WhatsApp: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder da

2 Minuten
WhatsApp bietet mehr Funktionen, als so mancher denkt. Zudem bekommt der Messenger immer wieder neue Features und Design-Elemente. Eine bei den Nutzern beliebte Funktion wurde aber vor einem Jahr entfernt. Doch nun bekommt WhatsApp sie zurück.
WhatsApp: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder da
WhatsApp: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder daBildquelle: WhatsApp/Unsplash

Viele Nutzer steigen derzeit aufgrund der Datenschutzdebatte rund um WhatsApp auf andere Messenger um. Signal und Telegram gehören dabei zu den beliebtesten Alternativen. Viele stellen bei der Nutzung ihrer neuen Messenger allerdings schnell fest: WhatsApp ist, was die Funktionen angeht, teils besser aufgestellt – auch, wenn man manche davon lieber nicht nutzen sollte. Nun bekommt der Messenger auch noch eine Funktion zurück, die die Entwickler vor rund einem Jahr entfernt haben.

Die Rückkehr der verschwundenen Funktion

Wer seine Chats und Bilder bei WhatsApp sichern will, nutzt meist Google Drive (Android) oder die iCloud (iPhone). Einmal eingeschaltet, erstellt WhatsApp regelmäßig ein Backup in der Cloud. Wenn du den Messenger auf einem neuen Smartphone installierst, kannst du das Backup wiederherstellen und hast alle Chat-Verläufe, Bilder und Videos auch auf dem neuen Handy.

WhatsApp: Kanntest du diesen Abhör-Trick schon?

Bis vor einem Jahr gab es aber eine weitere Möglichkeit, Chat-Backups zu erstellen. So konntest du jedem Chat-Verlauf mit einer Person oder einer Gruppe ganz einfach als Text-Datei exportieren. Tippte man in den Einstellungen auf „Chat exportieren“ bekam man eine E-Mail mit einer Datei, die den gesamten Chat-Verlauf mit einem Kontakt oder Gruppe zeigt. Vor einem Jahr aber hat WhatsApp diese Funktion in Deutschland entfernt. Nun haben sie die Entwickler aber wieder zurückgebracht.

Warum hat WhatsApp die Funktion entfernt?

Anfang Januar 2020 hat WhatsApp die Funktion „Chatverlauf exportieren“ entfernt. Nutzer konnten seitdem Chats nicht mehr herunterladen und als Zip-Archiv versenden. Es wird gemutmaßt, dass es mit einer Klage seitens Blackberry zusammenhängt. Der ehemalige Handy-Hersteller warf Facebook beziehungsweise WhatsApp vor, beim Verschicken des gesamten Chat-Verlaufs per Mail an Dritte eine Technik zu nutzen, auf die Blackberry ein Patent hält. Das Landgericht München entschied im Dezember 2019, dass Facebook seine Apps hierzulande nicht mehr anbieten darf – zumindest in ihrer damaligen Form. Daraufhin verschwand die Chat-Export-Funktion bei WhatsApp.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Klar doch. Blackberry hält plötzlich nicht mehr das Patent, oder warum geht es jetzt …bald…wieder?
    Darum:
    WhatsApp pisst sich angesichts der massiven Abwanderung ein.
    Mit den doofen Deutschen konnte man es ja schon immer machen.
    Funktion wegnehmen, hinzufügen, ohne Erklärung.
    Erst hat sich WhatsApp gedacht, wenn ich die Zip-Backupfunktion herausnehme, muss der Nutzer bei mir bleiben. Denn den Chat-Verlauf kann er nur über WhatsApp selbst wiederherstellen.
    Jetzt, wo massive Abwanderung droht, versucht er den Dummuser damit wieder zur Rückkehr zu bewegen.
    Ich sage zu Facebook und WhatsApp nur: Mittelfinger!

  2. WhatsApp war ursprünglich mal die kostenlose Alternative zu kostenpflichtigen SMS, bzw. Mobiltelefonaten. Jetzt, wo fast jeder Flat hat, braucht man’s eigentlich nicht mehr. Ich für meinen Teil genieße die Ruhe aufm Smartphone, seit ich zu Signal gewechselt bin. Und wer wirklich was von mir will, soll einfach retromäßig anrufen …

  3. Sie haben die Funktion jetzt selber neu gebaut, ABER deswegen funktioniert sie auch nicht. Sie sichert nur einen Bruchteil der Daten eines Chat. Da wäre die Kopie besser gewesen

  4. Diese Funktion wird bestimmt extra erst nach der der Deadline kommen, wo man den neuen Bestimmungen zustimmen muss. Damit man natürlich noch Mal das Datensammeln vor dem Abgang noch machen kann.
    Meiner Meinung nach wird eh schon alles gesammelt und weitergeleitetet. Kann man ja nicht nachvollziehen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL