Festplatte gesucht? Das sind die Unterschiede von SSD, HDD und Hybrid

6 Minuten
Wird eine neue Festplatte gesucht, sollte vorrangig der Verwendungszweck über die Wahl der Festplatte entscheiden. SSD, HDD und Hybridfestplatten bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile, die sie für einzelne Vorhaben besonders attraktiv machen.
Festplatte gesucht - die Unterschiede zwischen SSD-, HDD- und Hybridfestplatten
Festplatte gesucht - die Unterschiede zwischen SSD-, HDD- und HybridfestplattenBildquelle: Photo by Marc PEZIN on Unsplash

Wenn du eine neue Festplatte suchst, wirst du unweigerlich über die Begriffe SSD, HDD sowie SSHD stolpern. Hinter jedem dieser Namen verbirgt sich eine andere Kombination aus Festplattentechnologie, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften für manche Zwecke besser eignen als andere. Welche davon für dein Vorhaben geeignet ist, möchten wir dir hier erläutern.

Festplatte gesucht? Diese Eigenschaften sind für alle Festplatten entscheidend

Neben der offensichtlichen Größe einer Festplatte gibt es noch weitere Eigenschaften, die Nutzer genauer betrachten sollten, um sich zu entscheiden. Neben der Speichergröße ist die Anschlussart entscheidend. Eine SATA-Festplatte kann so etwa nicht die gleichen Übertragungsgeschwindigkeiten erreichen wie eine Festplatte, die über PCI Express angeschlossen wird. So können selbst innerhalb der Arten an Festplatten größere Unterschiede in den Lese- und Schreibgeschwindigkeiten auftreten.

Neben der Festplattenkapazität sind die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten das, was die Performance des Speichers im Wesentlichen ausmachen. Je schneller sie Dateien aufschreiben können, desto schneller lassen sich Programme oder Spiele installieren. Je besser sie hingegen Dateien auslesen kann, desto flüssiger werden Programme und Videospiele auf der Platte abgespielt.

Laptops im Test

Egal für welche Festplatte für welches Projekt man sich schlussendlich entscheidet. Wie bei allen wichtigen Daten gilt, dass auch hierbei auf entsprechende Datensicherungen geachtet werden sollte. Insbesondere gilt das jedoch bei der Verwendung von SSD-Festplatten, da bei diesen im Gegensatz zu HDD-Festplatten keinerlei Datenrettung möglich ist. Aber auch Datenrettungen für HDD-Festplatten können im Zweifelsfall teurer sein als die Investition in eine zusätzliche Backup-Festplatte.

HDD-Festplatten

Bei HDD-Festplatten handelt es sich um die klassische, mechanische Festplatte, die wir aus Computern kennen. Ihr größter Vorteil liegt im heutigen Festplattenvergleich vordergründig in ihrem erschwinglichen Preis pro Gigabyte. Sollte dir eine bezahlbare Speicherkapazität mit vielen TB wichtig sein, kann die HDD-Festplatte die richtige Lösung für dich darstellen. Einzelne Festplatten, mit denen du unter anderem deinen NAS zu Hause erweitern kannst, erhältst du in Größen bis zu 16 TB. Auch HDD-Festplatten können schnellere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten bieten, sie arbeiten jedoch langsamer als die SSD-Festplatten. Sie entwickeln eine geringere Wärme als SSD-Festplatten. Im Gegensatz zu ihrer Konkurrenz ist bei HDD-Festplatten eine Datenrettung möglich.

HDD - die klassische Festplatte
HDD – die klassische Festplatte

Ihre beweglichen Bauteile gestalten die HDD jedoch anfällig für Defekte. Externe Magneten können Daten auf der Festplatte ungewollt löschen. Sie besitzt einen höheren Stromverbrauch als SSD-Festplatten, arbeitet langsamer und kann bei höher Auslastung auch lauter werden. Trotz ihrer Nachteile können HDD-Festplatten aufgrund ihres erschwinglichen Preises noch immer als große Datenspeicher genutzt werden.

SSD-Festplatten

Wird nach einer besonders schnellen Festplatte gesucht, ist die SSD-Festplatte die erste Wahl. Streng genommen handelt es sich bei SSD-Festplatten nicht um Festplatten im eigentlichen Sinn, sondern um sogenannte Flash-Speicher. Sie ähneln in ihrem Innenleben mit den Halbleitern eher USB-Sticks und SD-Karten, die auch ohne eine anliegende Versorgungsspannung Daten speichern können. Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2007 erfreuen sich SSD-Festplatten steigender Beliebtheit. Das liegt primär in ihren schnellen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten begründet. Wer mit großen Programmen arbeitet oder Videospiele genießt, wird eine SSD-Festplatte schnell zu schätzen lernen. Die langen Wartezeiten, die man von alten HDD-Festplatten kennt, überbieten sie mühelos. Abhängig von der exakten Schnittstellentechnologie kann eine SSD-Festplatte gut und gern bis zu zwanzigmal schneller arbeiten als eine HDD-Festplatte.  Dadurch verfügen sie nicht über bewegliche Teile und sind somit robuster als ihre günstigen Konkurrenten.

Festplatte gesucht - die Unterschiede zwischen SSD-, HDD- und Hybridfestplatten
Festplatte gesucht – die Unterschiede zwischen SSD-, HDD- und Hybridfestplatten

SSD-Festplatten kommen jedoch auch mit eigenen Nachteilen. Zum einen wäre da der Preis zu nennen, der sich bei größeren Speicherkapazitäten schnell zu hohen Investitionen summieren kann. Der wohl größte Nachteil der SSD-Festplatten liegt jedoch in ihren begrenzten Schreibzyklen. Abhängig davon, welche Form von Flashzellen innerhalb einer SSD-Festplatte genutzt wird, überstehen sie eine unterschiedliche Anzahl an Schreibzyklen. Das macht sich auch im Preis der Modelle bemerkbar. Sogenannte Single-Level-Cell-SSDs (SLC) sind am teuersten zu erwerben, überstehen aber auch die meisten Zyklen. SLC-Speicher können bis zu 100.000 Schreibzyklen je Flashzelle überstehen. Multi-Level-Cell-Speicher hingegen müssen sich mit rund 10.000 Schreibzyklen je Zelle begnügen. Am kurzlebigsten fallen jedoch Triple-Level-Cell- sowie Quadriple-Level-Cell-Speicher aus. Sie verkraften nur rund 1.000 Schreibzyklen pro Zelle, können jedoch dafür auch deutlich günstiger erworben werden als andere SSD-Varianten.

Was bedeuten begrenzte Schreibzyklen?

Bei begrenzten Schreibzyklen stellt sich zu Recht die Frage: Wie kurzlebig sind die Festplatten damit im Einzelnen. Vorab sei gesagt, bis eine einzelne Flashzelle ihre Schreibzyklen gefüllt hat, vergeht eine Weile. Das Auslesen von bereits gespeicherten Daten hat keinen Einfluss darauf. Die Löschung von alten Daten oder das Schreiben von neuen hingegen schon. Darum eignen sich vor allem günstigere SSD-Festplatten nicht als Speicherort für Medien, die häufiger verschoben werden. Wer etwa häufig seine Fotos von einem Ordner zum anderen sortiert, sollte dafür lieber günstigere HDD-Festplatten reservieren.

SSHD-Festplatten

SSHD-Festplatten sind Hybridfestplatten, die aus HDD-Festplatten mit einem integrierten Flashspeicher bestehen. Wird eine bezahlbare Festplatte mit guter Leistung gesucht, ist sie ein idealer Kandidat. Denn preislich liegen Hybridfestplatten zwischen HDD-Festplatten und SSD-Festplatten. Sie sind ein guter Kompromiss für Anwender, die sich keine ganze SSD-Festplatte leisten wollen, aber dennoch von den schnelleren Zugriffszeiten profitieren möchten. SSHD-Festplatten können etwa das Betriebssystem schneller starten als klassische HDD-Festplatten. Auch Videospiele oder Programme können damit vergleichsweise schneller arbeiten.

Da die Flashspeicher auf den einzelnen SSHD-Festplatten im Verhältnis jedoch eher klein ausfallen, können sie mit der Leistungsfähigkeit einer SSD-Festplatte auf lange Sicht nicht mithalten. Wer diese jedoch nicht benötigt, da sich Videospiele und die Anzahl an regelmäßig genutzten Programmen in Grenzen halten, ist mit einer SSHD-Festplatte gut bedient. Wie viel besser die Leistung einer SSHD-Festplatte im Vergleich zu einer HDD-Festplatte ausfällt, liegt vorrangig an der Größe ihres integrierten Flashspeichers. Ein größerer Flashspeicher bietet hier mehr Möglichkeiten.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Isnogood75

    SSHD echt jetzt, die werden neu gar nicht mehr hergestellt, und wenn so ein Hybrid mit 1TB fast 100 Euro kostet, kann ich gleich zu einer SSD greifen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein