Qualcomm Snapdragon 720G, 662 und 460 für Mittelklasse-Handys

3 Minuten
Auch wenn der Fokus oft auf Highend-Prozessoren liegt, bleiben Smartphones in der Mittelklasse eine echte Cashcow für die zahlreichen Handyhersteller auf der ganzen Welt. Darauf reagiert auch der Prozessor-Hersteller Qualcomm. Kürzlich präsentierte das US-Unternehmen drei neue Snapdragon-Prozessoren für Einsteiger- und Mittelklasse-Telefone.
Neue Qualcomm Prozessoren
Bildquelle: Qualcomm

Bei den neu vorgestellten Prozessoren handelt es sich um den Snapdragon 720G, den Snapdragon 662 und den Snapdragon 460. Sie unterstützen allesamt kein 5G. Dafür aber natürlich LTE und das neue NAVIC-Satellitensystem aus Indien (Navigation with Indian Constellation). Während der Snapdragon 720G schon in Kürze zur Verfügung steht und entsprechend ausgestattete Smartphones schon bald zu haben sein sollten, dauert es bei den Modellen Snapdragon 662 und Snapdragon 460 voraussichtlich noch bis Ende des Jahres.

Qualcomm Snapdragon 720G

Im 8-nm-Design produziert ist diese Mittelklasse-CPU als System on a Chip (SoC) mit zwei Cortex-A76-Kernen ausgestattet (max. 2,3 GHz). Zudem sind sechs Cortex-A55-Kerne an Bord – mit einer maximalen Taktrate von 1,8 GHz. Der Zusatz G im Namen steht dafür, dass der Prozessor sich auch für mobiles Gaming eignen soll. Für eine flüssige Performance beim Spielen steht die Grafikeinheit Adreno 618 in der Verantwortung.

Neben Bluetooth 5.1 unterstützt der Qualcomm Snapdragon 720G auch den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6. Auch 4K-Videoaufnahmen sind mit dem neuen Top-Produkt aus der Qualcomm-Mittelklasse möglich. Die Gesamtauflösung der im Smartphone verbauten Kameras kann bei bis zu 192 Megapixeln liegen. Wenn du ein Smartphone nutzt, in das der Snapdragon 720G eingebaut ist, kannst du zudem im Downstream mit bis zu 800 Mbit/s surfen (LTE Cat.15), im Upstream sind bis zu 150 Mbit/s möglich (LTE Cat.13)

Qualcomm Snapdragon 662

Neben zwei Cortex-A73-Kernen mit maximal 2 GHz für anspruchsvolle Aufgaben sind beim Qualcomm Snapdragon 662 vier Cortex-A53-Kerne für die Basislast an Bord – mit einer Taktrate von bis zu 1,8 GHz. Die Fertigung dieses SoC erfolgt im 11-nm-Verfahren.

Als Grafikeinheit ist bei dieser CPU eine Adreno 610 verbaut. Setzt ein Smartphone-Hersteller auf den Qualcomm Snapdragon 662, kann er eine Dual-Kamera mit einer Auflösung von bis zu 16 Megapixeln verbauen. Oder eine einfache Kamera mit bis zu 48 Megapixeln.

Bluetooth 5.1 und Wifi 6 werden ebenfalls unterstützt. Die Nutzung des mobilen Internet ist über LTE Cat.13 im Up- und Downstream gewährleistet. Das Smartphone-Display löst bei mit dem Snapdragon 662 ausgestatteten Smartphone maximal mit 1.080 x 2.220 Pixeln auf.

Qualcomm Snapdragon 460

Speziell für Smartphones in der Preisklasse zwischen 100 und 200 Euro bietet Qualcomm künftig den Snapdragon 460 an. Die Produktion erfolgt im 11-nm-Verfahren. Verbaut sind neben einer Adreno-610-Grafik acht CPU-Kerne vom Typ Kryo 240, die besonders leistungsfähig sein sollen. Die maximale Arbeitsgeschwindigkeit liegt bei 1,8 GHz. Displays werden maximal mit Full HD+ (1.080 x 2.220 Pixel) unterstützt.

Wifi 6 unterstützt auch diese CPU, ebenso Bluetooth 5.1. Erstmals in der 400er Klasse von Qualcomm kommt zudem künstliche Intelligenz (KI) zum Einsatz. Im Down- und Upload wird LTE Cat.13 unterstützt – 400 Mbit/s im Down- und 150 Mbit/s im Upload.

Für Foto-Freunde interessant: Der Prozessor sorgt dafür, dass Smartphones mit einer Dual-Kamera mit bis zu 16 Megapixeln ausgestattet sein können. Bei einer einzelnen Kamera sind in der Spitze bis zu 48 Megapixel drin. Slow-Motion-Videos sind in Full-HD-Qualität mit bis zu 60 fps möglich.

Quellen:

  • Qualcomm

Bildquellen

  • Neue Qualcomm Prozessoren: Qualcomm
O2 Homespot-Router
O2 Homespot: LTE-Flatrate zum DSL-Preis
O2 ist klassisch als Mobilfunk-Anbieter bekannt. Jetzt starten die Münchner aber auch als Festnetz-Anbieter wieder groß durch. In diesem Zuge positionieren sie ihren O2 Homespot auch verstärkt als Festnetz-Alternative.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL