Skurril, blutig und trotzdem lustig: Diese beliebte Brutalo-Serie musst du sehen, bevor Netflix sie löscht

2 Minuten
Dass Serien mit bizarren Gewaltszenen Erfolg haben, ist kein Geheimnis mehr. Auch diese Serie fällt in diese Kategorie, und verzweigt verschiedene Schicksale gekonnt miteinander. Doch nach einigen Jahren macht Netflix nun Schluss und schmeißt die beliebte Serie raus. Wir zeigen dir, worum es geht,
Netflix Logo mit Popcorn
Diese beliebte Serie verlässt Netflix.Bildquelle: Mariia Shalabaieva / Unsplash

Es ist wieder an der Zeit: Eine der beliebtesten Serien bei Netflix muss den Streaming-Dienst verlassen. Die Serie ist zumindest in Deutschland seit ihrem Start nur bei Netflix im Stream verfügbar gewesen. Nun werden alle drei Staffeln auf einmal gelöscht. Die Rede ist von „Fargo“, die berühmte wie gleichermaßen beliebte Serie, die auf dem gleichnamigen Film der Coen-Brüder basiert.

„Fargo“: Beliebt, kriminell, skurril

2014 startete die erste Staffel von „Fargo“, der Krimiserie, die verschiedenen Anthologien folgt, die allesamt auf verschiedenen Geschichten basieren. Versetzt dich Staffel 1 noch ins Jahr 2006, springt die zweite Staffel noch ein bisschen weiter zurück in der Zeit und konzentriert sich auf die späten 1990er Jahre. Die dritte Staffel spielt hingegen im Jahr 2010. Der Ort, in dem „Fargo spielt“, ist hingegen immer der gleiche – nämlich Minnesota.

In „Fargo“ stellt man verschiedenste Bewohner des US-Bundesstaates Minnesota in den Vordergrund, die allerdings alle etwas gemeinsam haben: sie haben skurrile Eigenschaften und bizarre Schicksale. Ihre Schicksale kreuzen sich, wie etwa die von Lester Malvo (Billy Bob Thornton), einem Auftragsmörder, Kidnapper und Erpresser, und Lester Nygaard (Martin Freeman), einem missverstandenen Versicherungsvertreter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Nur noch für kurze Zeit bei Netflix verfügbar

2015 fand schließlich die Erstausstrahlung in Deutschland statt. Jetzt muss „Fargo“ neuen Inhalten weichen und verlässt Netflix bereits am 9. Oktober. Bis einschließlich zum 8. Oktober hast du demnach Zeit, die Serie noch einmal Revue passieren zu lassen oder neu für dich zu entdecken. In den Sternen steht, was mit der vierten Staffel passiert, die seit 2020 auf dem Markt verfügbar ist. Bis heute ist sie nicht bei Netflix angekommen – und wird sie vermutlich auch in Zukunft nicht mehr.

Deutsche Fans können hingegen auf Joyn+ und Amazon Prime Video ausweichen, wo es alle vier Staffeln von „Fargo“ im Abo zu sehen gibt. Das hat allerdings zur Folge, dass wenn du dort kein Kunde bist, vorher noch ein kostenpflichtiges Abo abschließen musst.

In der Serie wirkten, neben Freeman und Thornton, viele Schauspielgrößen mit. Unter anderem Ewan McGregor, Carrie Coon, Jean Smart oder auch Ted Danson.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Thomas

    Ihr empfehlt hier, eine Serie auf Netflix zu schauen, die es nie auf Netflix vollständig gab, die letzte Staffel wurde bei Netflix nie hochgeladen.

    Antwort
  2. Dirk klinz

    Einfach lächerlich von Netflix, Fargo noch nicht mal alle 4 staffeln, Armselig

    Antwort
    • Dr34mc4tch3r

      Ja total lächerlich, weil Lizenzen liegen halt einfach so rum…

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein