Diese 10 Emojis benutzen viele falsch – und das ist ihre wahre Bedeutung

4 Minuten
Ob im Chat bei WhatsApp, Telegram und anderen Messengern, ob bei Twitter, Facebook oder sogar in E-Mails: Emojis kommen fast überall zum Einsatz. Darunter befinden sich einige häufig genutzte, die in Wirklichkeit eine ganz andere Bedeutung haben, als viele Menschen wissen.
Diese 10 Emojis benutzen viele falsch – und das ist ihre wahre Bedeutung
Diese 10 Emojis benutzen viele falsch – und das ist ihre wahre BedeutungBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Ohne Emojis in Nachrichten bei WhatsApp und Co. geht heutzutage eigentlich nichts. Sie sind es, die Textnachrichten lebendiger und emotionaler wirken lassen. Die Bedeutung der meisten Emojis ist unmissverständlich klar. So führte etwa das Gesicht mit Freudentränen 😂 die Liste der meistgenutzten Emojis weltweit lange Zeit an. Bis zur Corona-Pandemie.

Ab März 2020 verschickten Menschen rund um den Globus zunehmend das verzweifelte Gesicht, bei dem Tränen wie ein Wasserfall aus den Augen stürzen. 😭 Ein Jahr später tauschten die beiden Emojis die Plätze 1 und 2 der meistgenutzten Emojis, wie eine Grafik zeigt. Zu den derzeit beliebtesten Emojis gehört auch dieses: 💩. Dabei ist seine Bedeutung ursprünglich eine ganz andere, als du vermutest.

Kanntest du sie alle? Diese 5 geheimen Funktionen hat auch dein Handy

Emojis, die viele falsch benutzen

Neben den beiden Gesichtern, deren Deutung unmissverständlich ist, gibt es aber auch einige Emojis, die viele immer wieder falsch verwenden. So haben einige Emojis eigentlich eine ganz andere Bedeutung, als so mancher vielleicht annimmt. Die folgenden 10 Emojis benutzen viele falsch:

Zorn oder Triumph? Das sagt der Emoji wirklich aus

Dieses schnaufende Emoji wird häufig als Ausdruck von Zorn benutzt. 😤 Die meisten verschicken es also, wenn sie wütend oder verärgert sind. Doch in Wahrheit soll das Gesicht Triumph, einen Erfolg oder Sieg über etwas oder jemanden signalisieren.

Sich schämender Emoji

Immer wieder sieht man in Chats dieses Emoji. Es taucht häufig in Gesprächen auf, wenn jemand erstaunt oder verwundert ist. Dabei soll dieses Emoji eigentlich Scham ausdrücken und kommt eher zum Einsatz, wenn man selbst Rot im Gesicht wird, da man sich schämt. Die „richtigen“ Emojis, die Erstaunen zeigen sind, 😮 😯 oder 😲.

Schabernack oder etwas Leckeres zu essen?

Dieses Emoji 😋 wird meist als freches Gesicht mit heraus gestreckter Zunge verstanden und soll Schabernack symbolisieren. Doch in Wirklichkeit leckt sich dieses Emoji genüsslich die Lippen und zeigt an, das es etwas außerordentlich Leckeres zu essen gab oder gibt.

Umgekehrter Lächel-Emoji und seine wahre Bedeutung

Viele denken, dass dieses umgedrehte Lächel-Emoji 🙃 einfach nur ein umgedrehtes Lächel-Emoji ist. Vielleicht als Alternative zu dem normalen Lächel-Emoji 🙂, sollte er einmal langweilig werden. Doch stattdessen bedeutet dieser auf den Kopf gestellte Smiley, dass jemand es nicht ernst meint und nur zum Spaß sagte. Eine gänzlich andere Bedeutung also.

Laufende Nase? Das sagt das Emoji in Wahrheit aus

Eine Rotznase? Ein trauriges Gesicht mit einer Träne? Beides daneben. Dieses Emoji 😪 signalisiert eigentlich ein schläfriges Gesicht. Die Blase, die aus der Nase kommt, ist ein typisches Manga-Zeichen für eine schlafende Person.

Traurig oder bettelnd?

Es gibt viele Emojis, die ein trauriges Gesicht darstellen sollen. Dieses 🥺 gehört aber nicht ganz dazu. Vielmehr soll es zeigen, dass jemand um etwas bettelt oder bittet. Die großen Augen sind denen von Welpen oder kleinen Katzen nachempfunden.

WhatsApp: So sieht die neue Emoji-Funktion aus und so funktioniert sie

Diese Bedeutung hat der Kackhaufen wirklich

Betende Hände, High Five oder doch etwas ganz anderes? Das sagt eines der beliebtesten Emojis wirklich aus.

Zu den beliebtesten Emojis gehören auch die zwei Hände, die sich treffen. 🙏 Sie können zwar als Synonym für ein High Five oder zum Gebet gefaltete Hände stehen. Doch in Japan, dem Land, in dem die Emojis erfunden wurden, benutzen Menschen sie, um „Danke“ und „Bitte“ zu sagen.

Der Affe sieht nichts böses

Die drei Affen haben ihren Ursprung in einem japanischen Sprichwort. Sie stehen für den Umgang mit Schlechtem. Der Affe Mizaru 🙈 sieht dabei über das Schlechte hinweg. Dieses Emoji wird oft aber auch als Zeichen von Scham oder Fremdschämens verwendet oder wenn man sich geirrt hat.

Affe sagt nichts böses

Der Affe Iwazaru 🙊 hingegen spricht nichts Schlechtes aus. Der Emoji wird von vielen aber auch für das Gegenteil benutzt, nämlich wenn jemandem aus Versehen etwas herausrutscht. Oder aber auch, wenn man etwas gesagt hat, was sich im Nachhinein als falsch oder unwahr entpuppt hat.

Der Kackhaufen gehört zu den beliebtesten Emojis bei WhatsApp und Co. Doch was sagt er eigentlich aus?

„So eine Scheiße!“ So nutzen die meisten dieses Emoji wohl. 💩 Es dient oft als Kritik an etwas oder jemandem, als Ersatz für ein Schimpfwort oder kritisiert die Aussage des Chatpartners. Dabei bedeutet dieses Emoji in Wirklichkeit etwas vollkommen anderes, nämlich: Viel Glück“. Die Erklärung: Das japanische Wort „Kacke“ – Unko – ähnelt dem Wort für Glück – Un. Da beide Wörter mit derselben Silbe beginnen, hat man in Japan ein Wortspiel daraus gemacht.

Bildquellen

  • Zorn oder Triumph? Das sagt der Emoji wirklich aus: Emojipedia
  • Sich schämender Emoji: Emojipedia
  • Schabernack oder etwas Leckeres zu essen?: Emojipedia
  • Umgekehrter Lächel-Emoji und seine wahre Bedeutung: Emojipedia
  • Laufende Nase? Das sagt das Emoji in Wahrheit aus: Emojipedia
  • Traurig oder bettelnd?: Emojipedia
  • Betende Hände, High Five oder doch etwas ganz anderes? Das sagt eines der beliebtesten Emojis wirklich aus.: Emojipedia
  • Der Affe sieht nichts böses: Emojipedia
  • Affe sagt nichts böses: Emojipedia
  • Der Kackhaufen gehört zu den beliebtesten Emojis bei WhatsApp und Co. Doch was sagt er eigentlich aus?: Emojipedia
  • Diese 10 Emojis benutzen viele falsch – und das ist ihre wahre Bedeutung: Blasius Kawalkowski
Achtung! Diese Weihnachtsnachricht von dm und Co. ist eine Falle
Nicht nur Weihnachten steht auf der Matte – nein, auch Betrüger nutzen mal wieder ihre Chance. Vermeintlich im Namen von bekannten Unternehmen verschicken sie Weihnachtsgrüße und Gewinnspielchancen als Nachricht bei WhatsApp. Wir zeigen dir, worauf du achten musst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein