Smartphone bei eBay verkaufen: Mit diesen 5 Tipps bekommst du mehr Geld bei Auktionen

5 Minuten
Das aussortierte Handy landet entweder in der Schublade, findet neue Besitzer in der Familie oder wird bei eBay verkauft. Wenn auch du dein Smartphone für möglichst viel Geld verkaufen willst, solltest du diese 5 Tipps kennen.
Smartphone bei eBay verkaufen: Mit diesen 5 Tipps bekommst du mehr Geld bei Auktionen
Smartphone bei eBay verkaufen: Mit diesen 5 Tipps bekommst du mehr Geld bei AuktionenBildquelle: Blasius Kawalkowski

Das Smartphone bei eBay als Auktion einzustellen ist so einfach wie nie zuvor. Ob mit dem Smartphone oder über den Computer: Eine Anzeige ist innerhalb weniger Minuten online. Wer aber ein bisschen mehr Zeit investiert, kann deutlich mehr mit dem Verkauf seines alten Smartphones verdienen. Wir zeigen dir 5 Tipps, die du kennen solltest.

Erreiche möglichst viele Bieter bei eBay

Eine Anzeige ist schnell zwischendrin erstellt. Doch achte darauf, wann du sie online stellst, beziehungsweise, wann die Auktion ausläuft. An einem Mittwochmorgen gegen 8 Uhr etwa sind deutlich weniger Menschen auf der Suche nach einem Smartphone bei eBay. Am Wochenende hingegen, wenn viele zu Hause sind und Zeit für die Suche finden, erreichst du mit deiner Anzeige mehr Bieter. Und je mehr Menschen deine Anzeige sehen, umso höher ist die Chance, dass die Bieter gegenseitig den Preis hochtreiben.

Dabei kannst du entweder die Anzeige zu einer geplanten Startzeit online gehen, was dich 20 Cent kostet. Oder aber du speicherst die fertige Anzeige für später, stellst dir eine Erinnerung und lässt sie kostenlos manuell online gehen.

So erfährst du, wie viel dein Smartphone wert ist

Während viele den ersten Tipp bereits kennen dürften, ist der zweite eher ein Geheimtipp. Möchtest du beispielsweise ein Samsung Galaxy S10 verkaufen, solltest du zunächst nach dem Smartphone bei eBay suchen. So bekommst du eine Orientierung, wie viel dein Gerät noch wert ist. Tippst du in der eBay-App auf deinem Smartphone nun auf „Filtern“ und wählst „Verkaufte Artikel“ aus, zeigt die eBay alle beendeten Auktionen an.

So kannst du noch detaillierter sehen, für wie viel Geld andere ihr Galaxy S10 verkauft haben. Tippst du eine beendete Auktion an und sie passt zu deinem Modell und deinen Vorstellungen, kannst du ganz oben auf „Solch einen Artikel verkaufen“ tippen. Damit landest du in einer bereist vorausgefüllten Eingabemaske für den Verkauf deines Smartphones. Das beschleunigt das gesamte Verfahren enorm.

Alternativen zu eBay: So vergoldest du deinen Elektroschrott

Verkaufsprovision: Achte auf Aktionen von eBay

Wenn du dein Smartphone bei eBay verkaufst, wird eine Verkaufsprovision von 10 Prozent des endgültigen Verkaufspreises fällig. Endet die Auktion bei 200 Euro, musst du demnach 20 Euro an eBay abgeben. Dabei hat eBay immer wieder Aktionen, bei der die Verkaufsprovision nur 1 oder 2 Euro beträgt – egal, für wie viel dein Smartphone am Ende weggeht. Insbesondere bei hohen Beträgen lässt sich so deutlich mehr herausholen. Jedoch musst du geduldig sein. Denn die Aktionen sind rar und kommen in unregelmäßigen Abständen.

Hast du den Wert deines Smartphones ermittelt und willst die hohen Gebühren nicht in Kauf nehmen, kannst du dein Handy auch über eBay Kleinanzeigen verkaufen. Hier bezahlst du keine Gebühren.

eBay Kleinanzeigen: Neue Funktion gegen Betrüger

Biete verschiedene Bezahlmöglichkeiten an

Gib nach Möglichkeit PayPal als Zahlungsmöglichkeit an. Das zieht noch mehr potenzielle Käufer an. Der Grund: Die Bezahlung geht deutlich schneller als per Banküberweisung und trifft im Handumdrehen bei dir ein. Der Vorteil für den Käufer: Dadurch dass du das Geld binnen weniger Minuten auf deinem Konto hast, kannst du das verkaufte Smartphone viel eher verschicken und die Wartezeit auf das neue gebrauchte Handy ist kürzer.

Allerdings musst du beachten, dass PayPal eine Gebühr für den Geldempfang verlangt. Diese liegt aktuell bei 2,49 Prozent + 35 Cent pro Transaktion. Verkaufst du also ein Smartphone bei eBay für 200 Euro bleiben dir nach Abzug der von eBay sowie der von PayPal verlangten Gebühren 174,67 Euro.

Wish, AliExpress und andere China-Shops im Test: Das Ergebnis ist vernichtend

Erspare dir Ärger

Bei der Erstellung eines Angebots bei eBay solltest du dein Smartphone so gut es geht beschreiben. Hat es Macken? Funktioniert alles? Hat es Kratzer auf dem Display oder der Rückseite? Ist der Lieferumfang komplett? Du kannst bei einer Aktion bis zu 12 Bilder hochladen. Zeige auch mit Nahaufnahmen Kratzer, auch wenn sie für dich nicht von Bedeutung sind. Das bringt am Ende vielleicht ein paar Euro weniger ein, jedoch ersparst du dir nach der Auktion möglicherweise viel Ärger und eine negative Bewertung. Schließlich willst du bei einem Kauf auch keinen Artikel erhalten, der Kratzer aufweist, obwohl sie auf den Fotos des Angebots nicht zu sehen waren.

Extra-Tipp

Apropos Bilder: Achte bei deinen Fotos von dem Smartphone, das du bei eBay verkaufen möchtest, auf einige Punkte. Die Bilder sollten unbedingt scharf und nicht verwackelt sein. Viel Licht hilft viel. Hier geben wir dir 10 Tipps für das perfekte Foto mit dem Smartphone. Füge einer Auktion nicht nur 2 Bilder hinzu. Wenn du etwas kaufen möchtest, schaust du es dir auch gerne von allen Seiten an. Insbesondere dann, wenn es einen hohen Preis hat. Nutze also die Möglichkeit die eBay bietet und lade 10 oder gar 12 Bilder hoch.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen