Im Glossar als "9-Euro-Ticket" · Zur Glossar-Übersicht →

9-Euro-Ticket kommt: Das musst du jetzt zur "Bahncard 100 light" wissen

6 Minuten
Das 9-Euro-Ticket kommt. Statt eines eigentlich geplanten günstigen Abos für deine Stadt wird das Ticket jetzt eine Nahverkehrsflatrate für ganz Deutschland. Wir zeigen dir, was du jetzt wissen musst, wo es das Ticket gibt, mit welchen Zügen und Bahnen du fahren darfst und mehr.
Ein Regionalexpress im Bahnhof Nürnberg
Ein Regionalexpress im Bahnhof NürnbergBildquelle: ArminEP / Pixabay

Ab 1. Juni wird das neue ÖPNV-Ticket gültig sein. Das haben Bundestag und Bundesrat nun final beschlossen. Allerdings: Das Ticket gibt es nur für drei Monate – also 90 Tage. Jeder Monat kostet 9 Euro. Daher auch der Beiname 9 für 90. Ein zweiter Beiname: Bahncard 100 light. Denn du bekommst wie bei einer Bahncard 100 eine Flatrate für alle Züge in Deutschland – außer dem Fernverkehr.

Wann und wo gibt es das 9-Euro-Ticket?

Verkauft wird das 9-Euro-Ticket einerseits über die Deutsche Bahn im DB Navigator sowie am Automaten und am Schalter. Doch auch die Verkehrsunternehmen in deinem Ort werden das Ticket anbieten. Je nach Verkehrsunternehmen wird der Ticketverkauf in den kommenden Tagen bereits starten, sodass es am 1. Juni keine langen Schlangen gibt.

Gültig ist das Ticket dann in ganz Deutschland, egal wo du es gekauft hast. Du kannst also auch mit einem in Köln gekauften Ticket die U-Bahn in Berlin oder Hamburg fahren – ein Novum in Deutschland.

Gilt das Ticket nur für Pendler?

Nein. Zwar war das Ticket als Entlastungspaket für Pendler geplant, durch die Gestaltung als bundesweit gültiges Angebot lohnt es sich aber für jeden, der auch nur ein mal pro Monat Bus oder Bahn fährt. Zum Vergleich: Ein reguläres Tagesticket für Berlin kostet üblicherweise schon 8,80 Euro.

Was darf ich mit dem 9-Euro-Ticket benutzen und fahren?

Kurz gesagt: alles – außer dem Fernverkehr. Du darfst also jeden normalen Nahverkehrsbus in Deutschland nehmen, den du auch sonst mit einer Monatskarte nutzen dürftest. Auch U-Bahn, Straßenbahn und S-Bahn sind inklusive. Sogar den Regionalexpress darfst du in ganz Deutschland nutzen – egal ob die Deutsche Bahn oder ein anderes Unternehmen ihn fährt. In Städten wie Hamburg oder Berlin sind sogar einige Fähren inkludiert, sofern diese zum Verkehrsverbund gehören.

Womit darf ich nicht fahren?

Nicht benutzen darfst du private Fernverkehrszüge wie Flixtrain. Auch der ICE, Intercity und Eurocity sind nicht inklusive. Regional kann es zudem weitere Ausnahmen geben, die sonst auch extra kosten – etwa der Rasende Roland auf Rügen oder andere Touristenlinien und Museumsbahnen. Auch ganz wenige Regionalzüge, die nicht dem Verbundtarif unterliegen, sondern einen Haustarif haben, sind nicht enthalten – etwa der Harz-Berlin-Express.

Ich habe schon ein Abo, muss ich extra zahlen?

Im Gegenteil: Wenn du bereits ein Monatsabo oder ein Semesterticket hast, sollst du Geld zurückbekommen. Du brauchst dein normales Abo also nicht zu kündigen oder etwas zusätzlich zu zahlen, sondern sollst dein normales Abo für deine Region zwischen 1. Juni und 31. August in ganz Deutschland nutzen können. Wie genau die Rückzahlung erfolgt, klärst du am besten mit deinem Vertragspartner.

Ich darf bei meinem Abo jemanden mitnehmen. Gilt das weiterhin?

Wenn dein Abo bestimmte Zusatzvergünstigungen hat – etwa die Mitnahme einer zweiten Person am Wochenende, oder abends oder die Mitnahme eine Fahrrads – so gilt diese Vergünstigung für dich als Abo-Kunden auch weiterhin. Allerdings: Nur innerhalb des Gebietes, für das du das Abo abgeschlossen hast. Außerhalb des eigentlichen Abo-Gebietes gelten ausschließlich die Konditionen des 9-Euro-Tickets.

Gibt einen Rabatt für Bahncard-100-Kunden?

Nein. Wenn du eine Bahncard 100 hast, gelten für dich weiterhin deine normalen Konditionen. Wichtig: Du darfst – anders als mit dem 9-Euro-Ticket – nicht mit allen Bussen und Straßenbahnen in Deutschland fahren, sondern weiterhin nur die Verkehrsmittel, die im Citybereich enthalten sind.

Was ist der Unterschied zwischen der „Bahncard 100 light“ und der Bahncard 100?

Mit der Bahncard 100 der Deutschen Bahn hast du ebenfalls eine Nahverkehrsflatrate – allerdings ist diese räumlich begrenzt und gilt nur in 100 großen deutschen Städten. Im Gegensatz zum 9-Euro-Ticket („Bahncard 100 light“) darfst du aber auch ICE, IC und Eurocity fahren, was dir primär auf langen Strecken einen großen Vorteil bringt. Da du aber mit dem 9-Euro-Ticket ebenfalls eine Flatrate für ganz Deutschland bekommst, spricht man auch von einer Bahncard 100 light.

Kann ich einen Sitzplatz reservieren?

Nein, im Regionalverkehr kannst du – bis auf ganz wenige Ausnahmen – keine Sitzplätze reservieren

Ist das 9-Euro-Ticket übertragbar?

Nein, gemäß den Tarifbedingungen ist das Ticket nicht übertragbar.

Darf ich ein Fahrrad mitnehmen?

Das 9-Euro-Ticket beinhaltet keine Fahrrad-Mitnahme. Dies kostet extra. Allerdings ist zu erwarten, dass die Züge sehr voll werden und eine Fahrrad-Mitnahme so selbst bei Bezahlung schwierig werden kann. Wir raten dir, dich nicht darauf zu verlassen, dass du dein Fahrrad im Regionalverkehr mitnehmen kannst. Insbesondere von Berlin an die Ostsee, von München in die Alpen und von Hamburg nach Sylt sind die Züge auch ohne Billigtickets im Sommer schon voll.

Wohin kann ich mit dem 9-Euro-Ticket fahren?

Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt für tolle Ausflugsziele in ganz Deutschland. Dabei haben wir darauf geachtet, dass du nicht mehr als 20 Minuten zu Fuß vom jeweiligen Bahnhof benötigst.

Wenn du einfach nur viel Bahn fahren möchtest: Das sind die längsten Regionallinien in Deutschland.

Brauchen Kinder ein eigenes 9-Euro-Ticket?

Ja, Kinder, die 6 Jahre oder älter sind, benötigen ein eigenes Ticket. Nur Kinder unter 6 Jahren fahren bundesweit kostenlos bei den Eltern mit, sofern diese ein Ticket haben.

Kann ich in der 1. Klasse fahren?

Nein, die 1. Klasse ist im 9-Euro-Ticket nicht enthalten.

Bis wann ist mein 9-Euro-Ticket gültig?

Das 9-Euro-Ticket gilt immer nur in dem Kalendermonat, in dem du es gekauft hast. Ein Kauf am 28. Juni beispielsweise ist möglich, das Ticket aber nur bis 30. Juni gültig. Ab 1. September wird das 9-Euro-Ticket nicht mehr gültig sein.

Bleibt der Nahverkehr auch nach der Aktion so günstig?

Vermutlich nicht. Denn der Bund sagt, dass diese drei Monate den Staat etwa 2,5 Milliarden Euro kosten werden. Zwar ist der Nahverkehr für die Länder, die das Geld vom Bund bekommen, aufgrund von Subventionen auch unter normalen Umständen schon ein Zuschussgeschäft, doch dass Land und Bund dauerhaft faktisch den kompletten Nahverkehr in Deutschland zahlen, ist mehr als unwahrscheinlich.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. F. Feierabend

    Danke Herr „Verkehrt“ Minister Wissing. Man sieht, dass Sie nicht mit Bus und Bahn fahren. Natürlich aus gutem Grund, denn Sie wollen nicht in überfüllten und unklimatisierten Bussen und Bahnen des Nahverkehrs 3 Monate lang für 9 Euro durch die Gegend schwitzen, oder gar ersticken. Ein klarer Beweis dafür, dass FDP Politiker noch lange nicht reif genug sind, um zu Regieren. Ihr denkt doch nur an Euer Portomonaie, dafür steht auch die Abkürzung FDP ( Für Das Portomonaie ).

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein