HTC ist zurück: Neues Smartphone kommt am 11. Juni

2 Minuten
Der in Taiwan beheimatete Hersteller HTC hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt auf 5G- und AR-Produkte konzentriert anstatt auf Smartphones. Dennoch hat HTC wohl ein neues Handy in petto, das bereits in den Startlöchern steht. Die Präsentation erfolgt zeitnah.
HTC U12+ auf Holzboden
HTC U12+Bildquelle: inside handy

HTC hat in den vergangenen Jahren negative Schlagzeilen gemacht, wenn es um die hauseigenen Smartphones ging. Man konnte sich gegen die Konkurrenz rund um Apple, Samsung und Huawei nicht durchsetzen, was sich in den Umsatzzahlen bemerkbar machte. Zwar konnte HTC im März dieses Jahres einen Höhenflug verbuchen, der im April allerdings schon wieder endete.

Dennoch hat man nun ein neues Smartphone in petto. Wie man über Facebook verlauten lässt, stellt man bereits am morgigen 11. Juni ein neues Gerät vor. Unklar ist allerdings, um welches Smartphones es sich bei der Präsentation handelt. Insider sprechen von einem HTC U19e, das kürzlich im Geekbench– und AnTuTu-Benchmark aufgetaucht ist. Unklar bleit, ob es sich um den Nachfolger des Flaggschiffs U12+ handelt oder um ein Mittelklasse-Smartphone.

#公開倒數2019.6.11 e起期待

Gepostet von HTC Taiwan am Mittwoch, 5. Juni 2019

HTC U19e: Einige Details bekannt

Den Benchmark-Datenbanken zufolge soll das vermeintliche HTC U19e mit Qualcomms Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 710 ausgestattet sein sowie 6 GB Arbeitsspeicher. Das interne Datendepot fasst derweil 128 GB. Als Betriebssystem ist Android 9 Pie vorinstalliert. Das Display soll indes 6 Zoll groß sein und Inhalte in Full-HD+-Auflösung darstellen können. Die Nennladung des Akkus beträgt angeblich 3.930 mAh. Das U19e wird es in Grün und Lila geben, heißt es.

Ob das Smartphone mit der ungewöhnlichen Nomenklatur seinen Weg auch nach Europa findet oder exklusiv für den asiatischen Markt bestimmt ist, bleibt abzuwarten.

Neuausrichtung in Planung

Auf dem MWC im Februar äußerte sich dann Fabian Nappenbach, Direktor des Produkt-Marketings in Europa, gegenüber inside handy und sagte: „Ihr habt es vielleicht selbst gemerkt: Wir geben aktuell kein Vollgas mehr bei Handys.“ Stattdessen richtete man sich neu aus und legte den Fokus auf 5G und Virtual Reality.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. HTC ist als Smartphone Hersteller sowas von tot. Leider. Vom HTC Desire an hat mich das Unternehmen viele Jahre gut begleitet. Dann der Abstieg in die dritte Klasse und Ausverkauf an Google. Mein letztes war das U11, was ein gutes Phone war, auch wenn es inzwischen regelmäßig abstürzt (Stock). Wenn ich es mit meinem täglichen Begleiter (PH1) vergleiche, das zum gleichen Zeitpunkt raus kam, dann ist es einfach ne Klasse schlechter. Mein PH1 läuft inzwischen mit Android 10 und bekommt monatliche Sicherheits Updates. DAS ist innovativ. HTC bekommt ja noch nicht mal Android 9 stabil zum laufen. War ne schöne Zeit, HTC.

  2. Was mich an der Aussage von Micha erstaunt ist das HTC Android 9 nicht zum laufen bekommt, bei meinem U11Life läuft es seit Monaten ohne Probleme.

  3. HTC war mal mein Held. Eine Macht..fast wie Apple, aber inzwischen :-(( Ich hatte vor einigen Monaten mal eine Reparatur. Habe es 4 mal einschicken müssen bis der Fehler behoben war. So einen grottenschlechten Service habe ich noch nie erlebt.

  4. @Harry U11, nicht Life. Das Rollout von A9 wurde in Taiwan wieder gestoppt, weil es Probleme gab. Nach fast einem Jahr Adaption ein mehr als schlechtes Bild.

  5. Gegenwärtig habe ich ein HTC 10, bei dem der Akku schwächelt. Die Ersatzbeschaffung, die nun ansteht wird sicherlich kein HTC sein, die Updatepolitik bei denen ist sowas von unterirdisch, seit mehr als ein Jahr keine Sicherheitspatches mehr.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL