O2: Das Handy-Netz wird schneller

3 Minuten
Gute Nachrichten für die Kunden im Netz von o2: Die Datenübertragung soll schneller werden. Aus bisher maximal 300 Mbit/s werden nun 500 Mbit/s. Allerdings müssen dafür ganz bestimmte Bedingungen erfüllt sein.
O2 Logo an einem Shop mit Fahnen
Bildquelle: Comofoto / Adobe Stock

Wie Telefónica Deutschland, die Firma hinter dem O2-Netz, mitteilte, soll die Umstellung zum 5. Mai erfolgen. Dann sollen Neukunden im Tarif O2 Free Unlimited Max mit bis zu 500 Mbit/s surfen können. Das allerdings, so erklärt der Münchner Netzbetreiber, sei lediglich im 5G-Netz des Anbieters möglich. Der Tarif O2 Free Unlimited Max bietet unbegrenztes Datenvolumen und die Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze. Dort, wo der neue 5G-Standard verfügbar ist, kann das noch schnellere O2 Netz genutzt werden.

Doch Achtung: Die monatlichen Kosten für diesen Tarif liegen künftig bei 59,99 Euro. Die Kosten für diesen Tarif steigen also zum Stichtag um 10 Euro monatlich. Damit steigt auch das Datenvolumen in der EU, das sich an den monatlichen Kosten für den Tarif bemisst. Es beträgt künftig 34 Gigabyte im Monat. Solltest du also generell Interesse an dem Tarif haben und nicht auf die 500-Mbit/s-Erhöhung angewiesen sein, solltest du den Tarif noch vor dem 5. Mai abschließen.

500 MBit/s derzeit an etwa 1.000 Antennen

Das 5G-Netz von O2 basiert – anders als bei Vodafone und Telekom – derzeit ausschließlich auf 3,6-Ghz-Frequenzen. Das sind jene Frequenzen, die ursprünglich für 5G vorgesehen waren. Das setzt ein neues Antennennetz voraus, das die Netzbetreiber aufbauen müssen. Bei O2 sind es derzeit 1.000 Antennen in 30 Städten.

Die beiden Wettbewerber haben durch technische Tricks ein deutlich größeres 5G-Netz verfügbar gemacht, das allerdings deutlich langsamer ist. O2 will in diesem Jahr noch 5.000 weitere dieser Highspeed-Standorte in Betrieb nehmen. Außerdem will man weitere Frequenzbänder um 700 und 1800 MHz nutzen, um so ebenfalls eine größere Fläche zu versorgen. Auch hier wird die Datenrate aber langsamer sein.

Neue Konditionen für Datentarife

Außerdem werden die reinen Datentarife O2 My Data ab Mai 5G-fähig und erhalten ebenfalls deutlich mehr Datenvolumen und Geschwindigkeit. Die monatlichen Preise ändern sich dabei aber nicht. So verdoppelt O2 das Volumen im Tarif für Normalnutzer, dem O2 My Data M, auf 20 GB. Beim O2 My Data S für Wenignutzer und O2 My Data L für Vielnutzer, verdreifacht sich das Datenvolumen. Es sind hier künftig 3 GB beziehungsweise 60 GB pro Monat.

Die Surfgeschwindigkeit steigt auf 300 Mbit/s statt wie bislang 225 Mbit/s. Die monatlichen Preise liegen bei 9,99 Euro, 19,99 Euro oder 29,99 Euro, die Tarife gibt es ausschließlich mit zwei Jahren Vertragslaufzeit. Für einen Anschluss musst du einmalig stolze 49,99 Euro zahlen. Mit dem O2-Kombivorteil zahlen bestehende O2-Kunden nur die Hälfte der Grundkosten.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL