Das sind die besten Handys bis 300 Euro

11 Minuten
Du bist auf der Suche nach einem neuen Smartphone, aber es darf nicht mehr als 300 Euro kosten? Dann musst du hier weiterlesen. Denn wir zeigen dir die besten Handys von Apple, Samsung, Huawei, Honor, Sony, Xiaomi und anderen Herstellern, die kein halbes Vermögen kosten und ganz deinen Ansprüchen in der Mittelklasse genügen. Die Cremé de la Cremé bezahlbarer Handys sozusagen.
Handys unter 300 Euro
Bildquelle: inside digital

Kaum ein Segment am Smartphone-Markt ist so hart umkämpft, wie jenes der Smartphone-Mittelklasse bis 300 Euro. Denn ein gutes Handy kaufen, aber nicht mehr als 300 Euro bezahlen wollen, ist heutzutage bei immer mehr Handynutzern Standard. Nicht nur, weil ein gutes Smartphone kein Vermögen kosten muss, sondern auch, weil es Kundenkreise gibt, die sich schlicht kein Top-Handy für 800 oder 1.000 Euro leisten können. Gut, dass es vor allem dank der aufstrebenden Smartphone-Marken aus Asien – insbesondere aus China – viele gute Handys gibt, die erschwinglich sind und die allgemeinen Ansprüche trotzdem absolut bedienen. Zum Beispiel das Realme 6.

Empfehlung der Redaktion

Das hierzulande seit April 2020 erhältliche Handy hat gegenüber den vielen anderen Handys unter 300 Euro einen direkt sichtbaren Vorteil: Auf der Rückseite kannst du gleich vier Kameras nutzen. Auch 128 GB interner Speicher stehen dem Handy gut zu Gesicht, damit du deine aufgenommenen Videos und Fotos auch auf dem Gerät speichern kannst. Beachte aber, dass es auch eine 64-GB-Version des Handys zu kaufen gibt. Ein weiteres Highlight der von uns empfohlenen Version: 8 GB Arbeitsspeicher bietet in unserer Hitliste der besten Handys unter 300 Euro ansonsten nur ein Smartphone: das Oppo Reno2 Z.

Die Botschaft hinter diesen beiden Smartphones ist klar: Wie Oppo will auch Realme als aufstrebende Smartphone-Marke in Deutschland punkten. Kampfpreise sind da ein geeignetes Mittel. Beide Marken sind übrigens Teil des BBK-Konzerns aus China zu dem auch Vivo und OnePlus gehören. Auch wenn es viele Menschen nicht wissen, ist BBK in Summe einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt.

Die nachfolgende Tabelle zeigt dir die aktuell zehn besten Smartphones für unter 300 Euro. Neben aktuellen Android-Handys haben wir auch das iPhone 7 von Apple mit aufgenommen. Es basiert auf iOS, ist aber auch schon fast vier Jahre alt. Das solltest du bei einem Kauf auf jeden Fall beachten, denn ein Update auf iOS 14 bekommt das iPhone 7 voraussichtlich nicht mehr.

SmartphoneVorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamera RückseitePreis
Apple iPhone 7 Apple iPhone 7September 20164,7 Zoll
750 x 1.334 Pixel
32 GBApple A102 GB12 Megapixelab 270 Euro
Realme 6 Realme 6April 20206,5 Zoll
1.080 x 2.400
128 GBMediaTek Helio G90T8 GB64 + 8 + 4 + 2 Megapixelab 250 Euro
Samsung Galaxy A51 Samsung Galaxy A51Januar 20206,5 Zoll
1.080 x 2.400 Pixel
128 GBSamsung Exynos 96114 GB48 + 12 + 5 + 5 Megapixelab 288 Euro
Oppo Reno2 Z Oppo Reno 2 ZJanuar 20206,5 Zoll
1.080 x .2.340 Pixel
128 GBMediaTek Helio P908 GB48 + 8 + 2 + 2 Megapixelab 276 Euro
Huawei P30 Lite New Edition Huawei P30 Lite New EditionJanuar 20206,15 Zoll
1.080 x 2.312 Pixel
256 GBHiSilicon Kirin 7106 GB48 + 8 + 2 Megapixelab 264 Euro
Honor 20 Honor 20Juni 20196,26 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
128 GBHiSilicon Kirin 9806 GB48 + 16 + 2 + 2 Megapixelab 283 Euro
Xiaomi Redmi Note 8 Pro Xiaomi Redmi Note 8 ProOktober 20196,39 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
128 GBMediaTek Helio G90T6 GB64 + 8 + 2 + 2 Megapixelab 220 Euro
Motorola One Vision Motorola One VisionMai 20196,3 Zoll
1.080 x 2.520 Pixel
128 GBSamsung Exynos 96094 GB48 + 5 Megapixelab 262 Euro
Nokia 7.2 Nokia 7.2September 20196,3 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
128 GBQualcomm Snapdragon 6606 GB48 + 8 + 5 Megapixelab 243 Euro
LG K61S LG K61SMai 20206,5 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
128 GBMediatek Helio P354 GB48 + 8 + 5 + 2 Megapixelab 249 Euro
TCL Plex TCL PlexSeptember 20196,53 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
128 GBQualcomm Snapdragon 6156 GB48 + 16 + 2 Megapixelab 280 Euro
Doogee S68 Pro Doogee S68 ProNovember 20195,9 Zoll
1.080 x 2.280 Pixel
128 GBMediaTek Helio P706 GB21 + 8 + 8 Megapixelab 260 Euro

Apple: das beste iPhone bis 300 Euro

Die wichtigste Botschaft für dich: Wenn du auf der Suche nach einem iPhone mit der neuesten Hardware bist, musst du bereit sein, weit mehr als 300 Euro auszugeben. Das höchste der Gefühle in der Preisklasse bis 300 Euro ist aktuell das iPhone 7 aus dem Jahr 2016. Das Alter macht sich nicht nur bei der verbauten Technik bemerkbar, sondern auch beim Design. Denn beim iPhone 7 kommt nicht nur ein vergleichsweise kleines Display zum Einsatz, sondern es ist auch mit recht altmodischen, großen Display-Rändern ausgestattet. Für Menschen, die auf der Suche nach einem vor allem kompakten Smartphone sind, ein zweischneidiges Schwert: kompakt ja, modernes Design weniger.

Software iOS 11
Prozessor Apple A10 Fusion
Display 4,7 Zoll, 750 x 1.334 Pixel
Arbeitsspeicher 2 GB
Hauptkamera 4272x2848 (12,2 Megapixel)
Akku 1.960 mAh
induktives Laden
USB-Port -
IP-Zertifizierung IP67 (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 138 g
Farbe Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold, Roségold
Einführungspreis 128 GB / Diamantschwarz: 869 €, 32 GB / Schwarz: 759 €, 128 GB / Schwarz: 869 €, 32 GB / Silber: 759 €, 128 GB / Silber: 869 €, 32 GB / Gold: 759 €, 128 GB / Gold: 869 €, 32 GB / Roségold: 759 €, 128 GB / Roségold: 869 €, 32 GB / Diamantschwarz: 629 €
Marktstart 16.9.2016

Samsung: die besten Smartphones bis 300 Euro

Soll es ein neues Smartphone für unter 300 Euro von Samsung sein, schau dir am besten das Galaxy A51 genauer an. Denn hier bekommst du nicht nur einen ordentlichen Prozessor aus der Exynos-Reihe von Samsung selbst, sondern auch 128 GB Speicherplatz und auf der Rückseite eine Quad-Kamera (48 + 12 + 5 + 5 Megapixel). Wenn du es ein bisschen preiswerter magst, ist auch das Galaxy A50 noch eine gute Wahl – eines der weiter beliebtesten Handys bei den Lesern von inside digital.

Software Android 10
Prozessor Exynos 9611
Display 6,5 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 172 g
Farbe
Einführungspreis 369 €
Marktstart Januar 2020

Eine weitere Alternative könnte für dich das Samsung Galaxy M31 sein. Hier löst die Quad-Kamera auf der Rückseite mit 64 + 8 + 5 + 5 Megapixeln auf. Zudem bekommst du Zugriff auf einen Monster-Akku mit einer Kapazität von 6.000 mAh. Nachteil: Du hast nur Zugriff auf 64 GB internen Speicher – der aber erweiterbar ist. Trotzdem solltest du dich heutzutage bei einem Smartphone für unter 300 Euro eigentlich nicht mit weniger als 128 GB Speicherplatz arrangieren.

Huawei: die besten Handys unter 300 Euro

Auch von Huawei kannst du dir ein gutes Smartphone für unter 300 Euro sichern. Auch wenn der Handelsstreit zwischen den USA und China vor allem Huawei schwer zusetzt und richtig neue Smartphones des Herstellers ohne Google-Dienste auskommen müssen, gibt es noch Geräte, die auch mit Google-Diensten ausgestattet sind und einer Empfehlung genügen.

Zum Beispiel das Huawei P30 Lite New Edition. Das Display ist mit knapp 6,15 Zoll vergleichsweise klein, der interne Speicher erfreulicherweise aber ein echtes Highlight: 256 GB stehen dir zur Verfügung. Und auf der Rückseite ist eine Triple-Kamera (48 + 8 + 2 Megapixel) verbaut. Im Test des nahezu baugleichen Vorgängers Huawei P30 Lite konnte das Smartphone mit einer grundsoliden Performance punkten.

Huawei P30 lite New Edition
Software Android 9.0
Prozessor Huawei Kirin 710
Display 6,15 Zoll, 1.080 x 2.312 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 256 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 3.340 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 159 g
Farbe
Einführungspreis 350 €
Marktstart Januar 2020

Eine Alternative: das Huawei P40 Lite. Eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel) auf der Rückseite ist hier ebenso an Bord wie ein leistungsstarker Kirin 810 Prozessor nebst 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Wir haben uns aber trotzdem dagegen entschieden, dieses Smartphone auf Platz 1 der besten Huawei-Handys unter 300 Euro zu setzen, da du keinen Zugriff auf Google-Dienste hast. Und das heißt auch: Du kannst nicht auf den Google Play Store zugreifen, sondern nur auf die Huawei App Galery. Viele Apps sind auf dem neuen P40 Lite deswegen nicht oder nur auf Umwegen nutzbar.

Software Android Android 10
Prozessor Kirin 810
Display 6,4 Zoll, 2.310 x 1.080 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.200 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht
Farbe
Einführungspreis 299 €
Marktstart

Eine weitere Alternative – vor allem, weil das Handy aktuell schon ab 230 Euro zu haben ist – ist das Huawei P smart Pro. Hier fährt die Kamera für Selfies und Videochats aus dem Gehäuse heraus, wenn du sie benötigst. Das hat den Vorteil, dass auf dem Display keine Kameraaussparung (Notch) stört. Ebenfalls an Bord: eine Triple-Kamera auf der Rückseite, 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Zugriff auf Google-Anwendungen ist mit dem Huawei P smart Pro übrigens jederzeit möglich.

Huawei P smart Pro
Software Android 9
Prozessor Kirin 710F
Display 6,59 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 206 g
Farbe
Einführungspreis 279 €
Marktstart März 2020

Honor: die besten Smartphones bis 300 Euro

Bei vielen Händlern ist auch das Honor 20 schon für unter 300 Euro zu haben. Neben einem wuchtigen Kirin 980 als Prozessor kommt bei diesem Smartphone eine Quad-Kamera (48 + 16 + 2 + 2 Megapixel) zum Einsatz. Außerdem kannst du 6 GB RAM nutzen.

Software Android 9.0 Pie
Prozessor HiSilicon Kirin 980
Display 6,26 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB, 8 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 3.750 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 174 g
Farbe Schwarz, Blau
Einführungspreis 499 €
Marktstart Juni 2019

Etwas neuer und auf dem Papier auch besser ausgestattet: das Honor 9X Pro. Problem hier ist allerdings, dass du keinen Zugriff auf Google-Dienste hast. Denn Honor ist eine Tochtermarke von Huawei und deswegen gleichermaßen von den Handelsbeschränkungen betroffen wie die mächtige Mutter. Die Folge: Dieses Smartphone ist aus unserer Sicht weniger empfehlenswert als das Honor 20; wie auch unser Testbericht des Honor 9X Pro zeigt.

Software Android 9
Prozessor HiSilicon Kirin 810
Display 6,59 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 8 GB
interner Speicher 256 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht
Farbe
Einführungspreis 250 €
Marktstart April 2020

Motorola: die besten Smartphones bis 300 Euro

Zunehmend in der Mittelklasse bis 300 Euro sind auch Smartphones von Motorola anzutreffen. Dazu zählt unter anderem das Motorola One Vision, das nicht nur mit einem Samsung-Prozessor, sondern auch mit 128 GB Speicherplatz überzeugen will. Auch das längliche 21:9-Format ist ein Hingucker. Im Test des Motorola One Vision wusste vor allem die Low-Light-Kamera (48 + 5 Megapixel) zu überzeugen.

Software Android 9.0 Pie
Prozessor Exynos 9609
Display 6,3 Zoll, 1.080 x 2.520 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 3.500 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP52 (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 181 g
Farbe Blau, Braun
Einführungspreis 299 €
Marktstart Mai 2019

Fast zum gleichen Preis kannst du dir übrigens ein anderes, ganz ähnlich ausgestattetes Motorola-Handy sichern. Auch im Test des Motorola Moto G8 Plus wusste die Kamera mit ihren drei Objektiven (48 + 16 + 5 Megapixel) zu überzeugen. Allerdings stehen dir für unter 300 Euro nur 64 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Software Android 9 Pie
Prozessor Qualcomm Snapdragon 665
Display 6,3 Zoll, 1.080 x 2.280 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP52 (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 188 g
Farbe Rot, Blau
Einführungspreis 270 €
Marktstart Oktober

Nokia: die besten Handys bis 300 Euro

Du bist Fan der traditionellen Smartphone-Marke Nokia? Dann kannst du für unter 300 Euro auch das eine oder andere Nokia-Smartphone kaufen. Zum Beispiel das Nokia 7.2 mit drei Kamera-Objektive auf der Rückseite (48 + 8 + 5 Megapixel).  In der Regel steht nur die Variante mit 64 GB Speicherplatz für unter 300 Euro zur Verfügung. Mit etwas Glück kannst du dir im Rahmen eines Angebots aber auch schon das 128-GB-Modell für unter 300 Euro sichern. Augen auf beim Smartphone-Kauf!

Software Android 9
Prozessor Qualcomm Snapdragon 660
Display 6,3 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 3.500 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 180 g
Farbe
Einführungspreis 299 €
Marktstart September 2019

Xiaomi: beste Handys bis 300 Euro

In jedem Fall einen Blick wert: das Xiaomi Redmi Note 8 Pro. Vier Kameras (64 + 8 + 2 + 2 Megapixel), 128 GB Speicherplatz (Achtung: es gibt auch eine preiswertere Version mit nur 64 GB Speicher) und 6 GB RAM stehen für ein grundsolides Mittelklasse-Smartphone. Ebenso der verbaute MediaTek-Prozessor, der einst ursprünglich für Gaming-Smartphones entwickelt wurde und reichlich Leistung verspricht.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro
Software Android 9
Prozessor Mediatek Helio G90T
Display 6,53 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 9248x6936 (64,1 Megapixel)
Akku 4.500 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 200 g
Farbe Schwarz, Weiß, Blau, Grün
Einführungspreis Redmi Note 8 Pro 64 GB: 249 €, Redmi Note 8 Pro 128 GB: 279 €
Marktstart Oktober 2019

Alternativ kannst du dich aber auch mit dem Xiaomi Mi 9 Lite auseinandersetzen. Statt vier Objektiven auf der Rückseite stehen dir dann aber „nur“ derer drei zur Seite (48 + 8 + 2 Megapixel). Neben 6 GB Arbeitsspeicher gibt es 128 GB Speicherplatz und als Prozessor sogar eine Entwicklung aus dem Hause Qualcomm: den Snapdragon 710.

Xiaomi Mi 9 Lite
Xiaomi Mi 9 Lite
Software Android 9.0
Prozessor Qualcomm Snapdragon 710
Display 6,39 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.030 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 179 g
Farbe
Einführungspreis 300 €
Marktstart Oktober 2019

Eine gute Alternative ist das Xiaomi Mi 9T. Hier bekommst du nicht nur Zugriff auf den Qualcomm Snapdragon 855, sondern auch auf 6 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher. Das AMOLED-Display von Samsung ist knapp 6,4 Zoll groß und die Dreifach-Kamera auf der Rückseite (48 + 12 + 16 Megapixel) ist mit einer Hauptkamera von Sony ausgestattet. Allerdings kostet dieses Handy in der Regel noch ein bisschen mehr als 300 Euro.

Software Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 730
Display 6,39 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht
Farbe Schwarz, Blau, Rot
Einführungspreis
Marktstart Juni 2019

Grundsätzlich solltest du dich bei einem Handy für unter 300 Euro für ein Modell mit 128 GB Speicherplatz entscheiden. Für ein aktuelles Android-Smartphone 200 bis 300 Euro zu bezahlen und weniger Speicherplatz zu akzeptieren, ist nicht mehr zeitgemäß. Geräte wie das Gigaset GS290 oder das Google Pixel 3a finden deswegen an dieser Stelle keine Berücksichtigung.

Lesenswert: Handys für unter 500, 400, 200 und 100 Euro

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Danke für den interessanten Artikel. Leider sind fast nur Geräte, die 2018 neu erschienen berücksichtigt. Wie würde sich denn hier ein Samsung S7 einordnen, dass gegenwärtig unter die 300€ Schwelle fällt?

  2. @wkuehnel, Das S7 würde sich in Sachen Leistung vermutlich sehr weit oben in dieser Preisklasse einordnen, da es nun einmal ein High-End Produkt von Samsung war. Jedoch liegt hier vermutlich auch das größte Manko: das Alter von mittlerweile ca. 3-4 Jahren lässt vermuten, dass es, wenn überhaupt, nur noch für bedingte Zeit mit Updates versorgt werden wird. Also wie gesagt Preis/Leistung starkes Angebot aber das Alter spielt übel mit, denke mal wenn es um reine Leistung geht wäre das Xiaomi Pocophone F1 eine entsprechende Alternative, habe aber selbst noch keine Erfahrungen mit der Marke gemacht.

  3. Ich frage mich warum in keinem Test oder Vergleich auf die wlan Verbindungsprobleme bei den Xiaomi Smartphones hingewiesen wird. Das ist nämlich schon gravierend und mit dem Update leider nicht behoben.

    • Hallo Enzo,

      die Antwort ist simpel: Weil uns dazu keine Informationen vorliegen. Auch in unseren Tests haben wir offen gestanden keine Probleme bemerkt. Aber wir werden das prüfen; so richtig viele Xiaomi-Geräte haben wir noch nicht auf die Probe gestellt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen