ANZEIGE

Galaxy Tab S8 Ultra: Diese Features machen das Samsung Tablet besonders

5 Minuten
Neben optischen Vorzügen bietet das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra auch eine ganze Reihe an technischen und softwareseitigen Features. Wir zeigen dir die vier besten Funktionen, die das High-End-Tablet vorzuweisen hat – ob alleine oder im Samsung Ecosystem. Nicht jede davon liegt auf der Hand.
Galaxy Tab S8: Kreativität mit dem S Pen
Galaxy Tab S8: Kreativität mit dem S PenBildquelle: inside digital / Samsung

Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra sticht aus der Masse an Tablets hervor. Mit seinen 14,6 Zoll ist dessen Display einerseits beinahe so groß wie das eines handelsüblichen Notebooks. Andererseits überzeugt das Gerät mit einem wahrlich hervorragenden Design. Und auch das Innenleben des Tablets überzeugt größtenteils, wie unser Test des Galaxy Tab S8 Ultra gezeigt hat. Zudem bietet das Gerät eine große Anzahl an interessanten und praktischen Features. Welche es sind, erfährst du hier.

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra – das Tablet mit dem S Pen

Abseits der Optik stellt der sogenannte S Pen das wohl größte Highlight des Samsung-Tablets dar. Der Stift ist im Lieferumfang enthalten und lässt sich magnetisch auf der Rückseite des Galaxy Tab S8 Ultra befestigen. Das sieht ausgezeichnet aus, bringt jedoch ein Problem mit sich, sobald man das Gerät auf einen Tisch legen möchte.

Abgesehen davon überzeugt die Handhabung des S Pens auf ganzer Linie. Seien es Notizen, Skizzen oder Zeichnungen – der S Pen eignet sich in Kombination mit vorinstallierter kostenloser und kostenpflichtiger Software (beispielsweise Samsung Notes und Clip Studio Paint) für jegliches Stift-Szenario optimal. Das liegt einerseits an einer geringen Latenzzeit und andererseits an einem guten „haptischen“ Feedback. Ferner bietet die Software wohldurchdachte Funktionen, die etwa dafür sorgen, dass du deine Hand beim Zeichnen problemlos auf das Display ablegen kannst, ohne dass die Zeichnung Schaden nimmt. Und zu guter Letzt: Der S Pen liegt auch allgemein gut in der Hand und macht einen hochwertigen Eindruck.

Zusätzlich zu den „üblichen“ Stift-Features bietet der S Pen noch weitere Vorteile. Denn er ist stets per Bluetooth mit dem Tablet verbunden und verfügt über einen physischen Mehrzweck-Button. Dieser kann in verschiedenen Alltagssituationen nützlich sein – etwa als Auslöser für Fotos. Praktisch ist auch, dass der S Pen direkt über das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra geladen wird und daher kein gesondertes Ladegerät erfordert.

Samsung-Tablet
Das Samsung Galaxy Tab S8 Ultra samt S Pen

Auto Framing

Ein weiteres extrem praktisches Feature ist Auto Framing. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die die Kamera automatisch auf eine Person fokussiert und ausrichtet. Klingt banal? Ist es jedoch nicht! Denn sowohl für Selbstdarsteller als auch für Videokonferenzen gibt es kaum etwas Besseres.

Ein Beispiel: Grundsätzlich verfügt das Galaxy Tab S8 Ultra auf der Vorderseite über zwei Kamerasensoren – einen Weitwinkel- und einen Ultra-Weitwinkel-Sensor. Insbesondere letzterer ermöglicht dir viel Bewegungsfreiheit. Dennoch bleibst du stets im Zentrum des Geschehens respektive der Aufnahme. Denn das Auto-Framing-Feature erkennt dich auf der Aufnahme und zoomt automatisch heran. Und das Gleiche gilt auch bei Videokonferenzen. Bewegst du dich beispielsweise nach links, richtet sich die Kamera sofort entsprechend aus. Die Ränder des Ultra-Weitwinkel-Sensors solltest du allerdings dennoch meiden, denn hier wird das Bild deutlich verzerrt.

Tipp: Auto Framing funktioniert auch mit mehreren Protagonisten. Sobald eine zweite Person den erfassten Bildausschnitt betritt, richtet sich die Kamera so aus, dass beide „Darsteller“ fokussiert zu sehen sind.

Second Screen

Samsung-Tablet als Second-Screen zum Laptop
Samsung-Tablet als Second-Screen.

Hier ist der Name Programm. Du möchtest dein Tablet in ein zweites oder drittes Display für deinen PC verwandeln? Absolut kein Problem. Es bedarf lediglich einiger weniger Klicks und schon wird aus deinem Galaxy Tab S8 Ultra ein 14,6 Zoll großer Monitor mit klarem Super AMOLED-Display, einer hohen Auflösung von 2.960 × 1.848 Pixeln sowie einer Bildwiederholrate von 120 Hz.

Beinahe noch besser als die eigentliche Funktion ist jedoch ihre Umsetzung. So ist die Einrichtung extrem intuitiv. Dazu lässt sich die zweite Anzeige jederzeit minimieren, sodass du auch auf die üblichen Tablet-Features zugreifen kannst, ohne den Second Screen beenden zu müssen.

Bleibt noch ein letzter großer Vorteil, der an dieser Stelle nicht ungenannt bleiben darf: Das Galaxy Tab S8 Ultra unterstützt im Gegensatz zu den meisten Monitoren eine Touch-Bedienung. Das bedeutet, dass du bei einer erweiterten Anzeige Windows 11 einerseits mit deinen bloßen Händen und andererseits mit dem zuvor erwähnten S Pen steuern kannst. Eine Symbiose, die das Beste aus beiden Welten verschmelzen lässt.

Und nun zu den Einschränkungen: Grundsätzlich lässt sich das Galaxy Tab S8 Ultra mit sämtlichen gängigen Windows-Rechnern verbinden. Auf der Herstellerseite heißt es dazu, dass „WiDi (Wireless Display)-fähige Windows 10 PC-Modelle und Windows 10 v.2004 oder aktueller“ unterstützt werden.

Samsung Ecosystem

Wer über mehrere Samsung Geräte verfügt, profitiert auch vom Samsung Ecosystem. Dabei handelt es sich um ein System aus miteinander vernetzter und kompatibler Hard- und Software, welches eine „barrierefreie“ und übergreifende Nutzung ermöglicht. Klingt kompliziert? In Echtzeit werden Daten und Grundfunktionen sowohl vom Galaxy Smartphone als auch vom Tablet oder Notebook abgerufen. Du verbindest dich schneller mit WLAN-Netzen, die du nur auf einem Gerät gespeichert hast und dein Tablet erkennt deine Galaxy Buds direkt, wenn du sie vorher nur mit dem Smartphone gekoppelt hattest. Oder: Eingehende Anrufe auf deinem Galaxy S22 werden dir auch auf dem Galaxy Tab S8 (Ultra) angezeigt und du verpasst nichts, weil dein Smartphone gerade woanders liegt.

Unterm Strich kannst du im Rahmen des Samsung Ecosystems unkompliziert Geräte miteinander koppeln und Inhalte zwischen ebenjenen teilen. Per „Quick Share“ hast du somit schnellen Zugriff auf wichtige Dateien – von allen Endgeräten aus. Weitere Tipps zur „Connected Experience“ findest du auf der folgenden Samsung-Seite.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein