DHL stellt neue Regeln auf: Darauf musst du jetzt ganz besonders achten

2 Minuten
Online bestellen und die Ware im Handumdrehen in den Händen halten: Ohne DHL und andere Paketdienste geht heute nichts mehr. Doch wer Pakete zu Hause empfängt, dem macht es DHL jetzt etwas schwerer. Der Paketdienstleister ändert zum 1. Oktober 2022 ein paar Regeln.
DHL stellt neue Regeln für Paketempfänger auf: Darauf musst du jetzt ganz besonders achten
DHL stellt neue Regeln für Paketempfänger auf: Darauf musst du jetzt ganz besonders achtenBildquelle: Maxim / Unsplash

Im Juli sorgte DHL bereits für einen Aufreger. Der Paketdienstleister hat die Preise teilweise um fast 200 Prozent erhöht und verärgerte damit vor allem eine ganz besondere Zielgruppe. Und das war nicht die erste Preiserhöhung dieses Jahr. Denn erst im Januar 2022 hob der Paketdienstleister die Preise an und argumentierte unter anderem mit der Erweiterung digitaler Services und der CO₂-neutralen Paketauslieferung. Nun stellt DHL neue Regeln auf, die zum 1. Oktober 2022 in Kraft treten.

DHL gibt neue Anweisungen

Im Herbst ändert DHL seine Empfangs- und Versandoptionen. In einer E-Mail informiert man Kunden darüber, was ab Oktober auf sie zukommt. Mit dem Empfängerservice GoGreen Plus etwa können Kunden gegen einen geringen Aufpreis selbst einen klimaneutralen Empfang der an sie gerichteten Pakete und Warenpost-Sendungen veranlassen, gibt DHL bekannt. Wer also ein Paket erwartet, kann es gegen einen Aufpreis grüner machen. Wie der Paketdienstleister das umsetzt? „Dank zusätzlicher Reduktionsmaßnahmen im DHL Logistik-Netzwerk werden Treibhausgasemissionen dann vermieden“, heißt es.

→ Hermes und DPD stellen Dienst ein: DHL jetzt ohne Konkurrenz

Neue Regeln stellt DHL auch hinsichtlich des Empfangs ab, wenn man nicht zu Hause ist. „Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Ablageort von öffentlich zugänglichen Bereichen (z. B. Straßen, öffentlichen Wegen) nicht einsehbar, wettergeschützt und für den Zusteller frei zugänglich ist“, heißt es in der Kundeninfo. Ob DHL die Zustellung verweigert, wenn der Ablageort öffentlich einsehbar oder nicht wettergeschützt ist, teilt man indes nicht mit. Apropos Verweigerung: Kunden haben ab Oktober in der digitalen Annahmeverweigerung die Möglichkeit, eine Sendung bereits vor der Annahme zu verweigern.

Zustellung an Packstation nicht möglich

Darüber hinaus lassen sich Sendungen aus Nicht-EU-Ländern nicht an eine Packstation oder Filiale adressieren. Da sie zollrechtlich anmeldepflichtig sind, müssen Kunden diese Sendungen an Ihre Hausanschrift adressieren. Alle weiteren Änderungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf Versand- und Empfangsoptionen liefert DHL auf einer eigenen Internetseite.

Deine Technik. Deine Meinung.

65 KOMMENTARE

  1. Elfriede Alexander

    Was ist denn mit den älteren Menschen, die mit der Technik nicht zurecht kommen oder die Behinderung sind.Es gibt soviele ältere Leute die nicht mehr richtig laufen können. Was ist mit denen

    Antwort
  2. Helene Kuhnke

    Ja, ich gebe Frau ALEXANDER RECHT, ich in selber zu 100 % behindert und mit der Technik an den Packstationen würde ich auch nur schwer zurecht kommen.

    Antwort
  3. Doukoure

    Ja nicht jeder.kann an eine Packstation denkt doch mal an die Rentner

    Antwort
  4. Kastner Hannelore

    Bin gehbeindert, wie soll lch das Paket abholen können ohne Auto, trifft wieder die schwachen,

    Antwort
    • Der Bob

      Ohne eine Packstation müsste man ein verpasstes Paket doch bei der Post abholen. Ich sehe das Problem nicht.
      Bei der Post muss ich auf Öffungszeiten achten. Die meisten Packstationen sind rund um die Uhr frei zugänglich.

      Antwort
  5. Willi Witzer

    Langsam drehen sie alle am Rad.bald schlimmer wie in derehemaligen DDR.

    Antwort
    • Ang Toro

      Es scheint so das die Manager der deutschen Industrie NARRENFREIHEIT, von den Versagern unserer Politik, erhalten haben. Diese Maßlose Gier wird durch politische Entscheidungen ständig forciert. Nicht nur Rentner und Behinderte, auch die Zahl der immer mehr werdenden Geringverdiener trifft es. Der moralische Untergang wurde bereits 1981 mit KOHL-SCHRÖDER-MERRRKELLL-SCHOLZ über 40 Jahre praktiziert. Die Post, ein ehemalig staatliches Unternehmen ist beschämend unsozial und leider nur die Spitze des Eisberges.

      Antwort
  6. fua

    In dieser Welt ist dieser Personenkreis leider uninterressant. Es gilt nur noch friss, oder stirb.

    Antwort
  7. Heinrich

    Darauf bekommt man keine Antwort,Fakt ist das die ALTEN IMMER MEHR AUSGEGRENZT WERDEN,MAN VERGISST WER DEUTSCHLAND AUFGEBAUT HAT,aber bei vielen Sachen werden die ALTEN IMMER MEHR VERGESSEN. Das dicke Ende kommt noch

    Antwort
  8. Karl Heinz

    Stimmt ich bekomme mein Packet auch erst raus als einn DHl Mitarbeiter zufällig vorbei kam.

    Antwort
  9. Angelika Bustos

    Oder obwohl man zuhause ist, aber nicht sofort an der Wohnungstüre zum öffnen steht nicht warten kann und es dann einfach irgendwo anders abgibt oder man muss es bei der nächsten Paketaufbewahrung abholen und es wird behauptet in der Benachrichtigung im Briefkasten es war keiner zuhause. Im schlimmsten Falle, auch schon passiert, wird das Liefergut einfach vor die untere Haustüre ohne Abstellgenehmigung abgestellt und jeder aber auch jeder der vorübergeht kann es wegnehmen. Das entspricht nicht den üblichen Voraussetzungen.

    Antwort
  10. Agent Provocateur

    Bis dato mit DHL zufrieden, anders als bei DPD! Letztere knallen die Pakete irgendwo hin und behaupten dann zugestellt. Vor kurzem erlebte ich genau das! Der Fahrer ist im ganzen Stadtteil bekannt für sein rücksichtslos agieren. Wir haben nie das Paket erhalten und diesbezüglich nix unterschrieben und niemanden damit beauftragt. Das Paket war weg und der Versicherer von DPD musste mehrere 100 Euru Schadebersatz leisten. Kommt das öfters vor wird teuer fürDPD und/oder den Auslieferungsfahrer.

    Antwort
    • Walter Volker

      DHL hat ein Paket verloren gemacht. Seit einem halben Jahr kämpfen wir um Schadensersatzleistung. Vor 3 Monaten Rechtsanwalt hinzugezogen. Zahlung steht trotz Vorlage aller von DHL gewünschten Dokumente immer noch aus!!! Zahlung soll angeblich bald kommen… man muss sich fremdschämen für diese Institution! Sind doch für so etwas versichert. Warum dann solche Aktionen??

      Antwort
  11. Achtert

    Es wird immer für den Kunden alles kompliziert gemacht. Die Paketfahrer von Hermes den sollte mann mehr auf die Finger klopfen. Können kein deutsch nehmen keine Pakete mit zurück da sollte mann mal ansetzen. Pakete werden nicht richtig zugestellt und dann wird gesagt es liegt am Kunden klingeln nicht bei anderen Hausbewohne. So ist doch. Da muss ich sagen da arbeitet DHL sauberer.

    Antwort
  12. Heidi westphal

    Es ist traurig und gemein, es wird gegen die eigene Bevölkerung hgearbeitet.Jeder kann sich etwas aus denken.Es ist schon seit 2015 hier alles so beschissen.Warum muss nun jede Firma o.ä.noch einen drauf setzen.Ich sage nur“ In Deutschland geht das Licht aus“.Das triffr dann aber a ll e.

    Antwort
  13. Sabine Nagel

    Leider gibt es nur ständig Preisaufschläge und Änderungen.Die Zusteller tun mir leid, ständig mehr mehr, mehr,bei nicht allzuviel Gehalt.Kein Wunder will das keiner lange tun.Fazit ist dadurch auch schlechte Zustellung
    Ein Klingelton ,man kommt als gehbehinderte Mensch im dritten Stock so schnell nicht an die Türe.Fazit daraus, Paket muss drei Tage später geholt werden oder ist lieblos irgendwo hingeschmissen.Super Service .

    Antwort
  14. Evelyn Schwandt

    Die alten sollen doch sowieso weg, kosten dem Staat zu viel Geld und sind zu nichts mehr nützlich. Pfui, pfui, pfui

    Antwort
  15. Elfi rath

    Ja ich bin Rentnerin habe mit den Knien und Bandscheibe zu tun DHL klingen nicht mehr und ist auch keine Karte im Briefkasten stellen ohne zu klingeln bei mir die Sachen unten hin und ich wusste es nicht dadurch sind schon zwei Pakete verschwunden es hat sich im Haus auch keiner gemeldet habe die Sachen nie wieder gesehen es ist traurig und ich habe auch kein Auto wohne alleine

    Antwort
  16. Feengewitter

    Mir geht’s genauso!!
    Zu 100% gehbehindert und auch in der Wohnung auf einen Rollstuhl angewiesen, da kann man nicht so schnell reagieren, wenn es klingelt und der Paketbote steht vor der Tür.
    Daher bin ich froh über die App von DHL. Die angegebenen Zeit stimmt und so kann man aus dem Fenster schauen. Dann sofort die Tür öffnen, auch damit der Paketbote nicht zu lange warten muss.
    Die Packstation ist keine Alternative für mich, denn wie soll ich ein schweres und unhandliches Paket mit einem Rollstuhl nach Hause bringen??
    Was auch wichtig ist, wenn man seine Zusteller kennt. Dann läuft die Zustellung wirklich gut.
    Wenn man nicht mehr arbeiten kann, dann kann man sich meist auf die Zustellung einstellen.
    Bitte die App beibehalten!!
    Das ist für mich ein großer Vorteil.

    Antwort
  17. Angelika Possiel

    Ich kann vieles von den Vorgängern unterschreiben.
    Komme nach einer Hueft-Op auch nicht wie ein „Wiesel“ an die Tür.
    Daher finde ich gut, dass ich eine E-Mail erhalten, dass mein Paket in den nächsten 15 Min. zugestellt wird…..
    Macht aber längst nicht jeder DHL- Bote so. Gibt aber sehr nette auch, die von mir auch immer eine kleine Belohnung erhalten….
    Verstehe den Job machmal auch als Schinderei. Bei einer Bullenhitze schleppen die Kuriere die Gewichte treppauf und treppab.
    Haben nicht alle Häuser Fahrstühle wie bei uns….
    Also, den korrekten Zustellern auch mal eine Dankeschön geben.
    Dann sind sie bestimmt oft motivierter…..👍

    Antwort
  18. VeroThelen

    Tragik.
    Habe darüber nachgedacht, den Versandhandel zu reduzieren und mehr die Geschaefte an meinem Wohnort zu unterstützen wie es vor dem riesigen Versandhandel mit DHL oder Hermes war. Die Geschäfte danken es Ihnen, da viele schon vor dem Aus stehen. DHL dankt es Ihnen nicht, sonst würden sie nicht die Kosten erhöhen. Denken Sie mal darüber nach.

    Antwort
    • Ang Toro

      Es ist nett gemeint die Läden zu unterstützen, aber genau diese haben ihren eigenen Untergang provoziert. Wenn man ständig in die Läden FAHREN muß und NIE die WARE da ist die man möchte, weil die Läden aus GIER ihre Lager abgeschafft haben. Damit wurde die Umweltbelastung natürlich „verfünffacht“. Warum? bei 80 Millionen Kunden die 5 mal umsonst in den Laden fahren kommt viel Schmutz aus dem Auspuff. Wenn aber ein Auto für 100 Personen Ware hat sind eben um Faktor 100 weniger Autos auf der der Suche nach dem Gewünschten (Retouren mit einkalkuliert). Ich gehe nie wieder in die Läden die nichts haben und am Ende selber erst im Internet bestellen. das kann ich auch und entlaste damit die „Umweltlügenverschmutzung“ denn der Mensch kann den globalen Rhythmus unserer Erde auch nicht aufhalten. Hier wird auch nur Geld gemacht von den Politikern die die maßlose Gier der Manager unterstützen. Verlierer sind wir alle. Warum? Weil die Menschen mit der geringsten Bildung sich Minister u.a. nennen.

      Antwort
  19. Elke Plichta

    Das stimmt es fehlen einem die Worte …aber die kommen auch noch dahin wo wir Rentner jetzt sind..
    Einfach nur ekel Haft man wird wie ein aussätziger behandelt sollen sich schämen! !! Mehr kann ich dazu nicht sagen! !!

    Antwort
  20. Karin Anders

    Ich bin auch sehr krank und kann kaum laufen. Ich bin auch mit meinen Medikamten auf die Hauslieferung angewiesen. Ich habe keinen der mir hilft.Was soll ich tun?

    Antwort
  21. Jíra

    Und deshalb, werde ich auch in Zukunft keine DHL beauftragen. Und wenn ich etwas bestelle werde ich bei Verkäufer auffordern, dass meine Packet nicht per DHL zusenden soll.

    Antwort
  22. Susanne

    Servicewüste Deutschland . Horende Preise ….und sehr wenig Kundensevice . Bin auch älter und ohne Auto …kann den anderen Stimmen hier nur beipflichten

    Antwort
  23. Michael K.

    Leider ist es schon soweit das der DHL Fahrer gar nicht erst klingelt. Sondern alle Pakete bei einem Nachbarn abgibt. Und das sogar durchs Fenster. Traurig was mit und gemacht wird. Aber immer fein die Preise anheben

    Antwort
  24. R.Sehm

    Muss sagen das wir noch keine brobleme mit Hermes oder DHL hatten. Aber dafür mit dpd die haben doch ein Paket bei uns auf die Bank gelegt das garnicht für uns war,haben aber auch nicht geklingelt .So habe ich bei dpd angerufen das sie das Päckchen wieder abholen, sie sagten ja das sie es am nächsten Tag abholen aber sie holten das Päckchen nicht.Nach dem Wochenende habe ich noch ein mal angerufen da haben sie mich sage und schreibe 25 min.von einer zur anderen geleitet und dan einfach aufgelegt. Ich habe dann den Empfänger angerufen und er hat es am nächsten Tag abgeholt.

    Antwort
  25. Kkaus_ E

    2 mal in einem Jahr die Preise erhöhen, jetzt mit der Begründung Klimaneutral, CO2 Neutral.
    Das ist nicht lache, bei mir fährt der Postbote mit einem asbach uralten VW Transporter DIESEL.
    Es ist schon mehrfach vorgekommen das ich den Postboten dabei erwischt habe die Briefe nicht zu zu stellen, weil er keine Lust hat für 1, oder 2 Briefe auszusteigen oder an dem Briefkasten vom Empfänger vorbei zu gehen. Montags wird keine Post zugestellt, Samstags ist der Fahrer zu Faul Briefe zuzustellen. Normalerweise gilt die Regel: Heute +1, Briefe die am Tage bis 14.00 Uhr abgeholt wurden sollen am nächsten Tag zugestellt sein, ausser wenn man meinen Briefträger hat, laut App müssten einige Briefe 2,3,gar 4 Tage früher zugestellt werden. Was ist mit Sendungen die mit Fristen angegeben sind, interessiert DHL nicht die Bohne, aber die Preise erhöhen damit der Gewinn in die Milliarden Euro geht, pure Abzocke.
    Seitem es wegen Corana, bedingt, erlaubt wurde besitzt DPD die Frechheit sämtliche Pakete vor die Haustüre anzulegen, ohne Abstellerlaubnis, die Klingeln,und bevor ich nach wenigen Sekunden die Haustüre öffne ist der schon wieder weg.

    Antwort
  26. Karsten Keg.

    Ich kann nur sagen ich wäre bereit etwas mehr zu zahlen wenn ich wüsste das meine Bestellung auch direkt vom Hersteller oder dessen Logistik Partner gleich mit ökologischen Mitteln hergestellt und an den Kunden weitergegeben würde. Und noch eines hier in eigener Sache: DHL und die diversen anderen Paket Dienstunternehmen sollten ihr Personal besser schulen, denn was hilft es wenn das Paket nicht ankommt weil der Postbote der deutschen Sprache nicht mächtig ist und das Paket anstatt beim Empfänger im Vorgarten oder sogar im Straßenrand landet.

    Antwort
  27. Jörg

    Ich finde es eine Frechheit was sich DHL da leistet ich sehe es nicht ein das ich auch noch für ein Abo zahle da die Post zum Teil nicht ihn der Lage ist Briefe zu zustellen . Ich bin mit DHL nicht zufrieden habe mich auch schon direkt beschwert.

    Antwort
  28. Guenter Goellner

    Ich muss den älteren Herrschaften nur beipflichten. Ich kann nach dem Klingeln auch nicht sofort an der Tür sein. Wenn ich zu schnell aufstehe dann passiert es dass ich plötzlich umfalle.am Wochenende war wiedermal ein Paket in Zustellung. An der Tür angekommen war der Bote schon wieder weg. Das Paket landete in einer 3km entfernten Filiale. Für mich leider nicht erreichbar.

    Antwort
  29. Harald Rehder

    Preiserhöhungen finde ich im akzeptablen Rahmen in Ordnung, wenn es auch den Paketboten zugute kommt. Die werden, wie wir alle wissen, unterbezahlt. Ein Paket für ca. 5 Euro quer durch Deutschland zu schicken ist viel zu günstig. Wenn man überlegt, durch wieviele Hände es geht und wieviel Zeit der Paketbote damit verbringt es zuzustellen, da er manchmal etliche Etagen zu Fuß gehen muss. Auch die Parkplatz Suche ist oft ein Problem.
    Mit meinem zuständigen Paketboten bin ich sehr zufrieden. Er hinterlegt auch Pakete in meiner Garage, die mit einem Code geöffnet werden kann. Dieser ist bei DHL hinterlegt. Wenn aber Vertretungen kommen, war noch keiner in der Lage, die Anweisungen zu lesen. Da muss die Firmenleitung unbedingt nachbessern und die Mitarbeiter schulen. Durch bessere Bezahlung kann man qualifiziertere Mitarbeiter anwerben.
    Zu den Packstationen kann ich nur sagen, dass sie sehr hilfreich sind. Leider sind viele zu klein und für den Benutzer bei schlechtem Wetter eine Zumutung. Es gibt nirgendwo eine Möglichkeit Taschen oder Pakete trocken abzustellen. Im Winter bei Schneematsch ist es eine Zumutung. Auf einen Verbesserungsvorschlag, eine Ablage zu schaffen, hat von DHL niemand reagiert.

    Antwort
  30. Räuber

    DHL denkt nur an die Kohle und schmeißt Pakete mit Gewalt nur noch im Hausflur hinein,obwohl ich nie einen Ablageort Zustimmung gegeben habe und es direkt vor meiner Wohnungstausch geliefert haben will die Ware.

    Ausserdem überlege ich auch noch mir rechtl.Schritte vorzubereiten.

    Werde es auch in Zukunft beachten nirgends mehr was zu bestellen wo DHL als Zusteller hervorgeht!

    Servicewüste DHL!

    Antwort
  31. B. Kobsa

    Die können sich ihre Regeln sonst wo hinschieben. Pakete und klimaneutral, so ein Witz. Nur Abkassieren

    Antwort
  32. Horsti

    Sehr schade! Wir waren mit DHL bisher eigentlich immer zufrieden. Jetzt springen sie auf den gleichen Zug auf, wie schon so viele andere Abstauber. Werden jetzt immer bei unseren Bestellungen vorher nachprüfen, wer der Zusteller ist und DHL von vornherein vermeiden. Ein weiterer Schritt, der in Deutschland das Licht noch schneller ausgehen lässt. Nur nochzum K…..

    Antwort
  33. Anonym

    Hallo erstmal,
    sag mal dreht Ihr alle am Rad ab? So jetzt liest mal schön weiter:
    Wenn ein Paketbote bei Ihnen klingelt, dann habt Ihr in der Regel 40 Sekunden Zeit. Sagen wir mal Ihr schafft es nicht schön, dann macht wenigstens Geräusche mit nem Schlüsselbund oder so etwas. Ihr könnt auch laut rufen dass Sie da sind. Dann freuen sich auch die Zusteller darüber das Paket loszuwerden und sie werden es definitiv nicht irgendwo anders abgeben. Ihr redet immer von wie es Euch geht. Wisst Ihr den was es heißt ein Paketbote zu sein vorallem in so einer Zeit des riesigen Online Konsumverhalten. Die Preise werden für Euch erhöht und bei uns werden Mitarbeiter entlassen. Wir machen die Arbeit von 3 Arbeiter. Wieso?! Weil keiner mehr den Job für das Geld machen will! Ach ja kommt mal öfters vor das wir es nicht schaffen die Pakete zuzustellen aber wir geben unser bestes und am Ende sind es unsere Gelenke und Muskeln die Schmerzen. Wir haben keine Zeit mehr für ein nettes Smaltalk und müssen uns beeilen da alle Ihre Pakete haben möchten. Das ist ja auch verständlich . Deswegen bitte ich Euch habt ein bisschen Anstand und respektiert unsere Arbeit! Freundliche Grüße Euer Zusteller der auch die Nase voll hat (von Beiden Seiten Arbeitgeber & Kunde)

    Antwort
  34. Heinz

    60+, Mensch mit Einschränkungen 100% BGH. Ganz klar, umständlich, schwer und teuer zur Packstation. Zwei Alternativen, Paketshop (Hermes DPD etc.) in der Nähe via Bus oder mit der App den DHL Fahrer beobachten und abgreifen. Ich finde, die Foren sind nicht nur zum jammern da, sondern konstruktiv zu helfen.
    Sehr geärgert habe ich mich, dass es hier verlautet wurde, es sei viel zu „billig“. Derjenige wird ebenso alt und darf evtl. mit kümmerlicher Rente Dasein fristen. Ziemlich unsozial.

    Antwort
  35. Sascha

    Ich arbeite bei DHL und es ändert sich doch nichts, Pakete werden weiterhin normal zugestellt, wenn der Empfänger nicht zuhause ist,wird zuerst beim Nachbar probiert, wenn das nicht klappt packststation, oder Postamt. Im Artikel wird lediglich darauf hingewiesen, daß ablageorte, die man selber wählen kann, wenn man das will, nicht einsehbar sind durch Dritte, macht ja auch Sinn,schließlich will keiner das sein Paket geklaut wird. Sollte der ablageort nicht sicher sein, zb vor die Wohnungstür, dann wird ganz normal zugestellt, Empfänger, Nachbar, oder eben Postamt/packstation. Das war aber schon immer so..

    Antwort
  36. Paulius

    Ich finde scheiße dass ich mein DHL Paket nicht zu Hause geliefert nicht bekomme ich bin wirklich enttäuscht😡😡😡😡😡👀

    Antwort
  37. Petra Schenk

    Ist schon allerhand,was da erwartet wird,ständig Preise erhöhen, aber Service soll man keinen mehr haben, denkt einfach auch mal an die alten und Gebrechlichen und Behinderten Menschen,ihr seid auch alle mal alt… ich selbst musste auch mal ein Paket 3 Kilometer weit tragen, ich bin 62 Jahre alt,und das war schon eine Zumutung, weil der DHL Bote zu faul war, zu klingeln, obwohl ich zu Hause war und darauf gewartet habe, nicht mal ein Zettel im Briefkasten hinterlassen hat, geschweige denn noch sonst irgendwas… wirklich armselig von DHL

    Antwort
  38. Maik Z.

    Bin selber 10 Jahre bei nem Paketdienst Unternehmen gefahren und bin echt Erstaunt 😲 wie leicht es sich DHL heutzutage macht.
    Friss oder Stirbt .. echt schlimm!!!

    Antwort
  39. S.K.

    Ich habe mich auch schon mehrfach über DHL geärgert. Da ich nachts 10 Stunden arbeite und auf dem Land wohne , bestelle ich lieber meine gewünschten Artikel im Onlineshop.
    Der Beruf ist schon stressig genug,da habe ich keine Lust während meiner Freizeit in den Geschäften ewig umher zu irren ,um die entsprechenden Waren zu finden.
    Nun kam es auch schon mehrfach vor,dass die Pakete nicht zugestellt wurden ,da angeblich niemand zu Hause gewesen sein soll was aber nicht zutraf. Eine Benachrichtigung erreichte mich per E-Mail jedoch mit dem Hinweis,dass die Sendung in einer Filiale hinterlegt wurde. Diese befindet sich 8 km entfernt.
    Also sind die 16 km hin und her bei den Benzin- Preisen . Mit dem Packstationen wäre dies das gleiche Spiel. Da frage ich mich wozu ich im Onlineshop bestelle ,damit ich dann doch in der Freizeit unnötig durch die Gegend fahre!? Was soll dieser Blödsinn? Ich habe ja Verständnis ,dass die Postboten in Zeitdruck sind und unterbezahlt noch dazu ,aber diesen Zustand sollte man nicht zu Lasten der Kundschaft austragen. Die Rentner und Behinderten,die ihre Meinung bereits Kund getan haben kann ich gut verstehen und bin deren Meinung.
    Kundenfreundliche Arbeitsweise,statt Abzocke wäre hier dringend angebracht!!

    Antwort
  40. M.Vinken

    Wenn ich das alles hier so lese, bin ich wohl ein Glückspilz. Mein Mann und ich sind auch krank und wohnen in der ersten Etage. Unser Postbote, den wir schon viele Jahre haben und hoffentlich noch lange haben werden, ist von DHL. Er ist immer freundlich, fröhlich und hilfsbereit und bringt uns, ohne zu fragen, stets die Pakete nach oben und hat dann gleich noch unsere Post dabei, damit wir deswegen nicht extra nach unten zum Briefkasten müssen. Sind wir nicht zu Hause, gibt er das Paket immer bei den Nachbarn ab. Er ist einfach Gold wert und ich bin sehr froh, daß wir ihn haben. Aber auch über die Paketauslieferer von Hermes konnten wir uns bisher nie beschweren. Auch sie kommen nach oben, wenn wir ihnen sagen, daß wir nicht runter können oder geben das Paket bei den Nachbarn ab, wenn wir nicht da sind. Und ich weiß das alles jetzt noch viel mehr zu schätzen, nachdem ich all diese Kommentare gelesen habe. Aber es ist auch für mich selbstverständlich, daß unser Postbote zu Feiertagen ein angemessenes Trinkgeld bekommt, um ihm zu zeigen, wie sehr ich ihn schätze und auch die Paketzusteller von Hermes bekommen hin und wieder ein kleines Trinkgeld. Denn ich sage ehrlich, ich möchte diese Arbeit nicht machen. Sie ist schwer, sehr stressig und absolut unterbezahlt und ich bin froh, daß es Menschen gibt, die sie trotzdem machen.

    Antwort
  41. Knulp

    Liebe Redaktion,
    sind die Kommentare echt oder wurden sie von einem Satireteam verfasst?

    Dass diese überwiegend dem Klischee der Empörungsgesellschaft bzw. Wutbürgers entsprechen ist ebenso erschreckend wie unterhaltsam.

    Durch das Internet ist das gesamte Ausmaß des menschlichen Elends erst richtig ans Licht gekommen.

    Guten Tag.
    Knulp

    Antwort
  42. Manuela

    An Willi Witzer:1.nicht wie, sondern als
    2. In der DDR gabe es keinen Onlineshopping
    oder das die Pakete nach Hause gebracht wurden.
    Immer schön sachlich bleiben.
    Es wird schon jemand auf den Markt kommen, der DHL wieder Konkurrenz macht.
    Die Idee in die Geschäfte zu gehen, ganz schlecht. Der Service dort war schon vor Amazon sehr bescheiden.. Das hat sich bis heute nicht geändert. Statt die Kunden mit vermehrtem Service zurück zu holen, werden sie immer schlechter. Am Service bei Amazon sollte sich der deutsche Einzelhandel mal ein Beispiel nehmen. Nicht immer nur jammern. Wenn sich mehr um behinderte und alte gekümmert würde, hätte DHL nicht so eine Macht.Filialen werden reihenweise geschlossen. Es ist auch für Berufstätige schwierig,unnötige Umwege nach der Arbeit, zu bewerkstelligen. Am Ende ist dort auch noch geschlossen.

    Antwort
  43. Nicole

    Wir könnten etwas dagegen unternehmen aber das wäre wahrscheinlich vielen menschlich zu unbequem. Was wenn alle mal einen Monat nix bestellen. Wirklich keine Packet und Co.
    Vielleicht würde dann mal jemand bemerken das wir der zahlende Kunde sind und nicht der Depp von Dienst.
    Ein en Monat keine packete.

    Antwort
  44. Grummelwutz

    Als ob es die Zusteller interessiert ob ein Ablageort sicher ist. Da ist es auch egal welcher Lieferdienst das ist. Erlebe ich jeden Tag.

    Antwort
  45. Thomasch K.

    Moin, was haben eine Packstation und das Klima miteinander zu tun ? Richtig, nichts ! Diese ganze Klimalüge ist blanke Willkür, linksgrün versiffte Agenda. Schafft CO2 ab und wir ersticken. Hätte man in der Schule besser aufpassen sollen…..

    Antwort
    • inwedel

      Zu Packstationen:
      Das ist eine tolle Sache, nur sind viele Packstationen viel zu klein. Da werden mittlerweile ganze Häuserwände mit „Adventskalendern“ verziert — und dennoch sind sie regelmäßig übernutzt, also keine leeren Fächer vorhanden. Oft allein deswegen, weil DHL nicht gewillt ist, Sendungen gleicher Empfänger in ein Fach einzulegen oder hinzuzusortieren — das wäre aufgrund der Postnummer rechenelektronische kein Problem, aber man will es nicht.

      Ich bin seit vielen Jahren Packstation-Kunde und achte bei vielen Versendern darauf, daß ausschließlich per DHL an eine Packstation versendet wird. Da kann ich mein Paket 24/7 abholen und bin nicht auf die massiv eingeschränkten Öffnungszeiten der DPR-Filialen (die gehören der Deutschen Bank mit ihrer Tochter Postbank) angewiesen.

      Antwort
  46. Michael

    Ich schließe mich allen Vorgängern an vor allen Dingen der geschrieben hat wer hat Deutschland aufgebaut denke immer dran auch die alten wollen noch leben

    Antwort
  47. Michael Schmidt

    Ich stimme allen zu die hier geschrieben haben denn sie haben im Prinzip recht vor allem der der geschrieben hat wer hat Deutschland aufgebaut denke bitte immer dran auch die Rentner wollen noch leben

    Antwort
  48. G.Hönow

    Ich bin dafür das DHL eingestrllt wird,DHL ist nur auf Profit.Ein teil der DHL mitarbeiter können nicht lesen oder schreiben.ich renne nur hinter meiner ware her.per e-mails wird mir mitgeteilt das meine ware in meinet Nähe abgegeben wurde,kein Name keine adresse. DHL Services ist nicht kunden freundlich,wie gesagt nur auf gewinn aus.es mus an den Service was ändern,es gibt ja noch andere paket zu steller.

    Antwort
  49. G.Hönow

    Ich bin dafür das DHL eingestellt wird,DHL ist nur auf Profit.Ein teil der DHL mitarbeiter können nicht lesen oder schreiben.ich renne nur hinter meiner ware her.per e-mails wird mir mitgeteilt das meine ware in meinet Nähe abgegeben wurde,kein Name keine adresse. DHL Services ist nicht kunden freundlich,wie gesagt nur auf gewinn aus.es mus an den Service was ändern,es gibt ja noch andere paket zu steller.

    Antwort
  50. Koch Platte

    In Deutschland wir nur noch Personal auf Kosten von sellichen/körperlichen Folgenden an neue Einstellungen gespart.

    Antwort
  51. Danyo

    Dieser Egoismus, Arroganz und Selbstherrlichkeit, die mittlerweile in diesem Land herrscht, erschreckend. Genauso erschreckend ist, wie viele Geschäfte leer stehen, ganze Innenstädte sind ausgestorben. Die ganzen Paketbesteller sind doch die, die die Geister einst gerufen haben.

    Antwort
  52. Bauer Reinhard

    Unsere Politik könnte solche Machenschaften unterbinden.
    Da sie aber auch dran verdienen, bleibt der Kunde der Dumme

    Antwort
  53. Werner Braun

    Lol, 90% der Kommentatoren haben den Artikel gar nicht gelesen, glaube ich….
    Oder nicht….
    Egal. Ändert sich ja eigentlich nix außer die Preise,..

    Antwort
  54. Kai

    Schon komisch den Versandhandel früher per Katalog und heute Internet, gibt schon seit über 100 Jahren und erst mit aufkommen des online Handels, ist man der Meinung das dieser den offline Handel unter Druck setzt. Also wenn viele im offline Handel den Trend verpennen, sind sie selber schuld. Viele sind längst auf den online Handel aufgesprungen und sind super erfolgreich. Besonders mit dem Service Abholung im Laden.

    Was die Rentner angeht. Nun mit dem Internet scheinen sie kein Problem zu haben, aber wohl mit dem Wort Respekt. Viele Menschen jenseits der 60,sogar jenseits der 90, versorgen sich dank DM, Rossman und vielen anderen, längst über das Internet. Auch in Sachen Baustoff Handel (Zement und so weiter), der Wein Handel ebenso und der Garten bedarf Handel, sowie nicht zu vergessen der Medikamente Handel, werden immer verstärkter über den online Handel und Zustellung durch den normalen Paketzusteller erledigt und von 90% der Deutschen über 14 Jahren genutzt.

    Antwort
    • inwedel

      Ganz ehrlich:
      Ich würde gerne vielviel mehr im stationären Handel einkaufen — aber der Handel bietet viele Produkte meines Bedarfes nicht (mehr) im Laden an.

      T-Shirts in 4XL muß ich online bestellen, ebenso Unterwäsche oder Hosen — bei 2XL hört’s im stationären Handel auf (oder die Klamotten in großen Größen sind mit erheblichen Preisaufschlägen erhältlich).
      Bestimmte Suppen-, Gewürz- oder Kräuter-Sorten sind ausschließlich online erhältlich. Verkäufer, die man sehr lange Jahre regelmäßig alle 1…2 Wochen auf jedem gut sortierten Wochenmarkt antreffen konnte, versenden nur noch online (oder sie haben so wenig Ware dabei, daß sie schon nach einer Stunde ausverkauft sind).

      Antwort
  55. Hannelore Schmidt

    Was soll denn dieser ganze Unsinn. Ich kann das alles nicht mehr logisch nachvollziehen und spreche zu 1000% aus den Herzen vieler, vieler Menschen in Deutschland. Die Zustellungen erfolgen doch bereits schon mit Elektro Fahrzeugen, was ist daran nun wieder falsch? Was soll eigentlich dieses ganze Gedöns um Nachhaltigkeit und Klimawandel. Danke an alle Grünen und deren Wähler, die unser Land so richtig auf die schiefe Bahn schubsen, sowie an die Journalisten mit ihren gewollten subjektiven Berichterstattungen. Machen Sie endlich die Augen auf, so kann man kein Land nach vorne bringen. Ein Fass ohne Boden und immer sind die Armen und nun bereits auch schon die Mittelschicht diejenigen die den Kopf hinhalten müssen. Auf der anderen Seite sind die , die sich daran bereichern. Und wer sich jetzt über meine „Meinung“ aufregt, der gehört dann wohl eindeutig zu der anderen Seite!

    Antwort
  56. Harald E.

    DHL ist nur noch eine Katastrophe, Paket unterwegs in Filiale, Pustekuchen, seit geschlagenen 14 Tagen unterwegs!!! Ankommen wahrscheinlich nie. Mir tut jetzt der Onlineshop leid, der muß es ausbaden. Ersatz senden usw.
    Die Zusteller nur unter Druck…Briefe brauchen neuerdings auch 14 Tage!! Was ist das für ein Geschäftsgebaren..Der Kunde ist König, war im letzten Jahrhundert…
    Das Schlimmste ist der Servicechat!!
    oder WhatsApp, die Hotline, da erreicht man niemanden. Es ist alles nur Fassade!!
    Ein enttäuschter Kunde aus Nürnberg.

    Antwort
  57. Bibi

    DHL ist nicht mehr das wie ich es kenne. Früher hat jeder Fahrer es an meinem festen Wunschnachbar abgegeben, jetzt wird nicht einmal mehr das gemacht, stattdessen bekommt man eine email das Paket sei in der Abholstation am nöchsten Tag ab 11.00h abholbereit. Doch weit gefehehlt , die Ware war nicht vorliegend. Ich bin seit Jahren Kundin über das DHL Portal, den Eintrag Wunschnachbar wird nicht mehr stattgeheben. Und ich schließe mich den Vorgängern an was alte und Gehbehinderrte Menschen angeht, es klappt eben nicht immer schnell bei der Tür zu sein. DPD ist auch schon lange ein Dorn im Auge sowie Hermes, das nun auch DHL so unzuverlässig ist, schon wirklich traurig.
    Demnach sollte man besser vor Ort einkaufen, ist klima neutraler und man wird noch als Kunde behandelt. Teurer Logistikversand und leider keine Einsicht es den Menschen einfacher zu machen oder es so zu belassen wie es noch bis voriges Jahr war
    Schade.

    Antwort
  58. anita neuwieder

    Die Leistungen der Deutschen Post, DHL gehört dazu, werden immer weniger (Postbriefkästen, Entleerungen dieser, etc.), sie spart immer mehr Leistungen ein, aber die Preise steigen umso höher.
    Aktionäre fordern fette Gewinne und die ganzen DP/DHL- Vorstände ihre ExtremstBonis!
    Die Bundesnetzagentur bewilligt OHNE zu PRÜFEN, ob berechtigt ist ODER drückt alle Augen zu.
    Die OnlinePreise/gewinne muss der Kunde direkt auf Luxemburger Konto überweisen – was haben wir nur für niederträchtige Konzerne und Behörden!

    Antwort
  59. Biene

    Tja DHL, ob ihr auch mal an ältere Menschen denkt oder an solche mit Behinderungen?
    Aber was soll man schon erwarten, bei uns klingelt der Paketdienst nicht einmal, das Paket wird einfach beim Wachdienst (Hochhaus) abgeben u Karte in Briefkasten geschmissen, ist der Wachdienst nicht da , geht es zurück in den Paketshop u der ist 3 Haltestellen weg, super Service für stark Gehbehinderte. Danke DHL, Hauptsache ihr könnt die Preise erhöhen, das klappt bei euch immer zuverlässig.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein