O2 startet 5G-Netz ohne Aufpreis: Diese Kunden profitieren zuerst

3 Minuten
Während die Telekom und Vodafone schon ausbauen, hängen O2 und 1&1 mit dem 5G-Netz noch hinterher. Doch jetzt tut sich auch etwas im Telefónica-Netz. In wenigen Tagen startet der Netzbetreiber mit 5G und wir verraten dir, wo es losgeht und mit welchen Tarifen du es ohne Aufpreis nutzen kannst.
O2 News Update
Bildquelle: Telefónica Deutschland

Das eine Netz geht, das andere kommt. Nachdem mittlerweile alle Netzbetreiber in Deutschland Abschaltdaten für ihr 3G-Netz verkündet haben, geht es mit dem 5G-Netz weiter. Jetzt startet auch Telefónica-Tochter O2 das neue High-Speed-Netz. Doch nicht überall kannst du es nutzen. Wie schon beim 5G-Start der Telekom und Vodafone wird Schritt für Schritt damit begonnen.

Hier gibt es 5G zuerst

Wie zu erwarten war, funkt O2 zuerst in den fünf größten Städten und will später weiter ausbauen. Laut O2 sind es also zuerst die Menschen in Berlin, Frankfurt, München, Köln und Hamburg, die das 5G-Netz von O2 nutzen können. Doch wie geht es mit dem Netzausbau dann weiter? „5G ist für unsere digitale Zukunft entscheidend. Daher investieren wir bis 2022 vier Milliarden Euro in den Ausbau unseres O2 Netzes“, sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland dazu. Welche Regionen wann ausgebaut werden, bleibt jedoch vorerst offen.

Diese O2-Tarife bieten 5G ohne Aufpreis

O2 macht bei der Einführung des eigenen 5G-Netzes ein großes Versprechen. Denn 5G soll es bei Telefónica ohne Aufpreis geben. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn nur einige der Tarife sind „5G ready“. Bist du jedoch Nutzer eines der folgenden Tarife, benötigst du nur noch ein 5G-fähiges Handy und kannst ab dem Netzstart mit der neuen Technologie ohne Aufpreis surfen:

Die anderen Tarife sind hingegen nicht automatisch im 5G-Netz eingeklinkt. Die aktive Vermarktung der 5G-Tarife erfolgt laut O2 ab dem 6. Oktober. Das Netz startet jedoch schon früher. Ab dem 3. Oktober, also zum Tag der Deutschen Einheit, stellt Telefónica das Netz scharf.

Das kann das neue 5G-Netz von Telefónica

Das volle Potenzial von 5G wird zum, Start des Netzes noch nicht ausgeschöpft. O2 erklärt dazu: „Zu Beginn bietet O2 eine branchenübliche 5G-Maximalgeschwindigkeit von 300 MBit/s, mit der die Kunden alle Anwendungen komfortabel nutzen können.“ Damit befindet sich O2 unterhalb der aktuell maximal mögliche LTE-Geschwindigkeit in den bisherigen Netzen.

Doch das soll sich bald ändern. „Zukünftig wird die 5G-Technologie schnellere Datenraten mit Spitzenwerten bis zu 20 GBit/s ermöglichen.“ Bisher setzt O2 auf die 2019 ersteigerten Frequenzen bei 3,6 Ghz. Geht es in die Fläche, wird O2 jedoch nicht umhinkommen auch auf niedrigere Frequenzen zu setzen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL