LG G8X ThinQ: Dual-Screen-Smartphone zum Anstecken

3 Minuten
LG hat auf der IFA 2019 in Berlin seine G-Reihe erweitert und mit dem LG G8X ThinQ den Dual-Screen in diese Flaggschiff-Klasse eingeführt. Mit einem Klick gibt es so die doppelte Display-Fläche und einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Smartphones. Sorgen um ein brechendes Falt-Display sind mit der Bauart auch passé. Doch es gibt nicht nur Vorteile.

LGs G-Serie steht schon seit Jahren für die High-End-Klasse der Südkoreaner. Mit dem LG G8X ThinQ geht man zum Teil einen Schritt zurück und verzichtet auf einige High-End-Bauteile. LG setzt beim LG G8X ThinQ voll auf die Dual-Screen-Funktionalität. Doch wie erreicht LG eben diese? Für die doppelte Display-Fläche gibt es beim G8X ThinQ eine Hülle mit angebautem Display und einiges an Software-Anpassungen.

Dual-Screen zum Anstecken: Das Zubehör ist wichtiger als das LG G8X ThinQ

Nutzer können bei Bedarf eine spezielle Hülle anbringen, an der LG per Doppelscharnier ein Display angebracht hat. Das Smartphone versorgt es mit Strom und Informationen über den USB-Typ-C-Anschluss des Ansteckmoduls. Einmal angesteckt kann das LG G8X ThinQ die Bedienoberfläche wie bei einem zweiten Monitor am Laptop spiegeln oder erweitern. Das zweite Display ist identisch mit dem des Smartphones und besitzt eine Diagonale von 6,4 Zoll. Das OLED-Panel kommt im 19,5:9-Format zum Kunden und löst mit Full-HD+ auf. Damit erreicht es 1.080 x 2.340 Pixel und eine Dichte von gut 400 ppi. Dass die Displays vom gleichen Band laufen, kann man auch an der Notch erkennen: Das Zusatz-Panel hat den gleichen Einschnitt wie das Original, nur verbirgt sich dahinter keine Kamera, sondern schlicht… gar nichts.

LG G8X ThinQ mit Dual Screen im erweiterten Modus
Dual Screen im erweiterten ModusQuelle: Michael Büttner

Ist das Zusatzdisplay angesteckt, bekommt der Kunde jedoch nicht nur zwei, sondern sogar drei Displays. Auf der Rückseite der Hülle befindet sich ein weiteres, jedoch sehr kleiner Bildschirm, der über Zeit, Datum und eingehende Nachrichten wie auch Telefonate informiert. Er ist 2,1 Zoll groß und ebenfalls mittels OLED-Technik hergestellt.

Das LG G8X ThinQ kann auch mit der Hülle geladen werden. Dann kommt kein USB-Typ-C-Anschluss zum Einsatz, sondern ein eigener Standard. Das Ladekabel heftet per Magnet an die sogenannten Pogo-Pins an und die Energie fließt von dort durch die Hülle in den Typ-C-Eingang des LG G8X ThinQ. Aussparungen für die Lautsprecher und die Klinkenbuchse sind ebenfalls in die Hülle eingelassen.

LG G8X ThinQ: Abgespecktes Flaggschiff

LG stattet das G8X ThinQ mit einigen untypischen Merkmalen aus. Das Display besitzt eine FHD+-Auflösung, der Prozessor ist zwar stark, jedoch nicht der neueste High-End-Rechner von Qualcomm. So baut LG auf den Snapdragon 855, anstatt auf die Plus-Version des Qualcomm-Chips. Die Kamera besitzt zwei Module für die normale Brennweite und eine Weitwinkeloptik. Sie lösen mit 12 und 13 Megapixeln auf. Die Frontkamera bietet dagegen satte 32 Megapixel und 1,6 Mikrometer Pixelgröße. Die Standardkamera auf der Rückseite ist lobenswerterweise optisch stabilisiert. Dazu kommt ein EIS zum Einsatz, der Videos weit stabiler machen soll.

LG G8X ThinQ in der Hand

Bei einigen Bauteilen spürt man die Flaggschiff-Gene. LG hat es IP68-zertifiziert, mit MIL-STD-810G ausgestattet und lässt es per Fast Charge 4.0 laden. Der Akku besitzt 4.000 mAh Kapazität und der Fingerabdrucksensor versteckt sich unter dem Display. Er tastet den Fingerabdruck optisch und nicht kapazitiv ab.

Das LG G8X wird in einer Speichervariante auf den Markt kommen: 6 GB Arbeits- und 128 GB Hauptspeicher bietet sie. Eine Micro-SD-Karte erweitert bei Bedarf das Datendepot für Bilder, Videos, Kontakte und Apps.

Der Marktstart verzögert sich noch ein wenig, hat LG doch auf der IFA betont, das LG G8X ThinQ werde in Berlin angekündigt und noch nicht in Gänze vorgestellt. Auch die Software sei noch nicht so weit. Somit wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis das LG G8X ThinQ tatsächlich auf den Markt kommen wird.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL