WhatsApp will die Regeln ändern: Das solltest du jetzt schon machen

2 Minuten
WhatsApp verändert sich derzeit wohl so sehr, wie noch nie zuvor. Neue Funktionen rollen nahezu wöchentlich vom Band und zu vielen Features, die demnächst noch kommen, gibt es bereits erste Einblicke. Zudem wird WhatsApp eine Sache ändern, was wohl einen Ansturm auslösen wird.
WhatsApp will die Regeln ändern: Das solltest du jetzt schon machen
WhatsApp will die Regeln ändern: Das solltest du jetzt schon machenBildquelle: inside digital mit Material von WhatsApp & Toa Heftiba / Unsplash

WhatsApp soll besser werden, als je zuvor. Dafür arbeiten die Entwickler an vielen neuen Funktionen. Eine davon ist gerade erst freigeschaltet worden. Hier zeigen wir dir, was du mit Nachrichten im Chat ab sofort machen kannst. Und das nächste Feature soll schon bald folgen. WhatsApp will Emojis zum Leben erwecken. So sieht das dann aus. Doch zeitgleich will man die Zugangsregeln zum Messenger ändern. Das dürfte den meisten Nutzern gefallen und einen Ansturm auslösen.

Mit diesem Schritt wird WhatsApp ein Erbeben auslösen

WhatsApp hat derzeit rund zwei Milliarden Nutzer. Damit ist der Messenger der größte und beliebteste weltweit. Doch von Beginn an, also seit nunmehr 14 Jahren, kann man nur Kontakte hinzufügen, wenn man ihre Handynummer hat. Das heißt: Man muss die Nummer, die meist nicht einfach zu merken ist, im Telefonbuch speichern und erreicht bei WhatsApp erst dann seinen neuen Kontakt. Doch nun haben die Entwickler erkannt, dass die Methode etwas eingestaubt ist.

WhatsApp: Diesen Abhör-Trick kennen viele nicht

In Zukunft, so zumindest berichtet der stets gut informierte Blog Wabetainfo, soll man sich bei WhatsApp einen Nutzernamen aussuchen können. Das bedeutet einerseits: Wer einen neuen Kontakt bei WhatsApp hinzufügen will, muss dann nicht mehr seine Telefonnummer kennen. Die Eingabe eines Benutzernamens langt dann. Doch andererseits dürfte das einen enormen Run auf Nutzernamen auslösen.

Am besten jetzt schon kreativ sein

Wie eingangs berichtet, hat WhatsApp zwei Milliarden Nutzer. Sollte der Messenger die neue Funktion freischalten, dürfte man damit einen Ansturm auf Nutzernamen auslösen. Hinzu kommt: Wie immer dürfte das Feature nach und nach an die Nutzer ausgerollt werden. Das bedeutet: Während einer es bereits hat, können noch Wochen vergehen, bis man es selbst bekommt. Einfache und einprägsame Nutzernamen wie „@michael“ oder „@opa“ dürften dann längst vergeben sein. Zwar wissen wir noch nicht genau, wie das Vorgehen bei der Nutzernamen-Vergabe sein wird und ob etwa Namen von Stars, Bands oder Fußballclubs nur mit Verifizierung vergeben werden. Jedoch ist es wohl sinnvoll, wenn man sich jetzt schon einen kreativen und individuellen Nutzernamen bereitlegt.

Bildquellen

  • WhatsApp: So überraschst du deine Freunde mit einer Nachricht: WhatsApp
  • WhatsApp will die Regeln ändern: Das solltest du jetzt schon machen: inside digital mit Material von WhatsApp & Toa Heftiba / Unsplash

Jetzt weiterlesen

4,7 von 5: Jetzt gibt's 3 gefeierte Apps kostenlos
Jede Woche werden mehrere kostenpflichtige Apps vorübergehend kostenlos angeboten. Einmal heruntergeladen, kannst du sie dauerhaft gratis nutzen. In der 29. Woche des Jahres sind drei Apps mit einer ausgezeichneten Wertung von 4,7 von 5 Sternen mit dabei.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Nutzerbild k.rogge

    habe zweifel; ob das funktionieren wird? woher weiß man WatsApp, welche HdyNr. hat mein“@0pa“ ??
    Wird s nicht chaotisch?

    Antwort
  2. Nutzerbild blackcatdc

    Das wird denke genauso wie bei Telegramm

    Antwort
  3. Nutzerbild Atlaz03

    find ich gut, stärkt zum anderen auch die Privatsphäre, man muss nicht über social Media schreiben wenn man die Nummer nicht Geben will , das ist sehr geil

    Antwort
  4. Nutzerbild Patrick Piontek

    Patrick

    Antwort
  5. Nutzerbild Rehkitz

    also ich bin mir da nicht so sicher ob man gehackt werden kann wenn sowas passieren sollte

    Antwort
  6. Nutzerbild M

    Du kannst einfach irgendwie ein name eingegeben und es du kannst dem schreiben was heißt leichtes opfer für kinder um Nachrichten wie: (hi ich bin deine mama hier ist meine nummer *****)
    Und stauben dir dann geld ab wenn du anruftst.ist sch**ße!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein