Nutzer verlassen Spotify, Netflix und Co: Das ist die kostenlose Alternative

3 Minuten
Spotify, Netflix, Disney+ oder Amazon mit Angeboten wie Prime Video oder Prime Music: Heute gibt es mehr Streaming-Dienste als je zuvor. Doch offenbar ist das zu viel für Nutzer. Sie kehren den Angeboten den Rücken zu und suchen eine kostenlose und zugleich fragwürdige Alternative auf.
Nutzer verlassen Spotify, Netflix und Co: Das ist die kostenlose Alternative
Nutzer verlassen Spotify, Netflix und Co: Das ist die kostenlose AlternativeBildquelle: Dagerotip George / Unsplash

Spotify oder Netflix machen es ihren Nutzer einfach. Wer nach seiner Lieblings-Band oder einem neuen Film sucht, wird hier fast immer fündig. Für etwa 10 Euro im Monat lassen sich schier endlos viele Inhalte anhören und ansehen. Doch der Markt für Streaming-Dienste wird immer zerklüfteter. Während viele Musiker ihre Musik bei Spotify abziehen, liefern sich Netflix, Amazon, Disney und Apple einen Krieg um die besten Filme und Serien. Hinzu kommen immer mehr Anbieter wie HBO oder Paramount. Das Problem für Nutzer: Wer einen Film sehen möchte, den es nur bei einem Streaming-Dienst gibt, muss ein Abo abschließen. Doch drei, fünf oder gar noch mehr Abos gehen ganz schön ins Geld. Wohl auch deshalb suchen viele nach kostenlosen Alternativen. Und offenbar haben sie jetzt eine gefunden.

Die kostenlose, aber fragwürdige Alternative zu Spotify, Netflix und Co.

Als es Spotify, Netflix und andere Streaming-Anbieter noch nicht gab, blühte das Geschäft mit Raubkopien. Plattformen wie BitTorrent oder Megaupload gehörten zu den beliebtesten Seiten im Internet. Doch als Spotify und Netflix Inhalte ganz legal zum Streamen anboten und keine 10 Euro im Monat dafür verlangt haben, schrumpfte der Markt für Raubkopien. Megaupload wurde geschlossen, die Betreiber von The Pirate Bay wanderten ins Gefängnis. Doch nun kehrt sich das Verhalten der Nutzer um, berichtet das Fachmagazin Chip in seiner Juli-Ausgabe. So haben Raubkopien mittels BitTorrent seit Jahren wieder zugenommen. Und auch Plattformen wie Kinox.to haben Hochkonjunktur. Nutzer haben eine kostenlose, wenn auch fragwürdige Alternative wiederentdeckt.

Musik hören auf dem Fahrrad: Was erlaubt ist und was nicht

Währenddessen verzeichnet Netflix erstmals seit 10 Jahren einen Kundenschwund. Rund 2,5 Millionen neue Nutzer wollte man in den ersten drei Monaten des Jahres 2022 für sich gewinnen. Stattdessen verlor Netflix 200.000 Abonnenten. Zwar wächst Spotify noch weiter, jedoch deutlich langsamer als in den vergangenen Jahren. Verblüffend ist auch, dass selbst die Schallplatte Spotify und anderen Musik-Streaming-Diensten wieder Konkurrenz macht.

Der Markt verändert sich

Zu viele Streaming-Dienste und exklusive Inhalte bei Netflix, Spotify und anderen Anbietern scheinen nicht mehr das zu sein, was Nutzer wollen. Offenbar sehen es viele in Zeiten der Inflation nicht mehr ein, neben einem Rundfunkbeitrag und monatlichen Kosten fürs lineare Fernsehen auch noch für mehrere Streaming-Dienste zu bezahlen, um bestimmte Inhalte sehen zu können. Doch es gibt eine kostenlose Alternative zu Netflix, Amazon Prime Video und Co., die gegenüber Raubkopien auch noch vollkommen legal ist. Hier stellen wir sie dir vor.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

24 KOMMENTARE

  1. sven

    die meisten Filme sind abgenudelt schon lange im Fernsehen gelaufen. Warum soll ich dafür bezahlen? Viele Filme habe ich Kino gesehen oder sie kommen noch im Fernsehen. Das Leben beinhaltet mehr als das

    Antwort
  2. Samsa

    Die machen sich selbst den Markt kaputt.
    Der einzige Grund warum Piraterie zurück gegangen ist, war weil sich Filme, Serien und Musik endlich auf einer Plattform leicht finden lassen konnten, sicher und legal.
    Dafür hat man halt seine VPN und seine Premium Accounts zum runterladen nicht mehr gebraucht und das Geld stattdessen an die legalen Anbieter gegeben.

    Jetzt splitten die Anbieter sich auf Wegen ihrer Geldgier und machen es für Kunden einfacher, bequemer (wo war nochmal Serie X?) und billiger, wenn sie wieder illegal downloaden.

    Einfach nur dumm.

    Antwort
  3. Ungemütlich

    Also soweit ich das anhand vieler feststellen kann, beenden sie ihre Abos weil es außer coolen, alten Filmen nichts anderes mehr gibt, als Schrott der eher politische „Korrektheit“ aufdrücken will, anstatt eine Geschichte zu erzählen. Ich habe mein Abo noch, aber nur weil ich kein normales Fernsehen mehr habe. Zu Musik kann ich nichts sagen, höre CD oder Schallplatte wenn möglich.

    Antwort
  4. PeterPeach

    Viel schlimmer sind solche Seiten, die einen von Artikel zu Artikel leiten, um Zugriffe auf die eigene Seite zu generieren, so wie dieser Artikel.

    Antwort
  5. Hörbert

    Geld bezahlen für gendergerechten Müll?
    Meine Sammlung von guten Filmen wächst hingegen seit vielen Jahren, meine Schallplattensammlung wird Stück für Stück digitalisiert,

    Antwort
  6. Serienmüde

    Vielleicht sollte Netflix anfangen umzudenken und beliebte/erfolgreiche Serien nicht direkt wieder nach der zweiten oder dritten Staffel canceln. Ich habe kein Interesse daran noch eine Serie zu beginnen, die auch wieder quasi „mittendrin“ aufhört und kein gescheites Ende bietet.

    Antwort
  7. Lindor57

    Werbung – Nein Danke!
    Ich schau Filme bei Netflix und Prime genau deswegen, weil ich es HASSE von Werbung unterbrochen zu werden!! Also deshalb ist PLUTO TV absolut keine Alternative für mich!

    Antwort
  8. Alter Hase

    Immerwieder ist es toll zu sehen wie die Redaktion hier einen abgenudelten Artikel durch einen vielversprechenden Titel an den Leser bringen möchte.
    Der Inhalt dieses Artikels ist so abgedroschen und nichtsaussagend das ich nichteinmal genau sagen kann wann ich es das erste Mal las.
    Weiter so, genau sowas vergrault euch auch noch den letzten Leser.

    Antwort
  9. Katsuno221

    Weiss nicht ob es wirklich daran liegt, was der Artikel hier vermutet.
    Sicher trifft es die Meinung einiger, aber sicher nur eine kleine Menge.

    Die meißten wandern doch ab, wegen der sinkenden Qualität und der immer höher werdenden Preise, genau darauf reagiert Netflix ja auch mit dem günstigen Abo, in dem man dann Werbung in kauf nimmt.
    Amazon Prime habe ich auch nicht wegen den Streaming Diensten, sonder wegen den Versandkosten. Auf Primevideo habe ich in den letzten 2 Jahren nur The Boys geschaut.
    Netflix war für mich immer gut, da ich Animes schaue, mittlerweile bin ich aber komplett zu Crunchyroll gewechselt, da sie immer mehr auf deutscher Synchro drin haben.
    Disney+ ist mittlerweile der beste anbieter und hier werden einem neue Filme auch schnell angeboten, für Marvel, Star Wars und Disney fans sicherlich die beste wahl und mittlerweile mit dem Angebot von Star auch für Abwechslung gut.

    Dazu ist dieses Jahr endlich wieder Sommer mit gutem Wetter und dazu keine Corona regeln am laufen.
    Lasst mal Herbst werden und ich will mal die Begründung von eurer Begründung lesen 😉

    Antwort
  10. Lorem ipsum

    Es lebe Youtube Premium -.-

    Antwort
  11. Nexis

    Erstmals: Ich kann es gelinde gesagt absolut nicht leiden, wenn der Titel etwas verspricht, es aber dann im ganzen Artikel nicht 1x erwähnt wird: Die Alternative.
    Hätte der Kommentator Lindor57 nicht geschrieben, daß Pluto TV die Alternative ist auf die der Artikel anspielt, dann wüsste ich es nach lesen dieses Artikels immernoch nicht. Ich wäre gezwungen auf den Link am Artikel-Ende zu klicken.
    Und genau Das ist der Grund, warum ich bei Magazinen kein Abo zahle.
    Das hat was von einem Gespräch in Tunesien: „Ey wollen du geile Lederjacke kaufen? Habe viele schöne, ganz günstig … Ja? Dann du folgen mir, hier in dunkle Seitenstraße. Mein Laden ist am Ende davon.“
    Sehr anrüchig.

    Nun zu den Streamingdiensten. Der Grund warum ich da nicht mitmache ist die Exklusivität aus Geldgier.
    Will ich Serie A sehen, muss ich zu Amazon Prime, für Serie B brauch ich nen Abo bei Netflix, Serie und Film C gibt es bei Disney Plus. Und Serie D gibt es nur wenn ich bei Premiere (Sky on Demand) bezahle.

    Da kaufe ich lieber das was ich sehen will als Blueray oder DVD direkt im Laden oder bei Amazon.
    Erstens unterstütze ich dann die Filmindustrie direkt (ohne gieriges Streamingdienst-Maul dazwischen) und zweitens zahle ich dann insgesamt weniger, als wenn ich 5 Abos irgendwo habe.

    So mache ich daß schon seit ich lebe, dieses Streamingdienst-Zeug ging an mir bis heute irgendwie immer vorbei, hat mich nie angesprochen. Wird es wohl auch nie.
    Irgendwie bin ich auch ein bisschen Stolz auf meine kleine Heim-Videothek, welche inzwischen über 500 Filme & Serien umfassen dürfte.

    Und was die Alternative Pluto TV angeht: ist keine echte Alternative da ich es auch nicht leiden kann von Werbung unterbrochen zu werden.
    Vomm Fernsehen kenne ich es schon zu genüge. Da wird gefühlt nicht der Film mit Werbung unterbrochen, sondern die Werbung wird mit Film unterbrochen.

    Antwort
  12. Tobi

    Worüber wundern sich die Anbieter.
    Abgedroschene Filme ,wenn es geht dann noch Werbung dazu und damit es noch nicht reicht fängt eine Serie bei Plattform a an und läuft dann irgendwann bei Plattform x weiter .
    Wer hat da noch Lust drauf. Niemand. Ich habe den ganzen Müll gekündigt.
    Das braucht wirklich niemand und wird sich auch so versetzen.

    Antwort
  13. Paul Panzer

    Selbst BMW kommt jetzt mit Abo für Sitzheizung und Co. Wo soll das noch hinführen… keiner hat Bock auf diese Staatstaaterei. Jeder macht sein Ding.

    In Zeiten von Globalisierung weg mit dem Globalkapitalismus. Die EU sollte eher eine Kulturflate einführen, ein fester Preis und man wird am Nutzen beteiligt.

    Antwort
  14. Rainer

    Habe Amazon Prime und Netflix, weiß jedoch nie was ich gucken soll, das Überangebot ist unübersichtlich und interessiert mich nicht die Bohne !

    Werde Netflix wieder kündigen und meine DVD Sammlung weiter pflegen, da schaue ich mir dann nur das, an was ich im Regal stehen hab

    Ich bin der Ansicht dass es zu einer Rückbesinnung zur DVD/Bluray oder deren Weiterentwicklungen kommt, ähnlich wie bei der Schallplatte

    Antwort
  15. Ofo7

    Alles nur Müll und unnötige Zeitverschwendung. Zum Glück bin ich nicht abhängig von so ein Vollgestopften Digital Müll 😅

    Antwort
  16. Tobias

    Abo hier, ein Abo da, noch ein Abo und weil es so schon ist, noch ein Abo…..

    Man kann sich vor Abos nicht mehr retten, es werden immer mehr und mehr, alle scheinen zu denken, dass jeder verdammt viel Geld verdient, dass es Ihm nix ausmacht mal eben 3,4 oder 6 Abos zu haben!
    Aber Leute, viele wissen nicht mal mehr wie die Ihre Rechnungen trotz Arbeit zahlen sollen, wer soll die ganzen Abos zahlen?

    Es war so einfach, es gab zwei Anbieter und gut wars, alle waren zufrieden bis Disney die Gier packte und noch mehr abkassieren wollte, alle machen nur noch Abos, fast egal um was es sich handelt, Hauptsache ein Abo!

    Und da wundert Ihr euch, dass man auf Alternativen setzt?

    Antwort
  17. Not amused

    Ihr ratet ernsthaft euren Lesern zu Raubkopien als Alternative?

    So verstehe ich zumindest den Artikel.
    „Kostenlose Alternative zu…“
    Gefolgt von einem Artikel über illegale Dienste.

    Hey, es gibt im Netz übrigens auch die Möglichkeit Premium Artikel verschiedener so genannter „Fachmagazine“ zu lesen.
    Ist zwar illegal, aber dürfte für euch dann auch kein Problem sein.

    Antwort
  18. G4Human

    Echt BT gibt es noch? Kinox…. Auch?
    Nun mittlerweile gibt es auf TG einige Kanäle wo man neue Kino-Filme, Streaming Produktionen und Serien bekommt.
    Und nein, man wird nicht irgendwohin weiter geleitet, man downloadet direkt auf TG
    Das ist die große Gefahr für Netflix, Prime, Disney und Co.

    Antwort
  19. Shinoda

    Und mit einem VPN mit us-amerikanischer IP kann man das Angebot von Pluto.TV USA sehen. 335 Kanäle.
    Und 80 Live-TV-Programme auf ustvgo.tv

    Antwort
  20. Rodmin

    Wer Geld für den Marvel und Star Wars Dreck zahlt, ist genau die Klientel dieser verblödeten Industrie.

    Antwort
  21. Jürgen k.

    Ich schaue mir Filme umsonst an auf Edels-Stube.eu und auf Filmpalast.to lade ich sie mir umsonst runter . PLUTO TV IST nicht schlecht , hat mir aber zuviel Werbung. So long, See you Aligator.

    Antwort
  22. Jürgen Dieter k.

    Pluto TV ist mir zuviel mit Werbung zugemüllt.Filmpalast .to the Best. Filme umsonst anschauen oder herunterladen. Oder Edels-Stube.eu .

    Antwort
  23. Timo Schröder

    Ich hatte bisher Amazon Prime, Disney+ und Netflix. Leider sind die Lebenshaltungskosten so heftig explodiert, dass ich mir die Abos einfach nicht mehr leisten kann. Disney+ ist jetzt schon weg, Netflix wird zeitnah gekündigt und selbst bei Amazon (die gerade den Preis um fast 20 Euro pro Jahr erhöht haben) werde ich wohl bald nach vielen Jahren kündigen müssen. Lebensmittel sind dann doch wichtiger als Filme und Serien. Rundfunkgebühren kann ich mir trotz Vollzeitjob leider auch nicht mehr leisten. Deshalb werde ich vermutlich sehr bald Probleme mit dem Gerichtsvollzieher bekommen. Aber was würdet ihr machen? Wichtige Lebensmittel kaufen oder Gebühren für etwas bezahlen, was man gar nicht nutzt?

    Antwort
  24. Lars Linden

    Ich war über mehrere Jahre bereit für Netflix und Co. zu zahlen. Die Preise waren irgendwie immer in dem Rahmen, in dem der Aufwand, sich Raubkopien zu ziehen und zu speichern, sich nicht wirklich lohnte.
    Leider ist es so, daß in vielen Fällen Filme nicht in der interessanten Version verfügbar sind (z.B. Herr der Ringe – nicht als Extended). Außerdem und das war für mich der ausschlaggebende Punkt für meine Kündigung von Netflix und AppleTV: Diese ganze Genderscheiße! Will ich nicht lesen, zahle ich nicht für und fertig.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein