Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2 vorgestellt

2 Minuten
Mehr Leistung, mehr Spaß beim mobilen Gaming und schnelle Internetverbindungen verspricht ein neuer Smartphone-Prozessor, der jetzt von Qualcomm vorgestellt wurde. Wir zeigen dir, was der Snapdragon 7+ Gen 2 alles kann.
Frau nutzt ein Smartphone auf der Straße.
Diese Apps sind aktuell kostenlosBildquelle: Dean Drobot / ShutterStock.com

Neue Smartphones der oberen Mittelklasse dürfen sich auf neue Hardware freuen. Denn schon in wenigen Tagen werden erste Handy-Neuvorstellungen mit einem neuen System on a Chip (SoC) von Qualcomm ausgestattet. Die US-amerikanische CPU-Schmiede hat mit dem Snapdragon 7+ Gen 2 einen neuen Smartphone-Prozessor vorgestellt, der das bisher leistungsstärkste Produkt aus der Snapdragon-7-Serie darstellt. Sie ist direkt unterhalb der Snapdragon-8-Familie angesiedelt und für hochwertige Smartphones unterhalb von Premium-Handys gedacht.

Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2: Leistung satt

Aus technischer Sicht ist der Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2 mit acht CPU-Kernen ausgestattet, die sich auf drei Cluster aufteilen. Zu einem Prime-Kern mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,91 GHz (Cortex-X2) gesellen sich drei Performance-Kerne (Cortex-A710 mit bis zu 2,49 GHz) und vier Effizienz-Kerne (Cortex-A510 mit bis zu 1,8 GHz). In Summe stellt Qualcomm damit gegenüber dem Vorgänger Snapdragon 7 Gen 1 – einen Snapdragon 7+ Gen 1 gibt es nicht – eine um 50 Prozent gesteigerte CPU-Leistung in Aussicht. Bei der Leistung des Grafikchips darf man laut Angaben des Herstellers sogar eine Verdoppelung der Leistung erwarten – wichtig insbesondere für Gaming-Fans.

Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2
Mit dem Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2 kommt ein neues Oberklasse-SoC auf den Markt.

Der verbaute Bildprozessor ist in der Lage, Fotos einer 200-Megapixel-Kamera zu verarbeiten. Auch 4K-HDR-Videos sind möglich. Zudem verspricht Qualcomm, dass mit dem neuen SoC ausgestattete Handys im Nachtmodus in der Lage sind, 30 Bilder zeitgleich aufzunehmen. Aus diesen 30 einzelnen Aufnahmen berechnet der Bildprozessor dann ein einzelnes, helleres Bild. Das integrierte Modem (Snapdragon X62) gestattet 5G-Verbindungen mit (theoretisch) bis zu 4,4 Gbit/s im Downstream. Hinsichtlich WLAN-Verbindungen ist der Snapdragon 7+ Gen 2 in der Lage, Wi-Fi 6 und Wi-Fi 6E zu unterstützen. Wi-Fi 7 bleibt hingegen der Snapdragon-8-Serie vorbehalten.

Erste Smartphones mit dem neuen SoC erscheinen in Kürze

Die Fertigung des neuen SoC mit Bluetooth-5.3-Unterstützung findet bei TSMC statt. Und zwar im stromsparenden 4-nm-Verfahren. Der Energiehunger des neuen SoC fällt nach Angaben von Qualcomm um 13 Prozent niedriger aus als beim Vorgänger. Erste neue Smartphones, die mit dem Snapdragon 7+ Gen 2 ausgestattet sind, sollen noch in diesem Monat vorgestellt werden. Dem Vernehmen nach setzen unter anderem Xiaomi und Realme auf den neuen Smartphone-Prozessor. Erste Benchmark-Ergebnisse offenbaren, dass der Snapdragon 7+ Gen 2 sogar mit der Leistung des Snapdragon 8+ Gen 1 mithalten kann.

Bildquellen

  • Qualcomm Snapdragon 7+ Gen 2: Leistung satt: Qualcomm
  • Qualcomm: Artem Sandler / inside digital
  • Genial: Neue Hardware macht Handys viel besser: Dean Drobot / ShutterStock.com

Jetzt weiterlesen

Das sind die größten Technik-Flops der vergangenen Jahre
Die Technkbranche gilt als eine der Branchen, die sich am schnellsten entwickelt. Nicht alles wird auch zum Erfolg. Wir haben viele Hypes gesehen und begleitet, die heute eindeutig Flops sind. Das sind die sieben größten Technik-Flops der vergangenen Jahre – rein subjektiv betrachtet.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Nutzerbild Christian

    Von der Leistung her, hätte der vor vielleicht 2 Jahren noch als Premium CPU durch gehen können, beeindruckender Sprung in der Mittelklasse. 😅

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein