Erstaunlich: Dieses beliebte 160-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts

2 Minuten
Günstige Handys sind heutzutage beliebter denn je. Kein Wunder, bekommt man heute schon für 200 Euro ein tolles Smartphone, das fast jedem Nutzer im Alltag vollkommen ausreicht. So wie dieses Modell, das jetzt auf Platz 1 der Verkaufscharts bei Amazon schießt.
Erstaunlich: Dieses beliebte 160-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der Verkaufscharts
Erstaunlich: Dieses beliebte 160-Euro-Handy schießt auf Platz 1 der VerkaufschartsBildquelle: Samsung

Ob das neueste iPhone oder das kommende Top-Modell von Samsung: Zweifelsfrei sind teure Handys nach wie vor gefragt. Dennoch stellen günstige Smartphones sie zunehmend in den Schatten. Nicht zuletzt sorgt die Inflation für klamme Geldbeutel und preisbewusste Käufer entscheiden sich immer öfter für ein günstiges Gerät. Und das hat nur wenig Nachteile. Denn: Auch ein günstiges Handy bietet viel fürs Geld. Schließlich kann man auch mit einem Handy für 160 Euro bei WhatsApp chatten, fotografieren oder mit Google Maps navigieren.

Dieses beliebte Handy kostet jetzt nur noch 160 Euro

Die Popularität günstiger Smartphones macht sich auch in den Verkaufscharts bemerkbar. Seit Monaten befindet sich das Samsung Galaxy A53 auf Platz 1 der beliebtesten Handys der inside digital Leser. Bei Amazon zeichnet sich ein ähnliches Bild ab: Günstige Handy-Modelle mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis dominieren die Top 20. Neben dem Galaxy A53 und dem Google Pixel 6a springt jetzt ein besonders günstiges Handy an die Spitze der Verkaufscharts: das Samsung Galaxy A13Der Preis: nur 160 Euro.

Doch wie viel Handy bekommt man für 160 Euro? Nun, ziemlich viel. Das Smartphone hat ein 6,6 Zoll großes Full-HD-Display und einen starken 5.000 mAh Akku. Der 64 GB große Speicher des Samsung Galaxy A13 ist zwar etwas dürftig bemessen, jedoch per microSD-Karte erweiterbar. Zudem hat das Smartphone vier Kameras. Dabei ist die vierte Kamera nicht für Fotos zuständig, sondern in Wirklichkeit ein Tiefensensor. Und mit dessen Hilfe lässt sich auf Fotos ein unscharfer Hintergrund erzeugen. Das macht insbesondere bei Porträts ordentlich Eindruck.

Was das Smartphone nicht kann

Während das Handy die meisten Anforderungen im Alltag problemlos meistert, musst du aber auf die eine oder andere Eigenschaft verzichten. Sollte dir das Smartphone mal ins Wasser fallen, dürfte es hinüber sein, da es keinen Schutz vor eindringendem Wasser oder Staub bietet. Zudem hat es kein 5G-Modul an Bord. Wer darauf keinen Wert legt, verpasst aber nichts. Zudem bietet das Galaxy A13 statt eines OLED einen TFT-Bildschirm. Ein Always-On-Display, das stets die Uhrzeit anzeigt, lässt sich damit nicht einschalten. Doch das hat wiederum den Vorteil, dass es Strom spart und der Akku länger durchhält.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein