzfrequenz vom Normalwert fest, schlägt sie nach Herstellerangaben Alarm.

Amazfit Neo

Eine Verbindung zum Smartphone ist per Bluetooth 5.0 möglich. Vorausgesetzt, dein Handy basiert mindestens auf Android 5.0 oder iOS 10.0. Dann werden über das 1,2 Zoll große Flüssigkristalldisplay auch Hinweise über auf dem Smartphone eingehende Nachrichten und Anrufe von der Amzfit Neo signalisiert.

Erhältlich ist die Retro Smartwatch zum Beispiel über AliExpress. Die schwarze Variante der Uhr kostet dort knapp 35 Euro. Sportliche Aktivitäten kannst du mit der Uhr jederzeit aufzeichnen, es ist dafür aber eine Kopplung mit dem Smartphone notwendig. Denn einen eigenen GPS-Empfänger besitzt auch die Amazfit Neo nicht.

Amazon Halo

Und dann wäre da noch Amazon. Auch der weltweit größte Webshop bietet mit dem Amazon Halo jetzt ein neues Fitness-Armband an. Allerdings in anderer Form als du es bisher kennst. Ein Display fehlt dem Alltagsbegleiter nämlich. Trotzdem zählt es nicht nur die Schritte seines Trägers, sondern misst auch die Herzfrequenz. Und nicht nur das. Es sind ein paar mehr Funktionen an Bord, die streng genommen nicht ganz unbedenklich sind.

Amazon Halo mit App
Das neue Amazon Halo ist ein Fitness-Armband der etwas anderen Art – ohne Display.

Denn Amazon Halo ist auch in der Lage, die Hauttemperatur zu messen und den Körperfettanteil zu berechnen. Mehr noch: Über ein Mikrofon ist es dem Armband möglich, die Stimme beim Sprechen zu analysieren. So soll es dem Amazon Halo gelingen, aktuelle Emotionen zu erkennen. Ob das ein zu starker Eingriff in die eigene Privatsphäre ist, muss jeder Nutzer wohl selbst entscheiden.

Eine Bodyscan-Funktion über die zugehörige iOS- und Android-App zeigt dir zudem auf Wunsch, wie du mit ein bisschen mehr Training und mit weniger Körperfett aussehen könntest. Dafür musst du allerdings ein Ganzkörper-Foto von dir aufnehmen, damit eine Körperfettanalyse starten kann.

Amazon Halo Körperfettanalyse
Die zum Amazon Halo gehörende App ist in der Lage einen Body-Scan durchzuführen.

Bisher ist Amazon Halo in drei Farben und drei Größen nur in den USA erhältlich. Und das auch nur, nachdem man sich bei Amazon per E-Mail für eine Nutzung beworben hat. Zum Start kostet das Armband knapp 65 US-Dollar. Später soll es 99 Dollar kosten. Spezielle Analyse-Funktionen kosten 4 Dollar pro Monat extra. Zu einer möglichen Einführung in Deutschland gibt es noch keine Informationen.

Neue Fitness-Begleiter auch von Samsung und Honor

Auch von Samsung gibt es neue Smaretwatches und Fitness-Tracker. Neben der Galaxy Watch3 Titan an der südkoreanische Elektronikkonzern auch das Fitness-Armband Galaxy Fit2 vorgestellt. Honor hat unterdessen auf das IFA die Honor Watch ES aus dem Hut gezaubert.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Huawei Watch Fit: Huawei
  • Huawei 3s Smartwatch: Huawei
  • bluon.me Kinderarmband: bluon.me
  • Acme Act307: Acme
  • Amazfit Neo: Amazfit
  • Amazon Halo mit App: Amazon
  • Amazon Halo Körperfettanalyse: Amazon
Amazfit Band 5
Neuheiten für Fitness-Fans: Vier Smartwatches und ein Fitness-Tracker
Neue Smartwatches und Fitness-Tracker gefällig? Wir hätten da ein paar Neuvorstellungen für dich. Nicht nur von Garmin, sondern auch von Amazfit und Mobvoi. Zudem von ACME. Und eine neue Samsung-Smartwatch ist jetzt ebenfalls in Deutschland erhältlich.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL