Das sind die besten Handys bis 300 Euro

12 Minuten
Darf es ein neues Handy sein, das nicht mehr als 300 Euro kostet? Die inside handy Redaktion hat die besten Smartphones für bis zu 300 Euro in dieser Übersicht zusammengetragen. Auf einen Blick gibt es die besten Handys der Preisklasse zwischen 200 und 300 Euro von Samsung, Apple, Huawei, Sony und anderen namhaften Herstellern.
Die vier Smartphones Honor 10, Samsung Galaxy A7 (2018), Huawei Mate 20 Lite und Apple iPhone 6s nebeneinander auf dem Inside Handy Hintergrund.
Bildquelle: Honor, Samsung, Huawei, Apple
  • Die besten Smartphones zahlreicher Hersteller für unter 300 Euro
  • Tabellen mit allen wichtigen Informationen zu den besten Smartphones der unteren Mittelklasse
  • Günstige Smartphone-Klassiker und Mittelklasse-Neueinsteiger

Empfehlungen der Redaktion

Wer sich für ein Smartphone unter 300 Euro interessiert, hat die Qual der Wahl. Für den Preis kann sogar einige Apple iPhone ergattert werden – wie das iPhone SE. Es besitzt nur ein 4 Zoll großes Display. Es ist nun fast drei Jahre alt und dennoch gut ausgestattet; zumindest unter Anbetracht des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Auch ein Bild auf die Hersteller Huawei und die Tochtermarke Honor lohnen sich. Dort gibt es zum Beispiel das brandaktuelle Huawei Mate 20 Lite. Samsung bietet in diesem Preissegment die beliebte A-Reihe an, die 2018 Jahr um neue Geräte erweitert wurde. Natürlich sind auch alle namhaften Hersteller, wie zum Beispiel: Sony, HTC und Co. in diesem Preissegment zu finden. Wiedermal zeigt sich: Gutes muss nicht immer teuer sein.

Apple iPhone – Die besten Handys bis 300 Euro

Im Vergleich zu Android-Smartphones fällt der Preis für Apple iPhones nur langsam. Interessenten, die auf einen sehr günstigen Preis hoffen, müssen sich in Geduld üben. In der Preisklasse bis 300 Euro kann Apple nur mit älteren Modellen glänzen. Die attraktivsten Angebote sind hier das 2015er-Flaggschiff iPhone 6s und der Vierzöller iPhone SE aus dem Jahr 2016. Obwohl ein Jahr zwischen den Modellen liegt, sind sie technisch relativ ähnlich. Das iPhone SE ist aktueller, dafür ist das iPhone 6s technisch besser aufgestellt und bietet ein deutlich größeres Display.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
iPhone SE
Apple iPhone SE
Q1 20164 Zoll
640 x 1.136 Pixel
64 GBApple A9
Dual-Core
2 x 1,4 GHz
 2 GBHinten: 12 MP
Vorne: 8 MP
ab 279 Euro
iPhone 6s
Das Apple iPhone 6s auf weißem Grund.,Quelle: Apple
Q3 20154,7 Zoll
750 x 1.334 Pixel
32 GBApple A9
Dual-Core
2 x 1,85 GHz
2 GBHinten: 12 MP
Vorne: 5 MP
ab 298 Euro

Samsung – Die besten Smartphones bis 300 Euro

Samsung-Fans kommen in der Preiskategorie unter 300 Euro voll auf ihre Kosten. Doch bei der zahlreichen Auswahl ist es schwer den Überblick zu behalten. Im Jahr 2018 stellte der Hersteller so zum Beispiel drei neue Handys seiner J-Reihe vor. Das Samsung Galaxy J4, das J6 und J8 (2018) sind jedoch nicht so gut ausgestattet, wie die A-Serie von Samsung. Wer in der A-Reihe nach einem Schnäppchen sucht, wird beim Samsung Galaxy A6+ fündig. Etwas tiefer in die Tasche muss dann für das Galaxy A7 und A8 (2018) gegriffen werden. Wobei das Galaxy A8 im Testbericht von inside handy gut abschnitt und als würdiger Nachfolger des beliebten Samsung Galaxy A5 (2017) gehandelt wird.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Galaxy A6+ (2018)
Samsung Galaxy A6 Plus (2018)Quelle: Samsung
Q2 2018 6 Zoll
1.080 x 2.220 Pixel
32 GBSnapdragon 450
8 x 1,8 GHz
3 GB16 Megapixel
24 Megapixel
ab 215 Euro
Galaxy A7 (2018)
Samsung Galaxy A7 (2018)Quelle: Samsung
Q4 2018 6 Zoll
1.080 x 2.220 Pixel
64 oder 128 GBExynos 7885
8 x 2,2 GHz
4 oder 6 GB24 Megapixel
24 Megapixel
ab 233 Euro
Galaxy A8 (2018)
Samsung Galaxy A8 (2018)Quelle: Samsung
Q3 2018 5,6 Zoll
1.080 x 2.220 Pixel
32 oder 64 GBExynos 7885
8 x 2,2 GHz
4 GB16 Megapixel
16 Megapixel
ab 287 Euro

Huawei – Die besten Handys unter 300 Euro

Huawei steigt auf dem internationalen Smartphone-Markt steil nach oben. Im Fokus des Herstellers stehen solide ausgestattete Smartphones zu einem attraktiven Preis. Das Highlight im Bereich unter 300 Euro stellt das Huawei Mate 20 Lite dar. Es punktet mit künstlicher Intelligenz, starken Kameras und sehr guter Hardware. Das Mate 20 Lite konnte im Test von inside handy satte 4 von 5 Sternen ergattern. Zudem ist in der Liste eines der im Jahr 2018 beliebtesten Mittelklasse-Handys zu finden – das Huawei P20 Lite. Das Huawei P Smart+ stellt die goldene Mitte des Trios dar.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Huawei P20 Lite
Huawei P20 LiteQuelle: Huawei
Q2 2018 5,8 Zoll
1.080 x 2.280 Pixel
64 GBHiSilicon Kirin 659
8 x 2,36 GHz
4 GB16 Megapixel
16 Megapixel
ab 222 Euro
Huawei P Smart+
Huawei P Smart+Quelle: Huawei
Q3 20186,3 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
64 GBHiSilicon Kirin 710
8 x 2,2 GHz
4 GB16+2 Megapixel
2+2 Megapixel
ab 245 Euro
Huawei Mate 20 Lite
Huawei Mate 20 LiteQuelle: Huawei
Q3 20186,3 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
64 GBHiSilicon Kirin 710
8 x 2,2 GHz
4 GB20+2 Megapixel
24+2 Megapixel
ab 263 Euro

Honor – Die besten Smartphones bis 300 Euro

Honor ist die Tochtermarke von Huawei. Im Preissegment zwischen 200 und 300 Euro bietet der chinesische Hersteller 2018 gleich drei empfehlenswerte Handys an. Das Honor 10 ist das älteste, gleichzeitig allerdings auch das teuerste Modell des Trios. Es galt als „Heißer Preis-Leistungs-Tipp“ und ist es auch heute noch. Das Honor Play soll sich hingegen besonders an Gamer richten und mittels künstlicher Intelligenz für Vibrationen und Spielspaß sorgen. Das Honor 8 X punktet vor allem mit seinem großen Speicher und einer top Ausstattung zum kleinen Preis.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Honor Play
Honor PlayQuelle: Honor
Q3 20186,3 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
 64 GBHiSilicon Kirin 970
8 x 2,36 GHz
4 GB16 Megapixel
16 Megapixel
ab 250 Euro
Honor 10
Das Honor 10 in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: Honor
Q2 20185,84 Zoll
1.080 x 2.280 Pixel
64 GBHiSilicon Kirin 970
8 x 2,36 GHz
4 GB24+16 Megapixel
24 Megapixel
ab 290 Euro
Honor 8x
Honor 8xQuelle: Honor
Q3 20186,5 Zoll
1.080 x 2.340 Pixel
64 oder 128 GBHiSilicon Kirin 710
8 x 2,2 GHz
4 GB20+2 Megapixel
16 Megapixel
ab 224 Euro

HTC – Die besten Handys bis 300 Euro

Bei HTC sind Handys bis 300 Euro aktuell Mangelware. Nachdem das HTC U11 Life und das Desire 12+ unter die 200-Euro-Grenze gerutscht sind, kann im relevanten Preissegment lediglich das 2016er-Flaggschiff HTC 10 vorgefunden werden. Ob sich ein Kauf wirklich lohnt, muss jeder Nutzer selbst entscheiden. Technisch ist das HTC 10 zwar immer noch durchaus nutzbar und vielen Unter-300-Euro-Handys weiterhin überlegen – wie beispielsweise bei der QHD-Auflösung des Displays (1.440 x 2.560 Pixel). Dafür wurde das letzte Update auf Android 8.0.0 bereits vor rund einem Jahr durchgeführt und der Google-Sicherheitspatch befindet sich auf dem Stand vom Dezember 2017.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
HTC 10
Das HTC 10 in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: HTC
Q2 20165,2 Zoll
1.440 x 2.560 Pixel
32 GBSnapdragon 820
8 x 2,2 GHz
4 GB12 Megapixel
5 Megapixel
ab 228 Euro

Lenovo / Motorola / Medion – Die besten Smartphones bis 300 Euro

Der chinesische Elektronikkonzern Lenovo ist in Deutschland mit gleich mehreren Smartphone-Marken aktiv. Dazu zählen das deutsche Unternehmen Medion und Motorola. Motorola bedient dabei vor allem das Preissegment der Mittelklasse. Aktuell stellt das G7 Plus die beste Motorola-Alternative dar. Das Smartphone wurde erst Anfang 2019 vorgestellt und kommt darum bereits ab Werk mit dem neusten Google-Betriebssystem Android 9 Pie. Weiterhin stellt auch das Motorola Moto Z3 Play eine gute Variante dar. Das Handy ist nur einige Monate älter, bietet jedoch eine ähnliche Ausstattung und ist deutlich günstiger.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Moto G7 Plus
Das Motorola Moto G7 Plus in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: Motorola
Q1 20196,2 Zoll
1.080 x 2.270 Pixel
64 GBSnapdragon 636
8 x 1,8 GHz
4 GB16+5 Megapixel
12 Megapixel
ab 289 Euro
Moto Z3 Play
Das Motorola Moto Z3 Play in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: Motorla
Q4 20186 Zoll
1.080 x 2.160 Pixel
64 GBSnapdragon 636
8 x 1,8 GHz
4 GB12+5 Megapixel
8 Megapixel
ab 249 Euro

Sony – Die besten Handys unter 300 Euro

Auch wenn es für Sony am internationalen Smartphone-Markt alles andere als rund läuft, sind Sony-Handys in Deutschland nach wie vor sehr beliebt. In der Preisspanne zwischen 200 und 300 Euro sind hierzulande einige Smartphones des japanischen Elektronikkonzerns erhältlich. Zu empfehlen ist nach derzeitigem Stand der Dinge zum Beispiel das Sony Xperia XA2. Alternativen dazu können auch die älteren Geräte Sony Xperia XA1 Ultra oder Sony Xperia XZ1 Compact darstellen. Wer große Displays bevorzugt, sollte auf das Sony Xperia XA2 Ultra zurückgreifen und wer ein nagelneues Gerät (erschienen im Februar 2019) sein Eigen nennen möchte, dem könnte das Sony Xperia L3 gerade recht kommen. Dieses kostet allerdings knapp unter 200 Euro.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Xperia XA2
Sony Xperia XA2Quelle: Sony
 Q1 20185,2 Zoll
1.080 x 1.920 Pixel
32 GBSnapdragon 630
8 x 2,2 GHz
3 GB23 Megapixel
8 Megapixel
ab 199 Euro
Xperia XA2 Ultra
Sony Xperia XA2Quelle: Sony
 Q1 20186 Zoll
1.080 x 1.920 Pixel
32 GBSnapdragon 630
8 x 2,2 GHz
4 GB23 Megapixel
16+8 Megapixel
ab 279 Euro

LG – Die besten Smartphones bis 300 Euro

In der Preisklasse von Android-Smartphones unter 300 Euro spielt LG derzeit keine allzu wichtige Rolle. Momentan bietet sich das frühere Flaggschiff LG G6 an, das ein 5,7-Zoll-großes-QHD-Display sowie den früheren Vorreiter-Prozessor Snapdragon 821 bietet. Das Handy legt allerdings etwas mehr als 300 Euro auf die Preiswaage. Das neuere Mittelklasse-Gerät LG Q7+ kostet hingegen bereits weniger als 200 Euro und stellt darum eine gute Alternative für Sparfüchse dar.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
LG G6
LG G6Quelle: LG
 Q2 20175,7 Zoll
1.440 x 2.880 Pixel
32 GBSnapdragon 821
4 x 2,35 GHz
4 GB13 Megapixel
5 Megapixel
ab 297 Euro

Nokia – Die besten Handys bis 300 Euro

Nachdem das finnische Unternehmen HMD Global die Markenrechte an Nokia erworben und die Smartphones auf das Google-Betriebssystem Android umgestellt hat, ging es mit den Verkäufen wieder bergauf. Ein gutes Beispiel für ein erfolgreiches Konzept stellt das Nokia 7 Plus dar. Das Gerät kam im April 2018 auf den Markt und kostete seinerzeit knapp 400 Euro. Heute fiel der Preis bereits unter die 300-Euro-Marke, in puncto Ausstattung bietet es allerdings weiterhin eine ganze Menge. Dazu gehört ein modernes Display mit einer Diagonalen von 6 Zoll, ein großer Akku mit 3.800 mAh sowie eine gute Kamera die im Test, 4 von 5 Sternen ergattern konnte. Abseits der rückseitig platzierten Dual-Kamera, ist auch die Frontkamera mit ZEISS-Objektiv un 16 Megapixelnnicht zu unterschätzen.

Unterm Strich ist das Nokia 7 Plus sein Geld eindeutig wert und stellt dank Highlights wie einem großen Akkus eine gute Variante unter den Handys bis 300 Euro dar. Mit aktuellen High-End-Smartphones kann das Nokia allerdings auch trotz Octa-Core-Prozessor nicht mithalten.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Nokia 7 Plus
Quelle: Nokia
 Q2 20186 Zoll
1.080 x 2.160 Pixel
64 GBSnapdragon 660
8 x 2,2 GHz
4 GB12+13 Megapixel
16 Megapixel
ab 260 Euro

Weitere Hersteller – Die besten Smartphones bis 300 Euro

Und natürlich gibt es auch noch viele andere Hersteller, die Smartphones zu einem Preis von unter 300 Euro anbieten. Exemplarisch und alphabetisch listet die Redaktion an dieser Stelle ausgewählte Modelle auf, die eine interessante Alternative zu den weiter oben genannten Herstellern sein können. Mit dabei sind unter anderem auch Modelle von Xiaomi, Wiko und Asus.

Asus – beste Handys bis 300 Euro

Aus dem Hause Asus kann aktuell das Smartphone mit dem langen Namen ZenFone 4 Selfie Pro für unter 300 Euro erworben werden. Das Handy gehört nicht zu den jüngsten Modellen in der Liste, bietet allerdings dennoch ein mittelgroßes (5,5 Zoll) Full-HD-Display, eine Dual-Kamera sowie 64 GB Arbeitsspeicher. Weiterhin handelt es sich dabei um ein Dual-SIM-Handy – obgleich sich der Nutzer hier zwischen einer zweiten Nano-SIM-Karte und einer Micro-SD-Karte entscheiden muss.

Die Leistung des Asus ZenFone 4 Selfie Pro hinkt den meisten anderen Geräten allerdings deutlich hinterher und auch die Android-Version wird höchstwahrscheinlich niemals auf Android 9 Pie aktualisiert werden. Dafür verfügt das Handy über eine gute Kamera auf der Frontseite, die Bilder mit 24 Megapixeln aufnehmen kann.

BQ – beste Handys bis 300 Euro

Im Gegensatz zum Asus ZenFone 4 Selfie Pro kam das BQ Aquaris X2 nahezu ein Jahr später (im zweiten Quartal 2018) auf den Markt und verfügte ab Werk über die vergleichsweise aktuelle Android-Version 8.1 Oreo. Zudem bietet das Mobiltelefon auch eine Full-HD-Auflösung; da das BQ Aquaris X2 jedoch etwas größer ist, fällt die Pixeldichte mit 427 ppi entsprechend geringer aus. Beim Akku liegen beide Geräte hingegen nahezu gleichauf – in puncto Leistung ist allerdings das BQ-Smartphone überlegen.

Wiko – beste Handys bis 300 Euro

Frankreich hat es mit dem Wiko View 2 Pro in die Smartphones-unter-300-Euro-Liste geschafft. Das Handy erschien nahezu zeitgleich mit dem BQ Aquaris X2 ist seinem spanischen Kontrahenten allerdings in zahlreichen Bereichen unterlegen. So bietet das Wiko View 2 Pro trotz des aussagekräftigen Namens weder einen Full-HD-Bildschirm, noch eine IP-Zertifizierung oder gar einen USB-Typ-C-Anschluss. Dafür hat der Hersteller eine Dual-Kamera auf der Rückseite montiert und die Frontkamera mit einer Gesichtserkennungs-Funktion ausgestattet. Beim Akku unterliegt das Wiko View 2 indes dem Asus ZenFone 4 Selfie Pro.

Xiaomi – beste Handys bis 300 Euro

Das Xiaomi Pocophone F1 stellt einen besonderen Leckerbissen in der Liste der „weiteren Hersteller“ dar. Es kam erst vor einigen Monaten auf den Markt und verfügt trotz des niedrigen Einführungspreises von 400 Euro über zahlreiche High-End-Qualitäten. Dazu gehört unter anderem ein vergleichsweise hochauflösendes Display mit 6,2 Zoll und einem Steg, der leistungsstarke Qualcomm-Prozessor Snapdragon 845 sowie ein Akku mit 4.000 mAh. Was das Betriebssystem angeht, so hat Xiaomi sein Handy zunächst mit Android 8 Oreo ausgestattet. Mittlerweile wurde die Software allerdings auf Android 9 Pie aktualisiert.

Wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht, können nur wenige Geräte dem Xiaomi Pocophone F1 das Wasser reichen. Auch bei den Smartphones unter 300 Euro stellt das Xiaomi-Handy eine besonders gute Alternative dar – selbst im Vergleich zu den früheren Flaggschiffen etablierter Hersteller. Diese sind nämlich größtenteils schon etwas älter, während das Xiaomi Pocophone F1 immer noch aktuell ist. Somit dürften Besitzer hier noch mit zahlreichen Updates und vielleicht sogar Android 10 Q rechnen.

 VorstellungDisplaySpeicherProzessorRAMKamerasPreis
Asus ZenFone 4 Selfie Pro
Das Asus Zenfone 4 Selfie Pro in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: Asus
Q3 20175,5 Zoll
1.080 x 1.980 Pixel
64 GBSnapdragon 625
8 x 2 GHz
4 GB16 Megapixel
24+5 Megapixel
ab 275 Euro
BQ Aquaris X2
BQ Aquaris X2Quelle: BQ
Q2 20185,6 Zoll
1.080 x 2.160 Pixel
32 oder 64 GBSnapdragon 636
8 x 1,8 GHz
3 oder 4 GB12+5 Megapixel
8 Megapixel
ab 199 Euro
Wiko View 2 Pro
Wiko View 2 ProQuelle: Wiko
Q2 20186 Zoll
720 x 1.528 Pixel
64 GBSnapdragon 450
8 x 1,8 GHz
4 GB16 Megapixel
16 Megapixel
ab 271 Euro
Xiaomi Pocophone F1
Das Xiaomi Pocophone F1 in der Frontalansicht auf weißem Grund.Quelle: Xiaomi
Q4 20186,2 Zoll
1.080 x 2.240 Pixel
64 GBSnapdragon 845
8 x 1,8 GHz
6 GB12+5 Megapixel
20 Megapixel
ab 299 Euro

Lesenswert: Handys für unter 500, 400, 200 und 100 Euro

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Danke für den interessanten Artikel. Leider sind fast nur Geräte, die 2018 neu erschienen berücksichtigt. Wie würde sich denn hier ein Samsung S7 einordnen, dass gegenwärtig unter die 300€ Schwelle fällt?

  2. @wkuehnel, Das S7 würde sich in Sachen Leistung vermutlich sehr weit oben in dieser Preisklasse einordnen, da es nun einmal ein High-End Produkt von Samsung war. Jedoch liegt hier vermutlich auch das größte Manko: das Alter von mittlerweile ca. 3-4 Jahren lässt vermuten, dass es, wenn überhaupt, nur noch für bedingte Zeit mit Updates versorgt werden wird. Also wie gesagt Preis/Leistung starkes Angebot aber das Alter spielt übel mit, denke mal wenn es um reine Leistung geht wäre das Xiaomi Pocophone F1 eine entsprechende Alternative, habe aber selbst noch keine Erfahrungen mit der Marke gemacht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen