Neue Nintendo Switch OLED: Deshalb überrascht und enttäuscht die Konsole zugleich

4 Minuten
Nintendo hat überraschend die neue Switch OLED vorgestellt. Viele Fans hatten große Hoffnungen für eine Pro-Version der beliebten Konsole, doch die OLED-Version lässt viel zu wünschen übrig. Doch was genau wird sich überhaupt ändern?
Eine Nintendo Switch Konsole.
Erfüllt die neue Nintendo Switch die Hoffnungen von Fans?Bildquelle: Andrew M/unsplash.com

Viele Änderungen gibt es bei der neuen Nintendo Switch OLED nicht. Doch besonders enttäuschend ist, dass gerade Änderungen, welche sich viele Fans wünschen, nicht dabei sind. Was wir trotzdem von der Konsole, die am 8. Oktober 2021 erscheinen wird, erwarten können, zeigen wir hier.

Das neue OLED Display

Das wohl prominenteste Feature der neuen Nintendo Switch OLED ist das Display. Anstelle eines 6,2 Zoll LCD-Displays wird die neue Switch ein 7 Zoll OLED Display besitzen. Die Vorteile eines solchen OLED-Displays sind eine bessere Farbdarstellung und bessere Kontraste. Auch sind die neuen Displays energiesparender als vorherige Modelle. Bei der Auflösung bleibt das Display allerdings bei 720p. Es wird sich also um ein OLED Display ohne Full-HD handeln, was für viele Gamer eine herbe Enttäuschung darstellt.

Allerdings ist diese Darstellungsverbesserung nur im Handheld-Modus des Systems von Relevanz. Für die Nutzung am Fernseher gibt es bei der Nintendo Switch OLED Version keine Verbesserung. Und das, obwohl sich doch viele Fans schon lange einen 4k Port wünschen. Von diesem war aber weder im Announcement-Trailer noch irgendwo sonst eine Rede. Es ist also recht sicher, dass ein solches Feature nicht in der neuen Switch enthalten sein wird.

Weitere Änderungen an der Nintendo Switch OLED

Neben der offensichtlich größten Änderung am Display der Konsole bietet die Nintendo Switch OLED Version noch ein paar weitere Veränderungen. Es handelt sich hierbei vor allem um kleinere ease-of-life Verbesserungen. 

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.
  • LAN-Port: Anders als die Vorgänger Switch wird die neue Version einen integrierten LAN-Port haben. Spieler, welche ihre Konsole gerne über LAN verbinden können dies also nun direkt tun, ohne über einen Adapter den USB-Port zu nutzen.
  • Verbesserter Standfuß: Die Nintendo Switch OLED Version wird mit einem robusteren Standfuß ausgestattet sein. Dieser ist vor allem für Spieler, welche ihre Konsole im Tabletop-Modus nutzen, von Relevanz. Man kann hoffen, dass die Konsole dank des neuen Standfußes weniger umfällt und stabiler steht. 
  • Besseres Audio: Im Handheld-Modus wird die neue Switch über bessere Lautsprecher verfügen. Sie sollen das Audio- und Spielerlebnis für den Nutzer verbessern.
  • Größerer Speicher: Der Speicher der neuen Switch wird sich von 32 GB auf satte 64 GB verdoppeln.

Was kann die neue Switch?

Außerhalb von den oben aufgelisteten Änderungen wird sich an der Funktion der neuen Konsole nichts ändern. Die Nintendo Switch OLED Version kann wie gewohnt im TV-Modus, Handheld-Modus und Tabletop-Modus genutzt werden. Alle Spiele, welche auf der alten Switch laufen, werden laut Nintendo auch auf der neuen Switch problemlos funktionieren.

Laut Nintendo wird sich an der Leistung des Geräts nichts ändern. Es kann also nicht damit gerechnet werden, dass die neue Switch schneller und flüssiger läuft. Besonders diese Ankündigung war für viele Fans eine weitere bittere Enttäuschung. 

Das neue Modell wird in den Farben Weiß und Neon Rot/ Neon Blau zu kaufen sein. Der Preis zum Launch soll bei 349,99 US-Dollar liegen, ein Preis in Euro wird noch bekannt gegeben. 

Fazit zur Nintendo Switch OLED Version

Insgesamt war das Announcement der Nintendo Switch OLED Version eher ernüchternd. Selbstverständlich hat ein OLED Display klare Vorteile gegenüber einem klassischen LCD-Display, jedoch empfinden viele Fans diese Änderung als schlichtweg zu wenig. 

Allgemein sind die Änderungen an der Konsole nicht schlecht, oder gar unnütz, doch Fans erhofften sich mehr. Durch eine Leistungssteigerung der Konsole und Unterstützung für 4k hätte die neue Switch durchweg überzeugen können. Stattdessen entschied sich Nintendo jedoch für eine Reihe kleinerer Verbesserungen. Ob Fans der Konsole sie trotzdem in ihr Herz aufnehmen wird sich also noch zeigen müssen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL