Pixar gibt sich einen Ruck: Dieser beliebte Film bekommt einen zweiten Teil

2 Minuten
Aus der Disney+Produktion kommen derzeit nicht nur jede Menge Marvel-Streifen, sondern auch Animationsfilme. Dafür zeichnet sich Pixar verantwortlich. Ein beliebter Film bekommt nun überraschend eine Fortsetzung.
Das Logo der Pixar Studios
Dieser Pixar-Film bekommt eine Fortsetzung.Bildquelle: Max Cortez/Unsplash

Pixar gehört zu den bekanntesten Trickstudios der Filmbranche. Zuletzt trumpfte das zu Disney gehörende Studio mit Filmen wie „Lightyear“, „Soul“ oder „Rot“ auf. Doch nun verkündet man die Fortsetzung eines beliebten Films, dessen erster Teil vor knapp sieben Jahren in den Kinos startete und sogar den Oscar für den besten Animationsfilm gewann.

Nach Toy Story und Co.: Dieser Pixar-Film bekommt einen zweiten Teil

Wut, Trauer, Liebe und mehr – und das alles auf einmal. Die Gefühle stehen Kopf und das Leben wird zu einer Achterbahn. So erging es zumindest Riley in „Alles steht Kopf“. Der Animationsfilm startete 2015 auf der Leinwand und konnte eine breite Masse für sich begeistern. Denn die eigentlich klassische Coming-of-Age-Geschichte greift eine originellere Perspektive auf, als die meisten anderen Filme. Denn nicht Riley als elfjähriges Mädchen steht im Vordergrund, sondern ihre personifizierten Gefühle.

Ständig zoomt die Kamera in Rileys Kopf, wo Wut, Kummer, Freude, Angst und Ekel nach Belieben schalten und walten. Und diese Reise hat noch kein Ende. Wie Pixar nun offiziell verlautbart, bekommt „Alles steht Kopf“ eine Fortsetzung. Bis es so weit ist, müssen Fans sich allerdings noch ein wenig gedulden. Denn diese erscheint erst im Sommer 2024, also fast zehn Jahre nach dem ersten Teil.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Alles steht Kopf: Erste Details zu Teil 2

Viele Details zur Fortsetzung von „Alles steht Kopf“ sind bislang noch nicht bekannt. Nur so viel, dass Zuschauer erneut einen Einblick in Rileys Gefühlswelt gezeigt bekommen, nun aber als Teenager. Wenig verwunderlich ist, dass sich in dieser schwierigen Phase des Teenie-Alters erneut Wut, Kummer, Freude, Angst und Ekel in Rileys Leben einmischen – und das noch viel stärker, als sonst. Regie übernimmt Kelsey Mann („Party Zentrale“), für das Drehbuch ist erneut Meg LeFauve verantwortlich.

Ob Disney den zweiten Teil von „Alles steht Kopf“ 2024 ins Kino oder direkt ins Netz zu Disney+ bringen wird, ist unklar. So verfuhr man beispielsweise zuletzt mit dem Film „Rot“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Nox

    Wiso alles steht kopf 2 lieber der 2 teil von walle denn der film zählt zu den besten pixar Filmen aller Zeiten

    Antwort
  2. Sansibunny89

    Wieso immer Disbey+? Nicht jeder hat Disney+ oder, kann es sich leisten. Kino ist besser da, können wenigstens alle hin und ihn schauen

    Antwort
    • Meister Werk

      „Wieso immer Disney+?“
      Schonmal was von Neukundengewinnung gehört?

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein