Tesla lügt und bringt sich in Schwierigkeiten: Autokäufer laufen Sturm

3 Minuten
Das haben sich Käufer des Model 3 und Model Y wohl anders vorgestellt. So liefert Tesla Fahrzeuge ohne Funktionen aus, für die Kunden aber bezahlt haben. Mehr noch: Der E-Auto-Hersteller informiert seine Käufer noch nicht einmal über die Beschneidung hinsichtlich der Ausstattung.
Tesla in Schwierigkeiten: Autokäufer laufen Sturm
Tesla in Schwierigkeiten: Autokäufer laufen SturmBildquelle: David von Diemar / Unsplash

Stell dir vor, du kaufst ein teures E-Auto, fährst damit nach Hause und stellst dann fest, dass Ausstattungsmerkmale, die du bezahlt hast, einfach fehlen. So geht es derzeit vielen Käufern neuer Tesla-Fahrzeugen. Tesla versucht derweil die Umstände unter den Teppich zu kehren und belügt seine Käufer, ehe man die Wahrheit zugibt.

Unfassbar: Autohersteller wollte verkaufte E-Autos aus der Ferne abschalten

Ob Model 3 oder Model Y: Fahrer klagen bei ihren Neufahrzeugen über fehlende USB-Anschlüsse in der Mittelkonsole. So seien zwar die Aussparungen vorhanden, doch statt Ladebuchsen ist hinter der Abdeckung nur ein Hohlraum. Viele Käufer merken das erst viel später und nicht bereits beim Entgegennehmen des Fahrzeugs. Zudem, so heißt es etwa bei Reddit, weise Tesla Käufer nicht darauf hin, dass USB-Anschlüsse fehlen. Das ist aber nicht das einzige Ausstattungsmerkmal, das fehlt und das Tesla versucht zu verschweigen. Offenbar hat er US-amerikanische E-Auto-Hersteller auch die kabellose Auflagemöglichkeit für Handys entfernt.

Tesla rückt spät mit der Wahrheit heraus

So hat ein Käufer es Model Y beim Versuch sein iPhone 13 Pro Max kabellos aufzuladen festgestellt, dass das Ladepad nicht funktioniert. Als er bei Tesla nachgefragt hat, habe man ihm zunächst erklärt, dass es an der großen Kamerabeule seines iPhones liegt. Erst als der Käufer das widerlegen konnte, da sein iPhone in einem anderen Tesla-Fahrzeug problemlos aufgeladen wurde, rückte der E-Auto-Bauer mit der Wahrheit heraus. Man habe die Teile nicht und man werde den Käufer anrufen, sobald sie reinkommen, heißt es.

Benzin und Diesel immer teurer: Mit diesen 6 Tipps kannst du Sprit sparen

Aufgrund des weltweit vorherrschenden Mangels an Chips und anderen technischen Bauteilen verzichtet Tesla auf USB-Anschlüsse und kabelloses Laden. Einigen Kunden sagt man, dass die Bauteile Mitte Dezember kommen sollen und man die Fahrzeuge dann nachrüsten wolle. Fraglich bleibt, ob Tesla das kostenlos erledigt.

Mercedes macht es besser

Nicht nur Tesla hat mit der weltweiten Knappheit von Chips zu kämpfen. Auch Autobauer wie BMW und Mercedes melden Probleme. Allerdings funktioniert die Kommunikation hier anders als bei Tesla. So hat etwa Mercedes kürzlich bekannt gegeben, dass man nicht alle Neuwagen mit der kompletten technischen Ausstattung ausliefern könne. Betroffene Kunden bietet man jedoch einen reduzierten Preis an. Selbst eine Stornierung ist möglich, wenn man das Auto nicht mehr haben möchte. Tesla hingegen weist seine Käufer bei der Abholung von Neuwagen nicht auf die Einschränkungen hin. Stattdessen sucht man nach Ausflüchten und windet sich wie ein Aal, statt dem Kunden anzubieten, die Teile einzubauen, sobald sie verfügbar sind. Oder eben den Preis zu reduzieren.

Verblüffende Grafik: Tesla zerlegt VW, Mercedes und Co.

So trifft ein Nutzer bei Reddit den Nagel auf den Kopf, wenn er schreibt: „Ich habe nicht das ganze Geld, ich werde das Fahrzeug bezahlen, wenn das Geld kommt.“ Tesla würde den Käufer so wohl nicht vom Hof fahren lassen.

Deine Technik. Deine Meinung.

14 KOMMENTARE

  1. Simon Thomas

    Neuen Tesla Model vor 4 Tagen (am 11.11.21) abgeholt, USB Anschlüsse vorhanden und Telefon wird Kontaktlos geladen…
    Beim abholen niemanden gesehen der „Sturm läuft“, auch nicht im Netz…
    Komisch. 🥱

    Antwort
  2. Et Frei

    Welch eine Angst der noch existierenden deutschen Autofirmen muss herrschen dass immer wieder Tesla so in die Schlagzeilen gebracht wird.

    Antwort
  3. Marcus

    Mercedes macht es besser, das ich nicht lache… Lieferzeiten aktuell bis zu w Jahre, es sei den, man lässt Ausstattung x y weg… Wirklich traurig, dass die deutschen Autohersteller so eine Angst vor Tesla mittlerweile haben, dass sie so einen Müll im Netz verbreiten!

    Antwort
    • Thomas Stein

      Weil Mercedes Lieferschwierigkeiten hat, sind die Fakten im Artikel über Tesla erlogen? Mr. Spock ist gerade in den Keller gegangen – um zu lachen.
      Wirklich schlimm ist, dass der Artikel wohl viel auf Hörensagen basiert („ein Nutzer bei Reddit…“

      Antwort
  4. Jens Roider

    Auch bei BMW läuft so manche App im eAuto nicht oder schlecht. Hotline hat keine Ahnung fährt wohl Opel oder Fiesta ?
    Es wird überall gelogen und geschwindelt um ans Geld zu kommen …

    Antwort
  5. Manfred Gruber

    Seid wahrscheinlich alle Teslafreunde? Es darf im Internet jeder schreiben was er will und ohne wirklich auf die Wahrheit zu achten.Am besten alle Kommentare sehr kritisch betrachten.

    Antwort
  6. Toxycodon

    Was vor allem in Deutschland alles getan wird um Teslas Börsenkurs zum Absturz zu bringen.
    Ist das Lobbyarbeit der deutschen Autokonzerne? Oder ist das der hier im Lande weit verbreitete Neid auf Milliardäre.
    In letzter Zeit lese ich oft sowas über Tesla. Aber auch über SpaceX. Man steckt hier Elon Musk immer in diw allgemeine Milliardärsschublade. Gerade im Space Tourismus wird er immer mit Branson und Bezos in einem Zug genannt. Und das sie sich einfach das Raumfahrt Abenteuer erkaufen und das der Weltraum ein Milliardärs Spielplatz sei.
    Dabei werden Fakten einfach ausgeblendet. Zum Beispiel der Fakt, das Elon Musk seit einigen Jahren erfolgreich Raketen in den Orbit bringt und seit über ein Jahr sogar Astronauten. Aber Elon Musk war selbst noch nicht einmal im All. Und er hat es erstmal auch nicht vor.
    Komisch das so ein Fakt in Deutschland unter geht. Naja wie soll man ihn auch in die Schublade stecken wenn man berichtet was echt ist. Am Ende mußte man sein Weltbild korrigieren und einsehen, dass es Elon Musk einzig und allein um den Fortschritt der Raumfahrt geht und den Fortschritt der Menschheit. Deswegen sind seine Patente auch alle Open Source, damit die ganze Menschheit sie nutzen kann. Niemand der Geld verdienen möchte würde das machen. Klar möchte er Erfolg haben mit Tesla, SpaceX, StarLink und NeuraLink, aber die Gewinne steckt er in Forschung, Entwicklung und Infraatruktur.Elon Musk sieht was auf der Welt passiert und versucht sie zu Retten. Deswegen macht er so Druck mit der Entwicklung bei Tesla weil ea in Sachen Klima eigentlich schon fast zu spät ist. Die E-Mobilität soll auch nur Zeir verschaffen weil Elon Musk weiß das wir zuviele Menschen die zuviele moderne Bedürfnisse haben. Wenn man sich auskennt kommt man sehr schnell selbst darauf das bei der Menge Menschen auf der Erde und die enorm Umwelt und Klimaschädlichen Rohstoffgewinnung und Schwer Industrie am Planeten zerren.
    Für eine Fortschrittliche Zivilisation gibt es nur eine Universallösung…die Raumfahrt.
    Und nein ea geht nicht darum daa sinkende Boot zu verlassen. Raumfahrtfans lieben die Erde.
    Es um Asteroid bzw. Space Mining.
    Eine 100% Saubere Möglichkeit and unbegrenzten Ressourcen zu kommen. Nach etwas Entwicklungszeit und Aufbau von Infrastruktur im Orbit, auf dem Mond und Mars und dem Asteroidengürtel, wird die Menschheit extrem an Wohlstand gewinnen und wir haben im All genug Rohstoffe um riesige Raumstationen zu bauen die qir dazu nutzen können um die Erde von schweren Belastungen wie Landwirtschaft, Viehaltung und Schwer Industrie zu befreien, indem wir diese ins All verlagern. Der frei gewordene Platz wird dann der Natur zurückgegeben. Danach dürfte der Klimawandel kein Problem mehr sein.
    Ich hoffe das hier in Deutschland die Hexenjagd aufhört und man endlich erkennt wie enorm wichtig die Raumfahrt ist.
    China hat es schon kapiert und viele Jahre vor dem Westen Weltraumbergbau betreiben und dadurch reicher und mächtiger werden als der komplette Rest der Welt zusammen.
    Wer das mit Taiwan im Moment mitbekommen hat, sollte wissen was das bedeutet wenn China mächtig genug ist sich die Welt unter den Nagel zu reissen.

    Antwort
  7. Der Flo

    Thema soll passiert sein. Hier wird dezent übertrieben. Natürlich ist es ein Unding, wenn sowas nicht kommuniziert wird aber mit absoluter Sicherheit wird hier nachgeliefert. Tesla sollte wenn das stimmt auf jeden Fall nachbessern. Ich denke hier wird aber eher vom Autor Aufmerksamkeit gesucht. Bei BMW kauft man ein 60k Auto und bekommt 175 USD Rabatt für den nicht verbauten Touchscreen xD das ist frech. Dann lieber warten auf Nachbesserung. Die deutschen Hersteller haben aber die Bedeutung von Software und Interaktion mit dieser immer noch nicht kapiert. Der einzige der das angehen will, wird von seinem Betriebsrat abgestraft. Was ein fail.

    Antwort
  8. Autopionier

    Bei meinem im August gekauften Tesla Model 3 ist alles vorhanden und funktioniert auch.
    Immer wird Tesla schlecht gemacht, das ist ein Zeichen, dass die anderen Autobauer hinterher hinken und den Anschluss verpasst haben.

    Antwort
  9. Schaufler Andi

    Herr Blasius Kawalkowski, schlecht recheriert und schlecht geschrieben, da war der Aufwand den Arsch zu heben und sich bei Tesla zu erkundigen doch zu viel. Sie sollten das schreiben lassen.

    Antwort
  10. Samuel Gruber

    Das können die anderen Hersteller schon auch.
    Bei meinem e-208 zb. Fehlt die beworbene beheizte Frontscheibe sowie das öffnen der Scheiben mit der Fernbedienung. Die App ist nicht infach nur ein Graus und der Support hat auch keine Ahnung und stellt sich dumm.
    Beim e-corsa von einem Freund fehlt trotz bis auf dem acc sogar der Radar womit eigentlich ja auch der Bremsassisten eingeschränkt ist… Wurde so nirgends kommuniziert und soweit ich nachlesen konnte ist es zufällig ob der verbaut oder halt nicht ist..

    Antwort
  11. Steffen Bartsch

    Das ist doch allgemein bekannt. Wo ist da das Problem. Wird nachgeliefert! Was macht Daimler besser?? An die Redaktion! Mit welchem Lobbyisten haben sie denn gefrühstückt?

    Antwort
  12. H. Müller

    Herrlich was ihr in D alles für Müll hochkocht. Irgendwann begreift auch der Hinterletzte, wer anständig recherchiert und wer einfach den engagement score hochtreiben möchte.

    Antwort
  13. Primo Klabauter

    Oha, das ist schon ein starkes Stück. Ja, der Artikel sicher auch. Aber was hier von Kommentatoren abgesondert wird, ist an Ignoranz und Dummheit kaum zu überbieten. Oder hat der smarte Elon Musk selbst für so etwas seine Leute? Der absolute Knaller ist dabei Toxycodon, ein nicht ganz unbekannter Influencer, der sein Wissen von Elon Musk persönlich, zumindest von der Marketingabteilung von Tesla zu beziehen scheint. Diese ganzen Blasen-Dümmlinge überziehen mit ihrem Falschgeschwafel das Netz immer stärker wie Mehltau und die Wahrheit bleibt dabei auf der Strecke.
    Chapeau, Blasius, daß Du über dieses Thema wahrheitsgemäß berichtet hast. Wie man sieht, kommen gleich viele aus ihren Löchern gekrochen und versuchen mittels Dummschwätzerei den Beitrag in Misskredit zu bringen. Traurig, wenn die Freiheit des Wortes derart missbraucht wird.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL