Deutsche Bahn führt Home-Office Ticket ein: Das steckt dahinter

2 Minuten
Das Corona-Virus dürfte die Arbeitswelt nachhaltig verändert haben. Home-Office funktioniert für viele besser, als Arbeitnehmer und vor allem Arbeitgeber gedacht haben. Darauf reagiert jetzt auch die Deutsche Bahn. Sie führt ein Home-Office-Ticket ein.
Bildquelle: Deutsche Bahn

Denn auch, wenn du künftig deutlich mehr von zu Hause arbeitest als bislang – ab und zu wirst du doch noch ins Büro müssen. Je nach Entfernung häufiger oder weniger häufig. Für all jene, die davon ausgehen, dass sie zehn Mal pro Monat ins Büro müssen, führt nun die Deutsche Bahn ein Pendler-Ticket ein.

„Viele fahren nicht mehr jeden Tag zu ihrem Arbeitsplatz, sondern arbeiten einen oder zwei Tage pro Woche von zuhause aus. Diese Kunden brauchen Flexibilität, und diese bieten wir mit dem 20-Fahrten-Ticket“, sagt DB-Fernverkehrschef Michael Peterson. Mit dem 20-Fahrten-Ticket können Kunden 20 Einzelfahrten für eine festgelegte Strecke mit Fernverkehrsanteil erwerben. Das Ticket ist ausschließlich online buchbar und für die 1. und 2. Klasse erhältlich.

Nach Kauf der 20 Fahrten können diese einzeln innerhalb eines Monats flexibel für die Hin- oder Rückfahrt eingelöst werden. Es besteht keine Zugbindung. Durch den Upload des Tickets in den DB Navigator kannst du zudem papierlos reisen. Das 20-Fahrten-Ticket sei bis zu 33 Prozent günstiger als die vergleichbare Monatskarte auf der gleichen Strecke, heißt es von der Bahn.

Das sind die Vor- und Nachteile des 20-Fahrten-Tickets

Bei der Nutzung ist es nicht erforderlich, immer Hin- und Rückfahrt zu bündeln. Fährst du also beispielsweise eine Strecke mit einem Kollegen im Auto mit, sparst du dir das Ticket. Übertragbar ist das Ticket aber nicht. Und: Das 20-Fahrten-Ticket ist immer nur einen Monat gültig, es zählt dabei der erste Gültigkeitstag. Nicht genutzte Fahrten verfallen – einer der größten Nachteile des neuen Tickets. Denn auch ein Umtausch oder ein Storno im Krankheitsfall ist nicht drin. Und solltest du in deinem Wohn- oder Arbeitsort noch den Nahverkehr benötigen, brauchst du auch dort noch ein Ticket, denn ein City-Ticket ist nicht enthalten. Ebenso gibt es keinen Bahncard-Rabatt.

Buchbar ist das 20-Fahrten-Ticket ab Sonntag unter 20-fahrten-bahn.de

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL