Erstaunlicher Preis: Dieses Handy kommt jetzt doch nach Deutschland

3 Minuten
Motorola hat vor wenigen Wochen das neue Spitzenmodell Edge+ vorgestellt. Das Plus-Modell kann mit echten High-End-Features punkten. Doch das neue Flaggschiff mit Qualcomms Snapdragon 865 und 108-Megapixel-Kamera sowie 5G kommt nicht nach Deutschland – hieß es damals.
Motorola Edge+ mit Kamera
Motorola Edge+ mit KameraBildquelle: Motorola

Gemunkelt wurde, dass Motorola wahrscheinlich die große Konkurrenz im hiesigen Markt fürchte. Gingen wir damit leer aus? Nein, denn es gab ja dann doch das Motorola Edge in der „normalen“ Version in Deutschland. Doch jetzt legt Motorola überraschend nach. Die Amerikaner unter chinesischer Flagge verkünden, dass sie nun doch das Motorola Edge+ nach Deutschland bringen. Und das zum satten Preis.

Motorola Edge+ mit Spitzentechnik

Das Motorola Edge+ ist das bei Fans lange erwartete echte Flaggschiff der Amerikaner. Es strotzt vor High-End-Features und zielt klar auf das Sony Xperia 1 II und das Samsung Galaxy S20 Ultra ab. Doch wo liegt der große Unterschied? Klar, dass das Display mit kurvigen Kanten, und 90 Hertz sowie der Prozessor und die Speicherausstattung nicht dazu geeignet sind, sich großartig abzusetzen. Hier gibt es Standard-Flaggschiff-Technik inklusive 5G. Die Details zu den technischen Daten, gibt es im Datenblatt des Motorola Edge+.

Doch wo liegt dann der entscheidende Unterschied? Bei der Kamera stehen 6K-Videos und zwei optische Brennweiten zur Verfügung. Dazu Makro und eine Hauptauflösung von 108 Megapixeln, die durch Pixelbinning jedoch weniger hochauflösende Bilder ausspuckt. Insgesamt erstaunlich ist jedoch, dass keine Vierfach-, sondern eine Dreifach-Kamera eingesetzt wird. Der theoretische Zoom liegt laut Motorola zwischen umgerechnet 13 bis 81 mm. Damit verbaut Motorola beim Edge+ einen 6-fach-Zoom. Hier ist also auch keine Wunderwaffe versteckt, die das Smartphone über alle anderen erhebt.

Kamera des Motorola Edge+
Kamera des Motorola Edge+

Pures Android als Alleinstellungsmerkmal?

Doch ein kleiner Fakt ist sehr interessant und macht es zu etwas Besonderen. Das Motorola Edge+ bietet Android in seiner Reinform und damit das Gegenteil von Huaweis auf Android basierendem aber nicht mit Google-Diensten ausgestatteten Betriebssystem. Auch Samsung bietet kein pures Android und setzt in vielen Punkten auf Eigenproduktionen. Das neue Flaggschiff ist damit das einzige Vanilla-Android-Handy in der obersten Liga, abgesehen von Googles eigenen Smartphones. Wem das wichtig ist, dem wird der nächste Absatz aber Schmerzen bereiten.

Der Preis ist erstaunlich

Hast du dich bei Samsung und Apple schon an Preise über 1.000 Euro gewöhnt? Wenn ja, wird es jetzt entspannter, als wenn das noch nicht der Fall ist. Denn das Motorola Edge+ kostet satte 1.200 Euro. Damit liegt es auf einem Niveau mit den ganz Großen im Geschäft. Gemeinsam mit Sony ist Motorola der erste kleine Hersteller der die 1.000er-Marke mit einem herkömmlichen Smartphone knackt. Damit werden sicher wieder die Stimmen laut, die nach mehr Vernunft rufen. Doch die bedient Motorola ja sowieso mit dem normalen Motorola Edge.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Ich finde es dennoch Bananne, das ein Smartphone über 1000 Euro kostet.
    Ich mein Aus Technischer sicht, ist dafür kostenmäßig kein Grund zu erkennen.
    Und 1200,00 Euro sind für eigentlich jedes Smartphone zuviel.
    Da wird sich Motorola wohl gewaltig hinsetzen, und nach etwa 3 Monaten bekommt man es bereits für 800 Euro.

    Wobei, das könnte ja auch ne art strategie sein. Völlig überteuert auf den Markt haun, und dann recht zügig senken.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL