Krass: So benachteiligt WhatsApp Nutzer von Samsung- und Xiaomi-Handys

3 Minuten
WhatsApp ist nicht gleich WhatsApp. Es kommt darauf an, auf welchem Handy du den Messenger nutzt. Denn alle, die ein Smartphone von Samsung oder Xiaomi haben, werden benachteiligt. Viele exklusive Funktionen gibt es nur für andere Handys.
Krass: So benachteiligt WhatsApp Nutzer von Samsung- und Xiaomi-Handys
Krass: So benachteiligt WhatsApp Nutzer von Samsung- und Xiaomi-HandysBildquelle: inside digital / WhatsApp

Jeder, der ein Android-Handy von Samsung oder Xiaomi hat und WhatsApp nutzt, kann nicht auf den vollen Funktionsumfang des Messengers zurückgreifen. Zwar sind Grundfunktionen wie Chatten, Telefonieren und Sprachnachrichten verschicken auf jedem Smartphone nahezu gleich. Doch Nutzer von Android-Handys haben gegenüber jenen, die WhatsApp auf einem iPhone nutzen, einige Nachteile. Wir berichteten bereits über eine Funktion, die es für Nutzer von Samsung- und Xiaomi-Geräten nicht gibt. Doch das ist nicht das einzige Feature, das fehlt.

Auf diese WhatsApp-Funktionen müssen Samsung- und Xiaomi-Nutzer verzichten

Eine der wohl nützlichsten WhatsApp-Funktionen, die es fürs iPhone gibt, die aber kein Nutzer eines Handys von Samsung oder Xiaomi hat: Bilder behalten, die andere Nutzer löschen. Es gibt bei WhatsApp im Allgemeinen die Möglichkeit, Nachrichten, Bilder und Videos nachträglich zu löschen – auch im Chat des Kontakts. Sie verschwinden dann einfach aus dem Chat-Verlauf. Wie das funktioniert, zeigen wir dir hier. Während Bilder und Videos bei Nutzern von Android-Handys dann aber auch aus der Galerie verschwinden, bleiben sie iPhone-Nutzer erhalten.

Überdies können iPhone-Nutzer Sprachnachrichten abhören und bekommen eine Vorschau auf eine neue Nachricht, ohne dass beim Chat-Partner die blauen Haken ausgelöst werden. Als Nutzer eines Android-Smartphones von Xiaomi, Samsung und Co. sehen deine Kontakte anhand der blauen Haken, dass du ihre Nachricht in der Vorschau gesehen hast. Dazu musst du den Chat nicht zwingend erst in WhatsApp antippen.

Diese 10 Emojis benutzen viele falsch – und das ist ihre wahre Bedeutung

Auch haben nicht alle Android-Nutzer die Möglichkeit, Bilder und Videos direkt aus einem Chat in der eigenen Galerie zu speichern. Das funktioniert auf dem iPhone hingegen problemlos. Zudem lassen sich Videos auf einem Xiaomi oder Samsung-Smartphone in WhatsApp nicht zuschneiden, bevor du sie verschickst. Auch hier haben iPhone-Nutzer einen Vorteil und können aus einem Hochkant-Video etwa einen Teilbereich auswählen oder es quadratisch zuschneiden.

Was Android-Nutzer können und iPhone-Nutzer nicht

Es gibt aber auch zwei Funktionen, die WhatsApp nur Android-Nutzern vorenthält. Wer also ein iPhone hat, hat das Nachsehen. Hast du ein Handy von Samsung, Xiaomi oder einem anderen Hersteller, der Android als Betriebssystem nutzt, kannst du unkomprimierte Fotos verschicken. Zur Erklärung: WhatsApp komprimiert Bilder beim Versenden. Wie enorm die Qualitätseinbußen sind, zeigen wir dir in unserem Ratgeber: „WhatsApp: Diese beliebte Funktion solltest du besser nicht nutzen„. Versendest du ein aufgenommenes Bild aber als „Dokument“, komprimiert es der Messenger nicht. Dazu musst du vor dem Verschicken eines Fotos auf die Büroklammer tippen und „Dokument“ auswählen. Anschließend navigierst du zu dem Bilder-Ordner und wählst Bilder aus, die unkomprimiert verschickt werden sollen.

Bildquellen

  • WhatsApp gibt dir 90 Tage, danach werden Nachrichten gelöscht: WhatsApp/Unsplash/inside digital
  • Krass: So benachteiligt WhatsApp Nutzer von Samsung- und Xiaomi-Handys: inside digital / WhatsApp
Wahnsinn: Dieses 180-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Wahnsinn: Dieses 180-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Längst haben günstige Smartphones ihren teuren Kameraden den Rang abgelaufen. Kein Wunder, bekommt man heute bereits für 250 Euro ein tolles Handy, das fast jeden Nutzer im Alltag zufriedenstellt. So wie dieses Modell, das die Verkaufscharts bei Amazon stürmt und nur noch 180 Euro kostet.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Paul

    Wechseln zu den Alternativen Signal, Threema&Co.

    Antwort
  2. Lukas

    Wenn man sich irgendein relevanter Kram aus den Fingern ziehen muss, um einen Artikel mit einer reißerischen Headline zu schreiben.

    Antwort
  3. André

    Welche Benachteiligung? Das die Bilder bei iOS nicht aus der Galerie verschwinden ist ein Sicherheitsleck bzw. Bug. Noch ein Grund Android zu bevorzugen.

    Antwort
  4. TT

    Hallo zusammen,

    Macht doch bitte die Überschriften eindeutiger… es müsste wohl eher heißen: wie WhatsApp Android Nutzer gegenüber iPhone Nutzern benachteiligt.
    Zweitens wäre es schön wenn ihr eure Leser darauf aufmerksam machen würdet, dass auch die Android Nutzer ganz einfach zum Beispiel an die Bilder kommen.
    z.B. mit dem Total Commander unter Interner Speicher/ WhatsApp/.Statuses oder WhatsAppImages also ganz einfach

    Schönen Tag noch!

    Antwort
  5. erik

    Peinlicher Artikel, von Samsung und Xiaomi Benachteiligung zu schreiben und dann ständig ein iPhone als Vergleich zu nutzen. Scheint wohl eher versteckte Apple Werbung zu sein, den die beschriebenen „Feature-Vorteile“ hängen mit dem Betriebssystem zusammen. Andere Android Handys haben dieselben Nachteile.

    Antwort
  6. Stefan

    Oder man benutzt WhatsApp+ und man sieht jede gelöschte Nachricht trotzdem und hat unzählige weitere Vorteile die iOS Besitzer niemals erhalten werden 😎

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL