Lenovo mit Switch-Konkurrent: Müssen sich Nintendo und Steam sorgen?

3 Minuten
Nichts hat sich seit der Pandemie finanziell so rentiert wie der Technikmarkt. Egal ob Online auf der Playstation und Co. spielen oder auf dem Handy zocken. Das alles in einem Gerät zu fusionieren wäre schlicht und einfach der Hit, oder nicht? Lenovo hat dazu momentan scheinbar etwas in Planung.
Lenovos
Mit der "Legion Play" bringt Lenovo wohlmöglich einen Handheld Konkurrenten auf den Markt. Aber wann ist es soweit? Bildquelle: Hardewareluxx

Einer der größten Gewinner in der Konsolen-Landschaft ist zweifelsfrei Nintendo mit ihrer seit 2017 veröffentlichten Nintendo Switch. Die Handheld-Konsole, die gleichzeitig auf dem TV Bildschirm übertragen werden kann, hat sich einschließlich seiner Lite Version mehr als 89 Millionen Mal verkauft. Anderen Anbietern ist auch deshalb viel daran gelegen, sich etwas von diesem Erfolg abzuschneiden. So auch Entwickler Valve mit seinem “Steam Deck”, das im Weihnachtsgeschäft dieses Jahres die Kassen zu stürmen versucht. Ein weiterer Wettstreiter ist nun Gerüchten zufolge auf dem Anmarsch. Und dieser heißt Lenovo

Lenovo macht Nintendo Switch Konkurrenz

Der chinesische Spielehersteller kommt über Umwege in den Fokus der digitalen Gerüchteküche. So haben Fans erstmals die eigene Handheld-Konsole mit dem Namen “Legion Play” bei der Liste für die Neuheiten des Mobile World Congress 2021 bemerkt. Seltsamerweise blieb die Vorstellung dann auf der jährlichen Messe in Barcelona aus. Schweigen umhüllt das Vorhaben von Lenovo seit diesem Zeitpunkt. Doch was genau ist da los? 

So soll die Handheld Konsole aussehen

Informationen des Online-Auftritts “Android Authority” zufolge sind Produktbilder aufgetaucht, die eine unverwechselbare Ähnlichkeit mit der Nintendo Switch Konsole oder dem Steam Deck dokumentieren. So fallen einem die zwei Analog-Sticks ins Auge, genauso wie die Schultertasten, ein Steuerkreuz auf der linken und klassische Aktionstasten auf der rechten Seite. Auf der unteren Seite der Konsole ist außerdem ein USB-C-Anschluss, ein Klinkenanschluss und ein Mikrofon zu sehen. 

Lenovo
Die Front der Lenovo Legion Play

Cloud und Mobile Gaming in einem? Geht das?

Den Produktbildern ist jedoch noch mehr zu entnehmen. So kann man deutlich erkennen, dass auf dem 7 Zoll großen Display die gängigen Google Apps abgebildet werden, darunter auch der Google Playstore. Somit sind der “Legion Play” die Türen zum mobile Gaming geöffnet. Ebenfalls sieht man, dass Geoforce Now abgebildet ist und so auch die Möglichkeit für Cloud Gaming und den Zugriff auf die eigene Gaming-Bibliothek vorhanden ist. Wem das nun faktisch zu dünn ist, der lässt sich hoffentlich durch die dazugehörige Produktbeschreibung überzeugen. So heißt es im Folgenden: 

“Designed for AAA gaming, the Lenovo Legion Play is the first Android cloud gaming console. The console lets users play hundreds of cloud games, stream their game library, or play mobile games,” (…) “It features a 7″ 16:9 FHD bezel-less display, HDR 10, built-in controllers, dual speakers, dual vibration, and 7,000mAh battery to provide the best gaming experience. Our developer program is open to all game developers. Coming soon in select markets.” Damit wird Lenovo sehr konkret und wir bekommen einen guten Einblick, was da auf uns Gamer zukommt.

Lenovo

Spannend macht es Lenovo mit seiner Handheld-Konsole in jedem Fall. So ist bis jetzt nicht bekannt, wann Lenovo die Konsole auf den Markt bringen wird. Und noch schlimmer: Ob sie das überhaupt tun. Die große Stille, die sich seit dem MWC 2021 um das Vorhaben hüllt, wird jedoch hoffentlich bald gebrochen. 

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL