Danke, Google Maps: Auf diese geniale Funktion hat jeder Autofahrer gewartet

2 Minuten
Google Maps wird noch besser. Dieses Mal dürfen sich alle Autofahrer freuen. Die neue Funktion versorgt dich nicht nur unterwegs mit enorm wichtigen Informationen, sondern bereits vor der Fahrt. Zudem sorgt sie dafür, dass du viel Geld sparen kannst.
Google Maps: Endlich ist diese Funktion da
Google Maps: Auf diese neue Funktion haben alle Autofahrer gewartetBildquelle: Blasius Kawalkowski mit Material von Unsplash/Agung Raharja und Google

Wer mit Google Maps navigiert, nutzt dabei die weltweit beliebteste App für Navigation. Allein im Play Store wurde die Anwendung bereits mehr als fünf Milliarden Mal heruntergeladen. Und Google macht die Navi-App immer besser. So wurde erst vor Kurzem eine neue Karte eingebaut, die dir enorm wichtige Informationen liefert, wenn du verreisen möchtest. Zudem arbeiten die Entwickler an einer Funktion für Autofahrer, die die Bedienung während der Fahrt erleichtert. Doch das ist noch nicht alles. Auch ein Dark Mode ist in Arbeit und soll demnächst für alle Nutzer verfügbar sein.

Diese Funktion haben sich viele gewünscht

Nun kommt der nächste Coup. Wer mit Google Maps navigiert, kann ab sofort auch noch Geld sparen. Eine neue Funktion macht es möglich. Denn: In der neuen Version der beliebten Navi-App kannst du sehen, wie teuer Benzin und Diesel an verschiedenen Tankstellen sind.

Google Maps: Diese neue Funktion wird die Navigation verändern

Suchst du bei Google Maps nach „Tankstelle“ und die App zeigt dir alle Tankstellen in deinem Umkreis an, kannst du nun durch einfaches Drauftippen sehen, wie teuer dort der Sprit ist. Das ist nicht nur von Vorteil, wenn du unterwegs bist. Auch vor der Abfahrt kannst du auf deiner Route nach der günstigsten Tankstelle suchen und diese bei Google Maps als Zwischenstopp abspeichern.

Spritpreise nicht nur in Google Maps

Die Benzinpreise, die Google Maps anzeigt, kommen von der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe. Seit Mitte 2013 müssen öffentliche Tankstellen Preisänderungen bei den gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel in Echtzeit melden. Apps wie Clever tanken oder ADAC Spritpreise gibt es kostenlos im Play Store und im Apple App Store. Sie nutzen diese Schnittstelle bereits seit geraumer Zeit und zeigen stets aktuelle Benzin- und Dieselpreise an. Dabei werden sie aber nicht unbedingt unbrauchbar, nur weil Google Maps nun auch Spritpreise anzeigt. Diese Anwendungen haben nämlich noch mehr Funktionen, etwa eine Tagespreisvorhersage. Damit weißt du, zu welcher Uhrzeit der Liter Benzin oder Diesel am günstigsten ist.

Die 5 besten Tank-Apps

Übrigens ist das nicht die einzige Funktion in Google Maps, mit der du Geld sparen kannst. Demnächst soll die App dir nämlich auch Eintrittspreise anzeigen.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. genial nutzlos.

    Wenn ich 2 Stunden unterwegs bin brauche ich vor dem Abfahrt keine Preise vergleichen den sie haben inzwischen 5 Mal geändert.

    Es wäre schön wenn Google mir die günstigste Tankstelle aussucht.

    Wenn ich Diesel tanke interessieren mir die andere Preise nicht. Man sollte die Möglichkeit haben das rauszunehmen.

  2. OK, das ist ein Anfang. Aber ich will doch nicht alle Tankstellen auf meiner Route einzeln antippen um mir die günstigste raus zu suchen und zu sehen ob sie gerade geöffnet hat. Schade auch, dass man die Treibstoffart seines Fahrzeugs nicht festlegen kann (die anderen interessieren ja nicht) und leider auch nicht alle Kraftstoffe unterstützt werden. Mich würde z.B. der Preis für Autogas interessieren.

  3. Ich schließe mich dem Kommentar von Phil uneingeschränkt an, inklusive Autogas. Wenn es mir dann noch die nächsten 2-3 Tanken entlang meiner Route automatisch anzeigen würde, das wäre eine Sache. Für Autogas kann man sich aber die mylpg.eu App noch aufs Handy packen, dann hat man alle LPG Tanken von Europa beieinander.

  4. Genial nützlich wäre es die Ampelschaltungen über die Allgemeinheit zu tracken, darauf hin dann Geschwindigkeitsvorschläge zu unterbreiten um Grünphasen zu nutzen. Das würde im deutschen Ampel-Wahnsinn immens Sprit/Geld sparen und tatsächlich die Umwelt schonen…

  5. Benzin und Dieselpreise? Wer braucht noch sowas? Was kommt als nächstes? Futter für die Pferde? Wenn innovativ, dann bitte eine brauchbare online Übersicht der funktionierenden und verfügbaren Ladepunkte. Alles andere ist dich von vorgestern.

  6. Geniale Funktion? – nun mal langsam mit den Pferden! Anstatt funktionen nachzubilden, die in anderen Apps bereits seit langem vorhanden UND viel ausgereifter sind, sollten die Google-„Genies“ die elende Begrenzung auf nur 10 Zwischenziele in der Navigation aufheben! DAS wäre etwas, worauf wirklich viele Autofahrer warten!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL