Motorola Edge 30 Fusion im ersten Test: Wie viel Handy gibt es für 599 Euro?

3 Minuten
Motorola hat seine Edge 30-Familie aufgebohrt und ein neues Budget-Flaggschiff für knapp 600 Euro vorgestellt. Doch was taugt das Motorola Edge 30 Fusion? Wir haben es für dich angefasst und zeigen dir, auf was du dich einstellen kannst.
Motorola Edge 30 Fusion
Motorola Edge 30 FusionBildquelle: Michael Büttner / inside digital

Wer in der Oberklasse des Smartphone-Marktes nach Geräten sucht, wird schnell merken, dass es preislich nach oben kaum noch Grenzen gibt. Apples iPhones beispielsweise gibt es nicht mehr unter 1.000 Euro und auch Samsung sprengt mit einigen Modellen die Grenze zur Vierstelligkeit. In der Regel bewegt man sich hier in Leistungs-Sphären, die für den normalen Nutzer völlig übertrieben sind. Und hier hakt Motorola ein. Denn neben dem Flaggschiff Edge 30 Ultra hat man auch ein Budget-Modell mit reichlich Ausstattung und Leistung vorgestellt: Das Motorola Edge 30 Fusion.

So sieht es aus, so fühlt es sich an

Das Motorola Edge 30 Fusion ist in fast jeder Hinsicht das mittlere der drei neu vorgestellten Edge-30-Modelle. Doch ist es deshalb langweilig? Der erste Blick auf die Rückseite des Fusion beweist: Nein. Das matte Grau mit fein glitzernder Einstreuung macht mächtig was her und fokussiert den Blick auf ein etwas herausstehendes Kameramodul mit drei Kameras. Das Modul ist optisch wild geraten und steht im Kontrast zum sonst geradlinigen und symmetrischen Design.

Der oben und unten abgeflachte Alurahmen zwischen den gekrümmten Flächen der Rückseite und des Displays ist Ton-in-Ton ausgeführt und fühlt sich hervorragend verarbeitet an. Doch nicht nur hier zeigt sich Motorola detailverliebt. So druckt man die „CE“-Prüfzeichen und die anderen hässlichen Symbole auf den unteren Rahmen rund um die Öffnungen für SIM-Karte, Lautsprecher und USB-C-Port. Damit verschwinden sie optisch in der sowieso schon zerklüfteten Unterseite. Umso aufgeräumter geht es sonst zu. Die abgeflachte Oberseite ziert ein zentraler Schriftzug: „Dolby Atmos“ steht zwischen zwei symmetrisch angeordneten Antennenstreifen.

Software und Geschwindigkeit

Im Inneren des Motorola Edge 30 Fusion arbeitet der Snapdragon 888+ und demnach der Top-Prozessor von Qualcomm aus dem vergangenen Jahr. Damit sollte im Alltag für 95 Prozent der Nutzer genug Leistung vorhanden sein. Und das zeigt sich auch beim ersten Navigieren. Komplexe Apps wie die Kamera werden schnell geöffnet und es gibt keinerlei Verzögerungen in der Bedienung. Ein entsprechender Benchmarktest wird in einem ausführlichen Test noch nachgereicht. Dennoch bestätigt sich beim Motorola Edge 30 Fusion die anfängliche Vermutung, dass Leistung kein Problem ist.
Und auch die Software gibt sich gefällig. Schlank und gar nicht so verspielt verstecken sich die bunten Anteile eher in Apps wie der Moto-Anleitung. Somit ist die Software wie traditionell bei Motorola eher etwas für Puristen, allerdings finden sich an der einen oder anderen Stelle dann doch schicke Features, die Motorola auf Android aufgebügelt hat.

Motorola Edge 30 Fusion
Motorola Edge 30 Fusion
Software Android 12
Prozessor Qualcomm Snapdragon 888+
Display 6,55 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
interner Speicher 128
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 4.400 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung IP52 (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 172 g
Farbe Schwarz, Silber
Einführungspreis 600 €
Marktstart September 2022

Vorab-Fazit zum Motorola Edge 30 Fusion

Zum Preis von 599 Euro will Motorola das Fusion als Budget-Flaggschiff im Markt unterbringen. Damit konkurriert man mit vielen, vor allem chinesischen, Mitbewerbern. Ob es gelingen wird, hängt auch von der Preisstabilität hängen. Mit ein paar Rabatten sollte das Edge 30 Fusion aber ein fairer Deal werden. Denn es bietet einiges und kann es mit der Konkurrenz aufnehmen.

Stärken des Edge 30 Fusion:

  • schnell
  • tolles Gehäuse
  • top Verarbeitung

Schwächen des Edge 30 Fusion:

  • kein Wasserschutz
  • etwas ambitioniert eingepreist

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein