Vodafone OneNumber: Ein Vertrag für zehn Handys

3 Minuten
Vodafone hat für seine Mobilfunkkunden ein schon lange bekanntes Feature massiv erweitert, sodass du nun bis zu zehn Geräte mit nur einem Vertrag versorgen kannst. Dabei ist eine Funktion in Deutschland einzigartig.
SIM-Karten von Vodafone
SIM-Karten von VodafoneBildquelle: Vodafone

Alle Netzbetreiber und sogar einige Discounter bieten die Funktion der Multi-SIM an. Hier bekommst du auf Wunsch und gegen monatlich zumeist etwa fünf Euro extra eine weitere SIM zu deinem Vertrag. Sie hat die gleiche Telefonnummer und nutzt den gleichen Tarif. Auf diesem Weg kannst du Smartphone, Smartwatch, Tablet und mehr online bringen, ohne für jedes Gerät einen eigenen Vertrag buchen zu müssen. Bei der Apple Watch ist eine Multi-SIM sogar Voraussetzung. Vodafone nennt die Multi-SIM OneNumber. Diese OneNumber-Funktion haben die Düsseldorfer nun deutlich erweitert. Bis zu zehn Geräte sind unter derselben Rufnummer und im gleichen Tarif erreichbar. Bisher war bei fünf SIM-Karten Schluss. Dadurch, dass alle Geräte unter derselben Telefonnummer erreichbar sind, kannst du auch ein Handy fest im Auto lassen und das andere bei dir tragen – sie werden immer beide klingeln.

Einzigartig bei Vodafone: Gespräche zwischen Multi-SIMs übergeben

Eine weitere Neuerung ist in dieser Form einzigartig in Deutschland: Gespräche können nun nahtlos von Gerät zu Gerät übergeben werden. Das ist beispielsweise interessant, wenn du tatsächlich ein Handy im Auto hast und eines in der Hosentasche. Dann nämlich kannst du das Gespräch auf dem einen Handy beginnen und beim Verlassen des Autos oder beim Einsteigen in selbiges das Gespräch auf das andere Handy übergeben. Hilfreich ist das auch, wenn du einen Anruf auf deiner Smartwatch annimmst, weil du gerade das Handy nicht griffbereit hast. Um einen Anruf zu übernehmen, reicht es nach Angaben von Vodafone aus, auf dem Zielgerät den Code *53 zu wähle.

Damit du bei der Verwendung von bis zu zehn Geräten stets die Übersicht behälts, kannst du in der Vodafone-Kunden-App (MeinVodafone) nun erstmals für die Hauptkarte und jede Zusatzkarte einen individuellen Gerätenamen eingetragen. Zudem sind alle SIM-Karten im Rahmen von Vodafone OneNumber einem Vertrag zugeordnet und damit auch in einer Rechnung ausgewiesen.

Die Vodafone OneNumber gibt es abhängig vom verwendeten Endgerät entweder als klassische SIM-Karte oder als eSIM. Für jede Vodafone OneNumber fallen für Privatkunden 5 Euro pro Monat an. Achtung: In einem Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen sind es monatlich 10 Euro. Hinzu kommt bei jeder Buchung eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro. Voraussetzung für die Nutzung der Vodafone OneNumber ist ein Black-, Red-, Smart-, Young oder GigaMobil-Tarif. In den Tarifen Smart Tech OneNumber, GigaMobil L/XL, GigaMobil Young L+/XL, Smart XL/XXL (ab 11. August 2022), Red L/XL (ab 3. November 2020), Young L+/XL (ab 8. Februar 2021) ist eine zusätzliche OneNumber bereits entgeltfrei enthalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Inan

    Ich ahne schon Böses!
    Neue Opfer in Sichtweite, sonderprovision für jede Aktivierung mit One Nummer….
    Ein neues Geschäftsfeld für die kriminellen Kartendrücker.
    Die 5€ Monatsgebühr drückt den Umsatz je Kunde hoch. Der Umsatz pro Kunde, pro Vertrag wird also bis zum 31.03.2022 gesteigert. Die armen Omas und Opas, demnächst haben die alle „One Nummer“ mit min. 3 weiteren Karten.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein