Honor-Neuheiten von der IFA: Hier bekommst du das MagicBook Pro

6 Minuten
Auf der IFA 2020 hat Honor gleich einen ganzen Schwung neue Hardware vorgestellt. Nur wenige Tage später sind sie schon im Vorverkauf. Wir zeigen dir die neuen Notebooks, Tablets und smarten Uhren im Detail.
Bildquelle: Honor

Mit der MagicBook-Reihe konnte Honor im vergangenen Jahr einen echten Hit auf dem Notebook-Markt landen. Die für den Preis sehr gut ausgestatteten Notebooks basieren auf der Matebook D Reihe von Huawei, bieten aber dank silbernem oder grauen Aluminium-Gehäuse mit blauen Akzenten einen eigenen, modernen Look. Neben einem reinen Spec-Update bringt Honor dieses Jahr ein komplett neues Modell auf den Markt.

MagicBook Pro

Mit dem MagicBook Pro bringt Honor das erste eigene Notebook auf den Markt, zu dem es kein Huawei-Pendant gibt. Das Notebook erinnert optisch an die anderen MagicBooks, ist jedoch nur in Grau erhältlich und muss auf die blauen Farbakzente verzichten. Das Highlight des MagicBook Pro ist der 16,1 Zoll große Bildschirm mit 100 Prozent sRGB Abdeckung und sehr dünnen Rändern.

Highlight des MagicBook Pro ist das Display

Als Prozessor dient der neue AMD Ryzen 5 4600H mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher im Dual-Channel Betrieb. Der Prozessor bietet sechs Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 4,0 GHz und eine integrierte Radeon 6 Grafikkarte. An Anschlüssen ist neben HDMI, drei klassischen USB 3.2 Ports und einem Kopfhöreranschluss auch ein USB-C Stecker vorhanden. Über diesen wird das Notebook mit Strom versorgt.

Wie die anderen MagicBooks verfügt auch das Pro-Modell über eine Pop-Up Webcam in der Tastatur, einen Fingerabdrucksensor im Powerbutton und eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Dank des großen und farbgenauen Displays eignet sich das Notebook perfekt für alle die auch unterwegs produktiv sein möchten und gerne Fotos bearbeiten. Der Akku soll bis zu elf Stunden durchhalten – sogar, wenn du Videos schaust.

Das MagicBook Pro ist mit 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internem Speicher für 899,90 Euro erhältlich. Zum Start gibt es direkt 100 Euro Rabatt, so dass du das Gerät gerade für 799 Euro bestellen kannst. Wir haben bereits ein Testgerät in unserer Redaktion und werden dir in Kürze die ersten Eindrücke aus der Praxis schildern.

MagicBook 14 und 15 bekommen Update

Das MagicBook 14 und 15 bleiben nach Außen unverändert, bieten aber einen neueren und leistungsstärkeren Prozessor. Verbaute Honor in der 2019er Version noch den Ryzen 5 3500U von AMD kommt nun der neuere Ryzen 5 4500U zum Einsatz. Dieser basiert auf AMDs neuer Zen 2 Architektur und bietet sechs statt vier Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 3,8 GHz (statt 3,0 GHz). Auch die integrierte Radeon 6 Grafikkarte wurde verbessert. Der Speicher in der Basisversion beträgt weiterhin 8 + 256 Gigabyte. Zusätzlich ist jedoch auch eine Version mit 16 + 512 Gigabyte erhältlich.

Äußerlich unverändert: Das MagicBook 2020

Weiterhin an Bord ist die Pop-Up Webcam in der Tastatur, ein Fingerabdrucksensor im Powerbutton und eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Bis auf die Display-Größe und Akkukapazität unterscheiden sich die beiden Notebooks nicht.

Preislich liegen die beiden Geräte bei knapp 750 Euro (Magicbook 14) und knapp 700 Euro (Magicbook 15).

Honor Watch GS Pro

Zwei Smartwatches hat Honor auch noch im Gepäck. Bei der Honor Watch GS Pro setzt der Hersteller auf ein robustes Design mit einer Lünette aus Edelstahl. Außerdem ist die Uhr wasserdicht bis 50 Meter und kann sogar im Salzwasser verwendet werden, so der Hersteller.

Der runde AMOLED-Bildschirm ist 1,39 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 454 x 454 Pixeln. Auf ihm können verschiedene neue Ziffernblätter angezeigt werden.

Honor Watch GS Pro

Die Uhr protokolliert deine tägliche Aktivität wie Schritte und Kalorienverbrauch. Zusätzlich stehen über 100 verschiedene Sportarten zur Auswahl, die individuell aufgezeichnet werden können. In einigen Sportarten wie Joggen steht auch ein Sprach-Coach zur Verfügung. Außerdem können bis zu 500 Songs vom Smartphone auf die Uhr übertragen werden.

Neben einem Gyroskop und einem Barometer verfügt die smarte Uhr auch über integriertes GPS und GLONASS zur Standortbestimmung. Für eine Internetverbindung wird jedoch das Smartphone benötigt. Auch Gesundheits-Features sind mit an Bord. Dafür überwacht die Uhr dauerhaft deinen Herzschlag und kann sogar den Blutsauerstoffgehalt ermitteln. Auch ein Schaf-Tracker und Stress-Monitor sind an Bord.

Die Akkulaufzeit beträgt 25 Tage bei normaler Nutzung oder 48 Stunden mit aktiviertem GPS. Ein spezieller „Outdoor Workout“ Modus kann alle Features außer die Sport-Aufzeichnung deaktivieren und so für 100 Stunden Akkulaufzeit mit GPS sorgen.

Die Honor Watch GS Pro ist in drei Farben erhältlich und kann für einen Preis von 249,90 Euro vorbestellt werden. Zum Start gibt es einen Nachlass von 50 Euro, so dass du die Uhr für 199 Euro bekommst.

Honor Watch ES

Die Honor Watch ES kommt deutlich schlichter und eleganter daher. Sie verfügt über ein 1,64 Zoll großes, rechteckiges AMOLED Display mit einer Auflösung von 456 x 280 Pixeln. Dieses ist deutlich langgezogener als bei anderen Smartwatches und kann mit sechs Always-On-Ziffernblättern individualisiert werden.

Honor Watch ES

Neben deiner täglichen Aktivität kann die Uhr 95 verschiedene Sportarten individuell aufzeichnen. Als Besonderheit verfügt die Honor Watch ES über Video-Workouts. Hier kann man sich von einem virtuellen Trainer auf dem Uhrenbildschirm durch zwölf verschiedene Workouts mit 44 verschiedenen Übungen leiten lassen. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte Honor hier weitere Kurse ergänzen.

Wie die Honor Watch GS Pro sind auch bei der Honor Watch ES verschiedene Gesundheits-Features mit an Bord. Dafür überwacht die Uhr dauerhaft deinen Herzschlag und kann ebenfalls den Blutsauerstoffgehalt ermitteln. Auch ein Schaf-Tracker, Stress-Monitor und Zyklus-Tracker sind an Bord.

Die Honor Watch ES ist in drei Farben erhältlich und kann ebenfalls vorbestellt werden. Der UVP-Preis von 99,90 Euroist auf 79,90 Euro reduziert.

 

Honor Pad 6 und X6: Erstmals Tablets von Honor in Deutschland

Mit dem Honor Pad 6 und Honor Pad X6 bringt der chinesische Konzern erstmals Tablets auf den deutschen Markt. Das etwas besser ausgestattete Honor Pad 6 kommt mit einem 10,1 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln daher. Das günstigere Honor Pad X6 hingegen nur mit 9,7 Zoll und einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln.

Mit einem Kirin 710A Prozessor und 3 Gigabyte Arbeitsspeicher sind beide Tablets jedoch eher im unteren Preissegment angeordnet. Dank Stereo-Lautsprechern eigenen sie sich gut für Netflix und Co.

Das Honor Pad 6

Als Betriebssystem setzt Honor auf Android 10 zusammen mit der eigenen Magic UI 3.1 Oberfläche. Nachteil: Google Dienste und der Play Store sind nicht vorhanden. Preise für die Tablets nannte Honor noch nicht, sie können auch noch nicht bestellt werden.

Kein neues Honor-Smartphone

Eher unerwartet gab es bei der Präsentation auf der IFA kein Smartphone des chinesischen Herstellers zu sehen. Stattdessen konzentriert Honor sich vollständig auf den Aufbau eines eigenen Ökosystems, wo der fehlende Play Store von Google bis auf bei den Tablets keine Rolle spielt. Die Notebooks laufen mit Windows und die beiden Smartwatches können mit jedem beliebigen Android Smartphone genutzt werden.

Dennoch verabschiedet man sich nicht vollständig vom deutschen Smartphone-Markt. Zu einem späteren Zeitpunkt will man auch hier neue Produkte vorstellen. Abwarten ist angesagt.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL