iPad Pro 2021: Augenschmaus für Apples Tablet-Nutzer?

3 Minuten
Apples iPad Pro könnte in diesem Jahr wieder einmal ein größeres Update erhalten. Dazu gehört unter anderem der Einsatz einer neuen Display-Technologie, die möglicherweise zunächst nur in einem der beiden Modelle zu finden sein soll.
Apple iPad Pro (2020)
Apples iPad Pro (2020)Bildquelle: Apple

Nachdem es schon in der Vergangenheit mehrfach Gerüchte zur Zukunft des iPad Pro 2021 gab, folgen nun konkretere Informationen zum angeblichen Produktionsstart. Wie MacRumors in Berufung auf einen Bericht der Digitimes schreibt, soll die Fertigung der Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung für das 12,9-Zoll-Modell des iPad Pro schon bald beginnen. Konkret ist die Rede von Ende des ersten Quartals oder Anfang des zweiten Quartals 2021.

iPad Pro (2021) soll Displays mit Mini-LED-Technik erhalten

Beobachter erwarten die Vorstellung eines neuen iPad Pro im 12,9-Zoll-Format inklusive neuem Display derzeit im ersten Halbjahr 2021. Die Mini-LED-Technik verspricht eine bessere Kontrolle über die Hintergrundbeleuchtung. Hierbei kann die Beleuchtung dank verschiedener Zonen präziser gesteuert werden, indem sie beispielsweise in bestimmten Bereichen komplett deaktiviert wird. Dadurch kann etwa in Filmen mit dunklen Szenen ein Nachthimmel deutlich dunkler wiedergegeben werden. Dies ist einer der Vorteile von OLED-Displays, den herkömmliche LED-Lösungen nicht bieten können.

Die Kosten für OLED-Displays – insbesondere bei größeren Bildschirmen – ist jedoch einer der Gründe, warum Hersteller in die Entwicklung von Mini-LED und Micro-LED investieren. In naher Zukunft erwarten uns allerdings zunächst nur die Mini-LED-Displays.

Einige Berichte vermuten etwa die Vorstellung des neuen iPad Pro (2021) im Rahmen eines März-Events von Apple. In den vergangenen Jahren hatte Apple sein Frühjahrs-Event für die Präsentation neuer Tablets genutzt.

iPad Pro: Unklarheit zum 11-Zoll-Tablet

Die Mehrheit der vergangenen Display-Gerüchte spricht explizit vom großen iPad Pro. Es ist daher bislang unklar, ob Apple auch eine überarbeitete 11-Zoll-Variante des iPad Pro mit der neuen Display-Technologie vorstellen wird. Möglicherweise erhält das kleine iPad Pro (2021) nur die anderen neuen Features.

Zu diesen gehört etwa ein schnellerer A14X-Chip, der auf dem Prozessor des iPhone 12 aufbaut. In Anlehnung an das neue Apple-Smartphone wird auch die Unterstützung des 5G-Standards in den neuen Tablets mit Mobilfunkchip erwartet.

Mini-LED auf dem Weg ins MacBook

Die Display-Technologie soll laut dem Bericht auch in kommenden MacBook-Modellen zum Einsatz kommen. Auf die Vorstellung der neuen Notebooks müssen wir aber angeblich bis zur zweiten Jahreshälfte 2021 warten. Während konkretere Details zu den MacBooks in diesem Bericht fehlen, war in früheren Gerüchten die Rede von einem neuen MacBook Pro im 14- und 16-Zoll-Format.

Diese sollen über ein neues Design verfügen und gleichzeitig die Rückkehr von MagSafe und anderen altbekannten Anschlüssen feiern. Dazu gehört angeblich ein HDMI-Port und SD-Karten-Slot, während die Touch Bar verschwinden soll.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL