Huawei P30 Pro: Der 4-monatige Test deckt die Schwächen auf

6 Minuten
Du denkst darüber nach, dir ein Huawei P30 Pro zuzulegen? Vor Weihnachten ein womöglich guter Zeitpunkt, da das Smartphone im Preis fällt und bereits jetzt schon fast 400 Euro günstiger ist als zum Marktstart im April. Ich habe das P30 Pro seit vier Monaten im täglichen Gebrauch und sage dir, was über einen so langen Nutzungszeitraum positiv und was negativ aufgefallen ist.
Huawei P30 Pro besitzt eine IP68-ZertifizierungBildquelle:

Im Test von inside digital gelang es Huawei und dem P30 Pro Ende April, die volle Punktzahl abzuräumen. Das Smartphone gilt als eines der besten des Jahres 2019 – auch wenn die Stiftung Warentest das gänzlich anders sieht. Doch wie macht sich so ein Edel-Flaggschiff für 1.000 Euro außerhalb eines Testlabors? Das Huawei P30 Pro begleitet mich seit nunmehr vier Monaten im Alltag. In dieser Zeit sind mir viele positive Aspekte aufgefallen. Jedoch gibt es auch die eine oder andere Schwäche.

Die Akkulaufzeit

Theoretische Werte und Herstellerangaben hin oder her: Der Akku des Huawei P30 Pro hält einen Tag durch. Fertig. Zumindest bei mir. Dazu muss ich sagen: Ich habe Bluetooth und GPS rund um die Uhr aktiviert. Zum einen, um die Verbindung zur Amazift GTS zu halten, zum anderen um das Smartphone via Googles „Mein Gerät finden“ wiederzufinden, falls ich es mal verlieren sollte. Eine Zeit lang hatte ich beide Optionen deaktiviert. Dann kam ich auch schon mal zwei Tage mit einer Akkuladung aus. Doch wie man es dreht und wendet – auch eine eintägige Laufzeit reicht völlig aus. Und zwar aus dem folgenden Grund:

Das Huawei P30 Pro ist blitzschnell aufgeladen

Das Szenario wiederholt sich: Ich muss das Haus verlassen und stelle fest, dass der Akku des P30 Pro nur noch 20 Prozent seiner Energie besitzt. Also: ran ans Ladekabel. Während ich dusche und mich anziehe, vergeht etwa eine halbe Stunde. Ich ziehe das Smartphone vom Kabel ab und der Akku weist eine Kapazität von 80 Prozent auf. Wirklich super, dieses Super Charging.

Performance: Nichts zu meckern

Auch wenn es im Benchmark-Test nicht so gut abschneidet wie die Konkurrenz von OnePlus, Samsung und Co.: Über den gesamten Zeitraum lief das Huawei P30 Pro ohne Fehl und Tadel. Wenn ich warten musste, bis eine Internetseite oder Google Maps fertig geladen hat, dann lag es meist an der Internetverbindung respektive einem Funkloch.

Die Updates: schleppend und ungewiss

Was das Update-Verhalten von Huawei in Bezug auf das P30 Pro angeht, geht es besser. Vor wenigen Tagen hat mich ein Android-Sicherheitspatch erreicht – und zwar der von September. Während also Modelle wie das Galaxy S10 bereits den Sicherheitspatch von November erhalten haben, hinkt das P30 Pro zwei Monate hinterher. Dafür will Huawei es aber noch diesen Monat mit Android 10 versorgen. Wie es danach mit Hinblick auf das US-Embargo und die Zusammenarbeit mit Google, Facebook und Co. weitergeht, bleibt abzuwarten.

Always-On-Display: Warum so einstellungslos?

Das Always-On-Display ist im Prinzip eine gute Sache. Es liefert weitaus mehr Informationen als eine Benachrichtigungs-LED. Und dennoch ist es beim Huawei P30 Pro nicht zu Ende gedacht. Auf dem Nachttisch etwa ist es häufig zu hell. Außerdem lässt es sich nicht individuell anpassen. Neben Uhrzeit und Datum wird noch der Akkustand angezeigt. Und natürlich kleine App-Icons, wenn es in der jeweiligen Anwendung etwas zu sehen oder lesen gibt. Jedoch fehlen mir Einstellungsmöglichkeiten. Wieso lässt sich nicht die Helligkeit anpassen? Wieso nicht die Position? Wieso dreht sich nicht die Uhrzeit um 90 Grad, wenn ich das Handy waagerecht hinstelle? Wieso kann ich nicht Wetterdaten oder andere für mich relevante Dinge dauerhaft einblenden lassen? Es gibt unzählige Apps, die ebendas machen. Somit dürfte es nicht mehr lange dauern, bis auch Hersteller wie Huawei diese Möglichkeiten schaffen. So wie es einst mit der Taschenlampen-App war.

Die Kamera: Viele Möglichkeiten, aber …

Quad-Kamera, drei Brennweiten, 40 Megapixel und 50-facher Zoom: Die Ausstattung liest sich wahnsinnig gut. Sie ist es auch. Nur dass ich in der gesamten Zeit nicht einmal von dem gesamten Portfolio Gebrauch gemacht habe. Und dabei bin ich leidenschaftlicher Fotograf und Filmer. Einerseits aufgrund der für mich nicht akzeptablen Bild- und Videoqualität bei schwierigen Lichtverhältnissen. In der Dämmerung oder bei Glühlampenlicht im Wohnzimmer kann man die Ultraweitwinkelkamera und den Zoom beim Filmen vergessen. Die Qualität sinkt auf die von Handykameras aus den 2000er Jahren. Mit der Normalbrennweite bekommt man zumindest halbwegs vorzeigbare, wenn auch sehr matschige Videos hin. Bei viel Licht steigt die Qualität merklich an.

Doch nicht jeder nutzt das Smartphone, um Filme zu drehen. Die meisten sehen das Handy aber als Ersatz für einen Fotoapparat. Und das schafft das Huawei P30 Pro. Aber auch hier gilt: Das Licht ist dein Freund. Bei Innenaufnahmen mit Kunstlicht werden die Bilder häufig unscharf. Das fällt insbesondere bei Gesichtern auf. Zudem erfordert der 10-fache Zoom eine wirklich ruhige Hand, um ein halbwegs brauchbares Ergebnis zu erhalten. Auch wenn ich diese Zoomereien nie nutze: Es ist schön zu wissen, dass ich auch ein sehr weit entferntes Objekt fotografieren könnte und auf dem Bild mehr erkenne, als aus der gleichen Distanz mit dem bloßen Auge.

P30 Pro: das fehlt mir

Das Testlabor von inside digital offenbarte diese Schwäche bereits, in den vergangenen vier Monaten zeigte sie sich ebenfalls immer wieder. Der Ton kommt beim Anschauen von Videos bei YouTube und Co. aus einem einsamen Lautsprecher im unteren Rahmen. Der ist zwar laut – mehr aber auch nicht. Immer wieder vermisse ich den Stereo-Sound mit kräftigen Tiefen des Mate 10 Pro. Und blicke neidisch auf das Galaxy S9 meiner Frau, wenn sie mir ihr Smartphone in die Hand drückt und einen Trailer von Filmen abspielt, die zeigen, dass Zucker uns umbringt oder Monsanto der Leibhaftige ist.

Zwar habe ich mich mittlerweile daran gewöhnt und nutze ein paar Bluetooth-Kopfhörer von OnePlus, die sich sogar mit dem P30 Pro aufladen lassen. Zumindest wenn man das USB-C-zu-USB-C-Kabel nicht vergisst. Dennoch habe ich des Öfteren die Klinkenbuchse vermisst. Etwa dann, wenn ich die Bluetooth-Kopfhörer zu Hause habe liegen lassen und mich in der Redaktion meine Sony-Over-Ears samt Klinke am Ende des Kabels erwarten. Oder wenn ich mein P30 Pro per Kassettenadapter mit dem Autoradio in unserem Wohnmobil verbinden wollte. Ja, es sind spezielle Einsatzzwecke, die im Laufe der kommenden zehn Jahre immer weniger werden dürften. Es gibt sie aber noch, nicht nur bei mir.

Deine Technik. Deine Meinung.

36 KOMMENTARE

  1. So ein Schwachsinn hab das Ding seit es auf dem Markt ist. Beim Laden geb ich recht das ist zückig und gut beschrieben nur ein Fehler hast du drinn. Wenn du dein Phone mm al explizent einstellst und jede AP einzeln auf Berechtigung usw einstellen würdest würdest du merken das auch mit Bluetooth und GPS 2 Tage schaffbar sind. Zum Lautsprecher, das sag ich jedem anderen auch, es ist ein Phone keine stero Anlage kauf dir ne ordentliche Box fertig. Was Updates angeht, p30 Reihe ist vor der Blacklist lizenziert und bekommt seine Updates wie die meisten Android 3 Jahre frei Haus. Wozu braucht man ein November Update wen es trozfmdem läuft? Hättest du mal am beta Android 10 teilgenommen hättest du es schon, ändern tut das nix. Dann wüsstest du auch schon das die Android 10 bereits ausgerollt wird mit November Patch haha. Zur camera, kannst du dir für Füll HD pornos nicht ne dslr kaufen du hast ein Phone in der Hand vor 5 Jahren wäre das nicht möglich gewesen. Achso in ear von Huawei bieten induktionsladung läd sie doch mit deinen p30 wenn sie leer werden wozu Kabel. Nörgle weniger fang an zu recherchieren und das korrekt. So wie du das Gerät bewertet ist ja aua, achso weißt du woran ich merke das bei dir zuviel aps im hindergrund laufen und du da nix eingestellt hast? In 30 min duschen läd meins von 20 auf 100 komisch oder was zieht da Strom. Und den huawai Bann liest du dir besser noch einmal genauer durch da kann man was lernen.

  2. Mein Vorredner hat da völlig Recht! Erstmal gibt es da einen großen Unterschied zu der Mate Reihe u. Nicht Mate! Bitte nur einen Text verfassen, wenn alle Hausaufgaben gemacht worden! Zum Thema Kamera, kann ich Ihrer Meinung so gar nicht folgen! Da bleibt mir nur das???? Es wirkt so, dass Sie keine Ahnung haben von der Technik Welt!

    • Krass, wie das Netz immer wieder aufzeigt, was für merkwürdige Gestalten durchs Internet geistern.
      Ewige Besserwisser, die ohne Sinn und Verstand drauf losschreiben.
      Damit meine ich in diesem Fall Thbratwurst. Sprichst du so auch Angesicht zu Angesicht mit Leuten? Was für eine unbequeme Person!

      Zum P30 Pro: Das Teil ist sicher ein Topsmartphone, mit wenig schwächen. Es performt bei mir bislang immer 1A. Android mit dem angepassten EMUI ist sicherlich Geschmackssache, läuft aber bislang in allen Belangen richtig geschmeidig. @Thbratwurst: Das Android 10 Beta Programm nimmt nicht jeden in den Test auf und Android 10 wird auch nicht für alle User gleichzeitig ausgerollt.
      Dass der Klinkenanschluss fehlt hat mich anfangs etwas gestört, mittlerweile habe ich mich damit ohne große Umstellung arrangieren können.
      Die Hauptkamera ist absolut Top und wenn es ums fotografieren in lichtschwachen Szenen geht, eine der Besten, wenn nicht die Beste, auf dem aktuellen Handymarkt.
      Der Pro Modus ist meiner Ansicht nach, mit den umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten, auch gut gelungen und längst nicht bei allen Smartphones dieser Klasse standard. Auch die Vorprogrammierten Fotoprofile wie „Lichtmalerei“ und „Duale Anzeige“ Sind ein spaßiges Gimmick, die viel Platz für Kreativität lassen.
      Das gilt auch für die Weitwinkel Kamera und den Telezoom, die bei guten Lichtverhältnissen auch brauchbare Ergebnisse erzielen, in Lowlight Situationen aber bei weitem nicht mit der Hauptkamera mithalten können. Definitiv aber ein „Nice-to-have“.
      Das filmen bei guten Lichtbedingungen läuft mit der Hauptkamera auch super. Auch bei etwas schlechterem Licht, etwa an einem sehr grauen Tag, gibt die Kamera noch ordentlich was her. Wird es zunehmend dunkler, entstehen unangenehme Bewegungsunschärfen, wenn man das P30 Pro nicht ruhig hält. Vom Stativ, oder auch aus einer sehr ruhigen Hand gefilmt, sind die Aufnahmen, gemessen an den schlechten Lichtverhältnissen, immer noch akzeptabel.
      Das gilt dann wiederum nicht für die Weitwinkel Kamera und den Telezoom, wenn man sich an die Qualität der Hauptkamera gewöhnt hat.
      Bei gutem Licht sind aber aber auch die zusätzlichen Kameras eine nette Spielerei und kommen bei mir auch immer wieder zum Einsatz. Durch die optische Bildstabilisierung, die auch im Telezoom Objektiv greift, werden die aufnahmen auch ertaunlich Wackelfrei.
      Der Sound aus dem Mono-Lautsprecher geht, meines erachtens, voll in Ordnung, ist aber definitiv nichts besonderes und Stereo-Lautsprecher hätten mich auch gefreut.
      Dafür finde ich es umso beeindruckender, dass Huawei Das Displayglas nutzt, um die klassische Hörmuschel abzulösen. Das funktioniert erstaunlich gut.

      Alles in einem macht mir das Handy richtig viel Spaß und aufgrund des großen Akkus und der Schnelladefunktion, hatte ich nie das Gefühl, mich im Alltag einschrenken zu müssen. Und ich nutze es wirklich viel – fürs fotografieren und surfen, zum daddeln, zum streamen und für Büroarbeit. Ach, ja! Gelegentlich auch mal zum telefonieren 😀

  3. Was zum ???? Kann diese Erfahrung aus dem Artikel bezüglich der negativen Punkte nicht teilen! Irgendwas machen sie falsch! Klingt so als bräuchten sie ein iOS (point & shoot) Gerät oder Sie erwarten Wunder! Ich glaub wenn man den Vergleich zu einem iOS oder z.B. Samsung Gerät zieht steht das P30Pro hervorragend da!

  4. Ich kann die Meinung des Autors nicht teilen…hab da ganz andere (sehr positive) Erfahrungen gemacht, gerade wenn man einen Systemwechsel hinter sich hat!

  5. Zum Thema Kamera: die Qualität ist top. Auch bei schlechtem Licht. 50000 ISO sehen echt gut aus. Aber, der Autofokus ist manchmal nicht treffsicher bei schlechtem Licht. Darauf will der Autor wohl hinaus. Und der AF der Telebrennweite ist langsam und diese hat 1,7m Naheinstellgrenze darunter Digitalzoom. Trotz alledem ist es ein top Teil, mit dem sich echt gute Fotoergebnisse erzielen lassen. Luft nach oben ist immer. Mir fehlt z. B. ein Kameramodul im Bereich 50mm. Bin top zufrieden. Tolles Telefon.

  6. Was die Kamera betrifft, ist das wirklich Schwachsinn.
    Die Lowlight Performance ist mit Abstand die beste die ich bisher gesehen habe. Das Teil steckt sogar manch eine Kompaktkameras im Dunkeln in die Tasche.
    Ob bei Tag mit der Telelinse oder bei Nacht mit der Standardlinse im Nachtmodus, das Teil sieht immer mehr als das Menschliche Auge.

  7. Ich kann mir nicht vorstellen das jemand der Ahnung hat diesen Bericht erstellt hat oder der Langzeittest wurde bezahlt…
    Ich habe das p30 pro/ s10plus / iPhone xs max sprich ich kenne mich aus…
    Gerade bei wenig Licht ist das p30 pro mit Abstand das beste smartphone was es gibt + beim Zoom gibt es kein Smartphone der annähernd an die Qualität des p30 pro rankommt, gerade bis 10x hybrid Zoom sind die Bilder perfekt, die makroaufnahmen sind auch mit Abstand am besten… Wenn der tester mit einem p30 pro nur einen Tag auskommt, dann müsste seine Frau bei gleichen Gebrauch am Tag mindestens 2x Laden, der Akku ist mega… Nur bei video Aufnahmen ist das iPhone stärker (meckern auf hohem Niveau), es gibt noch einiges was ich schreiben würde aber ich glaube eure Seite ist von Herstellen bezahlt daher lasse ich es… Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen, das p30 pro ist bisher das beste smartphone was ich hatte!

  8. Wenn ich mein Verhalten nur ein KLEINES bisschen zurück fahren würde, wären 2 Tage locker drin. Bin viel auf instagram, facebook, täglich ne Stunde PoGo, tiktok und was noch alles. Habe abends im Bett immer zwischen 50 und 60 Prozent. Irgendwas läuft da bei ihnen echt stark im Hintergrund.
    Zu den Bildern, selbst ohne nennenswerte Lichtquelle kommen da gute Bilder raus. Man darf nie vergessen, dass da kein vollformat sensor verbaut ist. Im Vergleich zu den meisten Konkurrenten ist das p30 immer noch vorne dran.
    Die klinke vermisse ich schon lange nicht mehr seit ich für den Notfall meinen usb-c Klinkenadapter in der Geldbörse habe. Ich persönlich finde die Lautsprecher absolut ausreichend, da ich Videos immer im Querformat sehe und dadurch der Schall über meine Hand zum Kopf geleitet wird.

  9. War wohl nen fehlerhaftes Gerät im Test, denn die Kamera, gerade bei Dämmerung und Nacht, kann kein Gerät schlagen, das zeitgleich oder vor der P30 Pro auf dem Markt war.

  10. Auch ich muss meinen Vorrednern zustimmen.Ich denke sie haben absolut keine Ahnung von dem Gerät und sollten sich besser nochmals damit beschäftigen. Ich habe auch GPS und Bluetooth die ganze Zeit an, komme gut 2 Tage damit hin. Fotos schlecht bei Dunkelheit? Ich arbeite in einer Discothek als Lightjockey und mache extrem viele Bilder und Videos und diese werden 1a. Und hier zeigt sich gewaltig was das P30 Pro kann, hier herrschen die unterschiedlichsten Lichtstimmungen die es geben kann… Ihr Bericht ist einfach nur schlecht… Setzen 6…

  11. Meine 2 Vorredner haben Recht. Die Kamera macht mit die besten Fotos am Markt. Die Supermakro Funktion ist top. Selten ein besseres Smartphone gehabt. Akku, Performance, Kamera…
    Top Phone!
    Besser recherchieren, oder die Bedienung vom Smartphone lernen 😂

  12. Der Verfasser dieses Textes sollte sich wieder ein Nokia 5110 kaufen. Dann hat man auch weniger zu nörgeln. Dann braucht er sich auch nicht über die Akkuleistung aufregen. Alle Kommentare die bisher verfasst worden sind, kann ich nur zustimmen. Ich habe das Gerät auch seit Markteinführung, und bin mehr als zufrieden.

  13. Ein bisschen wie jammern auf allerhöchstem Niveau. Die Always on Argumente beispielsweise kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und wie man eine solche Kamera so schlecht reden kann, ist mir ebenfalls schleierhaft. Welcher Hersteller bietet eine bessere Kamera Qualität? Updates kommen zur Zeit regelmäßig und vor allem lange!

  14. Schon gewusst das im thema Kamera kein so gutes handy wie huawei existiert? Huawei war früher eine sehr schwache marke. Neben apple und samsung stand es im schatten. Doch heute hat huawei es geschafft sogar größer als beide zu werden selbst mit dem bann. Nur wegen huawei existiert das iphone 11!beweis:auf einmal kümmern sie sich um die kamera oder was? Samsung gab selber zu das huawei sie besiegte. Huawei treibt die handy industrie um 15 schneller an. Früher war jedes handy 100% gleich. Selbd leistung selbe kamera…
    Doch huawei hat dies geändert

  15. Als Besitzer des P30 Pro muss ich auch sagen, dass dieser Artikel sowas von Schwachsinnig ist! So ein griles Smartphone an irgendwelchen icons im Always On Display schlecht machen zu wollen, ist lächerlich! Du bist leidenschaflicher Fotograph und nutz aber die ganzen Funktionen der Kamera App nicht? Na kein wunder, dass du die Nachtaufnahmenfunktion nicht kennst, um grandiose Aufnahmen bei Dunkelheit hinzukriegen! Meinen Freunden fällt die Kinnlade runter, wenn sie meine Nachtaufnahmen!
    Ich bin Verkäufer im Elektronikbereich und sehe eindeutig, dass das Problem vor dem Gerät sitzt! Du hast Null Talent oder Ahnung und meinst deine, ach so wichtige Meinung publuk machen zu müssen. Such dir einen anderen Job!

    Ich habe letztens Fotos vom Mond gemacht, sodass man die Struktur des Mondes erkennen kann! Der Mond füllte das ganze Display! 50x Zoom!

  16. Ich kann den ein oder andern Punkt ebenfalls nicht nachvollziehen.
    Habe mein lebenslang Samsung Flaggschiffe genutzt, dieses Jahr zum ersten mal ein Huawei und bin von der Akkulaufzeit des P30 Pro schlicht erschlagen.
    Während ich mein S7 definitiv im Laufe des Tages laden musste, so schafft das P30 1,5 – 2 Tage problemlos, je nach Nutzung.
    Und auch ich habe GPS, Bluetooth, sowie Display always on.
    Ich nutze tagsüber aufgrund meines Jobs ein Bluetooth Haedset, daher ist mir der Lautsprecher relativ egal, aber auch wenn ich ihn nutze bin ich damit mehr als zufrieden.
    Kann ein Beklagen über den Sound nicht nachvollziehen.
    Klar ist das keine Stereoanlage, aber dafür habe ich ja auch eine Bluetooth Box, die ich im übrigen auch mit dem S7 genutzt habe, denn auch das Samsung reicht nicht um eine Party zu beschallen …

  17. … Oder wenn ich mein P30 Pro per Kassettenadapter mit dem Autoradio in unserem Wohnmobil verbinden wollte…

    Das sagt doch schon alles…

    Bitte überdenken Sie, ob Sie tatsächlich für einen Techblog schreiben sollten.

    Und kaufen Sie sich einen BT/Klinkenadapter

  18. Schöner verriss ich habe ein p30 was sehr gut ist und mein erste Handy was alles macht was es soll p30 pro wollte ich persönlich nicht haben, schade das man in diese forum keine Nacht aufnanameb posten kann alke sauber und mega gut ich glaube auch du hast kein ahnung Na ja muss jeder sein Senf dazu gehen ich bin auf jeden fall von meinem handy überzeugt.

  19. Ich benutze oft die Fotofunkionen.

    Ich arbeite in der Immobilienbrange und dafür ist die Weitwinkelobjektiv Funktion super um Zimmer ganz auf das Foto zu bekommen.

    Mehr als 10 Fach zoom benutze ich praktisch nie… (die Bilder werden mir zu matschig) aber bis zu diesen Punkt sind die Bilder beeindruckend.

    Ich habe bereits seit über einen Monat Android 10 drauf (Betatest)

    So lange das Ladekabel unbeschädigt ist läd das Handy sauschnell…
    Ich komme mit einer ladung normalerweise über den Tag. (trotz Bluetooth, GPS, Blitzerapp, Maps, unzähligen Fotos… Usw.)

    Grüße Pascal

  20. Leider habe ich aktuell schon mein 3. P30 pro. Beim ersten war das Mikro bald kaputt, das Austauschgerät hatte ein Problem mit Überbelichtung (mit/ohne Master AI) und der TOF Sensor ging auch nicht. (Night Vision app ist zu empfehlen)
    Aktuell find ich die Akkulaufzeit nicht gut beim jetztigen Gerät. Keine Ahnung ob das ein älteres ist…
    Der 5fache optische Zoom ist überragend. Klar, eine DSLR kann das Handy nicht ersetzen, aber hey….

    Zum Kassettenabdapter: es gibt Bluetooth FM Adapter, damit kann man jeden Oldtimer nachrüsten. Aber ja, die Buchse fehlt mir auch.
    Die einfachen USB C auf Klinke Adapter funktionieren (nicht bei jedem Handy so!!! Die Pixel Handys können das zum Teil nicht, da das Handy einen DAC bzw analogen Audio Verstärker braucht.)

  21. Moin erstmal, also ich kann mich mein vorschreibern nur anschließen das p30 pro ist ein top Smartphone. Ich habe mich vor 2 Wochen von meinem iPhone X Max getrennt und bin zu huawei p30 pro gewechselt und ich bereue es kein Stück eher Ärger ich mich das ich nicht schon vorher gewechselt habe. Scheiß auf Apple und Samsung für mich kommt ab jetzt nur noch huawei ins Haus.

  22. So sieht das auf meinem P30Pro aktuell aus:
    „47%
    Akkunutzung seit der letzten Vollaufladung:
    Verbraucht 1 T 15 Std.
    15 Std. 34 Min. verbleibend“
    Und das ist mein normaler Durchschnittswert.

  23. Sorry, aber entweder spielen hier kommerzielle Interessen eine Rolle, oder aber der tester hat ein mängelexemplar erhalten. Ich kann keine der aufgezeigten Schwächen bestätigen, speziell die Kritik an Kamera und Akku sind für mich absolut unverständlich.

  24. Ufff… Also den Bericht kann man sich ja echt nicht geben. Ich bin selber ein Huawei P30 pro Nutzer und kann in so ziemlich jedem Punkt ihre Negativ Bewertungen wiederlegen. Hinzu kann ich direkt schreiben das es nicht für alte Technik kompatibel gemacht wurde weil man versucht mehr un die Zukunft zu entwickeln. Also ernsthaft wer hat noch Kasetten?! Falls sie aber zu dem 60. Jahrgang gehören: OK Boomer

  25. Die Videos sind leider echt grausam bei dem P30pro, da habe ich zum Glück immer noch ein S8 dabei wenn ich hübsche Videos machen möchte.

    Fotos sind auch so lala haben ein grünstich.

  26. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren in der Mobilfunk Branche und muss ehr lich gesagt den meisten hier zustimmen. Das P30 Pro ist das beste Handy was wir bisher testen durften. Kamera sowohl fotografie als auch Videos drehen 10 von 10 Punkten. Charging und Akkulaufzeit 10 von 10 Punkten. Langzeittest zwecks Performance 10 von 10 Punkten.
    Klar fehlt der Klinik Anschluss aber es gibt entweder Adapter USB c zu klinke oder Bluetooth.
    @Thomas…. Lass mal dein Smartphone prüfen. Die Jungs von Huawei sind echt top im Service die helfen gerne weiter.
    Natürlich gibt es auch Smartphones wie das 1plus etc… Die sind auch mega aber von den aktuellen bekannten Marken ist das Huawei P30 Pro das neun plus ultra. Ich selber nutze noch das P20 Pro bin damals von Apple gewechselt, und für mich kommt nur noch Huawei ins Haus ob mit Google oder ohne.
    FAZIT: Wer sich was gutes tun will und Ahnung hat nimmt ein huawei

  27. An (fast) alle: Lernt doch erst mal vernünftig Deutsch, bevor ihr anderen im (noch) so schön geschützten Web verbal die Köpfe einschlagt. Der Sprech ist teilweise kaum zu ertragen, aber dabei fällt schon auf, dass diejenigen, die sich besser im Griff haben, meist auch die Grammatik besser drauf haben.

  28. Inside digital wird anscheinend von Apple gesponsert.
    Ich habe selbst ein Huawei P30 Pro und verstehe diesen ganzen Schwachsinn von Autor hier nicht.
    Huawei P30 Pro ist täglich über 15 Stunden bei mir im Einsatz und wird massiv benutzt und eingesetzt
    Bis jetzt keine Probleme.

  29. Man merkt das er Huawai entweder hasst oder er Samsung oder AppleFanboy ist… Alle Aussagen ausser das der Klinkenstecker fehlt sind Schrott. Entweder er hat keine Ahnung oder er sollte sich Inspiration bei Androidhilfe holen. Das ist ein Smartphone und kein Hausfrauentelefon mit bequemlichkeitsfunktionen. Vielleicht kein gefaktes Gerät von Gearbest ordern.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen