Huawei-Drama spitzt sich zu: Diese Vorwürfe sind heftig

2 Minuten
Die Smartphone-Sparte von Huawei versinkt im Chaos. Nach dem US-Bann sinken die Absätze ins Bodenlose. Mit einem neuen Betriebssystem wollen die Chinesen Google und Android hinter sich lassen. Doch nun gibt es Vorwürfe, die erneut kein gutes Licht auf Huawei werfen.
Huawei: Heftige Vorwürfe
Huawei-Drama spitzt sich zu: Diese Vorwürfe sind heftigBildquelle: Blasius Kawalkowski

In den vergangenen Jahren hat Huawei in Deutschland die Herzen vieler Smartphone-Nutzer erobert. Doch dann kam der US-Bann. Im Handumdrehen ließen viele Huawei fallen wie eine heiße Kartoffel. Die Verkaufszahlen belegen: Immer weniger Menschen wollen noch ein Smartphone der Chinesen kaufen. Dabei wird offensichtlich, wie viel Macht Google hierzulande hat. Ein Smartphone von Huawei – auch wenn es technisch das Beste auf dem Markt ist – will ohne Google-Dienste und Play Store kaum noch einer haben. Doch Huawei hat eine Idee.

Harte Vorwürfe gegen Huawei

Mit HarmonyOS, einem neuen Betriebssystem für Smartphones, will Huawei Google und Co. Paroli bieten. Derzeit befindet sich die Anwendung noch in der Entwicklung. Doch nun werden Vorwürfe laut, die es in sich haben. HarmonyOS ist demnach eine dreiste Kopie von Android. Wie die Website Ars Technica in einem umfangreichen Bericht schreibt, soll es zwischen HarmonyOS und Android kaum Unterschiede geben. So sollen die Chinesen im Code des Google-Betriebssystems das Wort „Android“ einfach durch „HarmonyOS“ ersetzt haben. Und das zum Teil auch noch fehlerhaft. Denn an einigen Stellen findet sich immer noch die Bezeichnung „Android“. Oder es ist von HarmonyOS 10 die Rede, obwohl das Betriebssystem von Huawei sich erst bei der Version 2.0 befindet.

Skandal um Technik der Schande: Jetzt spricht Huawei

Mehr noch: Huawei hat mit der Ankündigung von HarmonyOS ein Werkzeug für Programmierer vorgestellt, mit dem sie Android-Apps schnell und einfach auf das eigene Betriebssystem anpassen lassen sollen. Bereits vor den Anschuldigungen, Huawei kopiere Android, gab es vermehrt Stimmen von Entwicklern, die das Tool „Ark Compiler“ als Witz bezeichnet haben. Laut dem neuen Bericht fehlt von dem Werkzeug im Code von HarmonyOS bislang jede Spur.

Wie geht es weiter?

Wie lang der Atem Huaweis ist, immer weiter Smartphones in den deutschen Handel zu bringen, die deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben, ist unklar. HarmonyOS sollte ein Schritt in die Selbstständigkeit sein und eine Alternative zu Google und Android darstellen. Gegenüber inside digital sagte eine Huawei-Sprecherin zuletzt: „Unsere nächsten Smartphones, die wir auf den Markt bringen werden, werden Android-basierte HarmonyOS-Smartphones sein.“ Sollte es dabei aber eine einfache Kopie von Android ohne Google-Dienste sein, dürfte das wahrscheinlich bei Smartphone-Nutzern nicht auf sonderlich viel Gegenliebe stoßen.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. Grundsätzlich wäre das nicht verwerflich, da es sich alles um OpenSource handelt und da kann jeder raus kopieren was er möchte. Allerdings muss man dann auch der Presse Vorwürfe machen, da die ganze zeit von einer Eigenentwicklung gesprochen wurde. Da wurde nie Huawei zitiert, kann ich mich zumindest nicht dran erinnern.

  2. „Dreiste Kopie“
    Soso… Da hat wohl einer nicht kapiert, das Android Open Source ist…

    Dummerweise ist aber die Marke geschützt.

    Ein Blick ins Wiki hätte das „aufgedeckt“.

  3. Da kann ich nur zustimmen. Jetzt ist es schon soweit, dass Open Source Systeme Wie Android, schon von manchen uninformierten Journalisten als Googleeigentum angesehen werden.

  4. Ich hatte jahrelang Huawei und leider musste auch ich wechseln,da viele meiner Apps nicht mehr liefen aufgrund von fehlendem Playstore.Ich wünsche Huawei das Beste und hoffentlich wird es wieder.Dann bin ich SOFORT bereit wieder zu wechseln

  5. ICH SPRECHE NUR FÜR MICH!!!
    Mir ist es wirklich komplett egal. Und ja, unter bestimmten Voraussetzungen würde ich mir sofort ein Huawei P40 Pro kaufen. Bin ehrlich, der Preis ist immer ein guter Köder, wenn der stimmt, halbe Miete. Wenn Huawei es schafft in kürzester Zeit Huawei-Pay in Deutschland zum Laufen zu bekommen, ja, nächste halbe Miete. Meinetwegen auch gerne über Directpay. Ist ja deutsch und kein Ami.
    Ansonsten… Was brauche ich was nur Google kann? Alternativen zu maps gibt es. Alternativen zu G-Mail auch und wenn ich es doch brauche, man kann es nach wie vor überm Browser nutzen und das sogar nicht in Chrome.
    Zocken und etwas streamen brauch und will ich nicht auf einem Smartphone. Sorry, so sozial verkrüppelt bin ich nicht. Wenn ich Menschen treffe, dann will ich Menschen treffen und nicht andere Menschen treffen um dann nebeneinander zu hocken um etwas zu spielen oder zu streamen. Dafür habe ich große Geräte daheim, ist auch entspannter und aktuell auch viel wärmer und so trocken.
    Wie erwähnt, SPRECHE NUR FÜR MICH!!! Deshalb würde es mich auch dann nicht interessieren ob sich da wieder einmal ein Chinese dran gesetzt hat um etwas zu kopieren. Solange es läuft und die garantieren, dass es regelmäßig mit Updates versorgt wird…
    Natürlich, gebe ich ehrlich zu, würde ich nicht diesen Kurs für so ein Gerät zahlen. Etwas Risiko besteht ja immer. Aber wenn der Preis stimmt und in Verbindung mit einer Pay-Option? Klar, definitiv, gerne auch mit schlecht kopiertem Android solange es läuft.

  6. Und Huawei hat immer gesagt das Harmony auf Basis von Android Asop aufbaut. Nie etwas anderes. Mit das man es Multikompatibel machen will usw…dazu müsste ja jedes andere System das auf Asop aufbaut EU Verbrechen sein …junge Junge was da an Verbrechen zusammenkommen würde.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL