Stromsparende Smart TVs: Viel Unterhaltung mit geringen Stromkosten

15 Minuten
Viel Unterhaltung mit geringen Stromkosten – schließt sich das nicht gegenseitig aus? Dank neuer Fernsehtechnologien muss das nicht länger ein Widerspruch bleiben. Mit welchen Fernseh-Modellen du Strom sparen und gute Unterhaltung genießen kannst, verraten wir hier.
Stromsparende Smart TVs
Stromsparende Smart TVs - schließen sich Leistung und Stromsparen aus?Bildquelle: Hisense

Viel Unterhaltung zu geringen Stromkosten? Das klingt für viele Menschen nach einem Widerspruch. Die Erwartung, dass ein Fernseher mit guter Technologie auch entsprechend viel Strom benötigt, bleibt bestehen. Dabei müssen sich gutes Entertainment und ein geringer Stromverbrauch nicht ausschließen. Diese stromsparenden Smart TVs bieten sich für dein Heimkino an.

Diese Faktoren sind für den Stromverbrauch des Fernsehers entscheidend

Das Erste, was du bei der Wahl deines stromsparenden TVs bedenken solltest, ist die Größe der Bildschirmdiagonale. Je größer die Bildschirmdiagonale deines TVs ausfällt, desto mehr Strom wird er zum Betrieb benötigen. Nur wenige Geräte, die eine Bildschirmdiagonale von mehr als 55 Zoll besitzen, verfügen über ein besseres Energielabel als „G“. Sehnst du dich also nach einem besonders großen Fernseher, musst du leider mit höheren Stromkosten rechnen.

Gleiches gilt für die Helligkeit, mit der der Fernseher betrieben wird. Je heller das Licht des TVs ausfällt, desto besser wird das Bildergebnis, dass größere Kontraste mit besseren Farben möglich werden. Das bedeutet jedoch ebenso, dass hellere TV-Geräte mehr Strom verbrauchen als Fernseher, die mit geringerer Helligkeit genutzt werden. Dadurch kann selbst an einem Fernseher mit potenziell hohem Stromverbrauch gespart werden. So kann man sich etwa entscheiden, ob wirklich jeder Inhalt mit den gleichen Darstellungen wiedergegeben werden muss. Bei Filmen mit passenden HDR-Einstellungen oder Videospielen mag das Sinn ergeben. Bei Nachrichten oder Fernsehprogramm, das diese Features gar nicht ausnutzen kann, ist es häufiger überflüssig. Somit hat nicht nur die Nutzungsdauer großen Einfluss auf den Stromverbrauch, sondern auch die Art, wie man das einzelne Programm dabei abspielt.

Für unseren Kostenvergleich der hiesigen Modelle gehen wir von einer durchschnittlichen täglichen Nutzungsdauer von 3 Stunden aus. Diese werden einmal für die Nutzung im Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie im hohen Dynamikumfang (HDR) ermittelt. Zusätzlich berücksichtigen wir die Preisentwicklung auf dem derzeitigen Energiemarkt, sodass du eine ungefähre Vorstellung davon hast, welche jährliche Stromkosten ab 2023 für das jeweilige Modell auf dich zukommen könnten.

Bildschirmtechnologien mit großen Unterschieden

Neben der Bildschirmdiagonale und Nutzungsart hat die verwandte Bildschirmtechnologie den größten Einfluss auf den Stromverbrauch deines Geräts. Hier schneiden Premium-Fernseher häufig besser ab als ihre günstigere Konkurrenz. Das ist darin begründet, dass zum einen OLED-TVs einzelne Pixel ein- und ausschalten können, was sich positiv auf den Stromverbrauch auswirkt. Dennoch verbleiben viele der Fernseher mit hohem Kontrastverhältnis in ihren Umwelteigenschaften hinter der Konkurrenz zurück. QLED-Modelle hingegen verstärken vereinfacht betrachtet das Licht durch die verschiedenen Schichten des Bildschirms, was ebenso im Verhältnis weniger Strom benötigt. Das bedeutet jedoch ebenso, dass die Preisschere zwischen Fernsehern, die bessere Bildschirmtechnologie besitzen und günstigen 4K-Modellen umso größer wird. Besonders deutlich werden die Fortschritte neuer Bildtechnologien im Vergleich mit Plasmafernsehern, die einen viel höheren Stromverbrauch aufwiesen.

Stromsparende QLED-TVs

Unter QLED-Modellen lassen sich nicht nur Fernseher mit Energieeffizienzklasse G finden. Vor allem in kleineren Bildschirmdiagonalen unter 65 Zoll lassen sich auch QLED-TVs mit Energieeffizienzklasse E und F finden. So verwundert es nicht, dass sich in den Premium-Modellen so mancher Fernseher findet, bei dem großes Einsparpotenzial besteht.

SAMSUNG GQ50QN90B Neo QLED TV

Bei diesem 50 Zoll großem Neo QLED-TV kannst du im Vergleich zu anderen QLED-Modellen einiges an Geld einsparen. Seine Energieeffizienzklasse liebt bei F (SDR) beziehungsweise G (HDR). Dafür benötigt er rund 65 Watt im Standard-Dynamikumfang sowie 128 Watt im hohen Dynamikumfang. Wie von Samsungs TV-Modellen bekannt, verfügt er über Tizen als Betriebssystem und bietet dir Zugang zu beliebten Streaming-Services. Auch Samsungs eigene TV-App Samsung TV Plus zählt dazu, bei der du viele Serien und Filme ohne zusätzliche Kosten ansehen kannst. Dank neuster Entwicklung kannst du auch auf die Xbox Gaming-App zurückgreifen. Dank einer Bildaktualisierungsrate von 120 Hz ist dieser Fernseher auch ideal für Videospiele geeignet. Erhältlich ist das Modell zurzeit zu einem reduzierten Preis von 1.350 Euro.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 24,91 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 35,59 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 49,06 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 70,08 Euro

SAMSUNG GQ50QN90B Neo QLED TV
SAMSUNG GQ50QN90B Neo QLED TV

SAMSUNG GQ75QN85B Neo QLED TV

Diesen Neo QLED-TV mit einer Bildschirmdiagonale von 75 Zoll kannst du für knapp 2.600 Euro kaufen. Seine Energieeffizienzklasse von E (SDR) kann sich für einen Premiumfernseher sehen lassen. Im hohen Dynamikumfang wird das Modell jedoch ebenso mit G eingestuft wie viele hochwertige Fernsehmodelle. Sein Energieverbrauch von 103 Watt (SDR) beziehungsweise 153 Watt (HDR) bietet eine deutlich bessere Verbrauchsbilanz als andere TV-Modelle mit dieser Bildschirmdiagonale. Dank Samsungs Betriebssystem Tizen hast du Zugriff auf diverse Streaming-Anbieter und Samsungs eigene TV-App. Seine Bildaktualisierungsrate von 120 Hz eignet sich nicht nur für Filme und Serien, sondern ebenso für Videospiele.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 39,48 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 56,39 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 58,64 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 83,77 Euro

SAMSUNG GQ75QN85B Neo QLED TV
SAMSUNG GQ75QN85B Neo QLED TV

SAMSUNG GQ75Q60BAU QLED TV 

Bei diesem 75-Zoll-QLED-TV wird Ihnen eine Energieeffizienzklasse vom E (SDR) beziehungsweise G (HDR) geboten. Der Stromverbrauch im Standard-Umfang beläuft sich auf rund 115 Watt, während der hohe Dynamikumfang rund 201 Watt verbraucht. Angesichts der großen Bildschirmdiagonale von 75 Zoll ist dieser Verbrauch kein Wunder und ist im Verhältnis besser als bei einigen Konkurrenzprodukten. Wenn du unbedingt einen 4K-Fernseher in einer großen Bildschirmdiagonale möchtest, könnte er der geeignete Fernseher für dich sein. Dank Samsungs hausinternem Betriebssystem Tizen hast du Zugriff auf diverse Streaming-Dienste, sowie Samsungs Gratis-App Samsung TV Plus, mit der du viele Inhalte kostenlos mit deinem Fernseher ansehen kannst. Dank der Bildaktualisierungsrate von 60 Hz eignet sich das Modell hervorragend für Filme und Serien, jedoch weniger für Videospiele. Erhältlich ist das Modell für rund 1.600 Euro.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 44,07 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 62,96 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 77,03 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 110,05 Euro

SAMSUNG GQ75Q60BAU QLED TV
SAMSUNG GQ75Q60BAU QLED TV

Samsung QLED 4K Q70A

Diesen 4K-Fernseher mit Energieeffizienzklasse F kannst du für knapp 850 Euro kaufen. Seine Leistungsaufnahme liegt bei 77 Watt im Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie 150 Watt bei hohem Dynamikumfang. Dieser Verbrauch kann sich für eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll sehen lassen. Dank HDR10+ erhältst du dynamisch angepasste HDR-Inhalte auf deinem Fernseher. Dabei werden nicht nur das Bild, sondern auch der Sound über die Adaptive Picture Technologie an deine Umgebung angepasst. OTS Lite sorgt dabei für Sound, der Bewegungen in dargestellten Szenen zu folgen scheint. Samsungs eigenes Betriebssystem liefert dir dabei Zugang zu den bekanntesten Streaming-Apps. In Kombination mit einer Q-Symphony-Soundbar kann der Fernseher die Soundwiedergabe noch besser auf die Raumumgebung abstimmen. Ein nettes Premiumfeature stellt vor allem der aktive Sprachverstärker dar, der Störgeräusche selbstständig erkannt und Dialoge in Filmen lauter wiedergibt.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 29,51 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 42,16 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 57,49 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 82,12 Euro

Samsung QLED 4K Q70A
Samsung QLED 4K Q70A

Nokia Smart TV – 5800D 58

Dieser stromsparende 4K-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 58 Zoll hat sich Energieeffizienzklasse E gesichert. Für einen Preis von knapp 650 Euro gelangt er in dein Wohnzimmer. Seine Leistungsaufnahme liegt bei 70 Watt egal, ob du Inhalte im Standard-Dynamikumfang (SDR) oder hohem Dynamikumfang (HDR) wiedergibst. Damit bietet er dir eine vernünftige Bildschirmdiagonale zu einem überschaubaren Stromverbrauch. Da Android TV als Betriebssystem installiert ist, können alle gängigen Streaming-Anbieter genutzt werden. Dolby Atmos bietet das Modell im Gegensatz zu anderen QLED-TVs nicht. Stattdessen hat man es mit Unterstützung für Dolby Digital 5.1 ausgestattet.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 26,83 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 38,33 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 26,83 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 38,33 Euro

Nokia Smart TV - 5800D 58
Nokia Smart TV – 5800D 58

Stromsparende LED/LCD-TVs

Unter den besonders stromsparenden LED/LCD-TVs finden sich auch Modelle, die sich eine Energieeffizienzklasse von E sichern konnten. Wer hier bereit ist auf einige Premiumfeatures von Fernsehern zu verzichten, kann ein energieeffizientes Gerät für das eigene Wohnzimmer finden.

TCL P615 Serie – 55P615

Diesen Fernseher mit Energieeffizienzklasse E kannst du für knapp 450 Euro kaufen. Sein Energieverbrauch liegt bei 59 Watt im Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie 93 Watt im hohen Dynamikumfang (HDR). Auf einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll wird dir hier eine 4K-Auflösung geboten. Dank dem Android TV-Betriebssystem hast du Zugang zu bekannten Streaming-Services und kannst weitere Apps auf dem Fernseher installieren.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 22,62 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 32,30 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 35,64 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 50,91 Euro

TCL P615 Serie - 55P615
TCL P615 Serie – 55P615

TCL 55P721 LED-Fernseher

Für unter 500 Euro kannst du diesen Fernseher mit Energieeffizienzklasse F kaufen. Seine Leistungsaufnahme liegt bei 60 Watt (SDR) beziehungsweise 103 Watt (HDR). Dadurch ist sein Energiebedarf geringer als bei vielen Smart TVs mit größeren Bildschirmdiagonalen. Dennoch musst du mit dem Modell weder auf HDR-Funktionen noch eine 4K-Auflösung auf dem 55-Zoll-Display verzichten. Dabei ist der Fernseher nicht nur für Filmliebhaber, sondern auch für Gamer interessant. Das TV-Modell verfügt nämlich sowohl über HDMI 2.1-Anschlüsse als auch über eine automatische niedrige Latenz bei Videospielen (ALLM). Android 11 als Betriebssystem bietet zudem Zugang zu bekannten Streaming-Apps. Sprachsteuerung wird dank der Unterstützung für Alexa sowie den Google Assistant ebenso möglich.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 23,00 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 32,85 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 39,48 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 56,39 Euro

MEDION X15509

Diesen stromsparenden 4K-Fernseher mit Energieeffizienzklasse F kannst du für unter 550 Euro kaufen. Seine Leistungsaufnahme liegt bei 77 Watt im Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie 123 Watt bei hohem Dynamikumfang (HDR). Dazu bietet das Modell WLAN, Bluetooth sowie Zugang zu bekannten Streaming-Apps. Mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll bietet der Fernseher noch immer genügend Leinwand für einen angenehmen Filmabend. Er bietet jedoch keinerlei Zugang zu Sprachassistenten.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 29,51 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 42,16 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 47,14 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 67,34 Euro

MEDION X15509
MEDION X15509

Stromsparende OLED-TVs

Obwohl alle hier vorgestellten OLED-TVs sich in der Energieeffizienzklasse „G“ einordnen, gibt es in ihrem einzelnen Verbrauch große Unterschiede. Verbrauchswerte von über 500 Watt, wie sie von OLED-Modellen mit großen Bildschirmdiagonalen erreicht werden, finden sich hier nicht. Wer bereit ist sich mit einem kleineren Bildschirm anzufreunden, kann daher immer noch vom großen Kontrastverhältnis profitieren.

Hisense 55A81G OLED – Stromsparender Smart TV

Diesen 55 Zoll großen OLED-TV kannst du für rund 1.200 Euro kaufen. Er verfügt über einen Verbrauch von 100 Watt bei Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie 90 Watt bei hohem Dynamikumfang (HDR). Dadurch kannst du das hohe Kontrastverhältnis genießen, ohne mit einem riesigen Stromverbrauch konfrontiert zu werden. Dank 4K-Auflösung und Dolby Vision liefert dir der TV vernünftige Bildergebnisse. Da das Modell mit Dolby Atmos kompatibel ist, kannst du auch eine passende Soundanlage anschließen. Freunde von Sprachassistenten können auf Alexa sowie den Google Assistant zur Bedienung des TVs zurückgreifen. Mit dem Betriebssystems VIDAA U5 hast du Zugang zu den gängigen Streaming-Apps. Der integrierte Blaulichtfilter des Modells soll zudem verhindern, dass Einschlafschwierigkeiten nach abendlichem Fernsehen entstehen. Der integrierte Game-Mode des TVs ist für Gamer vorrangig dank der geringen Latenz (ALLM) interessant.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 38,32 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 54,75 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 34,49 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 49,28 Euro

LG OLED65B19LA

Dieser OLED-TV kann dir für rund 1.700 Euro gehören. Seine Leistungsaufnahme liegt bei 122 Watt im Standard-Dynamikumfang (SDR) sowie 235 Watt bei hohem Dynamikumfang (HDR). Das liegt unter anderem an der größeren Bildschirmdiagonale von 65 Zoll, die energiehungriger ausfällt. Dank Dolby Vision IQ erhältst du hier nicht nur HDR-Inhalte, sondern diese passen sich durch einen Umgebungslichtsensor automatisch an veränderte Bedingungen an. Durch Dolby Atmos kommen auch Audiowünsche nicht zu kurz. Da das TV-Modell Bluetooth unterstützt, können bequem zusätzliche Bluetooth-fähige Lautsprecher verbunden werden. Aufgrund seiner Bildaktualisierungsrate von 120 Hz kannst du diesen OLED-TV auch für Gaming verwenden. Sein webOS 6.0 Betriebssystem bietet dir Zugang zu bekannten Streaming-Anbietern. Dazu ist das Modell mit verbreiteten Sprachassistenten (Alexa, Google Assistant, Apple AirPlay2) kompatibel.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 46,76 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 66,80 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 90,06 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 128,66 Euro

LG OLED-Fernseher 55B19LA/65B19LA
LG OLED-Fernseher 55B19LA/65B19LA

LG OLED65G19LA

Diesen stromsparenden OLED-TV kannst du für etwa 2.000 Euro erwerben. Sein Verbrauch liegt bei 128 Watt (SDR) beziehungsweise 226 Watt (HDR). Damit verbraucht das Gerät mehr Strom als andere Fernsehmodelle, jedoch weniger als so manch anderer OLED-TV. Wer also auf die gute Bildqualität mit starkem Kontrast nicht verzichten will, findet in diesem Modell einen geeigneten Kompromiss. Mit seiner Bildaktualisierungsrate von 120 Hz bietet sich das Modell sowohl für Filmliebhaber als auch Gamer an. Dolby Vision IQ sorgt für automatisch angepasste Bilder, während Dolby Atmos den zugehörigen Ton liefert. Bekannte Streaming-Services können mit dem webOS 6.0 Betriebssystem genutzt werden. Wer gern auf Sprachassistenten zurückgreift, findet hier Integration für Alexa, den Google Assistant sowie Apple Airplay 2.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 49,05 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 70,08 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 86,61 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 123,74 Euro

LG OLED65G19LA
LG OLED65G19LA

Klein, aber fein: Kleine Bildschirmdiagonale als Kostenbremse

Wer nicht auf die Fernsehunterhaltung verzichten, aber möglichst viele Energiekosten einsparen möchte, kann auf diese stromsparenden TV-Modelle ausweichen. Ihre Bildschirmdiagonalen sind kleiner oder gleich 50 Zoll, ihre Verbrauchswerte liegen jedoch erheblich unter der Konkurrenz. Sie verfügen dennoch über wichtige Smart-TV-Funktionen und eignen sich wahlweise auch als Zweitgerät oder günstiges Kindermodell. Der Vorteil dieser Modelle liegt in ihrem erheblich geringeren Stromverbrauch. Einige Abstriche im Leistungsumfang musst du jedoch neben der kleineren Bildschirmdiagonale riskieren.

XORO HTL 2477 SMART TV LED TV – günstigster Mini-TV in Betrieb

Dieser Smart TV verfügt lediglich über eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll, sodass der Energiebedarf des gesamten Geräts geringer ausfällt. So wird das Modell zwar ebenso in die Energieeffizienzklasse F eingeordnet, allerdings liegt sein Stromverbrauch dank des kleinen Bildschirms lediglich bei 22 Watt. Dadurch eignet es sich als kostengünstiges Zweitgerät, wenn du nicht auf dein Fernsehprogramm verzichten, aber ordentlich Strom einsparen willst. Dank des smarten Betriebssystems kannst du dennoch auf Streaming-Inhalte zugreifen. Allerdings unterstützt das Modell keinerlei HDR-Inhalte sowie keine 4K-Auflösung. Dafür musst du lediglich 200 Euro in die Anschaffung des Geräts investieren.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 8,43 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 12,05 Euro

XORO HTL 2477 SMART TV LED TV
XORO HTL 2477 SMART TV LED TV

GRUNDIG 50GUB7240 Smart TV

Diesen stromsparenden Smart TV mit einer Bildschirmdiagonale von 50 Zoll kannst du dir für rund 400 Euro sichern. Er wartet mit einer Energieeffizienzklasse von E (SDR) sowie G (HDR) auf. Dabei liegt sein Verbrauch bei rund 54,1 Watt (SDR) sowie 74,1 Watt (HDR). Dank Android TV als Betriebssystem hast du eine großzügige Auswahl an Streaming-Apps und weiteren Apps, die du auf deinem Fernseher installieren kannst. Dieser Fernseher bietet dir neben einer 4K-Auflösung Unterstützung für HDR10+, sodass du Filme und Serien auf Wunsch auch im dynamischen Bildformat genießen kannst.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 20,73 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 29,62 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 28,39 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 40,57 Euro

GRUNDIG 50GUB7240 stromsparender Smart TV
GRUNDIG 50GUB7240 stromsparender Smart TV

SMART TECH VIDAA Smart TV 50UV10V1 LED TV

Dieser stromsparende 50-Zoll Smart-TV wartet mit einer Energieeffizienzklasse von E sowie einem Verbrauch von 53 Watt im Standard-Dynamikumfang auf. Im hohen Dynamikumfang steigt dieser Wert lediglich auf 54 Watt an, sodass die Erhöhung im Stromverbrauch kaum ins Gewicht fällt. Wichtige Streaming-Apps stehen dir auf dem VIDAA U Betriebssysteme zur Verfügung. So kannst du sowohl Inhalte von Netflix, YouTube, Prime Video als auch diverse Musik-Streaming-Anbieter zugreifen. Dazu ist das TV-Modell mit dem Google Sprachassistenten kompatibel. Für Filme und Serien genügt die Bildaktualisierungsrate von 60 Hz hier völlig, Gamer werden sich mit dem Modell jedoch nicht anfreunden können. Dabei kostet dich das Modell auch in der Anschaffung gerade mal 350 Euro.

SDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 20,32 Euro
SDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 29,02 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,35 Euro pro kWh: 20,70 Euro
HDR – jährliche Stromkosten bei 0,50 Euro pro kWh: 29,57 Euro

SMART TECH VIDAA Smart TV 50UV10V1 LED TV
SMART TECH VIDAA Smart TV 50UV10V1 LED TV

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • SAMSUNG GQ50QN90B Neo QLED TV: Samsung
  • SAMSUNG GQ75QN85B Neo QLED TV: Samsung
  • SAMSUNG GQ75Q60BAU QLED TV: Samsung
  • Samsung-QLED-4K-Q70A: Samsung
  • Nokia-Smart-TV—5800D-58: Nokia
  • TCL-P615-Serie—55P615: TCL
  • MEDION-X15509: MEDION
  • LG OLED-Fernseher 55B19LA: LG
  • LG OLED65G19LA: LG
  • XORO HTL 2477 SMART TV LED TV: Xoro
  • GRUNDIG 50GUB7240 Smart TV: Grundig
  • SMART TECH VIDAA Smart TV 50UV10V1 LED TV: Smart Tech
  • Stromsparende Smart TVs: Hisense

Jetzt weiterlesen

Netto: 4K-UHD-Fernseher zum Spitzenpreis im Angebot
Ab sofort kannst du bei Netto einen 4K-UHD-Fernseher zum Top-Preis kaufen. Ausgestattet mit einem 55 Zoll großen Panel richtet er sich an Menschen, die einen erschwinglichen Fernseher suchen, der keine zu üppigen Ausmaße hat.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Nutzerbild Heinz Multhaup

    Viel zu teuer.

    Antwort
    • Nutzerbild Peter Wiese

      Du auch

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein