iOS 13.7 jetzt mit Corona-Aufzeichnungen: Die Warn-App bleibt wichtig

2 Minuten
Ab sofort protokollieren iPhones potenziell gefährliche Corona-Begegnungen auch ohne installierte Warn-App. Genau die bleibt in Deutschland aber enorm wichtig. Wir erklären dir, warum du sie keinesfalls deinstallieren solltest.
iOS 13.7 für iPhones verfuegbar
Für iPhones neueren Baujahrs kannst du jetzt iOS 13.7 installieren.Bildquelle: Apple

Knapp sechs Wochen nach dem letzten größeren Update auf iOS 13.6 gibt es jetzt abermals wichtige Firmware-Neuigkeiten von Apple. Der US-Konzern hat iOS 13.7 zum Download freigeschaltet – mit einigen spaßigen, aber auch mit einigen generell wichtigen Änderungen. Denn aktualisiert wird unter anderem auch die Corona-Tracing-Funktion auf iPhones.

iOS 13.7 – Diese Änderungen sind neu

Für alle wichtig, die gerne Nachrichten mit Freunden austauschen: Mit iOS 13.7 landen neue Memoji-Sticker auf deinem iPhone. Du kannst sie in iMessage-Nachrichten genauso integrieren, wie in WhatsApp-Mitteilungen. Außerdem neu: Es ist jetzt möglich, iCloud-Drive-Ordner mit Hilfe der App „Dateien“ zu teilen.

Viel wichtiger ist aber, dass Apple mit iOS 13.7 eine einfachere Möglichkeit schafft, anonymisierte Begegnungsmitteilungen zu Covid-19-Infektionen mit anderen Smartphones auszutauschen. Nämlich ohne zusätzlich installierte Warn-App. Das gilt aber nur für Länder in denen es bisher keine spezielle Warn-App gibt. In Deutschland bleibt es daher weiter wichtig, auf dem eigenen Smartphone die vom Robert-Koch-Institut bereitgestellte Corona-Warn-App zu nutzen.

Welche iPhones erhalten das neue iOS-Update?

Darüber hinaus behebt Apple mit iOS 13.7 nach eigenen Angaben weitere Fehler und führt allgemeine Verbesserungen durch. Zur Verfügung steht das Betriebssystem-Update auf allen iPhones, die nicht mehr als fünf Jahre auf dem Buckel haben. Heißt konkret: Du musst mindestens das iPhone 6s aus dem Jahr 2015 nutzen, um das neueste iOS-Update installieren können.

Auf einem von inside digital genutzten iPhone 11 Pro mit installiertem iOS 13.6.1 ist das Update auf iOS 13.7 rund 160 MB groß. Du kannst es am besten per WLAN-Verbindung auf dein Smartphone laden und anschließend installieren. Da ein Update-Prozess ein paar Minuten Zeit in Anspruch nimmt, solltest du dir einen passenden Augenblick für die Firmware-Aktualisierung suchen.

Wie kann ich iOS 13.7 installieren

Solltest du nicht wissen, wie du das Update installieren kannst, führe auf deinem iPhone einfach die folgenden Schritte aus:

  1. App „Einstellungen aufrufen
  2. Menüpunkt „Allgemein“ auswählen
  3. Auf „Softwareupdate“ tippen
  4. das bereitliegende Update installieren

Übrigens: Die Möglichkeit, Begegnungsmitteilungen auch ohne Warn-App zwischen Smartphones zu teilen, wird in den kommenden Tagen auch Google an Android-Smartphones neuerer Generationen ausrollen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL