AirPods Pro 2: Apples neue Kopfhörer sollen zwei spannende neue Funktionen bekommen

2 Minuten
Nachdem Apple bereits im Oktober die AirPods 3 vorgestellt hat, musst du auf das Update der AirPods Pro noch warten. Nun gibt es neue Hinweise darauf, was Apple für die nächste Generation seiner Bluetooth-Kopfhörer geplant hat.
iPhone 12 Pro Max mit AirPods Pro
Apples AirPods Pro mit einem iPhone 12 Pro Max.Bildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Seit einigen Wochen sind Apples AirPods 3 verfügbar. Freunde von In-Ear-Kopfhörern mit aktiver Geräusch­unterdrückung müssen sich jedoch noch gedulden. Die Vorstellung der AirPods Pro 2 ist laut aktuellen Berichten erst für das vierte Quartal 2022 geplant.

AirPods Pro 2: Verlustfreier Sound und Case mit neuen Features

Wie Apple-Analyst Ming-Chi Kuo laut 9to5Mac weiter berichtet, sollen die neuen Bluetooth-Kopfhörer unter anderem ein überarbeitetes Design erhalten. Weitere Neuheiten stecken jedoch angeblich im Inneren der AirPods Pro 2.

Während das Äußere der AirPods Pro 2 an die Beats Fit Pro erinnern soll, will Apple angeblich das Finden des Ladecase erleichtern. Wenn du schon mal das kleine Case mit den Kopfhörern aus den Augen verloren hast, weißt du, wie hilfreich es sein würde, wenn es doch einfach laut geben könnte. Genau dies ist laut dem Analysten geplant. Es klingt also fast so, als würde Apple quasi einen AirTag ins AirPods-Case integrieren.

Ein größeres Update soll des Weiteren die Soundqualität erfahren. Laut Kuo arbeiten Apples Ingenieure daran, Apple Lossless (ALAC) in die AirPods Pro 2 zu integrieren. Ein verlustfreier Sound ist derzeit in keinem AirPods-Modell verfügbar. Das Problem liegt daran, dass Apple für die Datenübertragung Bluetooth verwendet. Das limitiert die verfügbare Bandbreite.

Das Problem an Lossless Audio per Bluetooth

Für hochauflösende Songs mit 24 Bit und 96 kHz sind laut 9to5Mac 4,6 Mbps nötig. Bluetooths Enhanced Data Rate (EDR) bietet im besten Fall 2 Mbps, in der Praxis werden jedoch häufig nur maximal rund 1 Mbps erreicht.

Bereits in der Vergangenheit gab es Berichte, laut denen Apple an einem Update arbeitet, das verlustfreien Sound erlauben soll. Hier war etwa die Rede davon, dass Apple die Nutzung von AirPlay durch ein Firmware-Update aktivieren könnte. AirPlay basiert auf Wi-Fi-Verbindungen und bietet dadurch eine deutlich höhere Bandbreite. Ein derartiges Update gibt es bislang jedoch weder für die AirPods Max noch die aktuellen AirPods Pro.

In einem aktuellen Interview sprach Apples Gary Geaves, VP of Acoustics, mit What Hi-Fi unter anderem über diese Bluetooth-Limitierungen. Geaves sagte, dass man sich mehr Bandbreite wünscht. Weitere Details nannte er jedoch nicht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL