WhatsApp ab 2021 nicht mehr nutzbar: Ist dein Handy betroffen?

2 Minuten
Hierzulande stellt WhatsApp den mit Abstand populärsten Instant-Messaging-Dienst dar. Für viele Nutzer dürfte es darum ein Schock sein, wenn der Messenger plötzlich nicht mehr funktioniert. Doch genau das kann schon in wenigen Tagen passieren. Wir verraten, ob dein Handy zu den glücklosen gehört.

WhatsApp ist ein Instant-Messaging-Dienst für Smartphones. Doch das bedeutet nicht, dass die Software mit jedem Handy beziehungsweise dessen Betriebssystem kompatibel ist. Einige Geräte können WhatsApp nicht ordnungsgemäß ausführen und ihre Anzahl wächst unaufhörlich. Denn der Kommunikationsdienst wird stetig weiterentwickelt und Smartphones werden bei der Optimierung ab einem gewissen Alter nicht mehr berücksichtigt. Solche „Entwicklungsstopps“ werden normalerweise in Sprüngen durchgeführt. Und wie das Portal Entrepreneur berichtet, ist es schon bald wieder soweit.

Diese Handys werden nicht mehr unterstützt

Zuletzt wurden alte Smartphones im Februar 2020 von der Support-Liste gestrichen. Damals ging es allen Android-Geräten bis zur Version 2.3.7 an den Kragen. Nun sollen zum 1. Januar 2021 weitere Handys folgen. Dieses Mal werden alle Modelle, die mit Android 4.0.2 Ice Cream Sandwich aus dem Jahr 2011 oder einer älteren Software laufen, gestrichen. Eine offizielle Stellungnahme gab es dazu zwar noch nicht, allerdings hat WhatsApp die neuen Mindestanforderungen unmissverständlich in seinen Support-Angaben festgehalten.

Apple-Nutzer haben dagegen deutlich mehr Glück gehabt. Ab Februar 2020 werden zwar nur iPhones mit iOS 9 oder einer neueren Version unterstützt, dafür scheint sich dies auch im kommenden Jahr nicht mehr zu ändern. Zumindest steht es aktuell so in WhatsApps Mindestanforderungen.

Betroffene Nutzer müssen damit rechnen, dass WhatsApp auf ihren Geräten nur noch eingeschränkt oder schlicht überhaupt nicht mehr funktioniert. Die einzigen beiden Lösungen sind in diesem Fall die Anschaffung eines neuen Smartphones oder – falls noch nicht geschehen – die Durchführung eines Updates auf eine neuere Android-Version.

Wie prüfe ich, welche Android-Version ich habe?

Solltest du dir unsicher sein, kannst du die Version deines Android-Betriebssystems ganz einfach überprüfen. Dazu musst du in den Einstellungen deines Smartphones nach Unterpunkten wie „Telefoninformationen“ oder „System und Aktualisierungen suchen. Die Bezeichnungen variieren zwar je nach Hersteller, doch normalerweise findet sich das entsprechende Menü im unteren Bereich der Einstellungen. Sollte dein Handy mit Android 4.0.3 oder einer neueren Version laufen, besteht kein Grund zur Sorge.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Schlechter Handy Tipp. In den Einstellungen steht zwar unter ( Info über das Telefon) die Android Version, / Speicher, aber das ist nur Text, der bei vielen Made in China Handy’s gefälscht ist. Besser mit den Apps device Info oder Phone Check das Handy testen dann werden die wahren Werte des Handys angezeigt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL