Samsung Galaxy Note 10 Lite: Highend-Features im günstigen Kleid

4 Minuten
Neues Jahr, neue Smartphones. Von Samsung kommen zum Jahreswechsel direkt vier neue Exemplare: das Galaxy A51 und A71 sowie das Galaxy Note 10 Lite und Galaxy S10 Lite. Ordnen sich die A-Modelle der Nomenklatur nach in der Mittelklasse ein, finden Samsungs Premium-Serien je einen günstigen Ableger. Ein genauer Blick auf die technischen Daten des Galaxy Note 10 Lite verrät, ob es zu seinen Geschwistern aufschließen kann.
Samsung Galaxy Note 10 Lite von vorn

Schon im vergangenen Jahr gab es immer wieder Gerüchte, dass Samsung einen Lite-Ableger seiner Galaxy-Note-10-Reihe plant. Die Spekulationen sind nun Realität: Zum Jahresanfang hat Samsung das Galaxy Note 10 Lite vorgestellt. Technische Daten und Optik zeichnen das Bild eines modernen Smartphones auf Höhe der Zeit.

Samsung Galaxy Note 10 Lite: So sieht es aus

Optisch bedient sich das Galaxy Note 10 Lite an den 2019er-Flaggschiffen: Randlos, die Ecken abgerundet. Auf der Front prangt am oberen Rand mittig eine In-Display-Kamera. Diese benötigt nicht mehr Platz als das Objektiv groß ist. Unter dem Bildschirm versteckt sich ebenfalls der Fingerabdrucksensor.

Die Kanten der Rückseite sind abgerundet, sodass das Note 10 Lite besser in der Hand liegt. In der oberen rechten Ecke befindet sich eine rechteckige Aussparung, in der die Triple-Kamera samt Blitz liegt.

Das Galaxy Note 10 Lite kommt auf Maße von 164 x 76 x 8,6 Millimeter und bietet ein Gehäuse aus Metall und Glas. Wie Samsung verlauten lässt, kommt das abgespeckte Smartphone in den Tönen Aura Glow, Aura Black und Aura Red auf den Markt.

Technische Details

Das dominierende Bauelement des Galaxy Note 10 Lite, das Infinity-O-Display, misst 6,7 Zoll in der Diagonale und lässt damit nur schmale Ränder auf der Front zu. Inhalte können mit einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixel angesehen werden – und ist damit so hoch wie die des Galaxy Note 10.

Die Wahl des Prozessors fällt auf jenen, der auch im Galaxy S9 und S9+ seine Arbeit verrichtet. Dabei handelt es sich um den hauseigenen Chip Exynos 9810, der mit insgesamt acht Kernen auf eine maximale Frequenz von 1,9 GHz taktet. Dazu gesellt sich ein satter 6 GB großer Arbeitsspeicher sowie ein großzügig bemessener Akku von 4.500 mAh Größe samt Schnellladefunktion.

Die Daten des Galaxy Note 10 Lite im Überblick:

Samsung Galaxy Note 10 Lite
Software Android 10
Prozessor Samsung Exynos 9810
Display 6,7 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 4272x2848 (12,2 Megapixel)
Akku 4.500 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 199 g
Farbe
Einführungspreis 599 €
Marktstart Q1 2020

Die Triple-Kamera des Galaxy Note 10 Lite bietet drei 12-Megapixel-Kameras. Neben der Hauptkamera, die eine Dual-Blende von f/1.5 und f/2.4 besitzt, unterteilen sich die Objektive in Ultraweitwinkel- und in ein Teleobjektiv. Selfies können mit 32 Megapixeln geschossen werden.

So reicht die Kamera des Lite-Modells zumindest in der Theorie in Teilen an die Kamera des Galaxy Note 10 (+) heran. Ob das auch in ihrer Funktionalität in der Praxis so ist, muss ein Test zeigen.

Galaxy Note 10 Lite vorgestellt: Verzicht auf Highend-Funktionen

Dass das Galaxy Note 10 Lite eben doch „nur“ ein abgespecktes Smartphone im Vergleich zu seinen Geschwistermodellen ist, macht sich durch verschiedene Spezifikationen bemerkbar. Samsung hält mittlerweile ausschließlich der Oberklasse eine IP-Zertifizierung vor. Das Galaxy Note 10 Lite ist somit weder, wasser-, noch staubdicht.

Nutzer müssen darüber hinaus auf 5G-Konnektivität und kabelloses Laden verzichten. Wie es für die Note-Serie von Samsung charakteristisch ist, gehört auch zum Galaxy Note 10 Lite ein S-Pen, den man im Gehäuse verstauen kann. Mit ihm ist allerdings keine Gestensteuerung möglich, sondern nur eine ferngesteuerte Bedienung via Bluetooth.

Dennoch: Das Galaxy Note 10 Lite vereint im direkten Vergleich mit dem Galaxy Note 10 und Note 10+ Highlights der Flaggschiff-Modelle in sich; zu nennen wären hier beispielsweise der noch größere Akku des Note 10+ oder die Display-Auflösung des Note 10. Die Abstriche, die Nutzer bei anderen Bauteilen machen müssen, kommen dem erschwinglicheren Preis zugute.

Preis und Verfügbarkeit des Galaxy Note 10 Lite

Samsung will das Galaxy Note 10 Lite laut eigener Aussage noch im ersten Quartal 2020 auf den Markt bringen. Angaben zum genauen Startdatum stehen jedoch noch aus. Der Hersteller verlangt für das abgespeckte Modell einen Preis von 599 Euro.

Damit ist es deutlich günstiger als das ebenfalls brandneue Galaxy S10 Lite, das rund 650 Euro teuer ist. Das 2019er-Frühjahrsmodell Galaxy S10e ist derweil für unter 500 Euro zu bekommen.

Bildquellen

  • Samsung Galaxy Note 10 Lite im Hands-On: Simone Warnke
Samsung Pay
Samsung Pay startet: Diese Handys werden unterstützt
Ab sofort ist ein neuer Smartphone-Bezahldienst in Deutschland verfügbar: Samsung Pay. Damit tritt der südkoreanische Elektronikkonzern in die Fußstapfen von namhaften Wettbewerbern wie Apple, Google, Garmin oder auch Payback. Wir zeigen dir, was Samsung Pay kann.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. „Das Galaxy Note 10 Lite kommt auf Maße von 164 x 76 x 8,6 Millimeter und bietet ein Gehäuse aus Metall und Glas.“

    Bei der Präsentation hatte Samsung beim Note 10 Lite und S10 Lite von Metal-/Glass-Design gesprochen, wobei das Hauptaugenmerk auf DESIGN lag.
    Während ihr behauptet, dass die Gehäuse aus Metall und Glas bestehen, bestehen Rahmen und Rückseite aus billigen Kunststoff. So fühlen sie sich auch an.

    Wollt oder dürft Ihr das so nicht klar sagen? Oder könnt Ihr das vielleicht auch garnicht weil Ihr keine Ahnung davon habt?
    Glaubwürdigkeit und/oder Seriosität würden echt leiden aber leider zu Euch passen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL