DHL Paket kommt nicht an: Das ist der erstaunliche Grund

4 Minuten
Du hast online Weihnachtsgeschenke bestellt und der Shop hat das Paket längst verschickt, aber es kommt nicht an? Wenn DHL der Paket-Dienst ist, kann das einen erstaunlichen Grund haben. Wir sagen dir, was hinter den langsamen Paketen bei DHL steckt.
DHL Paketzentrum Rüdersdorf
DHL Paketzentrum RüdersdorfBildquelle: DHL

Wenn der Onlineshop deine Bestellung verschickt hat und du eine Paketnummer von DHL bekommen hast, geht es eigentlich immer ganz schnell. Binnen ein bis zwei Werktagen ist das Paket bei dir. Normalerweise. Die hohen Paket-Mengen, die derzeit durch das Weihnachtsgeschäft und die Corona-Pandemie anfallen, bringen das DHL-Netz aber an den Rand des Machbaren. Und so geschieht das, was schon im ersten Lockdown rund um Ostern passierte: DHL holt einige Pakete bei seinen Geschäftskunden gar nicht mehr ab. So sind die Pakete beim Shop zwar als „versendet“ gekennzeichnet, sie bleiben aber vor dem ersten Scan im Start-Paketzentrum liegen.

Zusätzliche Abholfahrten storniert

Wie schon im Frühjahr schaffen es fertig gepackten DHL Pakete nicht in die Start-Paketzentren und können somit auch nicht den Weg zum Kunden finden. Der Kunde allerdings hat längst eine Versandbestätigung bekommen und geht davon aus, dass seine Ware in den kommenden Werktagen eintrifft.

DHL hat seine Geschäftskunden in einer E-Mail dazu informiert.

Liebe Kund*innen und Geschäftspartner*innen von Deutsche Post und DHL, wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

Für das laufende Weihnachtsgeschäft haben wir massiv die Kapazitäten in unserem Paketnetzwerk erhöht. Wir haben Tausende zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt, zusätzliche Fahrzeuge, Wechselbrücken und Rollbehälter besorgt und die Sortierkapazität wo möglich erhöht. Dennoch ist die Kapazität im Paketzentrum xxx derzeit ausgeschöpft. Trotz unserer frühzeitigen und umfangreichen Planung benötigen Ihre Sendungen daher aktuell deutlich länger als gewöhnlich.

Auch wir sind als Teil der Gesellschaft dem Corona-Virus gegenüber nicht immun: Während wir derzeit weitaus mehr Sendungen befördern als jemals zuvor, sind unsere Arbeitsabläufe an vielen Stellen Corona-bedingt deutlich weniger effizient. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Bearbeitungszeit der Pakete wieder zu reduzieren. Wir bitten um Ihr Verständnis für die aktuelle Situation, die in diesem Ausmaß auch für uns leider nicht vorhersehbar war. […]

Liegengebliebene DHL Pakete sollten jetzt befördert werden

Teilweise sind diese E-Mails ergänzt mit dem Hinweis „Dies hat auch zur Folge, dass Sie derzeit keine weiteren Sonderabholungen beauftragen können. Ferner müssen wir alle bereits geplanten Sonderabholungen bis Freitag, den 4.12. , verschieben. Sofern Sie eine Sonderabholung am Freitag (4.12.) oder Montagmorgen (7.12.) benötigen, buchen Sie diese bitte. Regelabholungen finden weiterhin statt“.

Solche E-Mails sind unter anderem für die Paketzentren Hamburg, Berlin, Greven, Feucht, Regensburg und einige mehr bekannt, sodass von einer breiten Streuung auszugehen ist. Idealerweise sollten sich die Pakete, auf die du wartest, auch jetzt auf den Weg gemacht haben oder in Kürze machen. Hier bleibt dann zu hoffen, dass es nicht zu erneuten Engpässen bei der Auslieferung kommt.

Doch auch hier kann es offenbar klemmen. Auf der im Frühjahr eingerichteten Corona-Infoseite auf der Webseite von DHL ist man normalerweise sehr optimistisch. Auch wenn es im Paket-Netz gerade mal etwas ruckelt, kennt man dort keine Probleme. Derzeit ist dort allerdings wenig optimistisch zu lesen: „Aufgrund der aktuell hohen Paketmenge und der verstärkten Corona-Schutzmaßnahmen kann es in einigen Fällen zu Verzögerungen bei der Auslieferung Ihrer Sendung kommen. Wir bitten in diesen Fällen um Ihre Geduld.“

So kannst du DHL unterstützen

Bei der Auslieferung arbeitet DHL mittlerweile im Schichtsystem, sodass mehr Mitarbeiter sich ein Zustellfahrzeug in der Früh- und der Spätschicht teilen können. Das heißt, dass dein Zusteller oder ein Kollege auch mal abends klingeln kann.

Bei der Zustellung kannst du den Boten unterstützen, indem du die von DHL aufgestellten 5 goldenen Regeln für dein Weihnachtspaket befolgst. Und dein Paket kommt zuverlässiger und schneller beim Empfänger an, wenn du diese Dinge beachtest.

Deine Technik. Deine Meinung.

16 KOMMENTARE

  1. Ich habe am 5.11.202 bei einem Unternehmen in Düsseldorf Ware bestellt, die in zwei Teillieferungen am 5.November versendet wurden. Die 1.Teillieferung kam am 9.11.2020 bei mir an, die 2.Teillieferung machte nach Sendungsverfolgung eine bunte Fahrt durch Deutschland und hielt sich 2x im selben Frachtzentrum auf und kam gute 3 Wochen später an. Jeden Tag hieß es aber: morgen wird ausgeliefert.
    Wenn ich von vornherein weiß, dass eine Sendung länger braucht, dann kann ich zumindest teilweise Verständnis aufbringen. Mich ärgert es aber ungemein täglich, d.h. drei Wochen auf den DHL Laster vergeblich zu warten. Das ist eine Zumutung! Zumal, wenn man versucht telefonisch nach so einer langen Zeit Auskunft zu bekommen, „arbeitet“ man sich mindestens 10 Minuten durch die automatische Abfrage durch, bis man eine „menschliche“ Stimme hört. Das habe ich drei Mal gemacht, bis mir jemand sagen konnte, dass die Sendung unbeschädigt in Saulheim liegt, wo sie schon einmal eine Woche vorher war.
    Ich bin ziemlich ungehalten über diese Aktion!!

    • Der DHL schafft es nichtmal, an Haustüren zu klingeln. Man sieht das Auto durchs Fenster, der Mitarbeiter klingelt an einem von 6 Häusern und gibt ein Paket ab, die anderen Häuser werden nichtmal angeschaut und man bekommt eine Benachrichtigung, dass man „nicht zuhause war“.
      Meine Schwester hat zudem von fremden ein Paket gebracht bekommen, dass auf einer Wiese am Stadtrand gefunden wurde, ebenfalls mit der Begründung, dass sie nicht zuhause war, als sie versuchten es zuzustellen.

      Ganz ehrlich, mit DHL bestelle ich nichts mehr, der Service ist, wie man in Bayern sagt: unter aller Sau

  2. Die Paketdienste wollen keine Privatkunden wo man von Wohnungstür zu Wohnungstür läuft. Entweder Briefkastengröße oder Packstation bzw Station des Paketdienstes. Det Privatkunde hat sich den Bedürfnissen des Dienstleisters anzupassen, quasi der Dienstleister für den Dienstleister. Quo vadis Germania?

  3. Ich habe am 17.11. ein Paket mit Premium Versand an meine Kinder in die USA geschickt! Kosten 89 Euro 😨
    Vom 21.11. habe dich die letzte Info, dass es ins Zielland verschickt wird!
    Dort ist es bisher nicht angekommen, heute ist der 7.12. … ich soll Mal noch abwarten, ha ha … bleibt mir nichts übrig! Wenn ich grosses Glück habe, ist es Weihnachten dort … also nie mehr DHL! Eine Freundin meines Sohnes hat ihm Ende Oktober ein Paket geschickt, das ist bisher auch nicht eingetroffen!
    Das nächste Mal Versuche ich es mit UPS, da habe ich wahrscheinlich mehr Glück! Und alles wird jetzt mit Corna begründet … das nervt einfach nur!
    Jedenfalls tausend Dank für die tolle Leistung für 90 Euro, super Klasse 🙈😭!!

    • Uns geht es auch so. Am 14.11. Richtung USA abgeschickt; vom 17.11. – 30.11. Zwischenstopp im Export-Zentrum Rodgau und seit dem 30.11. angeblich im Flugzeug; das ist aber ein sehr langsamer Flieger 😬😤
      Unsere Tochter hatte sich schon so auf ihren Adventskalender, die deutsche Weihnachtsdeko etc. gefreut. Jetzt hoffen wir Mal, dass es noch vor Weihnachten ankommt.
      Das nächste Mal werde ich wieder etwas mehr bezahlen und per UPS verschicken, damit hatte ich beim ersten Paket sehr gute Erfahrung gemacht – binnen 10 Tagen, wie versprochen, war es auch ausgeliefert; und es war auch schon in Coronazeiten.

    • Geht mir genauso. Ich habe am 28.11. ein Paket an meinen Sohn in die USA geschickt. Steht nach wie vor, wird verarbeitet im Export-Zentrum Rodgau.
      Vielleicht sah es einfach zu schön aus und jemand hat es für sich mitgenommen?!

  4. Kenne ich nur zu gut Zeitverschwendung noch und nöcher. Diese Leute werden durch uns mit Geld bezahlt und unsere verschwendete Lebenszeit kommt nie wieder zurück. Es ist so unverschämt Punkt man sollte jeden Bürger als Ich-AG anmelden damit man sowas bezahlt bekommt. Stundenlohn 50 €. Mal gucken wie schnell die Leute dann sind!!!

  5. @Lommer,ist mir auch schon passiert, aber wenn man mal sieht wie es in einem Sortierzentum zugeht, weiß man das ein Paket auch mal im Falschen Container landen kann. Braucht nur ne Falte im Etikett zu sein und schon kann das System den Strichcode nicht mehr richtig lesen. Meistens werden solche Pakete beim ersten Scan aussortiert und müssen per Hand nachcodiert werden und schon dauert es länger.
    Die Paketzentren haben auch schon keine leeren Rollcontainer mehr, auf die bei den Versendern die Pakete geladen werden für den Transport zum Verteilzentum. Da nützt dann auch ne Sonderabholung nichts 😉

  6. I send parcel to my husband in Italy for one two reasons the package couldn’t deliver and DHL returned it back to Germany up till now I have not see the return package on the 19 December will make it two months, please someone should help what can I do to see the package?

  7. Mein Problem, Bestellung bei Amazon. Das Paket wurde von DHL aus Deutschland schon in das Paketzentrum in Österreich geliefert. Von dort aus ging es jedoch denselben Weg wieder zurück zum Absender.

  8. Ich warte auf zwei Päckchen innerhalb von Deutschland, eins vom 25.11. und eins vom 2.12. bei dem letzteren hab ich ja noch etwas Hoffnung, aber das Andere konnte wohl einer gebrauchen, so kommt man kostenlos zu Weihnachtsgeschenken ;-((

  9. Ich musste gerade laut lachen und wäre dabei beinahe von der Toilette gerutscht als ich diese gequirlte Kacke hier gelesen habe was DHL denn alles dafür getan hat um die Pakete zuverlässig zuzustellen und pünktlich tatsache ist ich arbeite auch bei der Post und da brauchst du DHL ja zusammengehören es sind wir die Leute die dafür eingestellt wurden (Sarkasmus), damit DHL entlastet wird sprich die Postboten die Briefe und einschreiben und kleine Päckchen zustellen müssen nun noch dazu bis zu 50 Paketen täglich von DHL zu den Kunden bringen was unser Arbeitszeit das durch erhöht hat und deswegen auch Briefe und sonstiges die liegen bleiben muss der uns durch Vorgesetzte gesagt wurde erst die Pakete dann die Briefe es wurde hauptsächlich nicht an neue Kollegen vergeben die Mehrarbeit sondern an bereits bestehenden Kollegen die nun zwei bis vier Stunden mehr arbeiten als sieht das was ich eingestellt wurde lange Rede kurzer Sinn die Postboten es sind damit beschäftigt jeden Tag bis zu 50 Paketen zuzustellen und das über die Arbeitszeit hinaus viele Kollegen haben nun Burnout und wollen kündigen apropos kündigen und die Kündigung wird auch ständig angedroht wenn man nicht jeden Tag zwei bis vier Stunden Überstunden macht schönen Gruß an die Kollegen

  10. Ich musste gerade laut lachen und wäre dabei beinahe von der Toilette gerutscht als ich diese gequirlte Kacke hier gelesen habe was DHL denn alles dafür getan hat um die Pakete zuverlässig zuzustellen und pünktlich tatsache ist ich arbeite auch bei der Post und da Poast und DHL ja zusammengehören es sind wir die Leute die dafür eingestellt wurden (Sarkasmus), damit DHL entlastet wird sprich die Postboten die Briefe und Einschreiben und kleine Päckchen zustellen, müssen nun noch dazu bis zu 50 Pakete täglich von DHL zu den Kunden bringen was unser Arbeitszeit drastisch erhöht hat und deswegen auch Briefe und sonstiges die liegen bleiben muss, was uns durch Vorgesetzte gesagt wurde, erst die Pakete dann die Briefe es wurde hauptsächlich nicht an neue Kollegen vergeben die Mehrarbeit sondern an bereits bestehenden Kollegen, die nun zwei bis vier Stunden mehr arbeiten als für das wofür wir eingestellt wurden, lange Rede kurzer Sinn die Postboten es sind damit beschäftigt jeden Tag bis zu 50 Paketen zuzustellen und das über die Arbeitszeit hinaus, viele Kollegen haben nun Burnout und wollen kündigen, apropos kündigen und die Kündigung wird auch ständig angedroht wenn man nicht jeden Tag zwei bis vier Stunden Überstunden macht schönen Gruß an die Kollegen

  11. Ich warte auch gerade auf ein Paket welches ich am 30.11. bestellt habe und immer noch nicht bekommen habe. Wollte in diesem Forum sehen, ob das sein kann, oder ob das Paket wohl verloren ging. So gesehen bin ich natürlich auch nicht zufrieden. Allerdings muss man vielleicht auch eine Lanze brechen, für die Leute, die dort arbeiten. Meine Tochter hatte letztes Jahr vor ihrem Studium dort gejobbt. Es ist ein knallharter Arbeitstag und oft nur mit Überstunden möglich, die Pakete auszuliefern. 10 Pakete Hundefutter a 15 kg in den 2. Stock usw. Kein Parkplatz für das Postauto, aufwändiges, gefährliches Rangieren unter totaler Überlastung. Außerdem muss man „den Kopf dabei haben“, da alles über den Scanner läuft: Empfänger nicht da; Rückgaben, Beschädigungen, Nachname Pakete, gerichtliche Schreiben. Es ist nicht alles so einfach, wie man als Außenstehender denkt. Hätte das auch nie gedacht; also Hut ab vor allen, die diesen Job versuchen gut zu machen.

  12. Dhl ist der letzte sauhaufen den ich kenne.Paket wurde einfach wieder zurückgeschickt.Den Zusteller kann man vergessen.Habe telefoniert mit der Hotline.Die Dame war sehr unhöflich und hat einfach aufgelegt.Das ist Service.Die Dhl kann man nicht empfehlen.Wüsste gerne wo man sich beschweren kann.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL