Huawei gibt Vollgas: Produktfeuerwerk auf der IFA

6 Minuten
Wer geglaubt hat, Huawei würde sich auf der IFA verstecken, der irrt gewaltig. Der chinesische Elektronikkonzern präsentiert seine aktuellen Highlights auf einem großen, eigenen Messestand und hat reichlich Neuheiten im Gepäck.
Huawei MatePad Pro nebeneinander auf einem Tisch.
Huawei präsentiert allerhand Neuheiten auf der IFA 2022.Bildquelle: Simone Warnke/inside digital

Denn wer sich in Halle 6.2a dem Huawei-Messestand nähert, kann sich auf gleich sechs Neuheiten freuen. Zum Beispiel zwei neue Smartphones. Die aber weiter kein 5G unterstützen und ab Werk auch weiter ohne Google-Dienste auskommen müssen. Außerdem neu: Zwei neue Tablets, ein neues Premium-Notebook auf Basis von Windows 11 und eine neue Smartwatch, die mit einer kleinen Besonderheit punkten kann. Aber der Reihe nach.

Huawei nova 10 und nova 10 Pro: Die Selfie-Experten

Huawei knüpft nahtlos an seine früheren Smartphone-Serien an und bringt zwei neue Nova-Modelle nach Berlin mit. Das Huawei nova 10 und nova 10 Pro kommen beide in einem modernen Design, das da wäre: Ein randloses Display-Design, eine jeweils große Kameraaussparung namens „Star-Orbit-Ring“ auf der Rückseite mit auffälligen Goldverzierungen samt schlankem, schillernden Gehäuse.

Beide Smartphones wollen dabei vorwiegend mit Optionen für Kreative glänzen, was hauptsächlich durch die 60 Megapixel-Frontkamera der neuen Smartphones deutlich wird. Man will sich hier als Selfie-Experte hervortun. Weitere Highlights der Frontkamera sind etwa der 100 Grad-Weitwinkel, der integrierte Autofokus sowie die 4K-Videoaufnahmen. Ergänzt wird die Duo-Kamera auf der Front von weiteren 8 Megapixeln, die für Porträt-Aufnahmen zuständig sind. Die Triple-Hauptkamera muss sich indes mit „nur“ 50 Megapixeln zufriedengeben, wobei bekanntermaßen die Auflösung letztlich keinen Aufschluss über die Fotoqualität gibt.

Die Hauptkamera des Huawei nova 10 und nova 10 Pro.
Die Hauptkamera des Huawei nova 10 und nova 10 Pro.

Auch die weiteren Ausstattungsmerkmale der nova-Serie können sich sehen lassen. Bietet das nova 10 ein 6,67 Zoll großes OLED-Display, ist das des Pro-Modells mit 6,78 Zoll marginal größer. Beiden gemein ist, dass das Panel je eine Bildwiederholrate von 120 Hz hat. Unter der Haube arbeitet in beiden Huawei-Smartphones der Snapdragon 778G von Qualcomm, der mit acht Kernen taktet. Darüber hinaus verbaut der chinesische Hersteller beiden Smartphones einen 4.500 mAh großen Akku, der außerdem über die Schnellladetechnik Huawei SuperCharge Turbo innerhalb kurzer Zeit wieder aufgeladen werden kann. Beim nova 10 Pro bewirken 100 Watt eine vollständige Wiederaufladung innerhalb von 20 Minuten. Beim nova 10 ist die Leistung mit 66 Watt in wenig geringer – allerdings immer noch höher als bei manch anderen Mittelklässlern.

Huawei MatePad Pro: Tablet für Kreative und Vielnutzer

Die Zweiten im Bunde von Huawei sind neue MatePad Pros. Im Prinzip handelt es sich um das gleiche Tablet, nur in der Größe unterscheiden sie sich. Der Hersteller stellt Nutzern das MatePad Pro mit OLED-Display je nach Bedarf mit 11 oder 12,6 Zoll Größe zur Verfügung, das fast die gesamte Front einnimmt (92 Prozent). Egal, für welche Display-Diagonale man sich entscheidet, bekommt man ein 120 Hz Bildwiederholrate und eine Auflösung von 1.600 x 2.560 Pixeln. Mit dem MatePad Pro verspricht Huawei die Farbgenauigkeit, die auch ein professioneller Bildschirm bietet und richtet sich in erster Linie an Kreativköpfe sowie Vielnutzer.

Stichwort Kreativköpfe: Der Multimedia-Aspekt kommt, anders als bei vielen anderen Tablets, nicht zu kurz. Nicht nur sechs beziehungsweise acht Lautsprecher geben Medien wieder. Auch auf die Kamera legt der Hersteller wert. Das Kameradesign integriert man von der P-Smartphone-Serie, die Dual-Kamera löst mit 13 und 8 Megapixeln auf. Auf der Front stehen 16 Megapixel zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorgänger ändert sich hier also nichts. Notizen können Nutzer mit Huaweis M-Pencil vornehmen und somit auf dem Bildschirm wie auf einem normalen Blatt Papier schreiben.

Das Huawei MatePad Pro in 11 und 12,6 Zoll nebeneinander.
Das Huawei MatePad Pro in 11 und 12,6 Zoll nebeneinander.

Im Inneren verbaut Huawei den Snapdragon 870, 8 GB Arbeitsspeicherplatz sowie einen 8.800 mAh großen Akku. Spannend ist, dass das MatePad Pro mit 449 Gramm eines der leichtesten Tablets am Markt ist. Außerdem sind die neuen Tablets die Ersten ihrer Art, die mit Harmony OS 3.0 ausgestattet sind.

Die neuen Huawei MatePads Pro sind ab dem 30. September im Handel erhältlich. Verlangt man für die 11 Zoll-Version 650 Euro, bleibt der Preis für die größere Version bis dato unbekannt.

Neues Huawei Matebook X Pro (2022) verfügbar

Ebenfalls neu: eine Neuauflage des Huawei Matebook X Pro. Das Premium-Notebook steht in Kürze auf Basis von Windows 11 Home als Modell des Jahres 2022 zur Verfügung – mit einem im Vergleich zum Vorgänger etwas größeren Touchdisplay, das jetzt 14,2 Zoll groß ist und eine Auflösung von 3.120 x 2.080 Pixeln bietet.

Herzstück ist der Intel Core i7-1260P Prozessor. Die CPU bietet zwölf Kerne, von denen vier als besonders schnelle Performance-Kerne agieren und acht als Effizienz-Kerne für allgemeine Basisaufgaben. Die Basis-Taktfrequenz: 1,5 GHz bei den Effizienz-Kernen und 2,1 GHz bei den Performance-Kernen. Bei Turbo-Boost ist eine Beschleunigung auf bis zu 3,4 respektive 4,7 GHz möglich.

Das Huawei MateBook Pro auf einem Holztisch
Das neue Huawei MateBook Pro auf der IFA 2022.

Als Grafik-Chipsatz setzt Huawei auf Intels Iris Xe Graphics. Der interne Speicher wird 1 TB an Daten fassen, flankiert von 16 GB RAM. Vier Mikrofone, fünf Lautsprecher, Fingerabdrucksensor, HD-Kamera (720p), WiFi 6 und Bluetooth 5.2 runden das Angebot des knapp 1,3 Kilogramm schweren Notebooks mit Magnesiumlegierung ab.

Erhältlich ist das Huawei Matebook X Pro (2022) ab sofort zu einem Preis von 2.199 Euro. Offline allerdings zunächst nur im Huawei Flagship Store in Berlin und im Huawei Store in Oberhausen. Darüber hinaus steht es aber auch über den Huawei Onlineshop zur Verfügung. Zum Verkaufsstart gibt es den Huawei Mate View Monitor mit 4K-Auflösung und 28-Zoll-Displaydiagonale im Wert von 599 Euro kostenlos dazu. Außerdem winken bis zum 2. Oktober 2022 50 Prozent Rabatt auf die Huawei Care Garantieverlängerung.

Huawei Watch D: Smartwatch mit Blutdruck-Funktion

Und selbstverständlich bringt Huawei auch ein neues Wearable mit nach Berlin auf die IFA. Konkret die Huawei Watch D, die im Dezember vergangenen Jahres bereits in China vorgestellt wurde und jetzt auch nach Europa kommen soll. Weil es sich um eine Smartwatch handelt, die auch die Erstellung von Elektrokardiogrammen (EKG) des Herzens ermöglicht und on top mit einer Funktion zur Blutdruckmessung ausgestattet ist, benötigt Huawei aber für die Einführung in Europa bestimmte Zertifizierungen. Sie sollen „im Laufe der kommenden Tage“ zur Verfügung stehen, wie es aus dem Umfeld von Huawei heißt.

Ausgestattet ist die Huawei Watch D mit einem 1,64 Zoll großen AMOLED-Touchscreen, WLAN und Bluetooth 5.1. Allerdings ist sie weniger zum Schwimmen zu gebrauchen, weil sie nur eine IP68-Zertifizierung besitzt. Hinsichtlich des rückseitig verbauten TruSeen-Sensors 5.0 auf der Rückseite können sich Nutzer unter anderem auf einen integrierten Schlaftracker, einen Stresslevel-Monitor und ein 24-Stunden-Tracking des Blutsauerstoffgehalts freuen. Auch ein Temperatursensor, der auf mögliche gesundheitliche Probleme hinweisen kann, fehlt nicht.

Huawei Watch D Frontansicht
Die Huawei Watch D ist mit einem sensiblen Blutdruck-Sensor ausgestattet.

Mit einer Akkulaufzeit von rund sieben Tagen soll die Huawei Watch D im Herbst dieses Jahres in Deutschland in den Handel kommen. Ein Preis für das Gerät mit hochauflösendem Drucksensors zur Blutdruckmessung steht aber noch nicht fest.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein