Motorola-Smartphones 2020: Mehr Premium mit 5G angekündigt

2 Minuten
Motorola hat vor Kurzem mit dem Razr die Handy-Welt überrascht und ein neues Format für faltbare Smartphones gezeigt. Doch die Amerikaner unter der Flagge von Lenovo wollen es nicht dabei belassen und erklären Foldables zum Kerngeschäft. Doch das ist nicht alles, was Motorola beim Snapdragon-Summit von Qualcomm angekündigt hat.
Motorola Razr in der Hand
Motorola Razr in der HandBildquelle: Motorola

Auf dem Snapdragon Summit von Qualcomm gab es am ersten Tag nicht nur die Aussicht auf die drei neuen mobilen Prozessoren Snapdragon 865, Snapdragon 765 und Snapdragon 765G, sondern auch ein Schaulaufen von Smartphone-Herstellern. Größen wie Motorola, Xiaomi und Nokia kündigten neue Geräte an. Die Amerikaner gaben sogar einen kleinen Ausblick auf die Motorola-Smartphones 2020.

Motorola-Smartphones 2020: Mehr Premium

Motorola hat 2019 einige entscheidende Veränderungen im Portfolio vorgenommen. So hat man das erste Klapp-Smartphone der Firmengeschichte vorgestellt und mit der One-Reihe eine neue Herangehensweise eingeführt. Diese Änderungen gehören zu einem eingeschlagenen Weg, den Motorola 2020 weitergehen will. Sergio Buniac, Präsident von Motorola, stellt bei der Präsentation drei Charakteristika in den Vordergrund: Foldable, 5G und „Innovationen, die einen Mehrwert bieten“. Sie sollen sich im Bereich Geschwindigkeit, Kamera, Akku, Audio und Display befinden.

Doch Buniac wurde noch etwas konkreter: „Es werden mehrere neue Premium-Motorola-Smartphones im Jahr 2020 auf den Markt kommen.“ Mit Premium meint Buniac aber nicht zwingend Flaggschiff-Smartphones im klassischen Sinne. „Das Motorola Razr hat uns wieder zurück in die Premium-Klasse gebracht“, so der Manager. Damit ist klar, dass Motorola im Selbstverständnis keinen Snapdragon 865 braucht, um Premium-Handys anzubieten.

Doch das muss nicht heißen, dass es kein Motorola-Smartphone mit dem neuen Spitzenprozessor geben wird. „Anfang 2020 werden wir das schnellste Smartphone mit der neuen 5G-Plattform von Qualcomm präsentieren.“ Damit könnte das erste Premium-Smartphone von Motorola schon auf der CES 2020 Anfang des Jahres auf dich warten. Das Versprechen dabei: Mehr als 5 GB/s mittels des 5G-Netzes.

Qualcomm Snapdragon Summit wird zum Schaulaufen der Hersteller

Qualcomms Snapdragon Summit entwickelt sich vom nerdigen Tech-Event zum Treffen der Hardware-Hersteller. Nicht weniger als vier Produzenten von Smartphones gaben einen Ausblick, was von ihnen 2020 zu erwarten ist. Samsung, Apple und Huawei sind nicht dabei, alle drei bauen auf eigene Chip-Lösungen und scheiden damit als Präsentatoren aus. Lediglich bei Samsung sind Smartphones mit Snapdragon-Prozessoren zu erwarten: Die Koreaner setzen seit Jahren in manchen Märkten, speziell in den USA, auf die High-End-Chips der 800er-Serie von Qualcomm. In Europa wird das Galaxy S11 und dessen Brüder aber wohl wieder mit hauseigenen Exynos-Prozessoren bestückt. Der Blick richtet sich also auf die anderen Hersteller.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL