Abzocke Mietwagen: Mit diesen 10 Tipps tappst du im Urlaub nicht in die Kostenfalle

3 Minuten
Ein Mietwagen im Sommerurlaub kann teuer werden - primär 2022, wo auch für Mietwagenfirmen Neuwagen ein knappes Gut sind und die Preise entsprechend steigen. Doch es gibt Wege, wie du eine Abzocke vermeidest und entspannt deinen Urlaub verbringst. Diese Tipps vom ADAC helfen dir.
Verschiedene geparkte Mietwagen in einer Reihe.
So umgehst du die Kostenfalle Mietwagen im Urlaub.Bildquelle: Obi Pixel6propix/Unsplash

Für Verbraucher sind die Lebenshaltungskosten derzeit immer schwieriger zu tragen: Die Preise für Gas und Strom steigen, ebenso jene für Benzin und Sprit. Da ist es wenig verwunderlich, dass diese Unkosten auf Verbraucherpreise umgeschlagen werden. Auch bei Mietwagen, wie der ADAC für den Sommerurlaub prophezeit. Zeitgleich warnt der Automobilclub davor, nicht in eine Abzockfalle im Urlaub zu tappen, wenn ein Auto im Ferienort angemietet werden soll.

Überteuerte Mietwagen im Urlaub: So umgehst du Kostenfallen

Am Flughafen wartet wegen fehlendem Personal die erste Überraschung, im Urlaub bei der Anmietung eines Leihwagens die nächste. Befindest du dich in dieser Situation vor Ort, hast du laut ADAC schon den ersten Fehler begangen. Denn buchst du deinen Mietwagen bereits von Zuhause aus, hast du nicht nur die Gelegenheit, auf einen Vermittlungsdienst zurückzugreifen, sondern kannst auch die Preise für verschiedene Mietwagen miteinander vergleichen. Der ADAC empfiehlt, im Sommerurlaub 2022 generell bei großen respektive populären Vermietungen anzufragen. So sei die Gefahr geringer, kein Auto mehr zu bekommen, als wenn man bei lokalen Anbietern vor Ort mietet.

Stichwort Preise: Ein genauerer Blick lohnt sich hier auch auf die Tankpauschale und aktuelle Benzinpreise. Normalerweise seien die Pauschalen deutlich teurer, als selbst das Auto vor der Rückgabe aufzutanken, so der ADAC. Bei der aktuellen Lage könnte nun aber der umgekehrte Fall eintreten und selbst auftanken deutlich teurer sein. Hier gilt es, die Konditionen genau zu studieren.

ADAC: Das Offensichtliche im Blick halten

Für einige mag das offensichtlich sein, im Zweifelsfall kann der nachfolgende Punkt jedoch zu erhöhten Preisen führen. Es geht um den Mietzeitraum, in dem du den Wagen gemietet hast. Überschreitest du ihn, könntest du draufzahlen – selbst wenn es sich nur um Minuten handelt. Gleiches Spiel gilt auch bei den gefahrenen Kilometern: Wer flexibel im Urlaub sein will, sollte eine unbegrenzte Zahl an Kilometern buchen. Wenn nicht, sollte die Reise vorab genau geplant werden, sodass die inkludierte Kilometeranzahl nicht überschritten wird.

Neben einer Vollkaskoversicherung weist der Automobilclub zusätzlich auf einen weiteren Punkt hin, den man bei Mietwagen womöglich vergisst. Die viel genutzten Autos könnten Schäden haben – egal, ob an offensichtlichen Stellen oder sogar unter der Motorhaube. Den Mietwagen bei der Abnahme auf Schäden – insbesondere Kratzer – zu überprüfen, sollte geschehen und vermerkt werden. Sonst musst du nach deinem hoffentlich erholsamen Urlaub gegebenenfalls für den Schaden aufkommen und bist in der Beweisschuld, dass du nicht Verursacher der Schäden bist.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Frei

    Die Volltank- Regelung kann auch teuer werden!
    Tipp: Bei Auto Übernahme und bei Rückgabe Handy- Video mit Datum + Uhrzeit- Stempel anfertigen. Und das bei ausreichenden Licht. Ggf. mit USB- Leuchte.
    Wenn der Vermieter versucht mit alten Schäden abzuzocken / Betrügen, Strafanzeige wegen BETRUG mit Video als Nachweis. Und negative Bewertungen mit Hinweis auf Strafanzeige, damit der es nicht öfter versucht.

    Antwort
    • Frei

      Ein 360° Video und auch von Oben!

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein