Soundbars unter 500 Euro: Diese Modelle werten das Wohnzimmer auf

12 Minuten
Guter Sound lässt sich mit einer Soundbar unter 500 Euro in jedem Fall beschaffen. Welche der Soundbars sich aber am besten dafür eignen, um das Wohnzimmer für den nächsten Filmabend aufzurüsten, verraten wir dir hier.
Soundbars unter 500 Euro
Soundbars unter 500 EuroBildquelle: Photo by Jonas Leupe on Unsplash

Der Markt hält eine ganze Auswahl an Soundbars unter 500 Euro bereit, deren Leistung sich sehen und hören lassen kann. Wer sein Wohnzimmer für den nächsten Filmabend aufrüsten will, aber weder den Raum noch die finanziellen Mittel für eine Surround Sound-Anlage besitzt, kann mit dieser Auswahl an Modellen nichts falsch machen. Dennoch zeigen sich auch hier unterschiedliche Stärken und Schwächen in den einzelnen Geräten.

Was sollte eine neue Soundbar mit sich bringen?

Grundsätzlich gilt: Hört sich der Ton mit der Soundbar nicht besser an als vom Fernseher allein, kann sich die Investition kaum lohnen. Es ist jedoch schwierig den Sound eines Geräts online zu beurteilen. So muss man sich entweder darauf verlassen, wie andere die einzelnen Exemplare beurteilen oder den Weg ins Ladengeschäft gehen, um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Da in Läden jedoch häufig andere Begebenheiten und Anordnungen herrschen als im eigenen Wohnzimmer, kann das Ergebnis in den eigenen vier Wänden abweichen. Soundbars unter 500 Euro berücksichtigen jedoch die unterschiedlichen Begebenheiten. Viele davon sind mit automatischen Soundanpassungen ausgestattet, die dafür sorgen, dass der Klang sich den Bedingungen vor Ort besser anpassen kann.

In diesem Preissegment lassen sich sowohl neue Soundbars finden, die 4 oder 5 Kanäle mit sich bringen als auch vernünftige Subwoofer besitzen. Sowohl integrierte als auch kabellose separate Subwoofer sind hier vorhanden. Wer an Multiroom-System interessiert ist, findet hier einzelne Exemplare, die sich für solche Integrationen eignen. Sowohl Bluetooth- als auch WLAN-fähige Soundbars können für unter 500 Euro gekauft werden.

Somit steht also weder dem Musik-Streaming vom Smartphone mit Apps wie Spotify, Deezer oder Amazon Music etwas im Wege noch der Integration von Soundbars in größere Soundsysteme. Viele der Modelle in diesem Preissegment lassen sich zudem um weitere Lautsprecher erweitern, sodass die Möglichkeit besteht mithilfe der Soundbar und zusätzlichen Lautsprechern ein vollständiges Surround Soundsystem zu erstellen.  Auch auf Extras müssen Nutzer nicht verzichten. Soundbars unter 500 Euro bieten viele zusätzliche Features wie klarere Stimmwiedergabe oder automatische Anpassungen bei der Soundwiedergabe zu Spielfilmszenen.

Mit welchen Abstrichen muss man bei Soundbars unter 500 Euro rechnen?

Soundbars unter 500 Euro bieten bereits raumfüllende Soundwiedergabe, automatische Anpassungen der Wiedergabe und Aufstockungs- beziehungsweise Integrationsmöglichkeiten. Dennoch kann die Leistung einer Soundbar allein nicht die Leistung einer vollständigen Surround Sound-Anlage bringen. Wem die originalgetreue Wiedergabe von Musik im eigenen Wohnzimmer besonders wichtig ist, wird auch mit einer Soundbar unter 500 Euro nicht vollständig glücklich werden. Für die meisten heimischen Wohnräume bieten diese Geräte jedoch eine so hohe Soundqualität an, dass von der Fernsehshow zum nächsten Filmabend wenig Wünsche offen bleiben. Wer mit der Möglichkeit liebäugelt, sein Wohnzimmer mit einer vollständigen Anlage auszurüsten, kann schlicht beim Kauf ein Modell wählen, das mit weiteren Lautsprechern zu einer Anlage werden kann.

Soundbars unter 500 Euro – diese Modelle lohnen sich

Soundbars im Preisrahmen bis zu 500 Euro können deinen Heimkino-Sound ordentlich aufwerten. Sowohl Technologien wie Dolby Atmos als auch virtuellen Raumklang mit kraftvollen Subwoofern findest du in dieser Preisklasse. Wenn du zu einem Premium-TV-Modell den bestmöglichen Sound suchst und nicht auf zahlreiche Einzelkomponenten setzen möchtest, bist du mit diesen Soundbars gut bedient.

Die besten Soundbars unter 500 Euro im Überblick:

  • Samsung HW-Q810B
  • LG DSPD7Y
  • JBL Bar 5.1 Surround – Sound Bar
  • Samsung HW-Q710B
  • Denon Home Sound Bar 550
  • Samsung Soundbar HW-Q600A
  • Sonos Beam (Gen 2)
  • Samsung Soundbar HW-Q60T
  • Bose Smart Soundbar 300
  • Panasonic SC-HTB600EGK
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Heise ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Samsung HW-Q810B

Diese kraftvolle Soundbar kannst du dir für knapp unter 500 Euro sichern. Sie bietet dir einen kräftigen 5.1.2-Kanal-Surround-Sound, den ein separater Subwoofer unterstützt. Dank zahlreicher unterstützter Formate, zu denen auch die beliebten Raumklangformate wie Dolby Atmos und DTS:X. Damit der Klang in jedem Raum gut zur Geltung kommt, verfügt sie über das SpaceFit Sound 2, mit dessen Hilfe sie automatisch die Umgebung täglich scannt. Dadurch werden auch Änderungen im Raum stets berücksichtigt, sodass es zu keinen Einbußen in der Soundqualität kommt. Die Soundbar ist sowohl mit Alexa als auch Apple AirPlay kompatibel.

Samsung HW-Q810B Soundbar mit Subwoofer
Samsung HW-Q810B Soundbar mit Subwoofer

Da sie ebenso Bluetooth-Übertragungen unterstützt, kannst du bequem deine Lieblingsmusik direkt auf das Gerät streamen. Dafür kannst du auf die Technologie Tap Sound zurückgreifen, mit der du dein Smartphone lediglich an die Soundbar halten musst, um Songs oder Hörbücher direkt darauf wiederzugeben. Für eine bessere Wiedergabe jedes individuellen Inhaltes analysiert die Soundbar automatisch die ausgegebenen Töne für dich. So kann sie zwischen Filmen, Musik und vielen weiteren Inhalten unterscheiden und die Wiedergabe individuell an den Inhalt anpassen.

LG DSPD7Y

Bei diesem Soundbar-Modell unter 500 Euro wird dir Unterstützung für High-Res-Audio bis zu 24 Bit / 96 kHz geboten. Sie verfügt über 3.1.2-Soundkanäle und ist dabei mit modernen Surround-Sound-Formaten wie Dolby Atmos und DTS:X kompatibel. Sie verfügt sowohl über HDMI 2.1-Anschlüsse sowie einen optischen Anschluss und Bluetooth-Unterstützung, sodass sie auf viele Arten mit einem TV-Gerät verbunden werden kann. Dank der Datenübertragung mit Bluetooth kannst du auch problemlos die Musik deiner liebsten Streaming-Dienste direkt über die Soundbar abspielen. Da das Modell auch mit optionalen kabellosen Rücklautsprechern kompatibel ist, kannst du auf Wunsch deinen Raumklang mit weiteren Kanälen aufwerten. Zusätzlich verfügt sie über unterschiedliche Soundmodi, die den wiedergegebenen Ton ideal auf die gewünschten Zwecke abstimmen. Durch die TV Sound Share-Technologie kann die Soundbar sich gemeinsam mit den TV-Lautsprechern zu einem Audiosystem verbunden.

LG DSPD7Y
LG DSPD7Y

JBL Bar 5.1 Surround – Sound Bar 

Diese 5.1 Surround-Soundbar kannst du dir für unter 500 Euro sichern. Sie unterstützt Musik-Streaming über die Chromecast-Technologie, Bluetooth sowie Airplay 2 und verfügt über WLAN-Unterstützung. Der zusätzliche 10-Zoll-Subwoofer sorgt für den gewünschten Bass. Dank der integrierten MultiBeam-Technologie kann die Soundbar einen Raumklang erzeugen, obwohl sie über einen festen Standort verfügt. Trotz ihrer Unterstützung für Surround-Sound ist sie nicht mit Dolby Atmos kompatibel. Dafür kannst du jedoch Alexa Multi-Room Music über die Soundbar nutzen.

JBL Bar 5.1 Surround-Soundbar
JBL Bar 5.1 Surround-Soundbar

Samsung HW-Q710B

Für unter 500 Euro kannst du dir mit dieser Soundbar eine Ton-Bereicherung für deinen TV sichern. Sie liefert dir 3.1.2-Soundkanäle mit separatem Subwoofer und Surround-Sound-Formaten wie Dolby Atmos und DTS:X für einen umfangreichen Raumklang. Dabei besitzt sie 9 integrierte Lautsprecher, die die Klänge im Inneren erzeugen. Sie verfügt über die Space Fit Sound-Technologie, mit der die Soundbar das Zimmer individuell auswertet, um die Tonausgabe passend abzustimmen. Passend dazu sorgt die Adaptive Sound Technologie für eine angepasste Wiedergabe zu verschiedenen Inhalten, um den Klang zu optimieren. Sie unterstützt sowohl AirPlay als auch Bluetooth zur Musikübertragung, sodass du deine Lieblingssongs direkt zur Soundbar streamen kannst. Bei der Nutzung mit kompatiblen Fernsehern kann sie sich dank der Q Symphony-Technologie ideal mit dem Fernseher abstimmen.

Samsung HW-Q710B
Samsung HW-Q710B

Denon Home Sound Bar 550

Diese Soundbar mit 5.1-Soundkanälen ist zurzeit ebenfalls unter 500 Euro erhältlich. Sie wurde mit dem Gedanken konstruiert, Dolby Vision-Inhalte auf Fernsehern mit dem passenden Ton zu begleiten, weshalb sie sowohl Dolby Atmos als auch DTS:X unterstützt. Auf Wunsch lässt sich die Soundbar um einen kabellosen Subwoofer sowie kabellose Surround-Lautsprecher ergänzen, sodass du ein vollständiges Surround-Soundsystem aufbauen kannst. Dank eingebauter Mikrofone und Alexa-Integration kannst du dein Smart Home direkt über die Soundbar steuern. Da das Modell sowohl WLAN als auch Bluetooth bietet, ist Musik-Streaming ebenso unkompliziert möglich. Möchtest du Multiroom-Funktionen nutzen, ist das dank HEOS Built-in mit dieser Soundbar umsetzbar. Du benötigst dafür jedoch weitere Geräte, die ebenso über eine HEOS-Integration verfügen müssen.   

Denon Home Sound Bar 550
Denon Home Sound Bar 550

Samsung Soundbar HW-Q600A

Diese Dolby Atmos-fähige Soundbar kannst du für knapp 350 Euro erwerben. Sie bietet dir ein 3.1.2-Kanal-System mit 8 integrierten Lautsprechern sowie einem externen 6,5 Zoll großem Subwoofer. Dank Dolby Atmos- und DTS: X-Unterstützung ist sie zur Wiedergabe von Audioinhalten in hochwertigen Surround-Sound-Formaten geeignet. Ähnlich wie andere Soundbars des Herstellers verfügt auch sie über Q Symphony, einer Soundtechnik, mit der sich TV– und Soundbar-Lautsprecher hervorragend abstimmen können, um einen umfassenderen Raumklang zu erzeugen. Ebenso gut lassen sie sich dank der Adaptive Sound-Funktion mit passenden TVs kombinieren. Adaptive Sound ermöglicht Soundbar und Fernseher automatisch, die Lautstärke der wiedergegebenen Inhalte an die Umgebungslautstärke anzupassen. Wird es in deiner Umgebung also lauter, werden Stimmen hervorgehoben, damit du Dialoge verstehen kannst. Damit beim Gaming auch für eine passende Geräuschkulisse gesorgt wird, besitzt sie einen Game-Mode Pro für dynamischen 3D-Gaming Sound.

Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A
Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A

Sonos Beam (Gen 2)

Sonos Beam der zweiten Generation hat einiges zu bieten. So ist die Soundbar nicht nur Multiroom-fähig, sondern verfügt zudem über Unterstützung für Dolby Atmos und 3D Surround Sound Effekte. Selbst wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, lassen sich über WLAN noch immer Musik, Podcast, Hörbücher oder Radio auf der Anlage streamen. Auf Wunsch lässt sich das Gerät sowohl durch die Sonos-App, die TV-Fernbedienung oder durch die Stimme steuern. Sonos Beam der zweiten Generation ist mit Apple Airplay 2 kompatibel. Die Soundbar sorgt für kristallklare Dialoge in Filmen und Fernsehen, da sie über eine integrierte Sprachverbesserung verfügt.

Sonos Beam Soundbar
Die Sonos Beam Soundbar.

Diese lässt sich in der Sonos App aktivieren, um Dialoge zu optimieren. Insbesondere in Szenen, in denen geflüstert wird oder laute Nebengeräusche zu hören sind, macht das einen hörbaren Unterschied. Um die 3D-Effekte mit Dolby Atmos zu genießen, benötigt man jedoch einen Dolby Atmos-fähigen Fernseher, der Atmos-kodierte Inhalte unterstützt. Auf Wunsch kann man das Modell ebenso per Wandmontage befestigen. Erhältlich ist es ab einem Preis von circa 499 Euro.

Samsung Soundbar HW-Q60T

Diese 5.1 Soundbar aus dem Hause Samsung kann für rund 350 Euro erworben werden. Sie wartet nicht nur mit Bluetooth-Unterstützung für vielfältiges Musik-Streaming auf, sondern liefert ebenso einen ausgeglichenen Surround-Sound für raumfüllende Klänge. Dabei vereint die Soundbar Technologien wie DTS Virtual:X sowie Acoustic Beam, um mehrere Kanäle abzubilden. Nutzer dürfen sich über dreidimensionalen Klang freuen, der das Wohnzimmer passend zum nächsten Spielfilm füllt. Samsungs Acoustic Beam-Technologie sorgt dabei dafür, dass Zuhörer den Ton genau dort wahrnehmen, wo er passend zur Filmhandlung hörbar sein soll. Wie man es von einer heutigen teureren Soundbar erwartet, verfügt auch dieses Modell über automatische Soundanpassungen. Die Soundbar analysiert Tonspuren automatisch und optimiert so die Wiedergabe für jede einzelne Szene. Bei Dialogen oder Fernsehshows werden Stimmen gezielt hervorgehoben, damit man sie klarer verstehen kann.

Samsung Soundbar HW-Q60T
Samsung Soundbar HW-Q60T

Bose Smart Soundbar 300 – Soundbar unter 500 Euro mit Bluetooth und WLAN

Diese Bose Soundbar kannst du für knapp 360 Euro kaufen. Sie bietet ein hohes Maß an Konnektivität, da sie sowohl WLAN- als auch Bluetooth-fähig ist, Apple Airplay 2 als auch Alexa unterstützt. Sprachsteuerung ist also ebenso möglich, wie die Bedienung des Geräts über die Fernbedienung. Dank Bose Voice4Video-Technologie lässt sich ergänzend zu Alexa-Funktionen diese smarte Soundbar, TV-Geräte sowie Kabel/Satellitenreceiver mit einem Sprachbefehl bedienen. Wer die eigene Sound-Anlage weiter aufrüsten möchte, findet im Bose-Sortiment einige zusätzliche Bass-Module sowie Surround Speaker, die sich mit der Soundbar kombinieren lassen. Darunter zählen zum Beispiel Bose Surround Speaker 700. Durch das schlanke Design, mit nur 5 cm Höhe, kann man sie unauffällig unter dem Fernseher aufstellen. Alternativ kann sie ebenso mit Wandmontage befestigt werden.

Bose Smart Soundbar 300
Bose Smart Soundbar 300

Panasonic SC-HTB600EGK

Diese Soundbar mit 2.1-Soundkanälen ist für knapp 400 Euro verfügbar. Sie wird mit einem kabellosen, separaten Subwoofer geliefert. Hochwertige Surround-Soundformate wie Dolby Atmos und DTS:X sind mit dieser Soundbar kompatibel. Eine Verbindung zum TV kann sowohl über Bluetooth als auch einen HDMI-Anschluss und einen optischen Eingang hergestellt werden. Durch die drahtlosen Übertragungsmöglichkeiten kannst du Musik von deinem Smartphone aus direkt auf die Soundbar streamen.

Panasonic SC-HTB600EGK
Panasonic SC-HTB600EGK

Sony HT-S40R – 5.1.-Kanal-Soundbar

Diese Soundbar kostet dich rund 350 Euro und bietet dir 5.1-Soundkanäle. Sie wird inklusive eines kabellosen Subwoofers sowie zwei Rear-Lautsprechern geliefert, sodass du dein Surround-Sound-System bequem in deinem Wohnzimmer einrichten kannst. Sie unterstützt Dolby Digital als Soundformat, nicht jedoch Dolby Atmos. Da das Bundle jedoch von vorneherein über mehrere separaten Lautsprecher verfügt, kann sie dennoch Raumklang liefern. Dazu besitzt sie eine integrierte Bluetooth-Unterstützung, mit der du gezielt Musik streamen kannst. Sie ist in einem klassischen, schwarzen Design verfügbar.

Sony HT-S40R - 5.1.-Kanal-Soundbar
Sony HT-S40R – 5.1.-Kanal-Soundbar

Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A/ZG

Für diese Soundbar musst du knapp 300 Euro investieren. Sie bietet dir 3.1.2-Soundkanäle mit insgesamt 8 integrierten Lautsprechern sowie einem externen Subwoofer. Dank Dolby Atmos- und DTS:X-Unterstützung kannst du mit ihr den Raumklang in dein Wohnzimmer bringen. Da das Modell zudem mit Q-Symphony ausgestattet ist, kann es sich mit Fernsehern, die über die Technologie verfügen, besonders gut abstimmen. Zusätzlich verfügt diese Soundbar über einen dynamischen 3D-Gaming-Sound-Modus, den man speziell an Videospiele angepasst hat.

Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A/ZG
Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A/ZG

LG SPD7Y Soundbar TV 380W 3.1.2

Die LG SPD7Y Soundbar TV 380W 3.1.2 kannst du ab knapp 400 Euro kaufen. Mit ihren 3.1.2 Kanälen füllt sie den Raum mit Surround Sound, der den nächsten Filmeabend passend ergänzt. Der kabellose Subwoofer sorgt dafür, dass man auch den Bass keineswegs vermissen muss. Auf Wunsch kann das System auf ein vollständiges 5.1.2-Surround-Soundsystem aufgerüstet werden.

LG SPD7Y Soundbar
LG SPD7Y Soundbar

Dazu bietet das Modell diverse Soundmodi, die das Beste aus dem wiedergegebenen Ton herausholen sollen. Der intelligente Prozessor innerhalb der Soundbar optimiert den ausgegebenen Klang passend zum Inhalt. Da das Gerät sowohl mit Dolby Atmos als auch DTS:X kompatibel ist, kann es in Kombination mit passenden Fernsehgeräten hochwertigen Surround Sound liefern. Zudem kann sich die Soundbar mit hochauflösender Audiowiedergabe rühmen. Denn sie wartet mit einer 96 kHz Abtastrate sowie einer Bit Tiefe von 24 auf. Damit übertrifft die Audioqualität die Wiedergabequalität von CDs.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Panschoxify

    Hallo und danke fuer die Auswahl.
    In Betracht zu ziehen waere auch eine Nubert AS-225.

    Ich habe so unfassbar viele Soundbars bisher ausprobiert und musste feststellen, dass es wie der Name schon sagt, eine duenne Bar ist. Die Nubert jedoch ist eine Box, die diese in den Schatten stellt.

    Beste Grueße
    Panschoxify 🙂

    Antwort
  2. Reinhard Schäfer

    Ich besitze die LG DSPD7Y und kann sie nicht uneingeschränkt empfehlen. Trotz Aufrüstung mit den Zusatzboxen für die hinteren Kanäle (ohne bringt sie nichts) ist der Surround-Sound für die oberen Kanäle bei Atmos/ DTS:X eher marginal, da sie nicht schräg nach oben abstrahlen sondern gerade. Da wird dann der Höhenklang zurück zur Soundbar und nur wenig zum Hörer geworfen. Der Klang im Musikmodus ist unterirdisch und lässt nicht mal annähernd an Hifi-Qualität denken. Trotzdem ist sie als Soundbar noch empfehlenswert, wenn man sich auf den Surroundton beschränkt. Mir persönlich fehlen vor allem die Höhen, selbst in Volleinstellung klingen sie eher dumpf. Und mit den Zusatzboxen ist das Paket auch nicht preiswert. Wer gerne mal Musik über eine Sopundbar hören will und den Surroundton nicht ganz so wichtig findet, der ist mit der Grundig DSB 1000, die ich an einem anderen TV-Gerät angeschlossen habe, besser bedient. Dolby Atmos bringt sie auch mit, kann aber mit deutlich besser klingenden Lautsprechern punkten, die nicht nur viel mehr Höhen, sondern insgesamt einen kräftigeren, voluminöseren Klang – auch bei Filmen – mitbringen. Noch dazu ist diese Soundbar viel günstiger, es lassen sich aber keine Zusatzboxen für den hinteren Bereich einbinden. Mittlerweile kostet sie zwischen 130 und 180 €, ich habe noch 220 € bezahlt. Im Vergleich ist zwar der Surroundklang eingeschränkter, aber das Gesamtbild des Klanges trotz des niedrigen Preises m.M. nach angenehmer. Wo LG sein Geld, dass es für die Soundbar verlangt, investiert ist mir nicht nachvollziehbar – da wäre deutlich mehr zu erwarten gewesen.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein