Altes Handy verkaufen: So vergoldest du deinen Elektroschrott

8 Minuten
Jeder kennt das: Irgendwo verstauben zuhause alte Handys in der Schublade. Doch sie müssen nicht sinnlos ihre Zeit absitzen, im Gegenteil: Mache dein altes Handy ganz einfach zu Geld oder tue etwas Gutes. Wie? Das zeigen wir dir.
Alte Smartphones auf einem Haufen
Bildquelle: inside digital

Der Smartphone-Markt ist ständig im Wandel. Quad-Kamera, Fingerabdrucksensor, Gesichtsentsperrung oder randloses Display: du willst ein neues Smartphone. Zuhause verstauben indes in Schubladen und an vergessen Orten deine alten Handys. Das muss nicht sein. Denn egal ob iPhone, Huawei-, Samsung– oder Nokia-Smartphone – sie lassen sich alle über verschiedene Wege zu Geld machen.

Hättest du alle gekannt? Diese 6 Smartphones sind schon 10 Jahre alt

Das steht vor dem Verkauf an

Inhalte sichern

Vor dem Verkauf solltest du prüfen, ob alle Daten wie Telefonnummern, Fotos oder Videos auf deinem alten Smartphone bereits anderweitig gesichert wurden. Ist das gebrauchte Handy einmal verkauft, lassen sich die alten Daten meist nicht mehr zurückgewinnen. Vom Datenschutz wollen wir an dieser Stelle noch gar nicht reden. Ziehe die Inhalte von deinem alten Handy beispielsweise in eine Cloud oder auf den PC, sodass du sie unkompliziert auf dein neues Smartphone übertragen kannst.

  • Übrigens: Wenn du eine microSD-Karte in deinem Handy hast, vergiss nicht, sie rauszuholen.

Persönliche Daten löschen

Jetzt zum Datenschutz. Denn gleichzeitig ist es auch wichtig, diese Daten vor dem Verkauf vom Smartphone zu löschen. Auch wenn Online-Ankaufsportale das Smartphone nach dem Erhalt auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, so sollte man dies aus Datenschutz-Gründen besser selbst übernehmen. Das gilt besonders, wenn das Smartphone über eBay oder eBay Kleinanzeigen direkt in den Händen des neuen Käufers landet.

Daten sicher löschen – Handy zurücksetzen reicht nicht!

Mängel und Original-Zubehör überprüfen

Darüber hinaus sollte vor dem Verkauf sorgfältig geprüft werden, ob das Handy irgendwelche Mängel aufweist. Diese sollte man daraufhin notieren. Funktionierten das WLAN-Modul, Bluetooth und der Akku noch einwandfrei? Wie ist der äußere Zustand des Smartphones?

Solche Details entscheiden am Ende darüber, wie viel du für Alt-Gerät noch bekommen kannst und am Ende auch, ob sich der Käufer auch zufrieden mit seinem Einkauf zeigt. Ebenso sollte kontrolliert werden, ob noch das gesamte originale Zubehör des Geräts vorhanden und funktionsfähig ist. Selbst eine Originalverpackung kann den Preis beim Handy-Ankauf sowie Verkauf noch einmal steigern.

Brandgefährlich: So erkennst du gefälschte Akkus

Möglichkeit 1: Gebrauchte Handys privat verkaufen

Smartphone über eBay verkaufen

eBay lässt sich auch für den Smartphone-Verkauf sehr gut nutzen. Der Verkäufer besitzt beim Einstellen des Smartphones sämtliche Freiheiten. So kannst du selbst entscheiden, ob du das Gerät mit einem Startpreis von einem Euro annoncieren möchtest und Kaufinteressenten auf dein Smartphone bieten lässt, oder ob du von vornherein einen Festpreis nennst.

Smartphone bei eBay verkaufen: Mit diesen 5 Tipps bekommst du mehr Geld bei Auktionen

In der eigenen Angebotsinformation kannst du das Gerät dann detailliert beschreiben und auf eventuelle Mängel oder Kratzer hinweisen. Per Foto-Upload lässt sich der Zustand des Smartphones für den künftigen Besitzer belegen. Übrigens: Im Angebot sollten schon klar und deutlich die eigenen Rückgabe-, Umtausch- und Widerrufsbedingungen formuliert werden, um eventuellen Ärger beim Verkaufen des Handys zu vermeiden. Der Anzeigentext und auch die Bilder sollten stets der Wahrheit entsprechen.

Hilfreiche Tipps für die eBay-Auktion:

  • Bei einer Auktion kann es passieren, dass nur sehr wenige Leute auf das Smartphone bieten. Gleichzeitig können durch die anonymen Gebote aber auch genauso gut wesentlich höhere Gewinne erzielt werden. Hier hilft es oftmals das Aktionsende richtig festzulegen – beispielsweise Sonntagsabends, wenn viele Leute zu Hause sind.
  • Du solltest dein verkauftes Smartphone nur versichert verschicken. Es kann immer passieren, dass Pakete verloren gehen. Daher sollte man sich auch als Verkäufer mit einem solchen Versand absichern – auch um sich im Anschluss nicht vor dem Käufer rechtfertigen zu müssen. In jedem Fall gilt: Erst das Smartphone abschicken, wenn das Geld auf dem eigenen Konto eingegangen ist.

eBay Kleinanzeigen

Neben dem Auktions-Haus bietet eBay auch seine Kleinanzeigen an. Das Portal funktioniert im Prinzip wie der alte klassische Zettel am schwarzen Brett oder eine Kleinanzeige in der Zeitung. Du kannst kostenlos eine ausführliche Beschreibung des Produkts erstellen und aussagekräftige Fotos hinzufügen, die die eigene Aussage untermauern.

Vorteil von eBay Kleinanzeigen: Wenn der Käufer das Smartphone persönlich abholt, ist die Gewissheit von beiden Seiten gegeben, dass sich das Smartphone in dem beschriebenen Zustand befindet. Des Weiteren erhält der Verkäufer sein Geld direkt bar und der Käufer im selben Moment sein Produkt.

‎eBay Kleinanzeigen
‎eBay Kleinanzeigen
Entwickler: Marktplaats BV
Preis: Kostenlos

Die Alternativen: Kalaydo und Shpock

Neben dem Marktführer eBay gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an alternativen Marktplätzen für gebrauchte Güter. Darunter sind beispielsweise Shpock und auch Kalaydo. Beide funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip, kommen jedoch nicht auf die Größe und die Nutzerzahlen von eBay. Trotzdem sind sie eine Überlegung wert und es lohnt sich, vor dem Verkaufen des Handys, die momentan erzielten Preise auf den Konkurrenz-Plattformen zu checken.

  • Tipp: Bessere Bilder, besserer Preis
    • Attraktive Fotos des Smartphones fördern also nicht nur die Klickrate auf das eigene Produkt, sondern auch die Bereitschaft, für ein Smartphone mehr Geld auszugeben. Wichtig ist dabei, dass das Gerät gereinigt und für die Aufnahmen gut beleuchtet ist. Neben Bildern von allen Seiten sollten auch Details des Geräts abgelichtet werden. Mit etwas Geschick entstehen so einladende Bilder, die die Vorzüge des alten Handys hervorheben. Aber Achtung: Ehrlichkeit währt auch hier am längsten, sodass auch Beschädigungen dargestellt werden sollten, sofern sie vorhanden sind.
‎kalaydo.de – Kleinanzeigen
‎kalaydo.de – Kleinanzeigen

Möglichkeit 2: Handys über Ankaufsplattformen verkaufen

Rebuy

Auch zahlreiche Online-Ankaufs-Portale bieten die Möglichkeit an, gebrauchte Technik zu einem bestimmten Festpreis einzuschicken. Zu einem der bekanntesten Portale zählt in Deutschland das Portal Rebuy. Dort lässt sich nicht nur das alte Handy verkaufen, sondern auch Bücher, DVDs oder Videospiele. Zudem besteht gleichzeitig auch die Möglichkeit, gebrauchte Waren zu kaufen. In dieser Hinsicht unterscheidet sich Rebuy von zahlreichen anderen deutschen Ankauf-Portalen.

Wenn du dein altes Smartphone über Rebuy verkaufen willst, musst du das entsprechende Modell zunächst aus einer vorgefertigten Liste auswählen – beispielsweise das iPhone 8, Samsung Galaxy S9 oder Huawei P30. Im weiteren Verlauf musst du einige Fragen beantworten, die den technischen Zustand des Geräts beschreiben – zum Beispiel: Kaputtes Display, Feuchtigkeitsschäden, Kratzer und Co. Zu den Fragen lädst du noch Fotos von deinem Handy bei Rebuy hoch.

Experten vor Ort bewerten dein Angebot. Sollte ihre Meinung von deinen Angaben abweichen, unterbreiten sie dir per Mail ein neues Angebot. Je nachdem kannst du das Angebot ablehnen oder dein Handy einschicken. Kommt es zum Vertragsabschluss, erfolgt eine Gutschrift über den vorab festgelegten Betrag auf dein Verkäufer-Konto.

 Wirkaufens, Momox, Flip4new und Clevertronic

Auch die Portale WirkaufensMomoxFlip4new und Clevertronic basieren auf dem gleichen Ankaufs-Prinzip wie Rebuy. Der Nutzer gibt online den Zustand des einzuschickenden Gerätes an und erhält im Anschluss einen Preisvorschlag. Nachdem der Besitzer sein altes Smartphone eingesendet hat, wird wie bei Rebuy der angegebene Zustand des Geräts nochmal überprüft und der Preis gegebenenfalls nochmal geändert. Einen ersten Preisvorschlag können sich Interessierte zudem direkt über das folgende Clevertronic-Tool einholen:

Handy spenden anstatt verkaufen

Wer sein altes Schätzchen loswerden möchte, dabei aber gar nicht so sehr auf das Geld achten muss oder will, kann mit dem obsolet gewordenen Handys auch noch etwas Gutes tun. Viele Anbieter und karitative Institutionen verwerten eingebrachte Geräte und unterstützen durch die Aufbereitung und Weitergabe bedürftige Menschen in Not.

Wer also dem schnöden Mammon absagen und lieber sein altes Mobiltelefon einem guten Zweck zuführen will, ist unter anderem bei den folgenden Seiten an der richtigen Adresse:

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. omg … handy bei ebay verkaufen. wäre ich NIE IM LEBEN drauf gekommen. Auch, dass man die Daten vorher löschen soll – WOW! Super cooler Tip

    … und ja, ich ärgere mich, dass ich auf den Click-Bait-Titel reingefallen bin

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen