Apple-Event im März: Angeblicher Termin durchgesickert

2 Minuten
März-Events haben bei Apple eine gewisse Tradition. In diesem Jahr könnte es wieder so weit sein, wie neue Hinweise auf einen konkreten Termin zeigen. Nachdem Spekulationen rund um den 16. März von vielen Insidern schnell verneint wurden, geht es jetzt in die nächste Runde.
Apple-CEO Tim Cook auf der Bühne während der WWDC 2020
Apple-CEO Tim Cook auf der Bühne während der WWDC 2020Bildquelle: Apple

Den neuen Informationen zufolge soll das erste Apple-Event im Jahr 2021 am Dienstag, den 23. März, stattfinden. Die Quelle des aktuellen Gerüchts ist der unter dem Namen „Kang“ bekannte Leaker aus dem Fernen Osten. Dieser hatte bereits zum Beispiel die Details des iPhone-Events im vergangenen Oktober ausführlich dokumentiert.

Apple-Event am 23. März?

Wie MacRumors weiter berichtet, ist die Vorstellung der AirTags, neuer iPads und möglicherweise neuer AirPods im Rahmen des Events am 23. März denkbar. Der Termin würde sich damit mit der Vorstellung des OnePlus 9 überschneiden. Auch der chinesische Hersteller hatte den Dienstag in rund zwei Wochen ausgewählt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Apple-Event an sich sehr wahrscheinlich erneut ausschließlich online in Form eines zuvor aufgezeichneten Videos stattfinden. Offizielle Details von Apple gibt es bislang nicht.

Was gibts zu sehen?

Zu den möglichen Neuvorstellungen zählen, wie bereits erwähnt, Apples Konkurrenten zu den Schlüsselfindern von Tile. Die AirTags sind bereits seit vielen Monaten in aller Munde und sollen dabei helfen Schlüssel, Geldbörse oder Rucksack wiederzufinden. Neue Hinweise auf die kleinen Chips fanden sich außerdem in den aktuellen Betas von iOS 14.5.

Jon Prosser hat von seinen Informanten des Weiteren erfahren, dass Apple neue Modelle des iPad Pro, der AirPods und des Apple TV in den Startlöchern haben soll. Die AirPods 3 sollen sich beim Design an den AirPods Pro orientieren. Beim iPad Pro 2021 gab es in der Vergangenheit Berichte zum Einsatz einer neuen Display-Technologie sowie 5G-Unterstützung. Des Weiteren könnte ein Upgrade auf Apples A14-Chip erfolgen, den du schon vom iPhone 12 kennst und der uns im Test des größten Apple-Smartphones der aktuellen Familie gefiel.

Ein neuer Apple TV könnte ebenfalls einen beschleunigten Prozessor erhalten, der beispielsweise bei Spielen helfen soll. Denkbar wäre außerdem eine überarbeitete Fernbedienung. Sicherheit wird aber erst das Apple-Event liefern.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL