„Black Panther: Wakanda Forever“: Trailer gibt erste emotionale Einblicke in Marvel-Film

2 Minuten
Der erste Teil von "Black Panther" war ein voller Erfolg. Nun steht mit "Black Panther: Wakanda Forever“ der zweite Teil des Marvel-Films ins Haus. Dieser hat vor allem emotionalen Wert. Was der Trailer zeigt und was du wissen musst, zeigen wir dir.
Ein Ausschnitt aus dem Marvel-Film
Erste Details zu "Black Panther: Wakanda Forever"Bildquelle: Disney+

Für Marvel-Fans war die Comic Con, die jüngst in San Diego stattfand, eine wahre Offenbarung. Marvel zeigte nicht nur eine Aussicht bis in die MCU Phase 6, sondern verriet viele Details zu zeitnah kommenden Projekten. Erste Einblicke gab es somit schon in den neuen Teil von „Black Panther: Wakanda Forever“. Und der hat es in sich.

„Black Panther: Wakanda Forever“: Darum ist der Trailer so emotional

Der erste Teil der „Black Panther“-Reihe feierte 2018 einen Milliardenerfolg. In der Titel-gebenden Rolle war Chadwick Boseman zu sehen, der keinen minderen Erfolg als T‘Challa feierte. Doch noch bevor der zweite Teil des Marvel-Streifens in die Produktion gehen konnte, starb der Schauspieler überraschend an Krebs im Jahr 2020. Die große Frage: Wie wird es mit und in „Black Panther“ weitergehen?

Der erste Teaser-Trailer gibt nur wenige Hinweise darauf, wie das Team rund um Regisseur Ryan Coogler diese Frage lösen. Denn der Trailer kommt hauptsächlich mit Musik anstatt Dialogen aus. So sieht man zum Coversong „No Woman No Cry“ von Bob Marley, wie Wakanda in Aufruhr versetzt wird, denn man befindet sich im Krieg gegen Atlantis. Nun, wo T‘Challa dringend gebraucht würde, drängt Namor (Tenoch Huerta), der Anführer von Atlantis, in den Vordergrund und übt seine Macht aus.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Um sich gegen Atlantis zu wehren, muss das Volk zusammenhalten und ist vor allem durch eins vereint: die Trauer um ihren Black Panther. Unterstützung bekommen sie von Riri Williams, besser bekannt als Ironheart (Dominique Thorne).

Der Nachfolger von Chadwick Boseman ist weiterhin unbekannt. Im Trailer ist lediglich zu sehen, wie sich ein Charakter und damit ein Nachfolger für Boseman die Krallen wetzt. Welche Figur genau dahintersteckt, bleibt bis dato aber ein Geheimnis. Fest steht jedoch: Trotz seines Ablebens bleibt Boseman eine treibende Kraft hinter dem Film, betont Regisseur Coogler auf der Comic-Con laut dem Branchenmagazin Deadline.

Kinostart des neuen Marvel-Films

Bis das Rätsel um Chadwicks Bosemans Nachfolger gelöst werden kann, vergeht noch einige Zeit. „Black Panther: Wakanda Forever“ kommt erst am 9. November in die Lichtspielhäuser. Mit dem Marvel-Film endet damit auch die 4. Phase des MCU. Zu ihr zählen unter anderem „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“, „Spider-Man: No Way Home“ und „The Eternals“.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein